Logo-DAV-116x55px

Bergwetter - Gardasee, Dolomiten Süd, Bergamasker Alpen

Gardasee, Dolomiten Süd, Bergamasker Alpen

Bergwetter Bergamasker Alpen,Gardasee,Dolomiten Süd am Donnerstag, 18.08.2022

Labil, mit etwas Sonne und großen Quellwolken ziemlich wechselhaft und ganztags stark erhöhte Gewitterneigung, die Gewitter fallen dabei oft unwetterartig heftig aus, Starkregen, Sturm und Hagel sind möglich. Schon bis zum Morgen oder frühen Vormittag einige Regenschauer und Gewitter verteilt über die Region. Dahinter lockert es zwischenzeitlich auf, für ein paar Stunden bleibt es trocken. Am Nachmittag steigt die Gewitterneigung neuerlich deutlich an, auch in der ersten Nachthälfte ist die Wahrscheinlichkeit für teils kräftige Regenschauer und Gewitter vor allem östlich des Gardasees deutlich erhöht, ausgeschlossen sind sie nirgends. Temperatur: In 1500 m tagsüber um 15 Grad, in 3500 m um 3 Grad. Wind in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Süd, anfangs mit 35 km/h, tagsüber auffrischend bis 50 km/h im Mittel.

Bergwetter Bergamasker Alpen,Gardasee,Dolomiten Süd am Freitag, 19.08.2022

Meist überwiegen aus der Nacht heraus die Wolken, teils ziehen auch schon gewittrige Schauer durch. Einige sonnige Auflockerungen sind zwischendurch zwar dabei, bis in den Nachmittag hinein bleibt die Schauer- und Gewitterneigung in der Region aber stark erhöht. Wetterberuhigung ab dem späteren Nachmittag, abends lockern die Wolken vermehrt auf. Bei auflebendem Nordwind gehen die Temperaturen zurück. Temperatur: In 1500 m tagsüber um 15 Grad, in 3500 m um 2 Grad. Wind in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Nord, anfangs mit 15 km/h, tagsüber auffrischend bis 35 km/h im Mittel.

Bergwetter Bergamasker Alpen,Gardasee,Dolomiten Süd am Samstag, 20.08.2022

Trocken und recht sonnig beginnt der Samstag, die Sichten sind gut und die Bergbedingungen laden zu Unternehmungen ein. Den Vormittag über sind nur wenige Wolken zu sehen, nachmittags werden aber mehr Quellungen entstehen, aus denen später gewittrige Schauer entstehen können. Diese fallen in der Nacht wieder zusammen, es klart auf. Temperatur: In 1500 m morgens um 14 Grad, tagsüber bis 18 Grad. In 3500 m um 3 Grad. Wind in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Nord mit rund 15 km/h im Mittel.

Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 21.08.2022

Auch am Sonntag drückt die Nordwestströmung noch feuchte Luft an die Alpennordseite, die Wolken sind hier oft dicht und die Sichten oft eingeschränkt. Nachdem es über Nacht bereits einige längere Niederschlagspausen gegeben hat, kann es tagsüber bei der Umbildung der tiefen Bewölkung zu Quellungen teils wieder vermehrt zu leichten Schauern kommen - insgesamt nehmen die sonnigen Abschnitte am Nachmittag aber wahrscheinlich zu. Im Süden sorgt schwacher Nordföhn für sehr sonnige Verhältnisse und sehr gute Sichten, Quellungen bilden sich hier am Nachmittag und daraus sollten Schauer nach Westen zu am ehesten möglich sein. Nullgradgrenze um 3800 m, schwacher, im Süden mäßiger Nord- bis Nordwestwind.

Trend Ostalpen ab Montag, 22.08.2022

Zunehmender Hochdruckeinfluss sorgt ab Wochenbeginn für stabileres Bergwetter. Am Montag lösen sich letzte Stauwolken im Norden auf, die Sichten bessern sich deutlich. Im Süden von Tagesbeginn an viel Sonne, ab Mittag ziehen nur ein paar hohe Schichtwolken durch und könnten vor allem im Westen der Ostalpen für diffuseres Licht sorgen. Quellungen, die sich am Nachmittag bilden, bleiben weitgehend harmlos. Von Dienstag an sorgt oft ungetrübter Sonnenschein für sehr gute Bedingungen in den Bergen. An den Nachmittagen bleiben die Quellungen meist harmlos, die Schauerneigung ist meist gering und am Donnerstag erst könnten am Alpenostrand einige kleinere Schauer und Gewitter entstehen.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

Trend Ostalpen ab Montag, 22.08.2022

Zunehmender Hochdruckeinfluss sorgt ab Wochenbeginn für stabileres Bergwetter. Am Montag lösen sich letzte Stauwolken im Norden auf, die Sichten bessern sich deutlich. Im Süden von Tagesbeginn an viel Sonne, ab Mittag ziehen nur ein paar hohe Schichtwolken durch und könnten vor allem im Westen der Ostalpen für diffuseres Licht sorgen. Quellungen, die sich am Nachmittag bilden, bleiben weitgehend harmlos. Von Dienstag an sorgt oft ungetrübter Sonnenschein für sehr gute Bedingungen in den Bergen. An den Nachmittagen bleiben die Quellungen meist harmlos, die Schauerneigung ist meist gering und am Donnerstag erst könnten am Alpenostrand einige kleinere Schauer und Gewitter entstehen.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

Trend Ostalpen ab Montag, 22.08.2022

Zunehmender Hochdruckeinfluss sorgt ab Wochenbeginn für stabileres Bergwetter. Am Montag lösen sich letzte Stauwolken im Norden auf, die Sichten bessern sich deutlich. Im Süden von Tagesbeginn an viel Sonne, ab Mittag ziehen nur ein paar hohe Schichtwolken durch und könnten vor allem im Westen der Ostalpen für diffuseres Licht sorgen. Quellungen, die sich am Nachmittag bilden, bleiben weitgehend harmlos. Von Dienstag an sorgt oft ungetrübter Sonnenschein für sehr gute Bedingungen in den Bergen. An den Nachmittagen bleiben die Quellungen meist harmlos, die Schauerneigung ist meist gering und am Donnerstag erst könnten am Alpenostrand einige kleinere Schauer und Gewitter entstehen.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

Bergwetter für Trentino, Arco, Brenta, Adamello, Belluneser Dolomiten, Bernina, Bergell

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 18.08.2022 um 11:08 Uhr