logo-dav-116x55px

Bergwetter - Aosta, Walliser Alpen, Tessin

Aosta, Walliser Alpen, Tessin

Der DAV appelliert: Beim Bergsport diese wichtigen Regeln einhalten.

Bergwetter Aosta,Walliser Alpen,Tessin am Mittwoch, 27.05.2020

Am Walliser Hauptkamm und nördlich davon startet der Tag nach einer klaren Nacht neuerlich sehr sonnig bei gering bewölktem Himmel. Zum Nachmittag bilden sich ein paar Quellwolken, die aber harmlos bleiben. Im Aostatal bis Tessin bilden tagsüber etwas mehr Quellwolken, hier und da könnte es zu einem Schauer kommen. Dazwischen lockern die Wolken auch mit etwas Sonne auf. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen 1 und 5 Grad, in 4500 m um -8 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 30 km/h im Mittel.

Bergwetter Aosta,Walliser Alpen,Tessin am Donnerstag, 28.05.2020

Der Vormittag verläuft nach klarer Nacht noch recht sonnig. Im Verlauf des Nachmittags wird es wolkiger, es mischen einige Wolkenfelder mit und am Nachmittag bilden sich einige meist harmlose Quellwolken. Meist bleibt es am Nachmittag noch freundlich, lokale Sichteinschränkungen im Hochgebirge sind dennoch nicht ganz ausgeschlossen. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen -1 und 6 Grad, in 4500 m um -9 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 25 km/h im Mittel.

Trend Westalpen ab Freitag, 29.05.2020

Auch am Freitag und Samstag geht es sommerlich und freundlich weiter. Quellwolkenentwicklungen zeigen sich vor allem im Süden größer, wo es auch jeweils zu Schauertätigkeit oder Gewitter kommen kann. Aus heutiger Sicht dürfte es zumindest am Sonntag und Montag ähnlich weiter gehen.
Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Westalpen ab Samstag, 30.05.2020

Der weitere Trend: Am Samstag dürfte ein Höhentief von Ostösterreich Richtung Balkan und obere Adria abziehen und verliert damit etwas an Einfluss, es bleibt aber besonders in den Südwesten um die Provence sowie entlang der italienischen Westalpen labil, mit stärkerer Quellwolkenentwicklung und gewittrigen Schauern im Tagesgang ist hier weiterhin zu rechnen. Einigermaßen sonniges und auch halbwegs stabiles Wetter kann man sich in weiten Teilen der Nord- und Zentralschweiz sowie in den französischen Hochalpen erwarten. Am Sonntag auf der Italienischen Seite leicht wechselhaft, sonst eher sonnig und stabil. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief

Trend Westalpen ab Samstag, 30.05.2020

Der weitere Trend: Am Samstag dürfte ein Höhentief von Ostösterreich Richtung Balkan und obere Adria abziehen und verliert damit etwas an Einfluss, es bleibt aber besonders in den Südwesten um die Provence sowie entlang der italienischen Westalpen labil, mit stärkerer Quellwolkenentwicklung und gewittrigen Schauern im Tagesgang ist hier weiterhin zu rechnen. Einigermaßen sonniges und auch halbwegs stabiles Wetter kann man sich in weiten Teilen der Nord- und Zentralschweiz sowie in den französischen Hochalpen erwarten. Am Sonntag auf der Italienischen Seite leicht wechselhaft, sonst eher sonnig und stabil. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief

Trend Westalpen ab Samstag, 30.05.2020

Der weitere Trend: Am Samstag dürfte ein Höhentief von Ostösterreich Richtung Balkan und obere Adria abziehen und verliert damit etwas an Einfluss, es bleibt aber besonders in den Südwesten um die Provence sowie entlang der italienischen Westalpen labil, mit stärkerer Quellwolkenentwicklung und gewittrigen Schauern im Tagesgang ist hier weiterhin zu rechnen. Einigermaßen sonniges und auch halbwegs stabiles Wetter kann man sich in weiten Teilen der Nord- und Zentralschweiz sowie in den französischen Hochalpen erwarten. Am Sonntag auf der Italienischen Seite leicht wechselhaft, sonst eher sonnig und stabil. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief

Trend Westalpen ab Samstag, 30.05.2020

Der weitere Trend: Am Samstag dürfte ein Höhentief von Ostösterreich Richtung Balkan und obere Adria abziehen und verliert damit etwas an Einfluss, es bleibt aber besonders in den Südwesten um die Provence sowie entlang der italienischen Westalpen labil, mit stärkerer Quellwolkenentwicklung und gewittrigen Schauern im Tagesgang ist hier weiterhin zu rechnen. Einigermaßen sonniges und auch halbwegs stabiles Wetter kann man sich in weiten Teilen der Nord- und Zentralschweiz sowie in den französischen Hochalpen erwarten. Am Sonntag auf der Italienischen Seite leicht wechselhaft, sonst eher sonnig und stabil. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief

Bergwetter für Unterwallis, Zermatt, Aostatal, Gran Paradiso, Lago Maggiore, Parco nazionale della Val Grande, Val Verzasca

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 26.05.2020 um 09:05 Uhr

Weltneuheit: Fernglas mit Tiererkennung

SWAROVSKI OPTIK präsentiert das dG

Mehr erfahren
Anzeige - Die Tiroler Firma SWAROVSKI OPTIK präsentiert das weltweit erste Fernglas mit Tieridentifikation. Leidenschaftliche Entdecker können jetzt unterwegs noch mehr über die Natur lernen und ihre Beobachtungen mit anderen teilen.