logo-dav-116x55px

Bergwetter - Berner Alpen, Glarner Alpen, Schweizer Voralpen

Berner Alpen, Glarner Alpen, Schweizer Voralpen

Der DAV appelliert: Beim Bergsport diese wichtigen Regeln einhalten.

Bergwetter Berner Alpen,Glarner Alpen,Schweizer Voralpen am Mittwoch, 21.04.2021

Im Unterschied zu den Regionen weiter westlich, ist der Mittwoch hier vorerst ein sonniger Tag. Der Höhenwind hat von Nord über West Richtung Süd gedreht und wirkt dadurch leicht föhnig. Dementsprechend ist es ein wenig milder. Die Stärke des Windes spielt aber weiterhin kaum eine Rolle. Nachmittags gibt es Quellwolken, da und dort schwache Schnee- und Graupelschauer bzw. unter etwa 1400-1600m Regenschauer. Am Abend fallen die Wolken wieder zusammen, nur wenige Restwolken halten sich über die Nacht. Die Temperaturen liegen in 2500 m um -4 Grad, in 4000 m um -15 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 10 km/h im Mittel.

Bergwetter Berner Alpen,Glarner Alpen,Schweizer Voralpen am Donnerstag, 22.04.2021

Nach einem noch sonnigen Tagesbeginn sorgt von Norden her eine Kaltfront für Labilisierung. Die Wolken werden rasch mehr und im Tagesverlauf ziehen einige Schauer durch, vermehrt im Osten der Region. Die Schneefallgrenze liegt um 1200 bis 1600 m. Allgemein wechseln dann die Sichten zwischen Wolken und sonnig aufgelockerten Phasen recht schnell. Am Abend trocknet es rasch ab. Die Temperaturen liegen in 2500 m um -4 Grad, in 4000 m zwischen -15 und -11 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 15 km/h im Mittel.

Westalpen: Aussichten für Freitag, 23.04.2021

Der Freitag startet im gesamten Westalpenraum sonnig, die Sichten sind verbreitet sehr gut. Nachmittags entstehen einige Quellwolken, sie bleiben aber oft flach und harmlos, es bleibt damit überwiegend trocken. Vor allem Im Norden ist es noch recht kühl, aber auch hier geht es mit den Temperaturen langsam wieder bergauf.

Trend Westalpen ab Samstag, 24.04.2021

Am Samstag dominiert Hochdruckeinfluss das Bergwetter der Westalpen. Mit Drehung der Strömung auf Südwest gelangen merklich mildere Luftmassen heran. Im Tagesverlauf entstehen zwar wieder Quellwolken, Schauer bleiben daraus aber eine Ausnahme. Anders am Sonntag, nach einem freundlichen Tagesbeginnt steigt die Schauerneigung wieder an. Nach einem milden Start in die neue Woche kündigen sich bereits die nächsten Störungszonen an, beständiges Bergwetter ist dann vorerst wieder nicht in Sicht. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Trend Westalpen ab Samstag, 24.04.2021

Am Samstag dominiert Hochdruckeinfluss das Bergwetter der Westalpen. Mit Drehung der Strömung auf Südwest gelangen merklich mildere Luftmassen heran. Im Tagesverlauf entstehen zwar wieder Quellwolken, Schauer bleiben daraus aber eine Ausnahme. Anders am Sonntag, nach einem freundlichen Tagesbeginnt steigt die Schauerneigung wieder an. Nach einem milden Start in die neue Woche kündigen sich bereits die nächsten Störungszonen an, beständiges Bergwetter ist dann vorerst wieder nicht in Sicht. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Trend Westalpen ab Samstag, 24.04.2021

Am Samstag dominiert Hochdruckeinfluss das Bergwetter der Westalpen. Mit Drehung der Strömung auf Südwest gelangen merklich mildere Luftmassen heran. Im Tagesverlauf entstehen zwar wieder Quellwolken, Schauer bleiben daraus aber eine Ausnahme. Anders am Sonntag, nach einem freundlichen Tagesbeginnt steigt die Schauerneigung wieder an. Nach einem milden Start in die neue Woche kündigen sich bereits die nächsten Störungszonen an, beständiges Bergwetter ist dann vorerst wieder nicht in Sicht. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Trend Westalpen ab Samstag, 24.04.2021

Am Samstag dominiert Hochdruckeinfluss das Bergwetter der Westalpen. Mit Drehung der Strömung auf Südwest gelangen merklich mildere Luftmassen heran. Im Tagesverlauf entstehen zwar wieder Quellwolken, Schauer bleiben daraus aber eine Ausnahme. Anders am Sonntag, nach einem freundlichen Tagesbeginnt steigt die Schauerneigung wieder an. Nach einem milden Start in die neue Woche kündigen sich bereits die nächsten Störungszonen an, beständiges Bergwetter ist dann vorerst wieder nicht in Sicht. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Bergwetter für Berner Oberland, Eiger, Mönch, Jungfrau, Lauterbrunnen, Grindelwald, Brienzer See, Thuner See, Saanen, Appenzeller Land, Vierwaldstätter See

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.04.2021 um 13:04 Uhr

Faszination Birdwatching

ZEISS Fernglas Frühlings-Aktion bei Foto Erhardt

Mehr erfahren
Anzeige - Ob man passionierter "Birdwatcher" ist, oder einfach die Natur beobachten möchte: Wer ganz nah dran sein will am Geschehen, benötigt die richtige Ausrüstung. Dr. Gerold Dobler, Produktspezialist bei ZEISS, erklärt im Interview, warum Birdwatching so spannend ist, worauf es bei Ferngläsern ankommt – und was das ZEISS SF 32 so besonders macht.

Highlights des Alpinismus

Von Petrarca bis Messner, vom Mont Blanc bis zum K2

Mehr erfahren