logo-dav-116x55px

Bergwetter - Bündner und Ötztaler Alpen Nord, Silvretta,Stubaier Alpen

Bündner und Ötztaler Alpen Nord, Silvretta,Stubaier Alpen

Der DAV appelliert: Beim Bergsport diese wichtigen Regeln einhalten.

Bergwetter Bündner und Ötztaler Alpen Nord,Silvretta,Stubaier Alpen am Donnerstag, 03.12.2020

Bis in den Vormittag hinein überwiegen die Wolken, letzte Schneeschauer ziehen aber ab. Der Höhenwind dreht allmählich auf Südwest und frischt am Nachmittag langsam auf, es wird föhnig. Damit wird es am Nachmittag trocken und die Wolken lockern rasch auf. Am meisten Sonne wird im Oberengadin und in Mittelbünden dabei sein. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen -8 und -4 Grad, in 3000 m um -11 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 20 km/h im Mittel.

Bergwetter Bündner und Ötztaler Alpen Nord,Silvretta,Stubaier Alpen am Freitag, 04.12.2020

Bei zunehmend starkem Wind staut sich bereits in der Nacht auf Freitag von Süden her feuchte Luft. Vom Engadin und am westlichen Tiroler Alpenhauptkamm greifen Schneefälle auf Mittelbünden, die Silvretta bzw. tagsüber zunehmend auf die angrenzenden südlichen Seitentäler des Inntals über. Weiter nördlich hält starker bis stürmischer Föhn noch dagegen und zeitweilige Auflockerungen sind möglich, vor allem am Vormittag. Bis zum Abend im Süden der Region 20 bis 30 cm Neuschnee, nach Norden hin stark abnehmend bis kein Neuschnee. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen -7 und -2 Grad, in 3000 m zwischen -11 und -8 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 60 km/h im Mittel.

Bergwetter Bündner und Ötztaler Alpen Nord,Silvretta,Stubaier Alpen am Samstag, 05.12.2020

In der Nacht breitet sich der Schneefall auch auf den Norden der Region aus. Tagsüber schneit es bei schlechten Sichten meist anhaltend und vor allem vom Engadin bis zum Tiroler Hauptkamm oft noch stark, im Bereich der Ötztaler und Stubaier Alpen auch intensiv. Bis zum Abend sind im Westen und Norden der Region 15 bis 25 cm Neuschnee zu erwarten, nach Osten zu teils über 50 cm Neuschnee. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen -4 und 0 Grad, in 3000 m zwischen -10 und -6 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 45 km/h im Mittel.

Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 06.12.2020

Im Süden und Westen bleibt es trüb und nass mit weiterem Schneefall, unterhalb von 600 bis 1200 m in Regen übergehend. Im Westen lässt der Wind nach, nach Osten hin bleibt er stark bis stürmisch. Damit ist es am östlichen Alpenrand und etwa vom Salzkammergut bis zum Wienerwald meist trocken und teils auch sonnig. Im Bergell, sowie zwischen den südlichen Ötztalern, Karnischen Alpen und Tauern oft nochmals über 1 m Neuschnee, sonst im Süden 50 bis 100 cm, nach Norden zu 20 bis 50 cm.

Trend Ostalpen ab Montag, 07.12.2020

Nachdem es zum Montag hin auch im Nordosten bzw. Osten etwas schneien kann, klingen die Niederschläge tagsüber von Westen her ab und es lockert auf. Die Entwicklung danach ist noch unsicher, da Lage und Zugbahn des wetterbestimmenden Tiefs noch unklar ist. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Sonntag hoch, dann nachlassend.

Trend Ostalpen ab Montag, 07.12.2020

Nachdem es zum Montag hin auch im Nordosten bzw. Osten etwas schneien kann, klingen die Niederschläge tagsüber von Westen her ab und es lockert auf. Die Entwicklung danach ist noch unsicher, da Lage und Zugbahn des wetterbestimmenden Tiefs noch unklar ist. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Sonntag hoch, dann nachlassend.

Trend Ostalpen ab Montag, 07.12.2020

Nachdem es zum Montag hin auch im Nordosten bzw. Osten etwas schneien kann, klingen die Niederschläge tagsüber von Westen her ab und es lockert auf. Die Entwicklung danach ist noch unsicher, da Lage und Zugbahn des wetterbestimmenden Tiefs noch unklar ist. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Sonntag hoch, dann nachlassend.

Bergwetter für Pitztal, Ötztal, Stubaital, Sammnaungruppe, Kaunertal, Sankt Moritz

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 03.12.2020 um 11:12 Uhr

Wanderwunder Asturien

Von der Küste bis ins Hochgebirge

Mehr erfahren
Anzeige - Asturien: das Naturparadies in Nordspanien hat für Wanderer viel zu bieten. Von der wilden Steilküste bis zu den imposanten Kalkgipfeln der Picos de Europa lässt sich eine unvergleichliche landschaftliche Vielfalt erleben. Auch die Kultur, Architektur und Gastronomie der autonomen Provinz halten etliche Überraschungen parat. Gehen Sie mit auf Entdeckungsreise!

Geschenktipps - nicht nur für Alpinisten

Weihnachten steht vor der Tür!

Mehr erfahren
Weihnachtsgeschenke nach Art des DAV "The same procedure as every year" - in letzter Minute in die Läden hetzen. Der Klassiker vor Weihnachten. Für den einen oder die andere genau der richtige Weg, für andere ist das nichts. Darum hat die Online-Redaktion auch dieses Jahr wieder Ideen gesammelt, die Bergbegeisterten bestimmt Freude bereiten.   Viel Spaß beim Stöbern und eine entspannte Vorweihnachtszeit!