logo-dav-116x55px

Großer Speikkogel

Heute
Sonne, Wolken
1 °C
Ausklappen
Einklappen
Bergwetter
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische und Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc und Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen und Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Schweizer Technologie für Skibergsteiger weltweit

Mehr erfahren
Anspruchsvolle Skitourengeher setzen auf Felle mit hervorragenden Eigenschaften: Sie müssen schnell gleiten, leicht sein, viel Grip und eine hohe Wasser-Resistenz bieten. Um dies zu gewährleisten, greift die Schweizer Firma POMOCA auf ein vielfältiges Know-How zurück.

Tour der Woche: Jochgrubenkopf

Tour zum 22, bis 24. Februar 2019

Mehr erfahren
Da das schöne Frühlingswetter mit seinen außergewöhnlich hohen Temperaturen wohl auch am kommenden Wochenende weiter geht und die Lawinengefahr vor allem von Tageszeit und Exposition abhängt (siehe Bergbericht), sollte man Touren mit hohem Ausgangspunkt anvisieren. Auch eine nordseitige Ausrichtung ist mit Sicherheit von Vorteil. Deshalb empfehlen wir als Tour der Woche die Besteigung des Jochgrubenkopfs in den westlichsten Zillertaler Alpen.   Nicht nur wegen der eher weiten Anreise und des schönen Wochenendwetters bietet es sich an, dort ein (vielleicht sogar verlängertes) Skitourenwochenden zu unternehmen. Denn das ÖAV Bergsteigerdorf St. Jodok, Schmirn- und Valsertal steht für einen wirklich sanften Wintertourismus, mit netten und zudem recht preiswerten Unterkunftsmöglichkeiten.   Neben dem Jochgrubenkopf gibt es dort noch etwa 15 weitere Skitorenmöglichkeiten, deren Schwierigkeitsspektrum von der leichten Oltenspitze bis zur Winterbesteigung des Olperers reicht.   Gerade jetzt wäre es wieder interessant für die Touren-Community, welche Bedingungen Sie vorgefunden haben. Lassen Sie die Community daran teilhaben und posten Sie eine aktuelle Bedingung - am besten direkt zur Tour. Dauert nicht lange und viele Tourenfreunde freuen sich über die Information!    

Bergbericht - So wird´s am Wochenende

22. bis 24. Februar 2019

Mehr erfahren
Das außergewöhnlich starke Hochdruckgebiet bleibt wohl auch über das Wochenende hinweg bestehen. Angesichts der warmen Temperaturen sollte man bei der Tourenauswahl aber durchaus vorsichtig sein.

Digitalisierung - Nachhaltigkeit - Verbands- und Sportentwicklung

DAV-Werkstatt Entwicklung³

Mehr erfahren
Die Themen „Digitalisierung“, „Nachhaltigkeit“ und „Verbands- und Sportentwicklung“ standen auf der diesjährigen DAV-Werkstatt im Fokus. Über 200 DAVler und DAVlerinnen aus 70 Sektionen reisten dafür – zu 80 % umweltfreundlich mit der Bahn – am 15./16. Februar nach Leipzig. Von Georg Hohenester Nach Würzburg (2015) und Nürnberg (2017) war die sächsische Großstadt Schauplatz der dritten DAV-Werkstatt in Folge. Leipzig, das auch Heimat der nach München zweitältesten Sektion des DAV ist, wie Staatssekretär Stefan Brangs in seiner freundlich-appellativen Eröffnungsrede feststellte. Im DAV-Jubiläumsjahr 2019 ging es um künftige Entwicklungen im DAV, konkret um das Entwickeln von Vorschlägen, wie der Verband die Top-Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Verbands- und Sportentwicklung weiter gestalten soll. 

Das Buch zum 150. Geburtstag der Sektion München

Mehr erfahren
150 Jahre Deutscher Alpenverein heißt auch 150 Jahre Sektion München. Denn am 9. Mai 1869 wurde zeitgleich mit der Gründung des Hauptverbandes die Sektion München ins Leben gerufen. Grund genug für die größte Sektion des DAV, im Jubiläumsjahr ein eigenes Jubiläumsbuch, „150 Bergspitzen“, herauszubringen.

Achtung, die Rodler kommen!

Mehr erfahren
Rodel-Spaß auf DAV-Hütten Zwei Kufen, eine Sitzfläche und ein Band zum Hochziehen. Die Rede ist vom Rodel. Mittlerweile gibt´s den in allen Variationen: Vom roten Raser aus Plastik bis zum klassischen Holzschlitten ist alles zu finden. Spaß macht das Fahren allemal. Noch mehr wenn die Rodelbahn so richtig lang und gut präpariert ist. Wo finden sich nur solche Genussrodelbahnen? Einige Alpenvereinshütten bieten ein einzigartiges Rodelerlebnis, wo für jeden etwas dabei ist. Einige stellen wir euch jetzt vor: 

Susi von Borstel und Toni Lautenbacher sind doppelte Deutsche Meister

Mehr erfahren
Besser hätte es nicht laufen können - sowohl für die Veranstaltung insgesamt als auch für die Sieger im Besonderen. Bei allerbestem Wetter und üppiger Schneelage gingen die Deutschen Meisterschaften im Sprint am Freitag und im Individual am Sonntag über die Bühne. An beiden Tagen standen Toni Lautenbacher und Susi von Borstel ganz oben auf den Podien. Damit wurden sie ihren Favoritenrollen mehr als gerecht. Die Deutschen Meisterschaften fanden im Rahmen des "Jennerstiers" statt, eines traditionsreichen Skitourenrennens am Jenner bei Berchtesgaden. Der Jennerstier ist Teil des "Alpencups". 

Volksbegehren Artenvielfalt: Überwältigende Zustimmung

Mehr erfahren
Das Volksbegehren Artenvielfalt "Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge – stoppt das Artensterben!" wurde von einer überwältigenden Mehrheit der Wählerinnen und Wähler in ganz Bayern unterzeichnet. Am Ende der zweiwöchigen Frist stimmten fast doppelt so viele Menschen für das Volksbegehren als notwendig gewesen wären: 950.000 Unterschriften wurden benötigt, 1.745.383 Millionen waren es am Ende. Mit 18,4 Prozent ist es das erfolgreichste Volksbegehren, das es jemals in Bayern gab.

Auf gehts in die bunte Jahreszeit!

Welche DAV-Hütten sind geöffnet im Februar & März?

Mehr erfahren
Auf geht's in die bunte Jahreszeit! Hier findet Ihr eine Liste mit geöffneten Hütten im Februar und März 2019. Für alle die den Fasching auf einer Hütte genießen möchten haben wir hier eine Liste der offenen Hütten im Februar und März zusammengestellt. Detaillierte Informationen findet Ihr auf den Webseiten der Hütte und den DAV-Sektionen. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Entdecken und Erkunden. 

Lust auf einen außergewöhnlichen Job? Lust auf Bergluft?

Mehr erfahren
Arbeiten, wo andere Bergsteigen: Aktuell suchen unsere Hüttenwirte auf den Alpenvereinshütten wieder tatkräftige Unterstützung! In unserer Jobbörse finden Sie zahlreiche Stellenangebote für die bevorstehende Bergsaison. Sie sind beruflich in der Küche, im Service, als Bäcker/in und/oder als Alleskönner/in unterwegs, und möchten nicht nur am Wochenende in die Berge fahren, sondern dort eine Zeit lang (mindestens eine Saison) leben und arbeiten? Zudem bringen Sie eine Portion Humor, Durchhaltevermögen, ein sonniges Gemüt und Freude am Umgang mit Menschen mit? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Bewerben Sie sich jetzt: direkt bei den Hüttenwirtsleuten in unser Jobbörse oder füllen Sie den Bewerbungssteckbrief aus und senden Sie ihn an huetten[Punkt]wege[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de. Wir leiten Ihre Bewerbung gerne an unsere personalsuchenden Hüttenwirte weiter!   

Aktionstag „Natürlich auf Tour“

Kampagne in 6 bayerischen Tourengebieten

Mehr erfahren
Am Samstag, 2. Februar, fand der Aktionstag der DAV-Kampagne „Natürlich auf Tour“ zeitgleich in sechs bayerischen Tourengebieten statt: am Sonnenkopf/Oberallgäu, Hirschberg/Tegernsee, Spitzingsee/Mangfallgebirge, im Wendelstein-Brünnstein-Traithengebiet/Mangfallgebirge, am Hochschwarzeck/Ramsau und am Großen Arber/Bayerischer Wald. Ziel des Aktionstages ist es, Tourengeherinnen und Tourengeher für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur zu sensibilisieren. Rund 75 Helferinnen und Helfer aus den DAV-Sektionen, von Bergwacht, Bund Naturschutz, Landesbund für Vogelschutz, Skiclubs, Naturpark Bayerischer Wald, Nationalpark Berchtesgaden, Bergführer, Forst- und Jagdvertreter etc. waren insgesamt unterwegs und nahmen mit rund 800 Wintersportlerinnen und Wintersportlern Kontakt auf. Die meisten interessierten sich für das Thema und freuten sich über fachkundige Information und die diversen kleinen Geschenke der Sponsoren. Der Aktionstag war ein Erfolg, 2020 wird es ihn wieder geben. 

Gemeinsam geht's!

Comic und App zu Natursport und Klimawandel

Mehr erfahren
Ein Bündnis von Naturschutz- und Natursportverbänden hat den taschengroßen Comic „Gemeinsam geht’s“ samt einer digitalen App zum Thema Klimawandel und Natursport herausgegeben. Damit sollen Jugendliche in ihrer Freizeit für die Natur sensibilisiert werden.   

Brünnsteinhaus: Winterwandern & Rodeln

Hüttentipp Februar 2019

Mehr erfahren
mit einzigartiger Natur-Rodelbahn - unser Hüttentipp im Februar Diesen Februar haben wir als Hüttentipp des Monats das Brünnsteinhaus auf 1.342 m in den bayrischen Voralpen für euch im Rucksack. Sie gehört der Sektion Rosenheim und wird von Yvonne und Sepp Tremml bewirtschaftet.   Der Zustieg zur Hütte erfolgt vom Parkplatz Mühlau der Beschilderung folgend Richtung Brünnsteinhaus. Bei der Abzweigung nach ca. 30 Minuten wendet man sich nach links Richtung Rechenau. Von dort aus geht es weiter auf dem Forstweg. Nach einigen steileren Wegabschnitten im Wald erreicht man eine Bergwachthütte und kurz darauf das Brünnsteinhaus. Die genaue Beschreibung könnt ihr auf Alpenvereinaktiv.com nachlesen.  

Lawinengefahr, was tun? Die wichtigsten Fragen & Antworten

Mehr erfahren
In der ersten Januarhälfte fiel in den Nordalpen ungewöhnlich viel Schnee in kurzer Zeit. In einigen Landkreisen wurde der Katastrophenfall ausgerufen. Entsprechend viel öffentliche Aufmerksamkeit richtete sich auf die Situation in den Bergen. Im Anschluss an einige Lawinenunfälle rückte das Thema Lawinengefahr in den Mittelpunkt. Die öffentliche Debatte wurde sehr breit und teils sehr emotional geführt und gipfelte in Forderungen von der Art, man müsse den freien Skiraum abseits gesicherter Pisten bei großer Lawinengefahr grundsätzlich sperren. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema sind hier kompakt zusammengefasst.  

Was uns die Landschaft erzählt

CIPRA Re-Imagine Alps

Mehr erfahren
Welche Orte in den Alpen haben für uns eine ganz besondere Bedeutung? Wie verändern sich Landschaften? Und was sind inspirierende Projekte, die Gebiete im Alpenraum erhalten? Diese und weitere Fragen beantwortet die internationale Alpenschutzkommission CIPRA mit der neuen, interaktiven Alpenkarte "Re-Imagine Alps".
16.02.2019 - 08.05.2019

Banff Mountain Film Festival World Tour 2019

Mehr erfahren
Es ist wieder soweit: Im Februar geht die neue Banff-Filmtour in Deutschland an den Start! Es warten spannende und hochkarätige Outdoor- und Abenteuerfilme mit einer bunten Mischung verschiedenster Disziplinen.

In Zukunft mehr Schnee und Regen im Winter?

Prognose des Deutschen Wetterdienstes

Mehr erfahren
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) geht davon aus, dass starke Niederschläge wie im Januar 2019 im Zuge des Klimawandels häufiger auftreten könnten. Schnee ohne Ende? Im Januar 2019 schneite es besonders in Nordstaulagen der Alpen und einiger Mittelgebirge besonders stark und anhaltend. Die Schneedecke wuchs und wuchs innerhalb weniger Tage. Als die Temperaturen milder wurden, setzte mancherorts Dauerregen ein. In der Folge kam es auch zu kleineren Überschwemmungen. „Insgesamt kann das Ereignis zwar als ungewöhnlich, aber nicht als außergewöhnlich eingestuft werden“, so der Deutsche Wetterdienst. Die täglichen Neuschneemengen in Südbayern von 30 bis 50 Zentimeter waren dabei weniger ungewöhnlich. Dass diese allerdings mehrere Tage hintereinander fielen, war eher nicht normal. 

Warnung: Nicht-normkonforme Kletterausrüstung im Online-Handel

Mehr erfahren
Fragwürdige Online-Händler verkaufen im Internet gefährliche Bergsportprodukte. Offenbar nutzen immer mehr Betrüger die Anonymität des Internets. Diese Woche warnt RAPEX vor drei Bergsportprodukten, die mit einer gefälschten CE-Kennzeichnung bei Amazon zum Verkauf angeboten wurden. Zwar nahm Amazon die Produkte umgehend aus dem Angebot, was aber nicht bedeutet, dass in Zukunft derartige Angebote im Online-Handel nicht mehr vorkommen werden.   

150 Jahre DAV - Clip zu Jubiläum

Mehr erfahren
In 2019 feiert der Deutsche Alpenverein seinen 150. Geburtstag. Dazu gehört natürlich auch Jubiläumsclip!

Neu im DAV-Shop

Alles für die kalte Jahrszeit - egal ob auf Skiern, Schneeschuhen oder beim Wandern.

Mehr erfahren
Alles für die kalte Jahrszeit - egal ob auf Skiern, Schneeschuhen oder beim Wandern. Stattet Euch aus.Für maximalen Spaß im Schnee haben wir für Euch wieder ein tolles Sortiment an Produkten zusammengestellt.   Viel Spaß beim Stöbern!   

Panorama-Services

Reisen, Produkte & Outdoor-News

Mehr erfahren
Attraktive Reiseziele, neue Bergsport-Produkte und News aus der Branche bieten wir Ihnen auf den Seiten der Panorama-Services.

Weitere Inhalte laden