logo-dav-116x55px

Apt

Heute
Überwiegend sonnig
26 °C
Bergwetter

Olympia: das war's und so geht's weiter!

Mehr erfahren
Die Finalteilnehmer stehen fest. Leider haben sich Alex Megos (Platz 9) und Jan Hojer (Platz 12) nicht qualifiziert. Die Finals starten am 5.8. Am Donnerstag, 5.8., gehen die Finals über die Bühne. Der Livestream auf sportschau.de startet um 9:55 Uhr.   Zeitplan:  10:30 Uhr Finale Speed 11:30 Uhr Finale Bouldern 14:10 Uhr Finale Lead  

Hüttenbesuch&Bergsport in Corona-Zeiten

Aktuelle Regelungen in Deutschland und Österreich

Mehr erfahren

Atemberaubende Bergwelt im Martelltal

Unser Hüttentipp im August 2021 - Die Marteller Hütte auf 2585 m

Mehr erfahren
Unser Hüttentipp im August 2021 - Die Marteller Hütte auf 2585 m. Die Marteller Hütte liegt in toller Panoramalage auf 2585 m im hintersten Martelltal in Südtirol. Sie ist ein hervorragender Stützpunkt für Wanderungen, Berg- und Gletschertouren im Nationalpark Stilfser Joch. Von hier aus hat man eine Reihe imposanter Dreitausender der Ortlergruppe im Blickfeld. Lohnende Gipfelziele für Bergsteiger sind etwa Vorderer Rotspitz (3033 m), Marmotta/Köllkuppe (3331 m), die Veneziaspitzen (3355 - 3386 m), die Zufallspitze (3757 m) oder der Cevedale (3.767 m). 

Feedback am Berg - Wann sag ich was?

Mehr erfahren
Wer ist schon perfekt? Neulinge wie alte Hasen am Berg können durch Fehler sich selbst, die Natur oder das Miteinander gefährden. Wenn wir uns als Mitmenschen gegenseitig zum richtigen Verhalten motivieren, tun wir Gutes für die Zukunft.

Nationalpark Berchtesgaden hat Unwetterschäden vielerorts beseitigt

Gefahren durch Unwetterschäden

Mehr erfahren
Nach den schweren Unwettern und Überschwemmungen wurden die meisten Unwetterschäden im Gebiet des Nationalparks Berchtesgaden beseitigt. Wegeschäden, Erosionen, Unterspülungen, Murenabgänge... Die kürzlichen Unwetter haben Spuren der Zerstörung im Nationalpark Berchtesgaden hinterlassen. "Für alle Wege gilt bis auf Weiteres: Aufgrund der Auswirkungen der Unwetter auf die allgemeine Wegebeschaffenheit werden Besucher um besondere Vorsicht gebeten", so die Nationalparkverwaltung. Aktuell sind insbesondere der Klingsteig (Nr. 443) und der Kesselsteig (Nr. 494) von Wegsperrungen betroffen.   Über die aktuelle Situation kann man sich unter www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de informieren. 

Live dabei bei der Sanierung der Fidelitashütte

Der SWR verfolgt mit einem Live-Blog die Sanierung der Hütte

Mehr erfahren
Der SWR verfolgt mit einem Live-Blog die Sanierung der Hütte

Gesund durch den Sommer

Mehr erfahren
Der Sommer überzeugt bisher zwar noch nicht mit verlässlichen Schönwetterperioden, dennoch zieht es uns natürlich nach draußen: zum Wandern, Biken, Klettern und Bergsteigen. Sport und Bewegung an der frischen Luft tun uns gut, körperlich und geistig. Trotzdem solltet ihr ein paar Tipps beachten, um gesund durch den Sommer zu kommen.

Earth Overshoot Day am 29. Juli 2021

Mehr erfahren
Pandemiebedingt war im Jahr 2020 der ökologische Fußabdruck der Menschheit deutlich geschrumpft. Doch die Ernüchterung folgt schon jetzt: der Erdüberlastungstag ist in diesem Jahr am 29. Juli erreicht – und damit ähnlich zeitig wie in den Vor-Pandemie-Jahren.

Unwetter im Gebirge

Was tun, wenn es blitzt und donnert?

Mehr erfahren
Faszinierend und bedrohlich – Gewitter sind eines der gefährlichsten Wetterphänomene während einer Bergtour. Das Problem: Gewitter entstehen in den Bergen häufig sehr lokal und sind oft genug nicht genau vorhersehbar. So könnt ihr selbst bei sorgfältigster Tourenplanung und stetiger Wetterbeobachtung in ein Gewitter geraten.   Folgende Verhaltensregeln solltet ihr berücksichtigen, um einem „Ins-Gewitter-Kommen“ vorzubeugen, beziehungsweise die Gefahren im Fall der Fälle so gering wie möglich zu halten: 

Platz für alle!

35 Hütten abseits des Mainstreams

Mehr erfahren
Alpenvereinshütten sind ein idealer Ort, um Abstand zum Alltag zu gewinnen und den Gipfeln nahe zu sein. In der jetzigen Zeit vielleicht umso wichtiger. Die Hütten stehen allen Menschen im Gebirge offen, sowohl als Schutzraum als auch zur Einkehr oder Übernachtung. Während der Hauptsaison oder an den Wochenenden wird es aber auch mal eng auf den Hütten. Die ersehnte Freiheit in den Bergen kann dann ein jähes Ende nehmen. Dabei gibt es noch einige Hütten, die nur selten besucht werden und als ruhige Hütten gelten. Wer die überlaufenen Gebiete, vor allem zwischen den Bayerischen Alpen und den Dolomiten, meidet und sich von den großen, bekannten Berggipfeln oder Modetouren fernhält, kann die Bergwelt und den Hüttenaufenthalt auch in aller Ruhe genießen. 

100% Women Peak Challenge

Die Viertausender der Schweiz in Frauenseilschaften

Mehr erfahren
Noch bis 8. Oktober 2021 könnt ihr an der Challenge von Schweiz Tourismus und dem Schweizer Bergführer Verband teilnehmen, die zum Ziel hat, Frauen im Bergsport ein Gesicht zu geben. Die 100% Women Peak Challenge ruft Frauen aus aller Welt dazu auf, die 48 Viertausender der Schweiz in reinen Frauenseilschaften zu besteigen. Die Gipfelselfies der Teilnehmerinnen werden dann auf der Webseite und den sozialen Medien geteilt. Weitere Infos findet ihr auf der Webseite der 100% Women Peak Challenge. 

Klettern an Watzespitze, Verpeilspitze und Parstleswand

Kommentierte Touren von und mit Silvan Metz

Mehr erfahren
Nicht weit weg von umstrittenen Gletscherskigebieten war Silvan Metz im Ötztal unterwegs. Und war so begeistert von den dortigen Klettermöglichkeiten, dass er seine Erlebnisse für DAV Panorama vertont hat. Gespickt mit ausdrucksstarken Bildern geben die Videos einen umfassenden Einblick in großartige Touren am Kaunergrat.

Skimo wird Teil der Olympischen Spiele 2026

Mehr erfahren
Jetzt ist es definitiv: Skimo wird olympisch! Bei den 25. Olympischen Winterspielen in Mailand und Cortina d´Ampezzo werden im Skimo Medaillen in den Disziplinen Sprint und Individual sowie in der "Mixed-Staffel" vergeben. 

Chiemgauer Kartoffelstampf von der Priener Hütte

Vegan oder/und vegetarisch - Gesunde Rezepte von Alpenvereinshütten

Mehr erfahren
Vegan oder/und vegetarisch - Gesunde Rezepte von Alpenvereinshütten

Hinter den Kulissen der Deutschen Meisterschaft Bouldern

Mehr erfahren
Wie funktioniert eigentlich ein Wettkampf? Dieser Frage geht unser Climb-to-Tokyo-Moderator Markus Grübl bei der Deutschen Meisterschaft Bouldern nach – und trifft dort auf spannende Menschen, die für einen reibungsloses Event sorgen.

Alpinkader Nordrhein-Westfalen erhält DAV-Preis 2020 in der Kategorie Sport

Alpinismus aus dem platten Norden

Mehr erfahren
NRW-stilecht und Corona-konform übergab DAV-Vizepräsidentin Burgi Beste den DAV-Preis mit einigen Monaten Verspätung (der Pandemie geschuldet) auf der Halde Prosper-Haniel in Bottrop, einer der höchsten Abraumhalden im Ruhrgebiet, an den Kader und die beiden Initiatoren David Colling und Charly Langbein (DAV Bonn). Martin Brückner, ehemaliger Kader-Athlet aus dem ersten Durchgang von der Sektion Duisburg, ließ es sich nicht nehmen, bei der Preisübergabe dabei zu sein.

DAV Leipzig will Holzberg kaufen

Mehr erfahren
Mittels einer staatlichen Förderung von einer halben Mio. Euro plant die DAV-Sektion Leipzig, den ehemaligen Steinbruch in den Hohburger Bergen zu erwerben. Es wäre das erste Felsbiotop in Sachsen, das Bergsportler zum Zwecke des naturverträglichen Bergsports erwerben würden. Das Areal rund um den Holzberg gilt seit Jahren als eines der beliebtesten Klettergebiete im Landkreis Leipzig. Doch nicht nur für die Kletter*innen ist das Gebiet ein Paradies: in dem ehemaligen Steinbruch haben sich in den letzten Jahren mehr als 250 Tier- und Pflanzenarten, darunter auch bedrohte Arten wie die Mopsfledermaus oder die Knoblauchkröte angesiedelt. Der Holzberg gilt damit als positives Beispiel, wie Natur und Bergsport miteinander vereinbar sind. Dieses Paradies ist jedoch aufgrund der Pläne des aktuellen Eigentümers, der KAFRIL-Unternehmensgruppe, gefährdet. Die Baufirma wollte das Gebiet mit Abraum zuschütten und den Steinbruch verfüllen.  Mehr Informationen unter www.holzbergfreunde.de 

Nachhaltigkeitspreis für Kletterzentrum Bremen

17 Ziele für eine bessere Welt

Mehr erfahren
Ein Nachhaltigkeitskonzept für ein Kletterzentrum? In Bremen orientieren sich die Betreiber*innen des DAV-Kletterzentrums bereits seit 2015 an den SDGs, den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung, die unseren Planeten unter Berücksichtigung von ökologischen, sozialen und ökonomischen Aspekten lebenswerter machen wollen. Und erhielten dafür nun die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“ der RENN.nord in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE). Die Motivation der Norddeutschen liegt darin, dass sich ihr Vereinsleben nur zu einem sehr geringen Teil in den Bergen abspielt. Der Vereinsmittelpunkt ist oft die eigene Kletterhalle oder das Vereinsheim. Umso wichtiger ist es also, gerade hier über Nachhaltigkeit nachzudenken. Die Orientierung an den SDGs schafft eine Struktur für dieses Konzept. Mit der Berücksichtigung von Bereichen wie Infrastruktur, Geschlechtergerechtigkeit, Klimaschutz, Konservierung der Ozeane, Frieden und Sicherheit, nachhaltigem Konsumverhalten und Reduzierung von Ungleichheit verfolgen die 17 Ziele einen ganzheitlichen Ansatz. 

Harry G über Mountainbiken (und Wandern)

Mehr erfahren
Gewohnt bissig nimmt der bayerische Comedian Harry G in seinem aktuellen Video die Mountainbikecommunity aufs Korn. Hier gibt es das Video mitsamt Hintergrundinfos zu Streitpunkten wie Wegeeignung und Vorrang.

LBV-Naturtelefon

Kostenlose Beratung zu Naturschutzthemen

Mehr erfahren
Naturschutz vor der eigenen Haustür. – Viele Fragen kommen dabei auf: Wie füttere ich Vögel richtig? Wie gestalte ich einen naturfreundlichen Garten? Was kann ich speziell für Igel, Fledermäuse, Insekten oder Eichhörnchen tun? Der bayerische Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat für all diese Fragen eine Infohotline, das LBV-Naturtelefon, eingerichtet. Naturinteressierte erhalten dort kostenlosen Rat zu all ihren Naturschutzfragen.

Anreise mit den Öffentlichen: eine Übernachtung geschenkt!

Mehr erfahren
Neue Aktion „Mach’s einfach: freie Nacht fürs Klima“. Bei Anreise mit den Öffentlichen: eine Übernachtung geschenkt!

Eine ökologische Insel in der Verwall-Gruppe

Auszeichnung der Kaltenberghütte mit dem Umweltgütesiegel

Mehr erfahren
Die Kaltenberghütte erhält das Umweltgütesiegel der Alpenvereine Nachhaltigkeit, Umwelt- und Naturschutz im alpinen Raum zeichnet das Umweltgütesiegel der Alpenvereine aus, das sich die Reutlinger Sektion für die Kaltenberghütte verdient hat. - von Anne Leipold 

Das Prinz-Luitpold-Haus wird die erste DAV-Hütte mit Bio-Küche

Mehr erfahren
Unterhalb des Hochvogels kommen nur noch Gerichte aus Bio-Produkten auf den Tisch Das Prinz-Luitpold-Haus liegt auf 1.846 m am Ende des Hintersteiner Tals im Oberallgäu. 2019 hat Christoph Erd mit seiner Familie die Alpenvereinshütte übernommen. Zuvor war der gelernte Koch über 14 Jahre Pächter des Staufner Hauses am Hochgrat. Er weiß also was er tut, wenn er jetzt die Hüttenküche auf Bio umstellt. 

Öffentlich ins Karwendel

Mit Bus und Bahn zum Wandern

Mehr erfahren
Das Karwendel mit seinen langen Tälern und mächtigen Bergketten ist sowohl von deutscher als auch von österreichischer Seite sehr gut mit Bahn und Bus zu erreichen. In einer fast 100-seitigen Broschüre des Naturparks Karwendel finden Interessierte auf einen Blick alle öffentlichen Anreisemöglichkeiten, ergänzt um 20 Tourenvorschläge von der Tageswanderung bis zur mehrtägigen Karwendeldurchquerung. On top: der aktuelle Karwendelfahrplan mit allen relevanten Bus- und Bahn-Verbindungen.

Die Wegepat*innen des DAV Leutkirch

Besondere Aktion zur Erhaltung der Wege in den Lechtaler Alpen

Mehr erfahren
Besondere Aktion der DAV Sektion Leutkirch zur Erhaltung der Wege in den Lechtaler Alpen Die DAV Sektion Leutkirch ist eine kleine Sektion mit ca. 2300 Mitgliedern. Die Sektion besitzt zwei Hütten über 2200m in den Lechtaler Alpen gelegen, die Leutkircher Hütte und das Kaiserjochhaus. Zudem entfällt die Verantwortung für 60 Kilometer Wegenetz auf die Sektion.   

Was tun gegen Höhenangst am Berg?

Tipps gegen die Furcht vor der Höhe

Mehr erfahren
Höhenangst kann eine schöne Bergtour zum Albtraum werden lassen. Aber es gibt Möglichkeiten, der Angst ihren Schrecken zu nehmen.

A.L.M. - Social Day

Ein besonderer Tag in den Bergen!

Mehr erfahren
Im Projekt Alpen.Leben.Menschen haben die Gemeinschaft junger Malteser und der Jugend im Orden der Johanniter einen sozialen Bergtag am Schliersee in Oberbayern für Geflüchtete und Menschen mit Behinderungen organisiert.

Biologische Vielfalt

In den Alpen

Mehr erfahren
Die Alpen sind Lebensraum für eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren. Viele von ihnen sind hochspezialisiert und hervorragend angepasst auf den besonderen alpinen Lebensraum. Während die einen, wenn man so will, schon immer ihren Platz in den Bergen hatten, sind die anderen erst mit der Bewirtschaftung durch den Menschen dazugekommen. Gerade die enge Verzahnung von Natur- und Kulturraum hat in den Alpen zu einer großen biologischen Vielfalt beigetragen. Doch die immer intensivere menschliche Nutzung hat auch in den Alpen dazu geführt, dass in den letzten Jahrzehnten die biologische Vielfalt, auch Biodiversität genannt, stark abnimmt. Hinzu kommt der Klimawandel, der Lebensräume verändert. Mit fatalen Folgen: über Jahrtausende eingespielte natürliche Prozesse und Kreisläufe geraten plötzlich aus dem Gleichgewicht. 

Sieben Mal von Bahn bis Berg

Hütten ohne PKW-Anreise

Mehr erfahren
Berg und Bahn passen nicht nur in Form einer Gondel wunderbar zusammen, sondern machen auch getrennt eine ausgezeichnete Figur. Hier findet ihr eine keineswegs vollständige Liste von Hütten, deren Ausgangspunkt ihr bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen könnt.

Schutz von Natur und Landschaft

Befragung von Bürger*innen in Bayern

Mehr erfahren
Befragung von Bürger*innen in Bayern Natur spielt im Leben der Menschen eine wichtige Rolle, ob bewusst oder unbewusst. So bietet sie in Form von vielfältigen und interessanten Landschaften mit Wäldern, Bergen, Wiesen und Flüssen für viele einen Ort der Erholung, des Genusses oder der körperlichen Betätigung. Für eine große Zahl an Menschen ist der Aufenthalt in der freien Natur von großer Bedeutung. Zudem bietet die Natur Lebensraum für die Tier- und Pflanzenarten und ihre Lebensgemeinschaften.   Wie steht es um Natur- und Landschaftsschutz in Bayern? Wie bewerten Bürger*innen diese Themenfelder?  

Bergbericht - So wird's am Wochenende

Aktuelle Bedingungen - jede Woche ein Bericht

Mehr erfahren

DAV Emaille-Becher "Alpenglühen" hellblau

Handgefertigt und langlebig

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden