Logo-DAV-116x55px

Bergwetter - Dolomiten Nord, Sarntaler Alpen

Dolomiten Nord, Sarntaler Alpen

Bergwetter Dolomiten Nord,Sarntaler Alpen am Sonntag, 04.12.2022

Mit Südwind stecken die Berge auch am Sonntag in Wolken und immer wieder schneit es leicht, kurzfristig auch einmal kräftiger. Die Schneefallgrenze pendelt um 1400 m bis 1600 m. Die Neuschneemengen liegen bei 5 bis 15 cm. Temperatur: In 2000 m tagsüber um 0 Grad, in 3000 m um -5 Grad. Wind in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Süd mit rund 35 km/h im Mittel.

Bergwetter Dolomiten Nord,Sarntaler Alpen am Montag, 05.12.2022

Aus dichten Wolken beginnt es vormittags zunehmend kräftiger zu schneien, wobei die Intensitäten über die Mittagszeit rasch wieder nachlassen. Restwolken bleiben recht zäh, die Sonne wird sich aber im Laufe des Nachmittags noch zeigen. Die Schneefallgrenze liegt tagsüber bei etwa 1200 m. Die Neuschneemengen bleiben aber mit höchstens 5 cm gering. Temperatur: In 2000 m tagsüber um -1 Grad, in 3000 m um -8 Grad. Wind in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Südwest mit rund 30 km/h im Mittel.

Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 06.12.2022

Am Dienstag halten sich insbesondere entlang des Alpennordhanges Hochnebelfelder, im Nordosten ist auch etwas Schneefall daraus zu erwarten. Südlich des Hauptkammes bzw. inneralpin westlich der Kitzbüheler Alpen ist es nach Auflösung möglicher lokaler Nebelfelder auf den Bergen überwiegend sonnig. Mäßiger Westwind, im Nordosten kalt mit -6 Grad in 2000 m, wärmer im Südwesten mit -1 Grad. In 3000 m um -8 Grad.

Trend Ostalpen ab Mittwoch, 07.12.2022

Am Mittwoch wechselnd bewölkt, tagsüber auch längere sonnige Phasen. Nur entlang des Alpennordhanges sowie um den östlichen Alpenbogen halten sich zähe Hochnebelfelder. Am Donnerstag dreht die Anströmung wieder auf Südwest, damit ist es im Süden dicht bewölkt mit einsetzendem Niederschlag, im Norden abseits des Hauptkammes wetterbegünstigt. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Ostalpen ab Mittwoch, 07.12.2022

Am Mittwoch wechselnd bewölkt, tagsüber auch längere sonnige Phasen. Nur entlang des Alpennordhanges sowie um den östlichen Alpenbogen halten sich zähe Hochnebelfelder. Am Donnerstag dreht die Anströmung wieder auf Südwest, damit ist es im Süden dicht bewölkt mit einsetzendem Niederschlag, im Norden abseits des Hauptkammes wetterbegünstigt. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Ostalpen ab Mittwoch, 07.12.2022

Am Mittwoch wechselnd bewölkt, tagsüber auch längere sonnige Phasen. Nur entlang des Alpennordhanges sowie um den östlichen Alpenbogen halten sich zähe Hochnebelfelder. Am Donnerstag dreht die Anströmung wieder auf Südwest, damit ist es im Süden dicht bewölkt mit einsetzendem Niederschlag, im Norden abseits des Hauptkammes wetterbegünstigt. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Ostalpen ab Mittwoch, 07.12.2022

Am Mittwoch wechselnd bewölkt, tagsüber auch längere sonnige Phasen. Nur entlang des Alpennordhanges sowie um den östlichen Alpenbogen halten sich zähe Hochnebelfelder. Am Donnerstag dreht die Anströmung wieder auf Südwest, damit ist es im Süden dicht bewölkt mit einsetzendem Niederschlag, im Norden abseits des Hauptkammes wetterbegünstigt. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Bergwetter für Sellastock, Marmolada, Sextener Dolomiten, Drei Zinnen, Puez-Geisler, Schlern-Rosengarten, Latemar, Sarntaler Hufeisen, Südtiroler Weinstraße

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 03.12.2022 um 10:12 Uhr

Spitzhacke und Steinmännchen

Ehrenamtlicher Einsatz für Alpenvereinswege

Mehr erfahren