logo-dav-116x55px

Bergwetter - Dolomiten Nord, Sarntaler Alpen

Bergwetter Dolomiten Nord,Sarntaler Alpen am Sonntag, 18.08.2019

Ein durchwegs sehr sonniger und bis Mittag weitgehend wolkenloser Tag. Im Laufe des Nachmittags bilden sich stärkere Quellwolken am ehesten im Dolomitenraum, ein kurzer Regenspritzer ist dort im Laufe des Nachmittags und Abends möglich, kräftige gewittrige Regengüsse bleiben unwahrscheinlich. Sonst auch am Nachmittag noch überwiegend recht sonnig. Im Verlauf der weiteren Nacht dann trocken, in den Dolomiten einige Restwolken. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen 10 und 18 Grad, in 3000 m zwischen 5 und 10 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 15 km/h im Mittel.

Bergwetter Dolomiten Nord,Sarntaler Alpen am Montag, 19.08.2019

In den Dolomiten beginnt der Tag mit einigen Hochnebelfeldern, aus denen sich bald Quellwolken entwickeln. Mit einer aufkommenden SW-Strömung wird es auch sonst allmählich feuchter und labiler, zwischendurch scheint aber auch die Sonne. In der zweiten Tageshälfte und vor allem zum Abend hin wird es gewitteranfälliger. In der Nacht aufgelockert bis stark bewölkt und einzelne schwache Schauer möglich. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen 10 und 17 Grad, in 3000 m zwischen 6 und 9 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 20 km/h im Mittel.

Bergwetter Dolomiten Nord,Sarntaler Alpen am Dienstag, 20.08.2019

Im Süden der Region recht sonnig oder zumindest eine Mischung aus Sonne und Wolken. Im Norden der Region wechselhaft mit ersten Schauern schon am Morgen, dann einige Stunden trocken und aufgelockert, vor am Nachmittag gewittrige Schauer wieder wahrscheinlicher werden. Im Süden der Region möglicherweise sogar ein überwiegend recht sonniger und trockener Tag. In der Nacht eher noch trocken und aufgelockert. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen 11 und 15 Grad, in 3000 m zwischen 5 und 9 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 30 km/h im Mittel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 22.08.2019

Am Donnerstag leichter Tiefdruckeinfluss bei geringen Luftdruckgegensätzen, zeitweise scheint die Sonne. Am Nachmittag sind aus Quellwolken wieder einige gewittrige Schauer zu erwarten. Am Freitag und am Wochenende recht freundlich, aber nicht ganz stabil: Gewittrige Schauer sind weiterhin möglich.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):Mittel

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 22.08.2019

Am Donnerstag leichter Tiefdruckeinfluss bei geringen Luftdruckgegensätzen, zeitweise scheint die Sonne. Am Nachmittag sind aus Quellwolken wieder einige gewittrige Schauer zu erwarten. Am Freitag und am Wochenende recht freundlich, aber nicht ganz stabil: Gewittrige Schauer sind weiterhin möglich.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):Mittel

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 22.08.2019

Am Donnerstag leichter Tiefdruckeinfluss bei geringen Luftdruckgegensätzen, zeitweise scheint die Sonne. Am Nachmittag sind aus Quellwolken wieder einige gewittrige Schauer zu erwarten. Am Freitag und am Wochenende recht freundlich, aber nicht ganz stabil: Gewittrige Schauer sind weiterhin möglich.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):Mittel

Bergwetter für Sellastock, Marmolada, Sextener Dolomiten, Drei Zinnen, Puez-Geisler, Schlern-Rosengarten, Latemar, Sarntaler Hufeisen, Südtiroler Weinstraße

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 18.08.2019 um 08:08 Uhr

Rettung und Information in den Alpen

Sicher in den Bergen unterwegs - auch im Notfall

Mehr erfahren
Alle wichtigen Rufnummern finden Sie hier. Europaweiter Notruf: 112   Unter der Nummer 112 können Menschen in Notsituationen in allen EU-Mitgliedsstaaten gebührenfrei anrufen, um die Notrufzentralen der Rettungsdienste, Feuerwehr oder Polizei zu erreichen. Auch alle Bergsportler und Bergsportlerinnen wählen unterwegs diese Nummer. Zusätzlich zur 112 gibt es in verschiedenen Ländern und Regionen spezielle Bergrettungs-Notrufnummern. Damit erreicht man die jeweilige Bergrettung direkt und nicht über allgemeine Rettungsleitstellen.   Österreich: Alpin-Notruf Bergrettungsdienst Österreich aus dem Inland: 140 Aus dem Ausland mit Vorwahl 0043-512 z.B. für Innsbruck Schweiz: Alpine Rettung Schweiz und Rettungsflugwacht Rega aus dem Inland: 1414 Aus dem Ausland: 0041-333-333 333 Sanitätsnotruf Erste Hilfe (bei medizinischen Notfällen): 144 Italien und Südtirol: Landesnotrufzentrale (medizinische Notfälle und Bergrettung): 118 Frankreich: Zentraler Notruf aus dem Inland: 15 Rettungsleitstelle Chamonix (PGHM) aus dem Ausland: 0033-450-53 16 89 Liechtenstein Bergrettung aus dem Inland: 117