Logo-DAV-116x55px

Bergwetter - Zillertaler Alpen, Hohe Tauern

Zillertaler Alpen, Hohe Tauern

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern am Dienstag, 27.09.2022

Im Laufe des Vormittags schneit es im Norden einschließlich dem Hauptkamm zeitweise mäßig bis stark oberhalb etwa 1600 m. Nachmittags schwächt sich der Niederschlag als erstes in den Zillertaler Alpen, später auch in den Hohen Tauern ab. Temperatur: In 2500 m tagsüber um -3 Grad, in 3500 m um -9 Grad. Wind in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus West, anfangs mit 15 km/h, tagsüber auffrischend bis 30 km/h im Mittel.

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern am Mittwoch, 28.09.2022

Schon aus der Nacht heraus ziehen kompakte Wolken herein, die tagsüber dichter werden, die Wolkenbasis sinkt, die Sichten werden in den höheren Bergregionen schlechter. Damit ist wahrscheinlich nur wenig bis kaum Sonne dabei und nachmittags kann es stellenweise leicht regnen, ab 2100 m fallen ein paar Schneeflocken. Es ist relativ kühl und windig. Über Nacht trüb, aber bis zum Morgen großteils niederschlagsfrei. Temperatur: In 2500 m morgens um -2 Grad, tagsüber bis 0 Grad. In 3500 m um -6 Grad. Wind in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Südwest mit rund 45 km/h im Mittel.

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern am Donnerstag, 29.09.2022

In Summe überwiegen die Wolken, die Berge sind teilweise in Nebel gehüllt und etwas Sonne gibt es höchstens nur kur zwischendurch. Dazu ist am Nachmittag mit lokalen Schauern zu rechnen, als Schnee ab 2100 m. Unverändert kühl, aber tagsüber nur mehr mäßig windig. Temperatur: In 2500 m morgens um -1 Grad, tagsüber bis 1 Grad. In 3500 m um -6 Grad. Wind in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Südwest mit rund 25 km/h im Mittel.

Ostalpen: Aussichten für Freitag, 30.09.2022

Das Bergwetter bleibt unbeständig mit verbreitet eingeschränkten Sichten und zeitweiligem, in den Nordalpen nur leichtem Niederschlag. In den italienischen und Bündner Alpen können die Schauer nachmittags teilweise kräftiger ausfallen. Am freundlichsten nach Abzug der Regenfront am Nachmittag im Steirischen Randgebirge. Es bleibt relativ kühl und im Osten teils windig.

Trend Ostalpen ab Samstag, 01.10.2022

Am Samstag gibt es reichlich hochnenbelartige Bewölkung, die teilweise nur langsam auflockert, darüber ist es aber zunächst recht sonnig. Ab Mittag Eintrübung von Nordwesten und im Westen aufkommender leichter Regen bis 3000 m hinauf. Auch am Sonntag erfasst eine Kaltfront aus Nordwesten bis Mittag die Alpennordseite mit Regen und Abkühlung, teils kräftiger Nordwestwind und nur lokale Schauer in den Südalpen. Danach im Westen aufkommender Hochdruckeinfluss, im Osten eher noch länger Tiefdruckeinfluss.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel


Trend Ostalpen ab Samstag, 01.10.2022

Am Samstag gibt es reichlich hochnenbelartige Bewölkung, die teilweise nur langsam auflockert, darüber ist es aber zunächst recht sonnig. Ab Mittag Eintrübung von Nordwesten und im Westen aufkommender leichter Regen bis 3000 m hinauf. Auch am Sonntag erfasst eine Kaltfront aus Nordwesten bis Mittag die Alpennordseite mit Regen und Abkühlung, teils kräftiger Nordwestwind und nur lokale Schauer in den Südalpen. Danach im Westen aufkommender Hochdruckeinfluss, im Osten eher noch länger Tiefdruckeinfluss.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel


Trend Ostalpen ab Samstag, 01.10.2022

Am Samstag gibt es reichlich hochnenbelartige Bewölkung, die teilweise nur langsam auflockert, darüber ist es aber zunächst recht sonnig. Ab Mittag Eintrübung von Nordwesten und im Westen aufkommender leichter Regen bis 3000 m hinauf. Auch am Sonntag erfasst eine Kaltfront aus Nordwesten bis Mittag die Alpennordseite mit Regen und Abkühlung, teils kräftiger Nordwestwind und nur lokale Schauer in den Südalpen. Danach im Westen aufkommender Hochdruckeinfluss, im Osten eher noch länger Tiefdruckeinfluss.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel


Bergwetter für Zillertal, Nationalpark Hohe Tauern, Glocknergruppe, Venedigergruppe, Tuxer Alpen, Pinzgau, Lasörlinggruppe, Ankogel, Hochalmspitze, Sonnblick, Schobergruppe, Rieserferner, Villgratener Berge, Deferegger Alpen

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 27.09.2022 um 10:09 Uhr

Bergausrüstung aus zweiter Hand

5 smarte Wege zu (fast) neuen Outdoorklamotten

Mehr erfahren
Zumindest meteorologisch geht es mit großen Schritten auf das Sommerende zu; mit dem Herbst beginnt für viele auch die Hauptwanderzeit. Und damit steht eine Frage wieder besonders häufig im Raum: fehlt was in Sachen Ausrüstung? Und wenn ja: Wo bekomme ich’s her? Hier fünf Tipps, das Konto und die Umwelt zu schonen.