Logo-DAV-116x55px

Bergwetter - Sächsische Schweiz

Sächsische Schweiz

Vorhersage für Sachsen am Donnerstag, den 18.08.2022

In der Nacht zum Freitag bedeckt, besonders in den westlichen Landesteilen schauerartig und gewittrig verstärkter Regen. Dabei Gefahr von Starkregen mit Unwetterpotential. Temperaturrückgang auf 18 bis 16 Grad. Abseits der Gewitter schwacher bis mäßiger Nordwestwind.

Vorhersage für Sachsen am Freitag, den 19.08.2022

Am Freitag anfangs stark bewölkt, abziehende Schauer und Gewitter. Ab Mittag Sonne-Wolken-Mix und weitgehend niederschlagsfrei. Höchstwerte 24 bis 26, im Bergland 20 bis 24 Grad. Schwacher Nordwestwind.
In der Nacht zum Samstag stark bewölkt, gebietsweise Schauer, teils auch Gewitter mit teils unwetterartigem Starkregen. Temperaturrückgang auf 17 bis 14 Grad. Schwachwindig.

Vorhersage für Sachsen am Samstag, den 20.08.2022

Am Samstag teils stark bewölkt, teils bedeckt und schauerartiger Regen, am Vormittag auch einzelne Gewitter. Höchstwerte 23 bis 25, im Bergland 15 bis 22 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind.
In der Nacht zum Sonntag nach Osten abziehende Niederschläge und einige Auflockerungen. Tiefstwerte 13 bis 9 Grad. Schwachwindig.

Vorhersage für Sachsen am Sonntag, den 21.08.2022

Am Sonntag neben Wolken auch Sonne, niederschlagsfrei. Maximal 24 bis 27, im Bergland 20 bis 24 Grad. Schwacher Nordwestwind.
In der Nacht zum Montag gering bewölkt. Temperaturrückgang auf 14 bis 10 Grad. Schwachwindig.

Vorhersage für Sachsen am Montag, den 22.08.2022

Ein kleinräumiges Tief über Deutschland lenkt kühlere Luft aus Nordwesten nach Sachsen. Dabei wird die bisher wetterbestimmende, sehr warme und feuchte Luft nach Osten verdrängt. Im Übergangsbereich entstehen Schauer und Gewitter mit teils ergiebigen Regenfällen. Erst am Wochenende beruhigt sich bei tieferen Temperaturen die Wetterlage wieder.

GEWITTER/STARKREGEN (UNWETTER):
In der Nacht zum Freitag besonders in den westlichen Landesteilen Regen mit eingelagerten Gewittern. Dabei örtlich Starkregen um 20 l/qm innerhalb einer Stunde. Selbst ohne Gewitter ist nachts vor allem im Vogtland mehrstündiger Starkregen bis 50 l/qm innerhalb von 6 bis 12 Stunden (UNWETTER) möglich.
Am Freitagvormittag kurzzeitiger Beruhigung bevor in der Nacht zum Samstag erneut starkregenähnliche und teils gewittrige Niederschlage auftreten. Dabei Niederschlagsmengen zwischen 20 und 35 l/qm in 12h, örtlich auch darüber.

Deutsche Mittelgebirge: Trend ab Sonntag, 21.08.2022

Wechselnd bewölkt und anfällig für Schauer wird es auch am Sonntag vor allem in den südlichsten Mittelgebirgsregionen und am Alpenrand bleiben, nördlich vom Bayrischen Wald und der Schwäbischen Alb ist es meist trocken, aufgelockert bewölkt und oft auch ziemlich sonnig mit harmlosen Quellwolken am Nachmittag. Auch die Temperaturen steigen wieder etwas an. Mit Beginn der neuen Woche stabilisiert sich das Wetter wieder, nur ganz im Norden zieht am Montag noch eine schwache Störung mit Schauern durch. Sie kommt aber kaum weiter südlich als zu den nördlichen Vogesen und auch nicht weiter östlich als zum Spessart. Sie hält sich im Norden bis Dienstag. Überall sonst ist es am Wochenbeginn sehr sonnig, oft wolkenlos mit sehr guten Sichten. Am Mittwoch folgt ein noch stabilerer Tag, wahrscheinlich mit hervorragenden Bedingungen in allen Mittelgebirgsregionen.

Deutsche Mittelgebirge: Trend ab Sonntag, 21.08.2022

Wechselnd bewölkt und anfällig für Schauer wird es auch am Sonntag vor allem in den südlichsten Mittelgebirgsregionen und am Alpenrand bleiben, nördlich vom Bayrischen Wald und der Schwäbischen Alb ist es meist trocken, aufgelockert bewölkt und oft auch ziemlich sonnig mit harmlosen Quellwolken am Nachmittag. Auch die Temperaturen steigen wieder etwas an. Mit Beginn der neuen Woche stabilisiert sich das Wetter wieder, nur ganz im Norden zieht am Montag noch eine schwache Störung mit Schauern durch. Sie kommt aber kaum weiter südlich als zu den nördlichen Vogesen und auch nicht weiter östlich als zum Spessart. Sie hält sich im Norden bis Dienstag. Überall sonst ist es am Wochenbeginn sehr sonnig, oft wolkenlos mit sehr guten Sichten. Am Mittwoch folgt ein noch stabilerer Tag, wahrscheinlich mit hervorragenden Bedingungen in allen Mittelgebirgsregionen.

Bergwetter für Nationalpark Sächsische Schweiz, Elbsandstengebirge, Bastei, Bielatal

letzte Aktualisierung durch den Deutschen Wetterdienst: 18.08.2022 um 21:08 Uhr