logo-dav-116x55px

Geislergruppe

Heute
Überwiegend sonnig
4 °C
Ausklappen
Einklappen
Bergwetter
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische und Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc und Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen und Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Bestens gewärmt: Salewa setzt auf Wolle

Mehr erfahren
Anzeige - Die Firma Salewa verwendet für ihr neues Isolationsmaterial einen altbewährten Rohstoff: Wolle von Tiroler Bergschafen. In Kombination mit speziellen Mikrofasern wurde ein ausgereifter Wärmeschutz für anspruchsvolle Bergsportler entwickelt.

Europäischer Wasserschutz in Gefahr

Eure Stimme zählt!

Mehr erfahren
Der Europäische Wasserschutz ist akut in Gefahr! Die Wasserrahmenrichtlinie wird aktuell neu geprüft und es droht die Aufweichung bestehender Richtlinien. Jetzt Eure Meinung direkt an die EU schicken...und das ist auch noch ganz einfach!

DAV Ausbildungsprogramm 2019

Fachübungsleiter/Fachübungsleiterinnen, Trainer/Trainerinnen & Familiengruppenleitung

Mehr erfahren
Im DAV-Ausbildungsprogramm finden (angehende) Fachübungsleiterinnen/Fachübungsleiter, Trainerinnen/Trainer und Familiengruppenleiterinnen/Familiengruppenleiter alle Aus- und Fortbildungskurse.   Wir präsentieren Ihnen das neue Ausbildungsprogramm 2019 als PDF zum Download oder als ePaper zum Durchblättern (s.h. unten). Die Kurse im ePaper sind direkt mit der Online-Kursplatzreservierung verknüpft.   Vorreservierungen der Kursplätze für das Kursjahr 2019 sind ab dem 15. Oktober 18 ab 10:00 Uhr unter den nachstehenden Links möglich:   Kursplatzreservierungen        : www.dav-shop.de/ausbildung   Nur Familiengruppenleitung  : www.dav-shop.de/familiengruppenleiter    Ausbildungsprogramm 2019 Unser Ausbildungsprogramm 2019 wird am Montag, 01. Oktober 2018 auf unserer Internetseite als PDF und als E-Paper veröffentlicht. Am Montag, 15. Oktober 2018 um 10:00 Uhr erfolgt die Buchungsfreigabe.   Bitte nehmen Sie vor der Reservierung Kontakt mit dem Ausbildungsreferenten Ihrer DAV Sektion bzw. dem Gastverband auf und holen Sie sich die mündliche Zustimmung ein. Bitte prüfen Sie vor dem Buchungsstart, ob Sie sich im Online-Kursplatzreservierungssystem anmelden können. Eine Online-Kursplatzreservierung ist nur für DAV-Mitglieder möglich. Hierfür benötigen Sie Ihre Mitgliedsnummer (siehe DAV-Ausweis). Bitte melden Sie Probleme bei der Anmeldung umgehend an ausbildung[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de. Nach der Anmeldung im Reservierungssystem haben Sie die Möglichkeit unter "Meine Kursanmeldungen" und "Meine Ausbildung" den aktuellen Stand Ihrer Aus- & Fortbildungen einzusehen. Anmeldeformulare können, aufgrund der vielen Einsendungen, gegebenenfalls erst zeitlich verzögert bearbeitet werden. Bitte reservieren Sie sich zuerst online einen Kursplatz vor. Anerkannte Gastverbandsteilnehmer können die Vorreservierung telefonisch oder per Mail vornehmen.  

Bundesministerium Umwelt zeichnet Projekt A.L.M. aus

Gemeinschaftsprojekt wird für seine Integrationsarbeit ausgezeichnet

Mehr erfahren
Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Alpenvereins und des Malteser Hilfsdienstes wird für seine Integrationsarbeit ausgezeichnet.
17.10.2018 - 21.10.2018

Internationales Bergfilm-Festival Tegernsee

Tegernsee

Mehr erfahren
Beim 16. Internationalen Bergfilm-Festival Tegernsee reihen sich vom 17. bis 21. Oktober 2018 Spielfilme an Features, Dokumentarfilme an Reportagen, Kurzfilme an Porträts: Das Programm der sechs Filmsäle ist nun erhältlich, Tickets für die Vorführungen können Cineasten, Berggänger und Interessierte ab dem 14. September kaufen. Fünf Tage dreht sich Ende Oktober in Tegernsee einmal mehr alles um den Bergfilm: Zwischen faszinierendem Landschaftsporträt und spektakulären Kletterfilm, vom problematischen Naturschutz-Thema bis zum berührenden Porträt starker Persönlichkeiten können Festivalbesucher ihre ganz persönliche Auswahl treffen und sich ihr individuelles Festivalprogramm zusammenstellen. 

Klettern in der Wüste und eine Erstbegehung

Elli Wiewiora vom Expedkader Frauen berichtet von ihrer Iran-Reise

Mehr erfahren
Elli Wiewiora vom Expedkader Frauen berichtet von ihrer Iran-Reise. Elli Wiewiora und Phillip Pichlbauer verbrachten einige Zeit beim Klettern und Bergsteigen im Iran. Zum einen konnten sie dabei das beachtliche Sportkletterpotenzial in der Region um die Hauptstadt Teheran auskundschaften, zum anderen auch eine Erstbegehung einer Trad-Mehrseillänge mit nach Hause bringen. Auch alpinistisch hatten die beiden einige Pläne, die aber von den vielen Unsicherheiten einer Reise in ein unbekanntes Land durchkreuzt wurden. Elli hat die Eindrücke ihrer Reise aufgeschrieben:   

Hannah Meul sichert sich den vierten Platz

Jugendolympiade

Mehr erfahren
Ein packendes erstes Olympia-Finale erlebte Hannah Meul (DAV Rheinland-Köln) am 9. Oktober 2018 bei den Olympischen Jugendspielen in Buenos Aires, Argentinien. Das Siegertreppchen verpasste die Deutsche denkbar knapp; ihre Konkurrentin Laura Lammer hatte bei Punktegleichstand in den Disziplinen Bouldern und Speed etwas bessere Ergebnisse erzielt. In einem Herzschlag-Finale konnte sich die Österreicherin Sandra Lettner im Olympic Combined-Format im Sportklettern in Buenos Aires durchsetzen und gewann Gold vor der Slowenin Vita Lukan, gefolgt von Laura Lammer mit Bronze.

Bahn frei für die nächste Erschließungswelle?

Alpenvereine befürchten große Neuerschließungen in Tirol

Mehr erfahren
Der ÖAV warnt zusammen mit dem DAV in einer Pressekonferenz vor der Neuauflage des Tiroler Seilbahn- und Skigebietsprogramms (TSSP). Es zeichnet sich ein klares Bild: Neuerschließungen werden als Erweiterungen getarnt und alte Pläne wieder neu aufgetischt.

Start der Herbstwandersaison

Tipps für den Herbst in den Bergen

Mehr erfahren
Die aktuelle Kaltfront hat den schönen Spätsommer beendet. In den Bayerischen Alpen schneit es derzeit teils bis unter 2000 Meter herab. Die Sonne wird sich in den nächsten Tagen aber wieder zurückmelden, und dann beginnt für viele die perfekte Zeit zum Wandern. Schließlich steht der Herbst für klare Luft, gute Fernsicht und bunt gefärbte Bäume. Bei der Tourenplanung sind allerdings einige Dinge zu beachten: Die Tage sind kurz und die Temperaturunterschiede groß, hier und da kann auch Schnee liegen, und die Hütten schließen bald – um nur einige Charakteristika zu nennen. Der DAV liefert hilfreiche Tipps für gelungene Herbsttouren. 

Bergunfallstatistik 2016/17

Bergsportrisiko so niedrig wie nie zuvor – mit einer Ausnahme

Mehr erfahren
Bergsportrisiko so niedrig wie nie zuvor – mit einer Ausnahme So gering war das Risiko noch nie, beim Bergsport tödlich zu verunglücken. In den Jahren 2016 und 2017 sind insgesamt 71 DAV-Mitglieder in den Bergen ums Leben gekommen, das entspricht einem Rückgang um 28% im Vergleich zum Berichtszeitraum davor. Das Unfallgeschehen beim Bergwandern erscheint vor diesem Hintergrund auf den ersten Blick widersprüchlich: Die Rettungseinsätze zur Bergung unverletzter Wanderinnen und Wanderer – sogenannte „Blockierungen“ – sind deutlich angestiegen. Bemerkenswert ist schließlich eine dritte Erkenntnis aus der aktuellen Bergunfallstatistik: Der Zusammenhang zwischen Klimawandel und Bergsportunfällen wird immer häufiger sichtbar. 

Freiwilliger Sicherheitsrückruf: Marker Skibindung

Mehr erfahren
Diese freiwillige Rückrufaktion ist beschränkt auf die Kingpin Modelle 2017-2018. Die betroffenen Bindungen wurden Im Zeitraum 2017 bis Mitte 2018 verkauft. Auszutauschen ist lediglich der Vorderbacken der Bindung.

Alpenvereinshütten beenden Sommersaison

Aktuelle Schließzeiten für Sie recherchiert

Mehr erfahren
Das Ende der Sommersaison 2018 naht. Hier zeigen wir, welche Hütten noch für schöne Herbsttouren geöffnet haben.

Kletterhallen-Unfallstatistik 2017

Auswertung der Kletterhallenunfälle von KLEVER und DAV

Mehr erfahren
DAV und KLEVER präsentieren die Kletterhallen-Unfallstatistik 2017 Mittlerweile zum dritten Mal erstellen der DAV und KLEVER zusammen eine Unfallstatistik zu Unfällen in künstlichen Kletteranlagen. Das Klettern und Bouldern in künstlichen Kletteranlagen kann weiterhin als Trendsport bezeichnet werden, dem viele Menschen in Deutschland nachgehen. Die Zahl der gemeldeten Unfälle macht dabei nur einen Bruchteil der Kletterhalleneintritte aus und zeigt, dass Klettern eine sehr sichere Sportart ist. 

DAV Kletterzentrum Neumarkt ist eröffnet

Neue Routen in der Oberpfalz

Mehr erfahren
Anfang September 2018 war es soweit: Das neue DAV Kletterzentrum Neumarkt öffnete seine Pforten - im Beisein des bayerischen Finanzministers Albert Füracker.

Förderverein Alpines Museum gegründet

Mehr erfahren
Am Mittwoch, den 19. September 2018, wurde der Förderverein Alpines Museum feierlich aus der Taufe gehoben. Josef Klenner (DAV Präsident) und Melanie Grimm (DAV Vizepräsidentin) führten die 66, aus ganz Deutschland nach München angereisten, Gründungsmitglieder in den Abend ein.   Ziele des Vereins sind ein besserer Austausch mit Sektionen, DAV-Mitgliedern und Museumsbesucherinnen und –besuchern. Der Verein soll Botschafter und Lobbyist für das Haus sein, vom privaten Freundeskreis bis zur Politik. Auch soll er außerordentliche Aufgaben und Ziele der Kulturarbeit im DAV finanziell und durch Mitarbeit unterstützen.   Über weitere Mitglieder freuen wir uns. Sektionen, aber auch Privatpersonen sind herzlich willkommen. Anfragen bitte unter foerderverein.museum@alpenverein.de.   

Hütten-Check-In

Hüttenguidelines für Einsteiger

Mehr erfahren
Hütten-Guidelines für Einsteiger Wo ist eigentlich die Rezeption, der Trockenraum und mein weiches Bett für die müden Glieder? Wer hat hier das Sagen und was ist eigentlich eine Schlafmarke?   Der Erstbesuch auf einer Berghütte mag für viele Einsteiger ungewohntes Terrain sein. Zum Glück gibt der Alpenverein in der Rubrik: „Mein erstes Mal auf einer Alpenvereinshütte“ nützliche Tipps für das Aufeinandertreffen mit den Wirtsleuten und eine Orientierungshilfe für die erste Übernachtung auf einer AV-Hütte. 

"Klettern ist mein Leben"

Video: Jan Hojer im Porträt

Mehr erfahren
"Klettern ist mein Leben" sagt Jan Hojer. Der SWR zeigt ein Porträt des erfolgreichen DAV-Wettkampfathleten. Spätestens seit der Weltmeisterschaft in Innsbruck Anfang September 2018 ist klar: Jan Hojer ist ein heißer Kandidat für die Olympischen Spiele in Tokio 2020. In Innsbruck gewann er in der Combined-Wertung die Bronze-Medaille. Gerade die Kombination aus den drei Disziplinen Lead, Bouldern und Speed wird bei Olympia gewertet. Für Viele ist Jan Hojer ein Vorbild: Trotz akribischen Trainings und zahlreicher Wettkampferfolge ist er nicht verbissen, sondern hat stets großen Spaß bei der Sache. In den letzten Monaten war Jan nur auf Achse: Wettkämpfe und Trainings fanden rund um den Globus statt. Aber jetzt eine Pause einlegen? Das kommt nicht infrage: "Eine gewisse Art von Verrücktheit gehört dazu, um es im Klettern nach vorn zu schaffen", sagt Jan.   Das Video finden Sie unter www.swr.de 

Neu im DAV-Shop

Tolle Produkte für Ihren Wanderherbst!

Mehr erfahren
Die richtige Ausrüstung für Ihren Wanderherbst! Gut ausrüsten und losziehen! Spannende neue Produkte & Vieles mehr für Ihren Wanderherbst ab sofort bei uns im DAV-Shop.   Viel Spaß beim Stöbern!   

Expedkader unterwegs zum Shivling

Abschlussexpedition des DAV-Expeditionskaders

Mehr erfahren
Der DAV-Expedkader Männer ist zu seiner Abschlussexpedition nach Indien gestartet. Am 21. September 2018 ging es wie geplant am Münchner Flughafen los zum Höhepunkt der Kaderzeit.

Neuer Kletterturm in Heilbronn

Sektion investiert 3,8 Mio in Ausbau des Kletterzentrums

Mehr erfahren
Im September 2018 eröffnete die DAV-Sektion Heilbronn ihren neuen Kletterturm. Er bietet auch eine wettkampftaugliche Speedkletterwand. 400.000 Euro investierte die DAV-Sektion Heilbronn in den neuen, 16,35 Meter hohen Kletterturm. Er ist sowohl für Breitensportler als auch für Spitzenkletterer ausgelegt und bietet 70 Kletterrouten mit 39 Umlenkpunkten. Zeitgleich können bis zu 35 Seilschaften klettern. Das Highlight ist die Speedkletterwand, die für nationale und internationale Wettkämpfe genutzt werden soll. „Wir sind dann mit modernen Sportstätten ein Aushängeschild in der Kletterbranche und stehen wieder auf der Kletterlandkarte“, so Thomas Pfäffle, Geschäftsführer der Sektion. Mit der Eröffnung des Kletterturms ist der erste Schritt des umfangreichen Umbaus getan. Die neue Boulderhalle wird Anfang 2019 eröffnet werden. Dann soll auch der Umbau des Alpinzentrums mit Geschäftsstelle und Vereinslokal abgeschlossen sein. Die DAV-Sektion Heilbronn investiert insgesamt 3,8 Millionen Euro und reagiert damit auf die starke Nachfrage der 14.000 Mitglieder.   Mehr unter www.dav-heilbronn.de 
11.10.2018 - 07.02.2019

European Outdoor Film Tour (EOFT) 2018/19

Ticketverkauf ist gestartet!

Mehr erfahren
Auch in diesem Jahr präsentiert die EOFT wieder eine Auswahl von hochkarätigen Outdoor-, Reise-, und Abenteuerfilmen. Die neue Tour startet in Deutschland am 11. Oktober 2018. Auf die Zuschauer warten bis zu 9 Filme und 120 Minuten Action.

Bürgerfest des Bundespräsidenten 2018

Mit dabei: DAV-Ehrenamtlicher Manfred Oehmichen

Mehr erfahren
Am 7. und 8. September lud Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zum Bürgerfest in das Schloss Bellevue und den Schlosspark ein. Mit dem jährlichen Bürgerfest würdigt der Bundespräsident Menschen in Deutschland, die mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement zu einer starken Zivilgesellschaft beitragen.   Auf dem Fest präsentieren sich traditionsgemäß zahlreiche Initiativen, Organisationen und Unternehmen, die Einblicke in ihre ehrenamtliche und gemeinwohlorientierte Arbeit geben. Einer der über 4.000 geladenen Engagierten aus ganz Deutschland war Manfred Oehmichen vom DAV.   Gleich zu Beginn seiner Eröffnungsrede dankte Steinmeier den Ehrenamtlichen und würdigte ihren Mut und ihre Entschlossenheit, gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen und sich für andere Menschen einzusetzen: 

Die größten Hüttenmythen

Fakten statt Missverständnisse!

Mehr erfahren
Schluss mit "Aber ist es nicht so, dass ... und ich dachte es wäre so, dass ...?" Wir liefern euch hier die Fakten zu vielen weit verbreiteten Mythen im Bereich der Alpenvereinshütten.   Ich bin DAV-Mitglied – ich habe ein Anrecht auf einen Schlafplatz!   Ein Gerücht, das sich hartnäckig hält. Die bevorzugte Schlafplatzvergabe wurde schon vor mehr als 10 Jahren abgeschafft.   Als DAV-Mitglied hat man in Bezug auf Hütten folgende Vorteile: günstigere Übernachtung auf über 2000 Alpenvereinshütten exklusiver Zugang zu Selbstversorgerhütten Bergsteigeressen   Und es ist wirklich sinnvoll seinen Schlafplatz zu reservieren – denn sicher ist sicher! Ein Hüttenwirt darf Gäste, die nicht reserviert haben abweisen - vorausgesetzt der Abstieg ist zumutbar. Die restlichen Lager und Notlager, die Hüttenwirte zurückhalten müssen, sind eigentlich für Erschöpfte, Kranke oder sogar verletzte Bergsteiger sowie den Rettungsdienst gedacht. Auch wenn Bergsteiger mit einem Schlafplatz in der Gaststube oder auf dem Boden einverstanden sind, die Logistik und Abläufe auf der Hütte können dann vom Personal nicht mehr eingehalten werden und es leidet die Qualität, die die Wirte gern allen Gästen bieten möchten.     Alle AV-Hütten sind immer ausgebucht- für mich gibt es nie Platz!   Vor allem prominente Hütten sind in der Hochsaison (Ferien, Sommerzeit) bereits frühzeitig ausgebucht. Doch auch viele eher unbekannte Hütten freuen sich über zusätzliche Gäste. Die Lösung: Man muss wissen, wo man hinwandert. Infos dazu im Artikel „Platz für alle“!     

Panorama-Services

Reisen, Produkte & Outdoor-News

Mehr erfahren
Attraktive Reiseziele, neue Bergsport-Produkte und News aus der Branche bieten wir Ihnen auf den Seiten der Panorama-Services.

Weitere Inhalte laden