logo-dav-116x55px

Gorges du Verdon

Heute
Bewölkt
8 °C
Ausklappen
Einklappen
Bergwetter
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische und Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc und Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen und Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Bergbericht - So wird´s am Wochenende

Zum 23. bis 25. Februar 2018

Mehr erfahren
Das letzte Februarwochenende präsentiert sich nicht nur in den Bergen tief winterlich. Vor allem am Sonntag muss man sich bei Ski- und Schneeschuhtouren sehr warm anziehen.

Tour der Woche: Halslspitze

Tour zum 23. bis 25. Februar 2018

Mehr erfahren
Das kommende Wochenende bringt vor allem nördlich des Alpenhauptkammes gute Tourenbedingungen (siehe Bergbericht). Somit bietet sich beispielsweise eine Zweitagetour mit Hüttenübernachtung in den nördlichen Tuxer Alpen an. Sehr schön und bei Lawinenstufe zwei absolut verantwortbar ist die Besteigung der Halslspitze, die von der Weidener Hütte über weite, freie Hänge zum Gipfelkreuz hinaufführt.   Besonders empfehelnswert ist es übrigens, am Vortag auf dem Hüttenzustieg noch den Hohen Kopf zu überschreiten, von dem aus man direkt zur Hütte hinabfahren kann.   Gerade jetzt wäre es wieder interessant für die Touren-Community, welche Bedingungen Sie vorgefunden haben. Lassen Sie die Community daran teilhaben und posten Sie eine aktuelle Bedingung - am besten direkt zur Tour. Dauert nicht lange und viele Tourenfreunde freuen sich über die Information!      

Abschied vom Woo-Lii-Meister

Jim Bridwell: 1944 – 2018

Mehr erfahren
Am 16. Februar starb im Alter von 73 Jahren Jim Bridwell, eine Yosemite-Legende, der im „Valley“, aber auch an den wildesten Wänden weltweit viele Routen in neuen Dimensionen von Schwierigkeit und psychischem Anspruch eröffnet hatte. Er war ein Radikaler, ein Mann mit Prinzipien. „Klettern ist nicht für jeden. Und ich finde es nicht in Ordnung, die Vergangenheit aus persönlicher Ambition zu zerstören. Man malt der Mona Lisa keinen Schnurrbart an!“ klagte er über den heutigen Trend zu mehr Sicherheit – in seinen einst haarsträubend riskanten Technorouten am El Capitan wie „Pacific Ocean Wall“, „Zenyatta Mondatta“ oder „Sea of Dreams“ gibt es heute bis zu fünfmal so viele Löcher für die Fortbewegung mit Cliffhängern wie er bei der Erstbegehung gebohrt hatte.   Mit solchen Routen hatte „The Bird“ vor allem in den 1970er Jahren die Maßstäbe des Yosemite-Kletterns neu kalibriert. Aber er war nicht nur ein Haken-, Birdbeak- und Cliffkünstler, er machte auch die ersten Freibegehungen im achten Grad (El Capitan Westwand, Nabisco Wall, Butterfingers) und kletterte als erster die „Nose“ (1000 m, VII, C2) an einem Tag. Das Bild der Speedbegeher – Bridwell, Billy Westbay, John Long – unter der Wand, mit bunten Hosen und psychedelischen Westen auf nacktem Oberkörper, Kippen im Mundwinkel hängend, ist eine Ikone der kalifornischen Klettermythologie. Von Bridwell stammt aber auch der Genussklassiker „Snake Dike“ am Half Dome, und er beteiligte sich an der Gründung des Yosemite-Bergrettungsdienstes YOSAR. 

Erfolgreicher Aktionstag

Natürlich auf Tour

Mehr erfahren
Quer über den ganzen bayerischen Alpenraum informierte der DAV über das Skitourengehen im Einklang mit der Natur. Mehr als 800 TourengeherInnen wurden erreicht.

Deutsche Meisterschaft Vertical

Hagspiel und Trainer holen die Titel

Mehr erfahren
Am heutigen Sonntag, 18. Februar, haben die besten deutschen Skibergsteigerinnen und Skibergsteiger im Rahmen des traditionellen Skitourenrennens "Jennerstier" die nationale Meisterschaft in der Disziplin "Vertical" unter sich ausgemacht. Bei den Damen hat sich Alexandra Hagspiel vom Allgäu Outlet Raceteam gegen die Konkurrenz durchgesetzt, bei den Herren holte Thomas Trainer vom Gebirgsjägerbataillon 231 den Titel. Außerdem wurden bei dem Rennen am Jenner bei Berchtesgaden auch der Alpencup 2018 ausgetragen. Dort holten Sarah Dreier und Jakob Herrmann, beide aus Österreich, den Tagessieg.  Die Rahmenbedingungen waren nicht gerade günstig: Am Start lag wenig Schnee, weiter oben herrschte dafür Nebel. Und nahezu allgegenwärtig war die Baustelle der Jennerbahn, die gerade aufwändig modernisiert wird. Die Organisatoren haben trotzdem ein perfektes Rennen samt guter Atmosphäre hinbekommen: Rund 140 Athletinnen und Athleten rasten vom Start in der Nähe der Talstation der Jennerbahn die 600 Höhenmeter bis zum Ziel am Hugo Beck Haus hinauf, wo sie von zahlreichen Zuschauern begüßt und bejubelt wurden.   Unter den 140 Teilnehmern waren Athletinnen und Athleten aus Deutschland, Österreich, Schweden Rumänien und der Slowakei. Sie alle nahmen am Alpencup teil, der insgesamt an drei Orten in Deutschland, Österreich und Italien ausgetragen wird. Aus dieser Gesamtwertung wurden die Deutschen Meister herausgerechnet. Im Rahmen des Jennerstier-Wochenendes fand am Samstag ein Sprintwettbewerb statt. 

Eisausbildung für die Expedkader

In Frankreich und Osttirol fanden die Eiskletterlehrgänge der Expedkader statt.

Mehr erfahren
Fast zeitgleich fanden in den vergangenen Wochen die Eiskletter-Trainingsfahrten der Expedkader statt. Gerade bei komplexen Bergsportdisziplinen, die viel Beurteilungsvermögen, Können und Wissen voraussetzen wie das Klettern an gefrorenen Wasserfällen profitieren die Nachwuchsalpinistinnen und -alpinisten von der Ausbildung. Für den Männerkader startete der Lehrgang im mittlerweile sehr bekannten Eispark Osttirol. Mit viel Eis auf wenig Raum und idealem Übungsgelände bot das Areal perfekte Voraussetzungen für den Anfang. Obwohl einige Kaderathleten schon etwas Erfahrung im Eisklettern mitbrachten, wurde am ersten Tag vor allem intensiv an den wichtigen Grundbewegungsformen gearbeitet: Welche Vor- und Nachteile bieten die Diagonal- und Dreieckstechnik? Wann sollte man welche Technik wählen? Wie sieht das optimale Bewegungsmuster aus, sodass Oberkörper- und Fußarbeit bestmöglich harmonieren? Warum darf man nicht in das „heilige Eis“ im Umkreis von 30cm um ein gesetztes Eisgerät oder eine Eisschraube schlagen? Kadertrainer Michael Wärthl und Bergführer Dario Haselwarter demonstrierten alle Übungen und zeigten anschließend mit Erklärungen und Videoanalyse Verbesserungsmöglichkeiten auf.    Am zweiten Tag übten die Teams im steileren Eis der Goldwaschanlage bei Heiligenblut. An Säulen, Zapfen und Vorhängen wurde vor allen der Vorstieg in schwierigen Eis und Mixedgeläde trainiert. Das Tourenhighlight des Tages war die dünne und fragile Mixedglasur des „Goldhammers“ (WI5 M5). 

Sprint-Rennen beim Jennerstier

Gelungene Deutschlandpremiere

Mehr erfahren
Gelungene Deutschlandpremiere trotz starken Nebels

Schlemmen und Rodeln

Empfehlung für die kommenden Wochenenden

Mehr erfahren
Wer noch auf der Suche nach einer Unternehmung für eines der nächsten Wochenenden ist, für den haben wir jetzt die perfekte Idee. Es muss nicht immer auf die Piste zum Skifahren oder Snowboarden gehen. Günstiger geht es auf einer der zahlreichen Rodelbahnen. Die gute Schneelage diesen Winter macht es möglich, dass auch zahlreiche Rodelbahnen in den bayrischen Voralpen geöffnet haben. 

Video: Das Wetter vor einem Jahr

Mehr erfahren
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für das Jahr 2017 einen Satellitenfilm erstellt. In 24 Minuten können Sie das Wettergeschehen über Europa Revue passieren lassen...
22.02.2018, 19:30

Lesung: Peter Brunnert. Bernd Arnold - Ein Grenzgang

Alpines Museum, Praterinsel 5, 80538 München

Mehr erfahren
In Kooperation mit der Sektion Alpenklub Berggeist   Im Sommer 1988 war Bernd Arnold 41 Jahre alt und auf dem Zenit seines Klettervermögens. Durch die Fürsprache seiner Freunde Kurt Albert und Wolfgang Güllich und einer fingierten Einladung zu einer Silberhochzeit in München bekam er die lang ersehnte „Beurlaubung“ in den Westen und somit die Möglichkeit an der Teilnahme einer DAV-Expedition an die Trangotürme. Nach zahlreichen schwierigen Alpentouren sollte diese Expedition eine Unternehmung werden, die ihn an die Grenzen seiner Existenz führte.   Der Autor Peter Brunnert hat diese packenden Ereignisse in einem einzigartigen Buch dokumentiert und spricht am heutigen Abend mit Bernd Arnold darüber.   Moderation: Michael Pause (Bayerischer Rundfunk)     Donnerstag, 22. Februar 2018, 19.30 Uhr Kosten: € 8/€ 6   Kartenvorverkauf Eintrittskarten für diese Veranstaltung erhalten Sie ab sofort an der Kasse des Alpinen Museums und über München Ticket: an allen Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 089/54818181 oder www.muenchenticket.de. 
23.02.2018 - 10.05.2018

Banff Film Tour 2018 geht an den Start!

Film-Tour durch Deutschland

Mehr erfahren
Ab Februar 2018 geht das Banff Mountain Film Festival mit seinem neuen Programm in Deutschland auf Tour. Der Trailer und die ersten Fotos machen schon jetzt Lust auf mehr...

Der DAV ist Ehrenamt!

Mehr als 26.700 Ehrenamtliche

Mehr erfahren
Im Deutschen Alpenverein erwirtschaften rund 26.700 Ehrenamtliche jährlich in mehr als 1,8 Millionen Stunden 27,8 Millionen Euro.

Skitourensaison: Welche Hütten sind geöffnet?

Alpenvereinshütten freuen sich auf Gäste

Mehr erfahren
Sie möchten in diesem Jahr über Fasching Skibergsteigen, Schneeschuhgehen, Skifahren oder Winterwandern? Wir bieten Ihnen eine Auswahl an bewirtschafteten Alpenvereinshütten, die sich auf Gäste freuen. Die Angaben sind sorgfältig recherchiert. Wir empfehlen Ihnen trotzdem, vor einer Tour noch einmal mit der Hütte Kontakt aufzunehmen, da sich witterungsbedingt und je nach Schneelage kurzfristig etwas ändern kann.   Alle Alpenvereinshütten finden Sie auch unter www.alpenverein.de/huettensuche 

Wintererlebnis für Genießer

Hüttentipp Februar 2018 - Meraner Hütte

Mehr erfahren
Die Meraner Hütte (1937m) liegt am Rande des Ski- und Wandergebietes Meran 2000 in den Sarntaler Alpen. Im Winter bietet sich die gut ausgestattete Hütte nicht nur Skifahrern für eine Einkehr an. Schneeschuh- und Winterwanderer können sich hier auf der Sonnenterrasse vom Aufstieg erholen und stärken, bevor die Tour auf gut gespurten Pfaden weitergeht. Lohnenswerte Ziele sind die einfacheren Gipfel der Umgebung oder der weite Bergrücken des Tschöggelbergs mit seinen sanften Erhebungen und der grandiosen Aussicht. 
16.03.2018 - 30.12.2018

Ausstellung "Der Berg ruft"

Oberhausen, Gasometer

Mehr erfahren
„Der Berg ruft“ heißt die kommende Ausstellung im Gasometer Oberhausen. "Der Berg ruft" heißt die kommende Ausstellung im Gasometer in Oberhausen. Sie zeigt ab März 2018 die Vielfalt der Welt der Berge und erzählt von deren Faszination für uns Menschen. Die Ausstellung zeigt in Filmausschnitten und Fotos wie in Jahrmillionen in den gewaltigen Gebirgsmassiven der Erde einzigartige Lebenswelten mit ihrer eigenen Tier- und Pflanzenwelt entstanden sind. Zuletzt besiedelt und entdeckt der Mensch die Berge.  
02.03.2018, 19:30

Bergforum "Bergsport Mountainbiken"

konfliktfrei in die Zukunft

Mehr erfahren
Mountainbiken ist eine Kernsportart beim DAV – das steht nicht nur im Grundsatzprogramm Bergsport, es zeigt sich auch bei den konkreten Aktivitäten der DAV-Mitglieder: laut kürzlich ausgewerteter Panorama-Leserumfrage fährt fast die Hälfte der DAV-Mitglieder MTB.   Der DAV sieht einen zunehmenden Handlungsbedarf beim Thema MTB und E-Bike (Pedelec) in Bezug auf Sozialverhalten, Wegenutzung und Umweltbewusstsein und möchte sich dem Thema in der Zukunft deutlich stärker widmen. Ziel der Veranstaltung ist es, eine Austauschplattform zu bieten, Probleme aufzuzeigen und Lösungsansätze zu diskutieren.   Impulsvorträge: MTB im DAV: Rückblick - Einblick - Ausblick in die Arbeit des Bundeslehrteams Antje Bornhak - DAV-Lehrteam MTB   Praxiserfahrungen aus dem Naturpark Karwendel Sina Hölscher - Naturpark Karwendel, Teamleiterin Naturpark Ranger   Grenzen der Umweltbildung Oli Lindenthal - DAV Bundesgeschäftsstelle   Podiumsdiskussion: Sina Hölscher - Naturpark Karwendel, Teamleiterin Naturpark Ranger Maximilian Heiß - DAV Sektion Tölz, Fachübungsleiter MTB Roland Stierle - DAV Vizepräsident Detlef Lämmermann - Sektion München, Leiter MTB-Gruppe M 97   Moderator: Andi Dick - DAV Bundesgeschäftsstelle   Die Veranstaltung ist ausverkauft.   Die Veranstaltung endet um 21:30 Uhr. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! 

Kinder brauchen Abenteuer

Kampagne der ÖAV-Jugend

Mehr erfahren
Mit einer augenzwinkernden Kampagne plädiert die österreichische Alpenvereinsjugend für mehr Entwicklungsspielraum und Mut zum Risiko für Kinder. Die größte österreichische Jugendorganisation will damit Überbehütung und Entfremdung von der Natur thematisieren und eine Diskussion in Gang setzen.

Aktuelle bergundsteigen

Zeitschrift für Sicherheit im Bergsport

Mehr erfahren
Die neue Ausgabe der bergundsteigen erschienen. Zentrales Thema ist die Rückschau auf den Lawinenunfall am 15. März 2017 am Jochgrubenkopf in Tirol. Außerdem geht das Autorenteam der Frage nach, welchen Einfluss der Einsatz von Laiendefibrillatoren (AEDs) auf den Ausgang von Notfällen am Berg hat.

Stern des Sports in Gold für die GäMSen

Auszeichnung für Inklusions-Klettergruppe

Mehr erfahren
„Die GäMSen“ der DAV-Sektion Wuppertal wurden mit dem "Großen Stern des Sports" in Gold 2017 ausgezeichnet. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte den Initiatoren der Handicap-Klettergruppe Peter und Petra Weigel am 24. Januar 2018 in Berlin den mit 10.000 Euro dotierten Preis.

LVS-Geräte-Test 2017/18

Stärken & Schwächen aktueller Lawinenverschütteten-Suchgeräte

Mehr erfahren

Video: Check das!

Mehr erfahren
Sicherheit bei Freeriden: Der Film der neuen Kampagne "Check das!" zeigt, wie wichtig ein gutes Risikomanagement ist - und dass die richtige Planung den Spaß am Freeriden und das Freiheitsgefühl keineswegs einschränkt.

Bergwetter: Neuer Service

Jetzt auch Layer für Niederschlag und Schneefall

Mehr erfahren
Wo schneit es am meisten? An welcher Gebirgskette macht die Regenfront halt? Besser östliche oder westliche Ziele in den Alpen ansteuern? Das Bergwetter auf alpenverein.de bietet nun einen neuen Service für die Tourenplanung: Mit grafischen Layern für Niederschlag und Schneefall erhalten Bergsportlerinnen und Bergsportler eine schnellere Übersicht über das Wettergeschehen. Das Bergwetter gehört zu den beliebtesten Services auf der Website des Deutschen Alpenvereins. Neben Prognosen für die West- und Ostalpen bietet es auch Vorhersagen für einzelne Regionen und ausgewählte Orte, Gipfel und Täler. Der Service wurde jetzt noch einmal erweitert: Bei den Kartenansichten der Regionen und der Gesamtalpenübersicht können nun halbtransparente Layer eingeblendet werden, welche die zu erwartenden Niederschlags- und Schneemengen in den kommenden 7 Tagen grafisch anzeigen. 

Panorama-Services

Reisen, Produkte & Outdoor-News

Mehr erfahren
Attraktive Reiseziele, neue Bergsport-Produkte und News aus der Branche bieten wir Ihnen auf den Seiten der Panorama-Services.

DAV Bio Tee "Warm ums Herz"

Jetzt im DAV-Shop

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden