Logo-DAV-116x55px

Bergwetter - Steirisches Randgebirge, Kärntnerisch-Slowenische Alpen

Steirisches Randgebirge, Kärntnerisch-Slowenische Alpen

Bergwetter Steirisches Randgebirge,Kärntnerisch-Slowenische Alpen am Donnerstag, 18.08.2022

Am Donnerstag wird der Südwestwind entlang der Koralpe und in den Slowenischen Alpen stärker, er kann am Nachmittag schon mit lebhaften Böen wehen. Dazu ist es meist sonnig mit nur hohen Wolkenfeldern. Die Gipfel sind frei, die Sichtverhältnisse gut. In der Nacht auf Freitag zieht dann eine Kaltfront durch. Temperatur: In 1000 m morgens um 20 Grad, tagsüber bis 25 Grad. In 1500 m um 21 Grad. Wind in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Südwest mit rund 30 km/h im Mittel.

Bergwetter Steirisches Randgebirge,Kärntnerisch-Slowenische Alpen am Freitag, 19.08.2022

Am Freitag ziehen im Tagesverlauf von Süden her Schauerstraßen über unser Gebiet. Es kann mit einzelnen Gewittern auch einmal kräftig schütten. Danach gibt es dann auch ruhigere Stunden mit Niederschlagspausen und Auflockerungen. Die Temperatur geht zurück, regional kann es sehr windig sein (Südwind!). Temperatur: In 1000 m tagsüber um 18 Grad, in 1500 m um 16 Grad. Wind in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Süd mit rund 30 km/h im Mittel.

Bergwetter Steirisches Randgebirge,Kärntnerisch-Slowenische Alpen am Samstag, 20.08.2022

Am Samstag scheint bei lebhaftem bis starkem Nordwestwind öfter die Sonne, meist bleibt es niederschlagsfrei. Temperatur: In 1000 m morgens um 16 Grad, tagsüber bis 19 Grad. In 1500 m um 15 Grad. Wind in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Nordwest mit rund 35 km/h im Mittel, Spitzen mittags bis 60 km/h.

Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 21.08.2022

Auch am Sonntag drückt die Nordwestströmung noch feuchte Luft an die Alpennordseite, die Wolken sind hier oft dicht und die Sichten oft eingeschränkt. Nachdem es über Nacht bereits einige längere Niederschlagspausen gegeben hat, kann es tagsüber bei der Umbildung der tiefen Bewölkung zu Quellungen teils wieder vermehrt zu leichten Schauern kommen - insgesamt nehmen die sonnigen Abschnitte am Nachmittag aber wahrscheinlich zu. Im Süden sorgt schwacher Nordföhn für sehr sonnige Verhältnisse und sehr gute Sichten, Quellungen bilden sich hier am Nachmittag und daraus sollten Schauer nach Westen zu am ehesten möglich sein. Nullgradgrenze um 3800 m, schwacher, im Süden mäßiger Nord- bis Nordwestwind.

Trend Ostalpen ab Montag, 22.08.2022

Zunehmender Hochdruckeinfluss sorgt ab Wochenbeginn für stabileres Bergwetter. Am Montag lösen sich letzte Stauwolken im Norden auf, die Sichten bessern sich deutlich. Im Süden von Tagesbeginn an viel Sonne, ab Mittag ziehen nur ein paar hohe Schichtwolken durch und könnten vor allem im Westen der Ostalpen für diffuseres Licht sorgen. Quellungen, die sich am Nachmittag bilden, bleiben weitgehend harmlos. Von Dienstag an sorgt oft ungetrübter Sonnenschein für sehr gute Bedingungen in den Bergen. An den Nachmittagen bleiben die Quellungen meist harmlos, die Schauerneigung ist meist gering und am Donnerstag erst könnten am Alpenostrand einige kleinere Schauer und Gewitter entstehen.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

Trend Ostalpen ab Montag, 22.08.2022

Zunehmender Hochdruckeinfluss sorgt ab Wochenbeginn für stabileres Bergwetter. Am Montag lösen sich letzte Stauwolken im Norden auf, die Sichten bessern sich deutlich. Im Süden von Tagesbeginn an viel Sonne, ab Mittag ziehen nur ein paar hohe Schichtwolken durch und könnten vor allem im Westen der Ostalpen für diffuseres Licht sorgen. Quellungen, die sich am Nachmittag bilden, bleiben weitgehend harmlos. Von Dienstag an sorgt oft ungetrübter Sonnenschein für sehr gute Bedingungen in den Bergen. An den Nachmittagen bleiben die Quellungen meist harmlos, die Schauerneigung ist meist gering und am Donnerstag erst könnten am Alpenostrand einige kleinere Schauer und Gewitter entstehen.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

Trend Ostalpen ab Montag, 22.08.2022

Zunehmender Hochdruckeinfluss sorgt ab Wochenbeginn für stabileres Bergwetter. Am Montag lösen sich letzte Stauwolken im Norden auf, die Sichten bessern sich deutlich. Im Süden von Tagesbeginn an viel Sonne, ab Mittag ziehen nur ein paar hohe Schichtwolken durch und könnten vor allem im Westen der Ostalpen für diffuseres Licht sorgen. Quellungen, die sich am Nachmittag bilden, bleiben weitgehend harmlos. Von Dienstag an sorgt oft ungetrübter Sonnenschein für sehr gute Bedingungen in den Bergen. An den Nachmittagen bleiben die Quellungen meist harmlos, die Schauerneigung ist meist gering und am Donnerstag erst könnten am Alpenostrand einige kleinere Schauer und Gewitter entstehen.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

Bergwetter für Grazer Bergland, Sterische Voralpen, Hochlantsch

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 18.08.2022 um 11:08 Uhr