logo-dav-116x55px

Comer See (Menaggio)

Heute
Überwiegend sonnig
10 °C
Bergwetter

Unterwegs mit Fernsicht im Gepäck

Fernglas CL Pocket von SWAROVSKI OPTIK

Mehr erfahren
Anzeige - Der ideale Begleiter für alle Naturbegeisterten: Das Tiroler Unternehmen SWAROVSKI OPTIK präsentiert mit dem CL Pocket ein hochwertiges Fernglas für alle Outdoorfreunde.

Bergbericht - So wird´s am Wochenende

5. bis 7. März 2021

Mehr erfahren
Am Freitag kommt in den Bayerischen Alpen der Winter zu Besuch. Dennoch wird der Neuschnee die für Anfang März geringe Schneelage wohl nicht substantiell verbessern. Nach wie vor behandelt der DAV Bergbericht nur Deutsche Gebirgsgruppen.

Abschluss der Skimo WM: Niedermaier holt erneut Gold, Sambale wird Vize-Weltmeister

Toni Palzer bestreitet sein letztes Rennen

Mehr erfahren
Am heutigen 6. März fand das Individual als Abschluss-Wettkampf der Skimo Weltmeisterschaft in Andorra statt. Toni Palzer vom DAV Berchtesgaden bestritt damit sein letztes Rennen als Skibergsteiger. David Sambale vom DAV Immenstadt wurde überraschend Vize-Weltmeister bei den U23 Herren. Bei den U18 Damen siegte Antonia Niedermaier vom DAV Bad Aibling. Nach ihrem starken Auftritt im Vertical wenige Tage zuvor, erkämpfte sich die junge Athletin damit bereits ihre zweite Goldmedaille.

Skimo WM: Palzer holt Silber, Niedermaier holt Gold

Mehr erfahren
Bei der Skimo-WM in Andorra wurde Toni Palzer am heutigen 4. März Vizeweltmeister. Der Starter für den DAV Berchtesgaden kam in der Disziplin Vertical 39 Sekunden hinter dem Schweizer Rémi Bonnet ins Ziel. Einen großartigen Erfolg konnte auch Antonia Niedermaier vom DAV Bad Aibling für das Skimo Team Germany einfahren. Sie holte die Goldmedaille in der selben Disziplin bei den U18 Damen.

Das deutsche Skimo Nachwuchs-Team auf Platz 8 beim Staffelwettbewerb

Mehr erfahren
Während die Senioren beim heutigen Staffelwettbewerb der ISMF Weltmeisterschaft in Andorra aussetzten, ging die Jugend in einer gemischten Staffel an den Start. Nach der Bronzemedaille von Finn Hösch (DAV Bergland München) und einer starken Leistung von Sophia Weßling (DAV Lindau) gestern im Sprint, war die Hoffnung auf Erfolg groß. Am Ende eines durchwachsenen Rennen wurde es Platz 8 für die Jugend des Skimo Team Germany.   Bronze für Finn Hösch im Sprint der U18 Herren – den Bericht gibt es hier zu lesen. 

DAV-Summit Club pflanzt fast 50.000 Bäume in Nepal

50 Jahre Partnerschaft DAV-Summit Club & Intrek

Mehr erfahren
Der DAV Summit Club feiert 50 Jahre Zusammenarbeit mit der nepalesischen Trekking-Agentur Intrek. Zum Jubiläum sollen fast 50.000 Bäume in Nepal gepflanzt werden.

Alpenvereine gegen Erschließungspläne im Stubaital

Zubringerbahn zum Skigebiet Schlick2000

Mehr erfahren
Im Stubaital erhitzen neue Erschließungspläne die Gemüter: Von Neustift i. Stubaital soll eine Zubringerbahn in das Skigebiet Schlick2000 gebaut werden. Eine großflächige Zerschneidung wertvollster Berg- und Almlandschaft, ohne nennenswerte Pistenfläche zu erschließen.

Finn Hösch gewinnt Bronze im WM-Sprint der U20 Herren in Andorra

Mehr erfahren
Die ISMF Weltmeisterschaft wird aktuell vom 1.-6. März in Andorra ausgetragen. Als erster Wettkampf stand am heutigen Dienstag der Sprint auf dem Programm. Das Skimo Team Germany kann hier seine erste Medaille feiern: Finn Hösch vom DAV Bergland München belegt bei den U18 Herren den dritten Platz und sichert sich so die Bronzemedaille.

Smartphones in den Bergen

Was sollte bei der Smartphone-Nutzung beachtet werden?

Mehr erfahren
Ein schnelles Foto hier, ein Video-Call da, ein bisschen Musik für unterwegs. Unser Handy haben wir ständig dabei und in Benutzung. Auch am Berg. Doch gerade dort sollte, zum Schutz der eigenen Sicherheit, einiges in Sachen Smartphonenutzung beachtet werden.    

„Teamwork ist alles, was zählt“

Finn Koch, Ex-Mitglied des Expedkaders im Interview

Mehr erfahren
Finn Koch war zwischen 2016 und 2018 Mitglied des Expedkaders. Am 12. März startet der 23-Jährige bei der Langdistanz-WM Pierra Menta, einem Skimo-Wettbewerb. Ein Gespräch übers Geldverdienen, riskante Klettertouren und Lockerheit im Spitzensport.

Heiter bis wolkig - Ausrüstung aus dem DAV-Shop

Mehr erfahren
Die Temperaturen steigen wieder, bald ist meteorologischer Frühlingsanfang. Für den maximalen Spaß auf der nächsten Wanderung bei sonnigem Frühlingswetter haben wir ein tolles Sortiment an verschiedenen Produkten für euch zusammengestellt. Die Temperaturen steigen wieder, bald ist meteorologischer Frühlingsanfang. Für den maximalen Spaß auf der nächsten Wanderung, Radtour oder dem gemütlichen Spaziergang bei sonnigem Frühlingswetter haben wir ein tolles Sortiment an verschiedenen Produkten für euch zusammengestellt. Von verschiedenen Rucksackmodellen, über Stirnlampen bis zur Notfall-Ausrüstung - hier ist für Jeden etwas dabei. Schaut gerne im Shop vorbei.   Viel Spaß beim Stöbern! 

Gletscher, Naturgefahren und Klimawandel

Interview mit dem DAV-Klimaexperten Tobias Hipp

Mehr erfahren
Anfang Februar kamen im Himalaja, im nordindischen Bundesstaat Uttarakhand, nach aktueller Einschätzung mehr als 200 Menschen in einem riesigen Schlamm- und Schuttstrom ums Leben. Ausgelöst wurde die Katastrophe, die zunächst als Gletscherabbruch galt, durch den Kollaps eines Berghangs: 0,2 Kubikkilometer (200 Mio. m³) Gestein hatten sich demnach aus einer Bergflanke gelöst und sind im quasi freien Fall 1.800 Meter in die Tiefe gestürzt, bevor sie auf dem Ronti-Gletscher aufschlugen und von dort – viel Gletschereis und Geröll mit sich reißend – talabwärts schossen und das Flussbett des Dhauliganga samt dortiger Infrastruktur inklusive Wasserkraftwerken verwüsteten. Die DAV-Online-Redaktion hat mit Tobias Hipp aus dem Ressort Naturschutz und Kartographie beim Deutschen Alpenverein gesprochen. Der Klimaexperte ist studierter Physischer Geograph. Er hat über die Auswirkungen des Klimawandels auf den alpinen Permafrost promoviert. 

Einfach machen!

Frauen im Ehrenamt

Mehr erfahren
Die Coronakrise verlangt uns selbst wie der Gesellschaft im Ganzen einiges ab. Sie zeigt aber auch, wie engagiert sich Menschen füreinander einsetzen: in systemrelevanten Berufen, in der Familie, im Ehrenamt. Gerade Frauen jonglieren in dieser Zeit häufig noch ein paar mehr Bälle als üblich. So wie Ursula Sampels, Erste Vorsitzende der Sektion Siegburg, Juristin und vierfache Mutter.     

DAV-Bundesgeschäftsstelle hat neues Zuhause

Mehr erfahren
Die Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Alpenvereins ist umgezogen. Der neue Standort liegt am Südende der Parkstadt Schwabing in der Anni-Albers-Straße 7. Holz, Glas und Pflanzen prägen die Fassade des Gebäudes. Auch das Innenleben spiegelt die Ideen des Deutschen Alpenvereins wider.

Anni Albers: Eine starke Frau gibt der neuen DAV-Adresse ihren Namen

Mehr erfahren
Am 15. Februar 2021 ist die Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Alpenvereins innerhalb Münchens umgezogen – in die Anni-Albers-Straße 7. Die namensgebende deutsch-amerikanische Textilkünstlerin, Weberin und Grafikerin gehörte zur weltbekannten Weimarer Kunstschule Bauhaus. Die neue Adresse befindet sich im Münchner Norden in der Parkstadt Schwabing. In diesem Stadtteil sind einige Straßen nach Bauhaus-Größen benannt, unter anderem nach Walter Gropius und Mies van der Rohe, Lilly Reich und Gunta Stölzl. 

So geht das: Besser am Berg

Mehr erfahren
Einen Kodex alpiner Verhaltensregeln – braucht es den? Wohnt in den Bergen nicht die Freiheit? Da diese aber ihre natürliche Grenze an der Freiheit der anderen hat, sollten Verbote unnötig sein, wenn man sich wie ein erwachsener, vernünftiger und fairer Mensch verhält. Ein paar Anregungen dazu liefert Max Bolland. hr.first-paragraph-separator { display: none !important; }  

Start in die Bike-Saison

Frühjahrscheck und erste Touren

Mehr erfahren
Goodbye Daunenjacke: Die ungewöhnlich warmen Temperaturen machen Lust auf die ersten Biketouren. Da in den Bergen noch Schnee liegt, bieten sich jetzt besonders erste Runden vor der Haustür an. Doch bevor es mit dem Mountainbike losgeht, ist ein Frühjahrscheck obligatorisch - abgesehen von einigen kniffligeren Einstellungen lässt sich dabei alles selbst prüfen und optimieren. Auch bei der Auswahl der ersten Frühjahrs-Mountainbiketouren sind einige Dinge zu bedenken.

Digitale Bergkultur. Alpines Museum für zuhause

Mehr erfahren
Moderner, offener, barrierefreier - das Alpine Museum des Deutschen Alpenvereins wird umgebaut. Bis voraussichtlich Sommer 2023 bleibt das Haus geschlossen. Trotzdem muss niemand auf kulturelle Berg-Highlights verzichten: Das Alpine Museum präsentiert sich ab sofort digital, virtuell und mit einem bunten Angebot. Das Alpine Museum schließt seine Türen. Aktuell ziehen die Bibliotheksbestände, das Archiv, die Sachgut-, Grafik- und Kunstsammlung in ein externes Depot um. Ab Juni beginnt der Umbau, durch den das Museum modernisiert wird und zukünftig größere und offenere Ausstellungs- und Bibliotheksflächen erhält. „Unsere Bibliothek bekommt einen prominenten Platz im Gebäude“, erzählt Melanie Grimm, Vize-Präsidentin des DAV. „Dadurch bekommt der Aufenthalt im Alpinen Museum für Besucherinnen und Besucher insgesamt eine neue Qualität. Außerdem schaffen wir endlich behindertengerechte Zugänge.“ Auf Bergkultur muss während der Schließung dennoch niemand verzichten. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren in den vergangenen Wochen sehr fleißig und haben ein abwechslungsreiches, digitales Angebot kreiert“, freut sich Friederike Kaiser, Geschäftsbereichsleiterin Kultur beim DAV. 

Ausprobiert: Tödliche Gefahren beim Klettern

Mehr erfahren
Im Video untersuchen die Profis vom Kletterzentrum boulderama in Klagenfurt sehr anschaulich Unfälle der letzten Jahre.

"Der Routenbau hat sich professionalisiert"

Interview mit IFSC-Routesetter Christian Bindhammer

Mehr erfahren
Christian Bindhammer gehörte zu den Top-Wettkampfkletterern in Deutschland. Heute nutzt der 44-Jährige seine internationale Wettkampferfahrung beim Routenbau – und das äußerst erfolgreich: Er ist der einzige Deutsche IFSC-Chefroutenschrauber. Mit uns hat er über den Routenbau bei den kommenden Olympischen Spielen gesprochen.

Mentale Stärke: Über die Rolle der Psyche im Leistungssport

Bergpodcast Folge 33

Mehr erfahren
Bei sportlichen Höchstleistungen kommt es nicht nur auf die körperliche Fitness an – auch der Kopf spielt eine bedeutende Rolle. Über mentale Aspekte und positive Mindsets im Leistungssport sprechen DAV-Athletin Hannah Meul und Sportpsychologe Kai Engbert mit Astrid Rawohl im Deutschlandfunk Sportgespräch. Kraft, Koordination, Technik und Beweglichkeit – all das muss man mitbringen, um im Sportklettern erfolgreich zu sein. Aber das ist noch nicht alles. Auch der Kopf muss mitspielen, sonst drohen Nervosität und Druck in Wettkampfsituationen die Überhand zu gewinnen. Im Deutschlandfunk Sportgespräch mit Astrid Rawohl erklären Profikletterin Hannah Meul und Sportpsychologe Kai Engbert, welche mentalen Strategien dabei helfen können, sich auf ein Ziel zu fokussieren, was Bouldern mit Puzzeln zu tun hat, und wie sich die Coronapandemie auf die Trainingsmotivation auswirkt.   Übrigens ist mentale Stärke nicht nur im Wettkampf- und Leistungsbereich wichtig. Auch unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden hängen von unserer geistigen Verfassung ab. Deshalb hat der DAV gemeinsam mit seinem Partner Bergader die Kampagne „Spüre dich selbst“ ins Leben gerufen. Mit Tipps, Infos und Anregungen werden hier Themen rund um gesundheitsorientierten Bergsport in den Fokus gerückt. 

Eingeschränkte Erreichbarkeit

Aufgrund des Umzugs ist die Bundesgeschäftsstelle telefonisch nur eingeschränkt erreichbar!

Mehr erfahren

Neu: Webcam-Layer bei alpenvereinaktiv.com

Über 50.000 Webcams weltweit

Mehr erfahren
An alle, für die der Wetterbericht nicht genug ist: Ab jetzt gibt es auf alpenvereinaktiv.com einen Webcam-Layer. Das Feature ist schon im Basic Abo erhältlich Unser Tourenportal alpenvereinaktiv wächst und erhält regelmäßg neue Funktionen und Features. Seit kurzem gibt es allerdings ein besonders nützliches Tool für die Planung: Mehr als 50.000 Webcams sind jetzt auf unserer Plattform eingebunden, die einen genauen Einblick in die Gegebenheiten vor Ort geben. Mit dem Webcam-Layer ist es möglich, sich die Kamera-Standorte in einem Kartenausschnitt auf einen Blick anzeigen zu lassen. So kann man schnell genaueste Live-Informationen über Wetter oder Schneelage einholen, die die Tourenplanung zusätzlich erleichtern.  

Der DAV wird weiblicher!

Geschlechterstatistik 2020

Mehr erfahren
Seit 15 Jahren wird der Anteil von Frauen und Männern unter den Mitgliedern und Ehrenamtlichen im DAV statistisch ausgewertet. Der Trend der letzten Jahre setzt sich fort: Der DAV wird weiblicher!

Skimo Weltcup in Flaine: Stefan Knopf knapp am Sprint-Podium vorbei

Mehr erfahren
Im zweiten Wettbewerb des ISMF Weltcup Wochenendes (5./6. Februar) im französischen Flaine wurde Stefan Knopf (DAV Berchtesgaden) in einem spannenden Finale Vierter. Eine am Morgen aufgezogene Wetterfront brachte Sand aus der Sahara mit, der sich als feine gelbe Schicht auf die verschneite Landschaft legte. Tatjana Paller (DAV Bad Tölz) kämpfte sich bei diesen schwierigen Bedingungen bis ins Viertelfinale und kam am Ende auf Platz 17. Den Bericht zum Individual-Weltcup am Freitag mit dem sechsten Platz von Anton Palzer gibt es hier.  

Verzicht als Gewinn oder Weniger ist mehr!

#machseinfach(nicht)

Mehr erfahren
Zum neuen Jahr befasst sich die Kampagne #machseinfach mit dem Thema „Verzicht als Gewinn“. Analog dem Grundsatz Vermeiden – Reduzieren – Kompensieren ist es vielleicht besser, von Reduktion zu sprechen als von Verzicht. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, im Alltag seinen Konsum zu reduzieren und so einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Natürlich Winter - was geht mich das an?

Mehr erfahren
In den Bergen ist Skitourensaison. Und wir befinden uns nach wie vor in einer Pandemie-Situation. Da stellen sich einige Fragen. Die Antworten gehen uns alle an, die wir im winterlichen Gebirge unterwegs sind.
07.05.2021 - 08.05.2021

JDAV und DAV Nachhaltigkeitstagung 2021

Wichtiges Update zur Tagung!

Mehr erfahren

Bergsteigerdörfer – Oasen abseits des Rummels

Mehr Infos zum Artikel in DAV Panorama 1/2021

Mehr erfahren
Wer Ruhe, intakte Natur und Bergziele mit attraktiven Skitouren sucht, der ist in Bergsteigerdörfern gut aufgehoben. Denn viele der 29 in den Ostalpen liegenden Ortschaften bieten auch im Winter lohnende Möglichkeiten fürs Unterwegssein auf Skiern. Unser Autor und Fotograf Stefan Herbke stellt vier besonders interessante Regionen vor: das Große Walsertal in Vorarlberg, Lungiarü in den Dolomiten, das Villgratental in Osttirol und Johnsbach im Gesäuse in der Steiermark.   Weitere Infos zu den Bergsteigerdörfern auf bergsteigerdoerfer.org. 

Berge und ihre Namen

Oder: Warum heißt die Kampenwand Kampenwand?

Mehr erfahren
Wie kam es überhaupt dazu, dass Berge und ihre Gipfel Namen bekommen haben? Lange benannte die altansässige alpine Bevölkerung nur die für sie wichtigen Orte, wie Passübergänge oder bewirtschaftete Alpen. Berggipfel gehörten weniger dazu. Diese kamen erst zu ihren Namen, als die "Touristen" begannen, die Berge zu erobern. Einheitlichkeit war dabei lange nicht das Gebot der Stunde, teilweise benannten verschiedene Gemeinden ein und denselben Gipfel unterschiedlich. Schwierige Bedingungen also für Alpinisten. Zum Beispiel kam es im Allgäu immer wieder zu Verwechslungen, da die Namen von Schüsser und Hammerspitze in Deutschland und Österreich schlicht umgekehrt verwendet wurden. Verwechslungen, die gerade bei Rettungseinsätzen eine Katastrophe darstellen. Seit 2013 heißen die Gipfel auf beiden Seiten der Grenze endlich gleich, nämlich Walser und Oberstdorfer Hammerspitze. Dass derartige Verwechslungen heute nur noch selten vorkommen und fast jeder Berg seinen Namen hat, verdanken wir den Bestrebungen des Alpinismus. Eine große Leistung, die bis heute wenig anerkannt wird. 

So geht das: Suche mit dem LVS-Gerät

Mehr erfahren
Trotz allem „Risikomanagement“: Eine Lawinenverschüttung gehört zum Restrisiko bei Bergtouren im Schnee. Nur wer das Suchen, Sondieren und Ausgraben perfekt trainiert hat, hat eine gute Chance, das Leben des Partners zu retten.

Ich packe meinen Rucksack im Winter und nehme mit...

Mehr erfahren
Er ist kalt, glatt, nass, hin und wieder sonnig und manchmal schneit es auch – der Winter in Deutschland. Gerade bei so einem Wetter ist es wichtig, die richtige Ausrüstung beim Wintersport dabei zu haben. Damit ihr sicher und gut durch die Wintersaison kommt, haben wir mit Unterstützung unseres Partners Globetrotter eine Packliste mit den notwendigen Ausrüstungsteilen zusammengestellt. Die nachfolgende Check-Liste ist eine gute Grundlage für eure Wintertour, auch wenn sie keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt: Je nach Art, Dauer und Länge der Tour ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an Material und Sportlerin oder Sportler.    

Notfälle und Rettung in den Alpen

Alle wichtigen Rufnummern

Mehr erfahren
Europaweiter Notruf: 112   Unter der Nummer 112 können Menschen in Notsituationen in allen EU-Mitgliedsstaaten gebührenfrei anrufen, um die Notrufzentralen der Rettungsdienste, Feuerwehr oder Polizei zu erreichen. Auch alle Bergsportler und Bergsportlerinnen wählen unterwegs diese Nummer. Zusätzlich zur 112 gibt es in verschiedenen Ländern und Regionen spezielle Bergrettungs-Notrufnummern. Damit erreicht man die jeweilige Bergrettung direkt und nicht über allgemeine Rettungsleitstellen.   Deutschland: Einheitlicher Notruf: 112 Bergwacht Österreich: Alpin-Notruf Bergrettungsdienst Österreich aus dem Inland: 140 Aus dem Ausland mit Vorwahl 0043-512 z.B. für Innsbruck Italien und Südtirol: Einheitlicher Notruf: 112 Bergrettung CNSAS Bergrettung Südtirol Bayern, Österreich und Südtirol: Notruf-App SOS-EU-ALP Schweiz: Alpine Rettung Schweiz und Rettungsflugwacht Rega aus dem Inland: 1414 Aus dem Ausland: 0041-333-333 333 Sanitätsnotruf Erste Hilfe (bei medizinischen Notfällen): 144 Frankreich: Zentraler Notruf aus dem Inland: 15 Rettungsleitstelle Chamonix (PGHM) aus dem Ausland: 0033-450-53 16 89 Liechtenstein Bergrettung aus dem Inland: 117 Slowenien: Einheitlicher Notruf: 112 Bergrettung  

Produkt des Monats für Mitglieder

Kuschelig-warme und weiche DAV Decke

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden