logo-dav-116x55px

Mallnitz

Heute
Sonne, Wolken
11 °C
Bergwetter

Weltneuheit: Fernglas mit Tiererkennung

SWAROVSKI OPTIK präsentiert das dG

Mehr erfahren
Anzeige - Die Tiroler Firma SWAROVSKI OPTIK präsentiert das weltweit erste Fernglas mit Tieridentifikation. Leidenschaftliche Entdecker können jetzt unterwegs noch mehr über die Natur lernen und ihre Beobachtungen mit anderen teilen.

Hüttenübernachtung in Bayern ab Samstag

Achtung eingeschränkte Übernachtungsmöglichkeiten

Mehr erfahren
Ab Samstag, 30. Mai, sind Übernachtungen auf den Alpenvereinshütten in Bayern grundsätzlich wieder erlaubt. Allerdings müssen sich Besucherinnen und Besucher auf neue Abläufe und Vorgaben einstellen – und zwar in allen Bereichen: bei den Reservierungen, der Schlafplatzvergabe, in den Waschräumen und auch beim Essen. Außerdem: Wegen der strengen Auflagen werden nicht alle Hütten öffnen können.    

Hüttenöffnung in Bayern

Wichtige Infos für Tagesgäste

Mehr erfahren
Seit dem 18. Mai dürfen auch die Hütten in Bayern wieder öffnen. Um den Besuch für Gäste sicher und angenehm zu gestalten, hat der Deutsche Alpenverein in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium ein entsprechendes Konzept erstellt. Wie auch im Tal gelten strikte Zugangs-, Abstands-, und Hygieneregeln. Was Tagesgäste vor dem Hüttenaufenthalt wissen müssen, welche konkreten Regelungen getroffen wurden und wie die Zeitpläne zur Hüttenöffnung aussehen, haben wir hier zusammengefasst.

Bergbericht - So wird´s am Wochenende

29. Mai bis 1. Juni 2020

Mehr erfahren
Auch zum Pfingstwochenende sind Touren am Alpenhauptkamm aufgrund der Grenzschließungen weiterhin nicht möglich. Doch das ist vom eher durchwachsenen Wetter her nicht weiter tragisch. Für nette Touren am bayerischen Alpenrand oder in den Mittelgebirgen sind die Bedingungen aber durchaus passabel.

Hüttenöffnung in Österreich

Wichtige Infos für Tages- und Übernachtungsgäste

Mehr erfahren
Österreich ist ein Mekka für Bergfexe: Hohe Gipfel, liebliche Täler, große Wände, ein weites Hüttennetz stehen auf der Haben-Seite der Alpen-Republik. Wegen der Corona-Krise sind die Grenzen aber noch geschlossen, weshalb deutsche Besucherinnen und Besucher vorerst auf Fritattensuppe & Co. verzichten müssen. Für Einheimische und zum Grenzübertritt berechtigte Gäste gelten die folgenden Regeln bei Tagesbesuch und Übernachtung. Auch in Österreich findet eine gestaffelte Öffnung von Gastronomie und Hotelerie statt. Hierzu zählen auch die Hütten des DAV in der Alpenrepublik. seit Freitag, den 15. Mai haben die Hütten wieder für den Tagesbetrieb (innen und außen) geöffnet ab Freitag, den 29. Mai sind auch Übernachtungen wieder möglich Welche Hütten in Österreich tatsächlich geöffnet haben, steht in diesem Übersichtsartikel. Er wird laufend aktualisiert. 

Felsrutsch im Weg von der Höllentalangerhütte hinauf Richtung Hupfleitenjoch

Mehr erfahren
Ca. 400m oberhalb der Höllentalangerhütte auf dem Weg zu den Knappenhäusern gab es einen kleinen Felsabbruch – dadurch hat sich eine relativ große Felsschuppe gelockert, die zur Sicherheit abgesprengt werden muss, um den unterhalb verlaufenden Hauptzustiegsweg zur Höllentalangerhütte im Bereich des „Mariensprunges“ wieder zu sichern.   Dafür müssen ab kommenden Dienstag, den 2.6.2020 bis vs. Donnerstag, den 4.6.2020 sowohl der Zustiegsweg zur Höllentalangerhütte (AV-Weg Nr. 801) ab ca. 500 Meter vor der Hütte sowie der weiterführende Weg von der Höllentalangerhütte hinauf Richtung Hupfleitenjoch (AV-Weg Nr. 831) immer wieder mal gesperrt werden Der entsprechende Bereich wird durch Streckenposten gesichert - Wartezeiten von bis zu 30 Minuten sind dennoch möglich. Die temporären Wegsperrungen werden jeweils zwischen 8:00 und 19:00 Uhr durchgeführt. Außerhalb dieser Zeit ist der talseitige Zustieg zur Höllentalangerhütte geöffnet – der Weg von der Höllentalangerhütte zu den Knappenhäusern bleibt bis zum Abschluss der Arbeiten gesperrt. Der Weg durch die Höllentalklamm sowie über den Stangensteig sind von diesen Arbeiten nicht unmittelbar betroffen – beide Wege können uneingeschränkt begangen werden.     

Tour der Woche zum 29. Mai bis 1. Juni 2020

Mehr erfahren
In den letzten Wochen wurde auf die Empfehlung einer speziellen Tour der Woche an dieser Stelle verzichtet, um nicht zu viele Bergfreunde auf einen Gipfel hin zu fokussieren. Denn das wäre bezüglich der Infektionsgefahr in Sachen Corona Virus natürlich kontraproduktiv. Da sich die allgemeine Lage weiter entspannt, haben wir uns entschlossen, wieder mit schönen Tourenempfehlungen zu beginnen. Nach wie vor soll aber nicht auf ein einzelnes Tourenziel hingewiesen werden. Stattdessen empfehlen wir euch zwei vielfältige Tourenlisten, die für die kommenden Tage (siehe Bergbericht) gut geeignet sind: Sowohl für Frühlingstouren in den Mittelgebirgen als auch für Bergtouren am Alpenrand versprechen die kommenden Tage durchaus brauchbare Bedingungen, wobei man allerdings mit vielen Wolken und eher kühlen Temperaturen rechnen muss.  

Tipps: Wandern in Corona-Zeiten

Tipps zur Risikoreduktion in der Praxis

Mehr erfahren
Dieser Saisonstart ist nicht wie jeder andere. Für die meisten von uns liegt die letzte Bergtour schon ein wenig zurück, viele haben während des Lockdowns auch weniger Sport gemacht als sonst. Doch mit ein wenig Vorbereitung und bei Beachtung einiger Regeln steht uns eine tolle Bergsaison bevor. Selbsterkenntnis ist der goldene Weg zur Sicherheit: Kenne und beachte deine Kompetenzen und Grenzen! Wie gut sind deine Kenntnisse in Tourenplanung und Orientierung, deine Trittsicherheit im alpinen (Steil-)Gelände? Wie schwer war deine schwerste, wie lang die längste Tour, die du noch mit Reserven souverän beendet hast? Bleibe zumindest bei den ersten Unternehmungen deutlich unterhalb dieser Grenzen.   

Darf man in den Alpen im Freien übernachten?

Was geht? Was geht nicht?

Mehr erfahren
Wild übernachten in den Bergen: Was in Skandinavien, Nordamerika und auch vielen anderen Ländern und Regionen geduldet oder sogar rechtlich abgesichert wird, ist in den Alpen undenkbar. In den einzelnen Alpenländern wird die Frage ums Zelten, Campen und Biwakieren recht unterschiedlich bewertet – hier ein Überblick.

Öffnungstermine der Alpenvereinshütten

Endlich geht's los!

Mehr erfahren
Alle Termine auf einen Blick Unsere Alpenvereinshütten waren auf Grund der behördlichen Auflagen der Corona Pandemie sowohl in Deutschland als auch Österreich seit Mitte März geschlossen. Aufgrund der veröffentlichten Lockerungsmaßnahmen der deutschen und österreichischen Regierungen können Alpenvereinshütten bald wieder öffnen.    Ob nun nur Tagesbetrieb oder eine Übernachtung auf den Hütten möglich ist, hängt von den Richtlinien und deren möglicher Umsetzung auf der jeweiligen Hütte ab. Welche Rahmenbedingungen in Österreich und Deutschland gelten, steht in den beiden Artikeln Hüttenöffnung Bayern und Hüttenöffnung Österreich.   Die nachfolgende Liste aller bewirtschafteten DAV Hütten enthält Informationen zur Öffnung im Bereich Tagesbetrieb und/ oder Beherbergung. Die Daten sind sorgfältig recherchiert und werden laufend aktualisiert – wir empfehlen aber trotzdem, sich vor einer geplanten Tour telefonisch oder auf der Website bei der Hütte zu erkundigen.    Wichtig: Ein Grenzübertritt nach Deutschland oder nach Österreich ist derzeit nur berechtigten Personen erlaubt. Dies gilt auch für die "grüne Grenze" in den Bergen. Die unberechtigte Grenzübertritt kann hohe Bußgeldforderungen der Behörden nach sich ziehen.  

Vorsicht Rutschgefahr: Schneefelder

Mehr erfahren
Die Bergwandersaison hat begonnen - wenn auch unter besonderen Vorzeichen. Wen es jetzt wie viele andere nach oben zieht, der sollte jedoch aufpassen: Bis in den Frühsommer hinein sind vor allem nordseitige Wege oberhalb der Waldgrenze oft von Schneefeldern bedeckt. Diese können durchaus gefährlich sein.

Die Berge und wir: Mein Lieblingsstück aus der Ausstellung

Mehr erfahren
Drei Mitarbeiterinnen des Alpinen Museums erzählen, welches Objekt aus der Ausstellung "Die Berge und wir" ihr Lieblingsstück ist. Ulrike Gehrig (Teamleiterin Haus & Service) berichtet über Ihre Lieblingshütte, Dr. Inge Weid (Kulturwissenschaftlerin, Ausstellungskuratorin und Führerin durch die Ausstellung) stellt Pflanzenschutzplakate vor und Friederike Kaiser (Leiterin Alpines Museum) spricht über Antisemitismus.   Ab sofort können auch Sie sich wieder Ihr persönliches Lieblingsobjekt aussuchen: Das Alpine Museum ist seit dem 16. Mai 2020 geöffnet.  Die Jubiläumsausstellung "Die Berge und wir" ist noch bis 6. Januar 2021 im Alpinen Museum auf der Praterinsel in München zu sehen.   

Weg am Schafreiter gesperrt

Vom 22.-30.5. alternative Routen nutzen

Mehr erfahren
Wichtiger Hinweis für Wanderer: Der Moosenweg zum Schafreiter ist ab Freitag, 22.5., wegen Wegebauarbeiten für eine Woche gesperrt.

Die Almsaison beginnt

Verhaltensregeln beim Wandern

Mehr erfahren
Verhaltensregeln für Wanderer und Bedeutung der Almwirtschaft Der Sommer steht vor der Tür und die Wandersaison hat begonnen. Doch nicht nur Bergbegeisterte sind in die Saison gestartet, auch Berglandwirte beginnen mit dem Auftrieb der Viehherden auf die Almen.    Damit es zwischen Erholungssuchenden und Weidetieren zu keinen Konflikten kommt, sind Regeln zu beachten. 

Schutzmasken im DAV-Shop

Mehr erfahren
Um die Ausbreitungsgeschwindigkeit von COVID-19 zu reduzieren, empfiehlt das Robert-Koch-Institut das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Im DAV-Shop gibt es ab sofort hochwertige Schutzmasken aus Baumwolle zu kaufen, um dieser Empfehlung für den öffentlichen Raum nachzukommen und um unsere Mitmenschen zu schützen.

Alpines Museum wieder geöffnet

Café bleibt vorerst geschlossen

Mehr erfahren
  Am Samstag, 16. Mai 2020 öffnet das Alpine Museum nach zweimonatiger "Corona-Pause" seine Pforten zu folgenden Zeiten:   Samstag, Sonntag und Feiertags: 11-18 Uhr Dienstag bis Freitag 13-18 Uhr   Gerne können Sie während der Öffnungszeiten in "alter Bergsteigermanier" Ihre eigene Brotzeit mitbringen und unseren schönen Garten geniessen. Sie müssen jedoch auf den beliebten Cappuccino verzichten, denn unser Museumscafé bleibt bis auf Weiteres noch geschlossen.   Kinder und Jugendliche sind herzlich willkommen! Ausgerüstet mit Wanderkarte und Stoffrucksack dürfen Sie sich auf einen lebendigen Museumsbesuch mit anschließender Überraschung freuen.    Wir freuen uns über den Besuch von Gruppen, doch bitten Sie, aufgrund der maximal möglichen Einlasszahl von 15 Personen, dies vorher bei uns anzumelden (Kontakt: 089-140030).   Die Bibliothek ist ab Dienstag, 19. Mai dienstags und donnerstags von 13-18 Uhr geöffnet.   Das Archiv des DAV ist ebenfalls ab dem 19. Mai nach vorheriger Terminabsprache wieder geöffnet. Bitte senden Sie Ihre Anfragen in jedem Fall vorab per Email an archiv@alpenverein.de.   Veranstaltungen können bis auf Weiteres leider nicht stattfinden.   Für die Einhaltung der vorgeschriebenen Schutz- und Hygieneregeln tragen wir Sorge. Ausdrücklich möchten wir Sie jedoch bitten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.    Nun freuen wir uns auf Ihren erneuten oder gar ersten Besuch bei uns auf der Praterinsel!   
08.10.2020 - 09.10.2020

Gipfelglück. Natur und Sport im Museum

Symposium im Alpinen Museum

Mehr erfahren
Wieso üben die Berge auf uns eine so große Anziehungskraft aus? Was ist das Besondere am sich Bewegen in der Natur? Welche Unterschiede gibt es dabei zwischen verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und ermöglichen verschiedene Sportarten einen unterschiedlichen Zugang zur Natur?   Die Dauerausstellung unseres Alpinen Museums soll neu gestaltet werden. Jede und jeden Interessierten möchten wir herzlich einladen, daran mitzuarbeiten. Mit Ihnen und Euch gemeinsam möchten wir unsere Bergbegeisterung ergründen und unsere Geschichte schreiben. Auf dem Symposium diskutieren wir zusammen mit Expertinnen und Experten über aktuelle Ansätze zur Beziehung Mensch, Natur und Sport. Gleichzeitig überlegen wir, welche Haltungen wir darüber hinaus transportieren wollen und wie die Umsetzung in eine Ausstellung aussehen sollte. Flyer Symposium Oktober 2020 [600 kb]   Gipfelglück Tagungsbeitrag 2020 [68 kb]   Die Tagungsbeiträge können Sie bis zum 30. Juni 2020 einreichen.   Gerne können Sie auch ohne Beitrag persönlich oder via Videokonferenz teilnehmen. Hierfür reicht eine telefonische Anmeldung oder per Email.   Wir freuen uns über Ihre Beteiligung.   Donnerstag/Freitag, 8./9. Oktober 2020 Anmeldung/Information: alpines[Punkt]museum[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de oder 089/21122410  
01.06.2020, 11:00

TV-Tipp: Ein Nachmittag auf der Alm

Bayerischer Rundfunk

Mehr erfahren
Für diejenigen, die es an Pfingstmontag nicht nach draußen zieht, oder die ihre vier Wände nicht verlassen können, hat der Bayerische Rundfunk eine Alternative für die Tagesgestaltung parat: Von 11:00 Uhr vormittags bis 16:00 Uhr nachmittags zeigt der Sender eine unterhaltsame Mischung aus Dokus und Porträts rund um das Leben auf der Alm. Darunter zum Beispiel der Beitrag "Der Schlern". Auf der weiten Fläche, die zum markanten südtiroler Gipfel führt, weiden im Sommer 300 Rinder. An manchen Tagen liegt fast knietief Schnee und das Vieh kann nur mit großer Mühe zusammengetrieben werden. Oder der Film "Raus aus der modernen Welt - Martinas Leben auf der Alm" über die Krankenschwester Martina, die jährlich eine viermonatige Auszeit auf einer Alm verbringt. Auf der 1.437 Meter hoch gelegenen Krottentalalm oberhalb des Spitzingsees lebt sie zusammen mit rund fünfzig Kälbern, zwei Schweinen, Hühnern und Ziegen. Ohne Strom, Warmwasser und meist auch ohne Handynetz... 

Corona Sustainability Compass

Neuer Wissenschaftsblog

Mehr erfahren
Wie könnte eine nachhaltigere Zukunft in der Zeit nach Corona aussehen? – Dies beschreiben verschiedene Autorinnen und Autoren in dem neuen Wissenschaftsblog „Corona Sustainability Compass“.

Vernunft statt volles Risiko

Tipps für einen erfolgreichen und sicheren Bergsommer

Mehr erfahren
Mehrere Wochen lang haben der DAV und die Bergwacht an die Bergsportcommunity appeliert, auf Touren zu verzichten. Was bei Kaiserwetter sicher nicht immer leicht gefallen ist. Jetzt kommt die Zeit, auf die wir uns seit Mitte März gefreut haben: Die Rückkehr in die Berge. Wer ein paar Regeln beachtet, kann sich auf einen schönen Saisonauftakt freuen. Bergwandern (und Bergsport) ist möglich – wenn man einige Regeln beachtet. Das meldete der DAV Anfang Mai, zur Freude vieler Aktiver, die in der Zeit des Corona-Lockdowns der Bitte gefolgt waren, auf Bergsport weitestgehend zu verzichten. Doch der Virus, gegen den immer noch kein Heilmittel existiert, fordert von uns in diesem Sommer besonders sorgsames Verhalten bei jeder Art von Bergsport. Dabei gilt es zwei grundsätzliche Ziele zu beachten:   Planung und Durchführung von Wanderungen, Radtouren, Klettern und anderem mit reduziertem Risiko und besonders aufmerksamem Risikomanagement, Bei Organisation und Verhalten an den Schutz vor Infektionen denken, für sich selbst und für andere.  

Tipps: Klettern in Corona-Zeiten

Tipps zur Risikoreduktion in der Praxis

Mehr erfahren
In einigen Bundesländern war Felsklettern erlaubt, in anderen nicht. Die Kletterhallen waren überall geschlossen. Kein Wunder, dass viele jetzt heiß aufs Klettern sind. Doch diese Saison gibt es neben den normalen Regeln noch ein paar weitere zu beachten. Die Lockerung der Corona-Beschränkungen wird in den Bundesländern unterschiedlich gehandhabt. An Felsen in der Natur zu gehen, ist natürlich nur erlaubt, wenn solche Regelungen dem nicht im Weg stehen. Ebenfalls selbstverständlich, wenn auch nicht risikorelevant, ist es, dass man Sperrungen aus Naturschutzgründen und am Fels die DAV-Empfehlungen zu naturverträglichem Klettern beachtet. Aktuelle Infos zu Kletterregionen findet ihr hier. 

Kletteranlagen öffnen behutsam wieder

Mehr erfahren
Seit dem gestrigen Montag, 11. Mai, dürfen die Außenbereiche der künstlichen Kletteranlagen in nahezu allen Bundesländern in Deutschland wieder öffnen. Es gelten strikte Zugangs-, Abstands- und Hygieneregeln. Damit soll eine behutsame und gesundheitsorientierte Wiederaufnahme des Klettersports ermöglicht werden.

Ausschreibung Stipendium 2020

MBA Sportmanagement in Jena

Mehr erfahren
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) vergibt ein Stipendium für den berufsbegleitenden Sportmanagement-Studiengang der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Wer in vier Semestern einen Master of Business Administration (MBA) Sportmanagement erreichen möchte, kann sich bis zum 15. Juni 2020 bewerben:
18.06.2020 - 24.06.2020

DAV & Globetrotter: 10 Jahre Partnerschaft

Große Rabatt-Aktion

Mehr erfahren
Seit 10 Jahren sind DAV und JDAV mit ihrem Partner Globetrotter an der Seite „draußen unterwegs“. Damit arbeitet zusammen, wer zusammengehört.   Globetrotter bietet das Ausrüstungssortiment für alle Bergsportdisziplinen, die die DAV-Mitglieder betreiben: ob Wandern, Klettern, Bergsteigen, Mountainbiken oder Skitourengehen – und mit den Bücherabteilungen, Vorträgen und Workshops in den bundesweit 17 Filialen auch jede Menge Gelegenheit zum Träumen und Planen. 

Weniger Lawinentote

Unfallstatistik aus Österreich und Schweiz

Mehr erfahren
Für den Winter 2019/2020 zeigen aktuelle Unfallstatistiken, dass die Zahl der Lawinenopfer sowohl in Österreich als auch in der Schweiz außergewöhnlich niedrig war. Eine Rolle bei dieser Entwicklung spielten das Wetter und zuletzt Corona.

Neue Sportbriefmarke Klettern

Mit Briefmarken gutes tun!

Mehr erfahren
Drei neue olympische Sportarten sind in der Briefmarkenserie „Für den Sport“ dargestellt: Sportklettern, Skateboarden und Karate. Mit dem Kauf unterstützt man auch die Kletterinnen und Kletterer. Ob die Olympischen Spiele in Tokio nun 2021 stattfinden oder nicht, ist noch unklar. Sicher ist allerdings, dass Sportklettern Teil des olympischen Programms ist. Das Bundesministerium der Finanzen widmet deshalb die diesjährige Sportbriefmarke Plus „Fit für den Sport“ den drei neuen olympischen Sportarten Klettern, Skateboarden und Karate. Auf den Briefmarken sind stilisierte Motive der Sportarten abgebildet. Die Zusatzerlöse gehen an die Stiftung Deutsche Sporthilfe, die wiederum Kletterinnen und Kletterer fördert. 

Neu im DAV-Shop

Viele spannende Angebote

Mehr erfahren
Im DAV-Shop finden Sie passend zur aktuellen Lage viele neue Angebote - von der nachhaltigen Lunchbox bis hin zum praktischen Badetuch. Schauen Sie doch mal rein. Viel Spaß beim Stöbern! 

Neuer Bergpodcast

Folge 26: Arbeiten auf einer Alpenvereinshütte

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden