logo-dav-116x55px

Bergwetter - Zillertaler Alpen, Hohe Tauern

Zillertaler Alpen, Hohe Tauern

Der DAV appelliert: Beim Bergsport diese wichtigen Regeln einhalten.

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern am Freitag, 30.07.2021

Es wird labiler, die erste Tageshälfte bietet aber zumeist noch recht gutes Bergwetter. Am Vormittag ist es noch recht sonnig. Die Quellwolken wachsen wieder an und sorgen zunehmend für Abschattungen und nach und nach auch für Sichteinschränkungen. Im Laufe des Nachmittags dürften sich daraus zunehmend verbreitet Schauer und Gewitter bilden. Mäßiger, in Kammlagen im Tagesverlauf zunehmend lebhafter Südwestwind. Die Temperaturen liegen in 2500 m um 10 Grad, in 3500 m um 4 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 20 km/h im Mittel.

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern am Samstag, 31.07.2021

Sehr unbeständiges und oft wolkenreiches Bergwetter. Aus wechselnder bis dichter Bewölkung kann es am Vormittag zeitweise regnen. Am Nachmittag werden die Schauer häufiger und können auch von Gewittern durchsetzt sein. Dazu recht windig, vor allem in Kammlagen und in Föhnschneisen. Die Temperaturen liegen in 2500 m um 9 Grad, in 3500 m um 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 30 km/h im Mittel.

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern am Sonntag, 01.08.2021

Anfangs föhnbedingt noch recht freundlich. Dann Bewölkungszunahme und ab den Mittagstunden breiten sich Regenschauer aus, Gewitter sollten keine dabei sein. Die Schauer enden erst in der Nacht. Deutlich kühler, die Schneefallgrenze sinkt von wenig über 3000 m auf rund 2800 m. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen 2 und 8 Grad, in 3500 m zwischen -4 und 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 30 km/h im Mittel.

Ostalpen: Aussichten für Montag, 02.08.2021

Kurzer Zwischenhocheinfluss bringt vorübergehend stabileres Wetter mit viel Sonne aber deutlich niedrigeren Temperaturen in die Ostalpen. Am Nachmittag können sich aus der Quellbewölkung aber vereinzelt auch wieder kleine Regenschauer oder Gewitter bilden.

Trend Ostalpen ab Dienstag, 03.08.2021

Der Alpenraum verbleibt in relativ kühler Luft am Südrand eines Tiefs. Damit bleibt es eher wechselhaft und anfällig für Regenschauer.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

Trend Ostalpen ab Dienstag, 03.08.2021

Der Alpenraum verbleibt in relativ kühler Luft am Südrand eines Tiefs. Damit bleibt es eher wechselhaft und anfällig für Regenschauer.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

Trend Ostalpen ab Dienstag, 03.08.2021

Der Alpenraum verbleibt in relativ kühler Luft am Südrand eines Tiefs. Damit bleibt es eher wechselhaft und anfällig für Regenschauer.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

Bergwetter für Nationalpark Hohe Tauern, Glocknergruppe, Venedigergruppe, Tuxer Alpen, Pinzgau, Lasörlinggruppe, Ankogel, Hochalmspitze, Sonnblick, Schobergruppe,

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 30.07.2021 um 11:07 Uhr

Platz für alle!

35 Hütten abseits des Mainstreams

Mehr erfahren
Alpenvereinshütten sind ein idealer Ort, um Abstand zum Alltag zu gewinnen und den Gipfeln nahe zu sein. In der jetzigen Zeit vielleicht umso wichtiger. Die Hütten stehen allen Menschen im Gebirge offen, sowohl als Schutzraum als auch zur Einkehr oder Übernachtung. Während der Hauptsaison oder an den Wochenenden wird es aber auch mal eng auf den Hütten. Die ersehnte Freiheit in den Bergen kann dann ein jähes Ende nehmen. Dabei gibt es noch einige Hütten, die nur selten besucht werden und als ruhige Hütten gelten. Wer die überlaufenen Gebiete, vor allem zwischen den Bayerischen Alpen und den Dolomiten, meidet und sich von den großen, bekannten Berggipfeln oder Modetouren fernhält, kann die Bergwelt und den Hüttenaufenthalt auch in aller Ruhe genießen. 

Hüttenbesuch&Bergsport in Corona-Zeiten

Aktuelle Regelungen in Deutschland und Österreich

Mehr erfahren

Highlights des Alpinismus

Von Petrarca bis Messner, vom Mont Blanc bis zum K2

Mehr erfahren