logo-dav-116x55px

Bergwetter - Allgäuer und Bayerische Alpen West, Österreich Nord

Allgäuer und Bayerische Alpen West, Österreich Nord

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen am Montag, 20.01.2020

In der Nacht auf Montag wird es überall trocken und es beginnt aufzulockern. In den Allgäuer Alpen dürfte es von der Früh weg sonnig sein, sonst setzt sich die Sonne vormittags von West nach Ost durch. Am Alpennordrand kann die hochnebelartige Bewölkung mit Obergrenzen um 1800 bis 2000m vor allem nach Osten zu aber etwas zäher sein. Trotz beginnender Temperaturmilderung ist es noch recht kalt und der lebhafte Wind verstärkt das Kälteempfinden erheblich! Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen -8 und -6 Grad, in 2500 m zwischen -14 und -11 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Südost mit 20 km/h im Mittel.

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen am Dienstag, 21.01.2020

Die Nacht verläuft klar und vor allem in den Tälern eisig kalt, tagsüber gibt es traumhaftes Bergwetter mit strahlendem Sonnenschein. In der Höhe ist es mit Winddrehung auf Süd deutlich milder geworden. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 3 und 5 Grad, in 2500 m zwischen 1 und 3 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 10 km/h im Mittel.

Trend Ostalpen ab Mittwoch, 22.01.2020

Bis inklusive Freitag hält das Hochdruckwetter an, auf den Bergen ist es tagsüber meist ungetrübt sonnig. Vor allem im Westen und Südwesten wird es dabei sehr mild, die Frostgrenze steigt hier allmählich gegen 3000m und es ist schwach windig. Nach Osten zu deutlich kälter und vor allem am Mittwoch weht starker, teils stürmischer Wind aus Nordwest. Am Donnerstag lässt der Wind nach, in den Niederungen wird dann Nebel wahrscheinlicher. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

Trend Ostalpen ab Donnerstag, 23.01.2020

Am Donnerstag und Freitag sorgt hoher Luftdruck für viel Sonne. Auch der Wind im Osten lässt wieder nach. Er dreht allmählich auf Süd, in den Niederungen wird dann Nebel wahrscheinlicher. Ab Samstag könnte es unbeständiger werden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, ab Samstag tief.

Trend Ostalpen ab Donnerstag, 23.01.2020

Am Donnerstag und Freitag sorgt hoher Luftdruck für viel Sonne. Auch der Wind im Osten lässt wieder nach. Er dreht allmählich auf Süd, in den Niederungen wird dann Nebel wahrscheinlicher. Ab Samstag könnte es unbeständiger werden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, ab Samstag tief.

Trend Ostalpen ab Donnerstag, 23.01.2020

Am Donnerstag und Freitag sorgt hoher Luftdruck für viel Sonne. Auch der Wind im Osten lässt wieder nach. Er dreht allmählich auf Süd, in den Niederungen wird dann Nebel wahrscheinlicher. Ab Samstag könnte es unbeständiger werden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, ab Samstag tief.

Trend Ostalpen ab Donnerstag, 23.01.2020

Am Donnerstag und Freitag sorgt hoher Luftdruck für viel Sonne. Auch der Wind im Osten lässt wieder nach. Er dreht allmählich auf Süd, in den Niederungen wird dann Nebel wahrscheinlicher. Ab Samstag könnte es unbeständiger werden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, ab Samstag tief.

Bergwetter für Bayerische Alpen West, Allgäu, Vorarlberg, Wetterstein, Karwendel, Zugspitze, Ammergauer Alpen

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 19.01.2020 um 12:01 Uhr

Bergwetter: Jetzt auch Mittelgebirge

Neuer Service für Bergsportler

Mehr erfahren
Seit vielen Jahren gehört das Bergwetter zu den beliebtesten Services auf alpenverein.de. Das Angebot wurde wieder einmal erweitert: Seit neuestem gibt es nun auch Prognosen für die deutschen Mittelgebirge.