logo-dav-116x55px

Oberstdorf

Heute
Sonne, Wolken
12 °C
Ausklappen
Einklappen
Bergwetter
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische und Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc und Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen und Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Bergfilmfestival:„Last Exit“ gewinnt DAV-Preis

Starke Bilder, bewegende Geschichten

Mehr erfahren
Das 15. Internationale Bergfilm-Festival ist vorüber. Am Samstag wählte eine fünfköpfige Jury die diesjährigen Preisträger aus. Insgesamt lockte das hochwertige Filmprogramm über 6000 Besucher in die kleine Stadt am Tegernsee.

Trailer: Deutsche Meisterschaft Lead 2017

Mehr erfahren
Am 4. November 2017 treffen sich die besten Kletterinnen und Kletterer in Hilden, Nordrhein-Westfalen. Sehen Sie hier zur Einstimmung den Trailer!

Klettern mit Rücksicht am Kochelsee

Kletterkonzept unterzeichnet

Mehr erfahren
Zum Schutz der Uhu-Brutplätze in Kochel wurde am vergangenen Montag ein Kletterkonzept vereinbart. Es ist ein gutes Beispiel wie Klettersport und Vogelschutz zusammen funktionieren kann. Im Januar 2014 wurde nach Garmisch-Partenkirchen geladen um über die "Alpine Kletterkonzeption am Beispiel Werdenfelser Land" zu diskutieren. Das Klettergebiet Kochel war als erstes dran und dient als Modellregion.   Schnell wurde klar, dass vor allem der Schutz von zwei Uhu-Pärchen im Fokus steht. Diese hatten nämlich in ihren angestammten Revieren u.a. Nachwuchsprobleme. Eine mögliche Störung durch Kletterer sollte daher in jedem Fall ausgeschlossen werden. Vertreter des Landesbundes für Vogelschutz diskutierten die Beobachtungsergebnisse mit Kletterern, DAV und IG Klettern vor Ort um das beste Konzept gemeinsam zu erarbeiten 
26.10.2017, 19:30

Vortrag: Martin Scharfe. "Berge heißen!"

Alpines Museum, Praterinsel 5, 80538 München

Mehr erfahren
Vortag: Martin Scharfe. "Berge heißen!" Die altansässige alpine Bevölkerung hatte für die Orte und Punkte, die für ihre Lebensweise ohne Bedeutung waren, keine Namen – oder verschiedene Talschaften benutzten für ein und denselben Berg ganz verschiedene Namen. Diesem Wirrwarr oder auch Mangel an Namen mussten unsere alpinistischen Vorfahren abhelfen, wenn sie Missverständnisse beim Wegfinden vermeiden wollten. Geschichte und Probleme dieses Namensgebungsprozesses will der Vortrag ausleuchten. Prof. Dr. Martin Scharfe lehrte Europäische Ethnologie und Kulturforschung an der Universität Marburg. Er ist Autor mehrerer kulturgeschichtlicher Bücher zu den Alpen. Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19.30 Uhr Kosten: € 8 / € 6.    Kartenvorverkauf Eintrittskarten für diese Veranstaltung erhalten Sie ab sofort an der Kasse des Alpinen Museums und über München Ticket: an allen Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 089/54818181 oder www.muenchenticket.de. 

Deutsche Meisterschaft Lead Hilden 2017

Livestream am 4. November

Mehr erfahren
In der Bergstation Hilden findet die diesjährige Deutsche Meisterschaft Lead am 4. November statt.

"Bergfoto des Jahres"

IMS Photo Contest

Mehr erfahren
Der International Mountain Summit Fotowettbewerb 2017 ist vorbei. Über 3000 Fotografen aus 100 Ländern haben ihre Fotos eingesandt und nun stehen die Gewinner fest. 

Lena Herrmann: Battle Cat 8c+

Mehr erfahren
"Battle-Cat 8c+" ist ein lohnenswerter Film über die Erstbegehung einer Route im 11. Grad im Frankenjura durch Lena Hermann. Der Film wurde letzte Woche auf dem Bergfilm-Festival in Tegernsee vorgestellt. Ihr habt es nicht an den Tegernsee geschafft? Kein Problem, hier könnt ihr den ganzen anschauen.

7. Leadweltcup 2017 Xiamen, China

Mehr erfahren
Die Bedingungen beim siebten und vorletzten Leadweltcup der Saison waren alles andere als ideal: Starker Regen, Wind und eine hohe Luftfeuchtigkeit führten dazu, dass das Halbfinale der Herren erst verschoben, und dann mehrfach unterbrochen werden musste. Das Damen-Halbfinale musste sogar komplett abgebrochen werden, so dass die Führenden nach der Qualifikation direkt ins Finale vorrückten. Am Ende konnte der Wettkampf aber noch beendet werden, mit Keiichiro Korenaga (JPN) und Anak Verhoeven (BEL) als Sieger. 

Herbstwandern: Vorsicht vor Schneefeldern und Eis

Mehr erfahren
Satte Farben, blauer Himmel, weite Fernsicht – in den kommenden Tagen zeigt sich der Herbst von seiner besten Seite. Aber Vorsicht: Auf nordseitigen oder höher gelegenen Wegen kann bereits Schnee liegen. Tipps zur Tourenplanung und zum Begehen von Schneefeldern gibt DAV-Bergsportexperte Stefan Winter. Jedes Jahr kommt es im Herbst zu Unfällen, weil die saisontypischen Gefahren unterschätzt werden – sogar von erfahrenen Bergwanderern: "An sonnigen Tagen ist es im Tal noch richtig warm, da denkt niemand daran, dass auf dem Berg bereits Schnee liegen kann", so der Experte. „Wer auf einem harten steilen Schneefeld ausrutscht, erreicht schon nach wenigen Metern annähernd dieselbe Geschwindigkeit wie im freien Fall“, warnt Stefan Winter, Ressortleiter Sportentwicklung beim DAV. Der beste Weg führt darum an Schnee und Eis vorbei. Ist das nicht auf sicherem Wege möglich, sollte man keine gewagten Ausweichmanöver starten, sondern im Zweifelsfall umkehren. 

Kletterhallen-Unfallstatistik 2016

DAV und KLEVER werten Unfälle aus

Mehr erfahren
DAV und KLEVER präsentieren die Kletterhallen-Unfallstatistik 2016 Das Klettern an künstlichen Kletteranlagen boomt. Leider kommt es dabei auch immer wieder zu mehr oder weniger schweren Unfällen. Trotzdem belegen Statistiken von DAV und KLEVER (einem Verband privater Kletterhallenbetreiber), dass Klettern prinzipiell eine sehr sichere Sportart ist. Verglichen mit der großen Zahl an Eintritten werden nur sehr wenige Unfälle gemeldet. 

Neuerschließung am Kitzsteinhorn geplant

Kaprun soll mit Skigebiet Maiskogel und Kitzsteinhorn verbunden werden

Mehr erfahren
Neues Großprojekt über Kaprun: Eine 4 km lange Verbindungsgondel soll in Zukunft das Skigebiet Maiskogel mit dem Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn verbinden.

Das neue Ausbildungsprogramm 2018 ist erschienen!

Fachübungsleiter, Trainer & Familiengruppenleiter

Mehr erfahren
Im DAV-Ausbildungsprogramm finden (angehende) Fachübungsleiter, Trainer und Familiengruppenleiter alle Aus- und Fortbildungskurse.  Im DAV-Ausbildungsprogramm finden (angehende) Fachübungsleiter, Trainer und Familiengruppenleiter alle Aus- und Fortbildungskurse.   Vorreservierungen sind ab Montag, 09.10.2017 um 10 Uhr möglich.     Kursplatzreservierungen                : www.dav-shop.de/ausbildung   Nur für Familiengruppenleiter       : www.dav-shop.de/familiengruppenleiter    Wir präsentieren Ihnen das Ausbildungsprogramm 2018 als PDF zum Download oder als E-paper zum Durchblättern. Die Kurse im E-paper sind direkt mit der Online-Kursplatzreservierung verknüpft.   Achtung: Anmeldungen, die per Mail, Fax oder Brief vor dem 09. Oktober an das Ressort Ausbildung gesendet werden, werden nicht berücksichtigt. Bitte prüfen Sie vor dem Buchungsstart, ob Sie sich im Online-Kursplatzreservierungssystem anmelden können. Eine Online-Kursplatzreservierung ist nur für DAV-Mitglieder möglich. Hierfür benötigen Sie Ihre Mitgliedsnummer (siehe DAV-Ausweis). Bitte melden Sie Probleme bei der Anmeldung umgehend an ausbildung[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de. Nach der Anmeldung im Reservierungssystem haben Sie die Möglichkeit unter "Meine Kursanmeldungen" und "Meine Ausbildung" den aktuellen Stand Ihrer Aus- & Fortbildungen einzusehen. Anmeldeformulare können, aufgrund der vielen Einsendungen, gegebenenfalls erst zeitlich verzögert bearbeitet werden. Bitte reservieren Sie sich zuerst online einen Kursplatz vor. Anerkannte Gastverbandsteilnehmer können die Vorreservierung telefonisch oder per Mail vornehmen.  

Alix von Melle & Luis Stitzinger erfolgreich am Manaslu

Siebter Achttausender ohne künstlichen Sauerstoff

Mehr erfahren
7 x 8000: Mit dieser Formel feierte das deutsche Bergsteigerehepaar seine erfolgreiche Besteigung des Manaslu (8163 m). Auch ihren siebten Achttausendergipfel erreichten die beiden ohne Verwendung von künstlichem Sauerstoff.
11.11.2017 - 29.01.2018

Reel Rock 12 Film Tour

Start am 11. November 2017

Mehr erfahren
Am 11. November startet die Reel Rock 12 Tour in Deutschland. Kletterfans dürfen sich auf 4 packende Kurzfilme mit den Stars der Szene freuen. Die Tour macht Halt in zahlreichen Kletterhallen und Kinos Deutschlands.

Herbsttouren in den bayerischen Alpen

Tipps von Allgäu bis Berchtesgaden

Mehr erfahren
Der Herbst ist eine wunderbare Zeit für Bergsportlerinnen und Bergsportler. Intensive Farben, klare Luft und eine gute Weitsicht machen den besonderen Reiz aus. Und besonders schön ist es, wenn die ersten Gipfel in weiß erstrahlen...

Starke Förderung für sanften Tourismus

Bergsteigerdorf Ramsau erhält 79.000 Euro vom Umweltministerium

Mehr erfahren
Das Bergsteigerdorf Ramsau erhält 79.000 € vom Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz für den weiteren Ausbau des sanften Tourismus und eine nachhaltige Gemeindeentwicklung

Wo urige Gemütlichkeit auf modernen Komfort trifft

Hüttentipp Oktober 2017 - Barmer Haus

Mehr erfahren
Im Barmer Haus schwingt der Gast noch selbst die Kochtöpfe: Das Selbstversorgerhaus liegt mitten im Ortszentrum von St. Jakob in Defereggen in Tirol und ist ein sehr gut ausgestattetes, gemütliches Urlaubsziel für Bergwanderer und Mountainbiker. 

Hilft Klettern bei Parkinson?

Wissenschaftliche Studie gestartet

Mehr erfahren
Die positiven Effekte des Kletterns können Patienten mit neurologischen Erkrankungen vielfach bestätigen. Doch gesicherte Erkenntnisse gibt es bislang kaum. In einer Studie der Medizinischen Universität Wien werden erstmals die Auswirkungen auf die Lebensqualität von Menschen mit Parkinson genauer untersucht.

Bergunfallstatistik 2016

Historischer Tiefstand bei tödlichen Bergunfällen

Mehr erfahren
Historischer Tiefstand bei tödlichen Unfällen, aber viele Bergungen unverletzter Bergsportler Gute Nachrichten von der DAV-Bergunfallstatistik: So wenig tödlich verunglückte DAV-Mitglieder wie im Jahr 2016 hat es seit Einführung der Aufzeichnungen noch nie gegeben. Etwas anders gestaltet sich allerdings das Bild bei den Bergunfällen insgesamt: Dieser Wert erreicht einen neuen Höchststand. „Der scheinbare Widerspruch erklärt sich ganz einfach“, sagt Florian Hellberg von der DAV-Sicherheitsforschung. „Immer mehr Menschen werden gerettet, bevor die Lage für sie lebensbedrohlich wird.“ Für die bevorstehende Herbstsaison in den Bergen appelliert Hellberg an die Bergsportlerinnen und Bergsportler: „Verlasst euch nicht darauf, im Zweifel gerettet zu werden. Der wirksamste Schutz vor schweren Bergunfällen sind eine gute Tourenplanung und ausreichende Reserven – sowohl zeitlich als auch körperlich!“ 

Nochmal alle Kräfte bündeln für Nepal

Abschluss der Wegearbeiten steht kurz bevor

Mehr erfahren
Gute Nachrichten aus Nepal: Die Bauarbeiten im Langtang-Tal sind weit fortgeschritten. Als letztes Teilprojekt sollen nun noch die neuen Wege bei Pahiro vor den jährlichen starken Monsunregenfällen geschützt werden. Hierfür werden weitere Spenden benötigt.  Im April 2015 ereignete sich in Nepal ein schweres Beben, das von weiteren Nachbeben gefolgt wurde; insgesamt starben durch die Naturkatastrophe ca. 8.800 Menschen, über 20.000 wurden verletzt. Um den Menschen im stark getroffenen Langtang-Tal zu helfen, wurde vom DAV ein Hilfsprojekt ins Leben gerufen. Insgesamt gingen bis Mitte 2017 über 100.000 € an Spenden beim DAV ein. Damit konnte die Infrastruktur im vom Beben stark getroffenen Langtang-Tal fast vollständig wieder hergestellt werden. 

Panorama-Services

Reisen, Produkte & Outdoor-News

Mehr erfahren
Attraktive Reiseziele, neue Bergsport-Produkte und News aus der Branche bieten wir Ihnen auf den Seiten der Panorama-Services.

Herren-Langarmshirt "BruggerD"

Jetzt im DAV-Shop

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden