dav-logo-freigestellt 120x57

Bergwetter - Kärnten

zu Alpen-Gesamt
Früher Heute
Überwiegend sonnig
Di, 27.06.
Sonne, Wolken, Regenschauer
Mi, 28.06.
Sonne und Quellwolken, Regenschauer und Gewitter möglich
Do, 29.06.
Sonne und Quellwolken, Regenschauer und Gewitter möglich
Fr, 30.06.
Sonne, Wolken, Regenschauer
Sa, 01.07.
Sonne, Wolken, Regenschauer
So, 02.07.
Sonne pur
Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen
Hochalmspitze
6° | 3360 m
Hohe Warte
9° | 2780 m
Großer Speikkogel
15° | 2000 m
Wörthersee
27° | 439 m
Nockberge
15° | 2000 m
Kreuzeckgruppe
15° | 2000 m
Hochalmspitze
5° | 3360 m
Hohe Warte
8° | 2780 m
Großer Speikkogel
14° | 2000 m
Wörthersee
27° | 439 m
Nockberge
13° | 2000 m
Kreuzeckgruppe
13° | 2000 m
Hochalmspitze
5° | 3360 m
Hohe Warte
7° | 2780 m
Großer Speikkogel
15° | 2000 m
Wörthersee
27° | 439 m
Nockberge
13° | 2000 m
Kreuzeckgruppe
12° | 2000 m
Hochalmspitze
1° | 3360 m
Hohe Warte
4° | 2780 m
Großer Speikkogel
11° | 2000 m
Wörthersee
23° | 439 m
Nockberge
9° | 2000 m
Kreuzeckgruppe
10° | 2000 m
Hochalmspitze
-1° | 3360 m
Hohe Warte
3° | 2780 m
Großer Speikkogel
10° | 2000 m
Wörthersee
22° | 439 m
Nockberge
8° | 2000 m
Kreuzeckgruppe
7° | 2000 m
Hochalmspitze
0° | 3360 m
Hohe Warte
4° | 2780 m
Großer Speikkogel
9° | 2000 m
Wörthersee
21° | 439 m
Nockberge
9° | 2000 m
Kreuzeckgruppe
9° | 2000 m
Hochalmspitze
0° | 3360 m
Hohe Warte
5° | 2780 m
Großer Speikkogel
9° | 2000 m
Wörthersee
22° | 439 m
Nockberge
9° | 2000 m
Kreuzeckgruppe
9° | 2000 m

Kärnten

Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Ankogelgruppe, Gurktaler Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Bergwetter Kärnten am Montag, 26.06.2017

Auf den Bergen beginnt der Tag strahlend sonnig, Hochnebelfelder mit einer Obergrenze von 1200 bis 1600m lösen sich tagsüber auf. Am Nachmittag bilden sich dann einige Quellwolken, welche manche Gipfel in Nebel hüllen können. Von der Schobergruppe bis zu den Nockbergen ist am späten Nachmittag ein kurzer gewittriger Schauer nicht ausgeschlossen. Meist bleibt es aber trocken. Es weht leichter Südwest- bis Nordwestwind.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 26.06.2017 um 13:06 Uhr

Bergwetter Kärnten am Dienstag, 27.06.2017

Mäßiger Südwestwind sorgt von den westlichen Karnischen Alpen bis zu den Hohen Tauern sowie in den Gurktaler Alpen für etwas wechselhaftes und unbeständiges Wetter mit dem einen oder anderen gewittrigen Regenschauer. Nach Osten bzw. Südosten zu können die Wolken mit dem Südwestwind besonders am Vormittag noch länger auflockern und hier bleibt es vielfach trocken.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 26.06.2017 um 13:06 Uhr

Bergwetter Kärnten am Mittwoch, 28.06.2017

Mit starkem bis stürmischem Südwestwind geraten die Berge Oberkärntens sowie die Karawanken bald in Nebel und hier muss man im Tagesverlauf mit gewitterdurchsetztem Regenschauern rechnen. Von den Nockbergen bis zur Koralm bleibt es hingegen oftmals trocken und hier lockert der föhnige Südwestwind die Wolken teilweise sogar etwas auf. In 2000m hat es um 12 Grad.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 26.06.2017 um 13:06 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 29.06.2017

Am Donnerstag geht der Südföhn auch an der Nordseite der Ostalpen mit einer Kaltfront zu Ende und weicht mehrtägigem Tiefdruckeinfluss und deutlich kälteren Luftmassen, es geht ziemlich durchwachsen weiter, oft auch richtig nass. Die Abkühlung fällt recht nachhaltig aus, in hochalpinen Lagen dürfte die Schneefallgrenze zum Thema werden.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 26.06.2017 um 13:06 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 30.06.2017

Ab Freitag befindet sich der Alpenraum im Tiefdruckeinfluss und deutlich kälteren Luftmassen. Damit geht es auch übers Wochenende ziemlich unbeständig weiter, oft auch mit viel Niederschlag. Die Abkühlung fällt recht nachhaltig aus, die Schneefallgrenze sinkt evtl. bis unter 2500 m. Am Montag könnte sich dann wieder Hochdruckeinfluss von Westen her durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Fr, dann mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 26.06.2017 um 13:06 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 30.06.2017

Ab Freitag befindet sich der Alpenraum im Tiefdruckeinfluss und deutlich kälteren Luftmassen. Damit geht es auch übers Wochenende ziemlich unbeständig weiter, oft auch mit viel Niederschlag. Die Abkühlung fällt recht nachhaltig aus, die Schneefallgrenze sinkt evtl. bis unter 2500 m. Am Montag könnte sich dann wieder Hochdruckeinfluss von Westen her durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Fr, dann mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 26.06.2017 um 13:06 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 30.06.2017

Ab Freitag befindet sich der Alpenraum im Tiefdruckeinfluss und deutlich kälteren Luftmassen. Damit geht es auch übers Wochenende ziemlich unbeständig weiter, oft auch mit viel Niederschlag. Die Abkühlung fällt recht nachhaltig aus, die Schneefallgrenze sinkt evtl. bis unter 2500 m. Am Montag könnte sich dann wieder Hochdruckeinfluss von Westen her durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Fr, dann mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 26.06.2017 um 13:06 Uhr