Logo-DAV-116x55px

Bergwetter - Fränkische Alb

Fränkische Alb

Vorhersage für Bayern am Montag, den 05.12.2022

Heute Nachmittag und Abend leichter Regen, im höheren Flachland Schneeregen und im Mittelgebirgsraum und den Alpen Schnee. Mäßig kalte 1 bis 5 Grad. Schwacher Westwind.

In der Nacht zum Dienstag regnerisch, in Ost- und Südbayern Schneeregen, in den östlichen Mittelgebirgen und in den Alpen Neuschnee. In Südbayern bei Aufklaren örtliche Eisglätte gering wahrscheinlich. In Franken +3, im Allgäu bei Aufklaren bis -7 Grad.

Vorhersage für Bayern am Dienstag, den 06.12.2022

Am Dienstag in Franken und der Oberpfalz grau und trüb, zeitweise geringer Regen. Im Donauumfeld neblig. Vom Allgäu bis nach Niederbayern zwischen den Wolken hervorkommende Sonne, niederschlagsfrei. Am Frankenwald bis 1, am Inn bis 6 Grad. Schwacher Westwind.

In der Nacht zum Mittwoch verbreitet Hochnebel, meist geringer Nieselregen oder Schneegriesel. An den Alpen wechselnd stark bewölkt, am Bodensee Nebel. Gebietsweise Glätte bei +1 bis -4 Grad.

Vorhersage für Bayern am Mittwoch, den 07.12.2022

Am Mittwoch anfangs bedeckt oder nebelig trüb und örtlich etwas Regen oder Schnee. Zum Nachmittag nach Osten hin abziehender Niederschlag, im Westen Auflockerungen. Maxima 0 bis 5 Grad. Mäßiger, im Tagesverlauf in Böen frischer Wind um West.

In der Nacht zum Donnerstag wechselnd bis stark bewölkt und gebietsweise Bildung von Nebel und Hochnebel. An den Alpen und in den östlichen Mittelgebirgen zeitweise geringer Schneefall. Minima 0 bis -4 Grad, örtlich Glätte.

Vorhersage für Bayern am Donnerstag, den 08.12.2022

Am Donnerstag verbreitet hochnebelartige Bewölkung, im Alpenvorland wahrscheinlich länger Sonne. Höchsttemperaturen -1 bis +4 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Südost.

In der Nacht zum Freitag dicht bewölkt, in den Frühstunden in Schwaben einsetzender Regen oder Schneeregen, lokal Glatteisgefahr. Tiefstwerte 0 bis -4 Grad.

Vorhersage für Bayern am Freitag, den 09.12.2022

Ein Höhentief zieht von Westen her über Bayern hinweg. Am Dienstag ist in Südbayern Zwischenhocheinfluss wirksam.

GLÄTTE/SCHNEE:
In den Alpen noch etwa bis Mitternacht anhaltender Schneefall, dabei in höheren Tälern bis 3, auf den Bergen bis 10 cm Neuschnee. In der Nacht zum Dienstag im Mittelgebirgsraum oberhalb 400 m bis 600 m Glätte durch Schnee und Schneematsch, im Bayerischen Wald bis Dienstagmorgen oberhalb 1000 m bis 15 cm Neuschnee.

GLÄTTE/FROST:
Im Mittelgebirgsraum und in den Alpen. In der Nacht zum Dienstag im Alpenvorland Aufklaren und Frost bis -7 Grad. Hier Glätte durch gefrierende Nässe, mit geringer Wahrscheinlichkeit auch örtliche Eisglätte.

NEBEL:
Am Dienstagmorgen vom Unterallgäu bis zur Donau verbreitet, dabei gebietsweise auch mit Sichtweiten unter 150 m.

Deutsche Mittelgebirge: Trend ab Mittwoch, 07.12.2022

Am Mittwoch winterlich kalt mit meist recht kompakter Bewölkung, seltene Auflockerungen sind von kurzer Dauer. Am ehesten sind sie im Südwesten möglich. Es kann immer wieder leicht schneien, Schnee fällt oft bis etwa 200 m herab. Recht windig mit teils starkem Westwind. Auch am Donnerstag kalt, im Süden dabei aufgelockert bewölkt, im Norden mitunter leichter Schneefall. Die Mengen bleiben aber gering. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Deutsche Mittelgebirge: Trend ab Mittwoch, 07.12.2022

Am Mittwoch winterlich kalt mit meist recht kompakter Bewölkung, seltene Auflockerungen sind von kurzer Dauer. Am ehesten sind sie im Südwesten möglich. Es kann immer wieder leicht schneien, Schnee fällt oft bis etwa 200 m herab. Recht windig mit teils starkem Westwind. Auch am Donnerstag kalt, im Süden dabei aufgelockert bewölkt, im Norden mitunter leichter Schneefall. Die Mengen bleiben aber gering. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Bergwetter für Fränkische Schweiz, Altmühltal, Frankenjura, Nürnberg, Bamberg

letzte Aktualisierung durch den Deutschen Wetterdienst: 05.12.2022 um 14:12 Uhr

Spitzhacke und Steinmännchen

Ehrenamtlicher Einsatz für Alpenvereinswege

Mehr erfahren