logo-dav-116x55px

Bergwetter - Allgäuer und Bayerische Alpen West, Österreich Nord

Allgäuer und Bayerische Alpen West, Österreich Nord

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen am Samstag, 22.02.2020

Nach einer trockenen Nacht mit zeitweiligen Wolkenfeldern stellt sich tagsüber ein durchaus sonniger und milder Bergtag ein. Hohe Wolkenfelder stören kaum, die Nullgradgrenze steigt über 2500 m. Der Wind aus Nordwest bläst aber weiterhin lebhaft. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen -1 und 10 Grad, in 2500 m zwischen -1 und 3 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 25 km/h im Mittel.

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen am Sonntag, 23.02.2020

In der Nacht auf Sonntag ziehen Wolken auf und der Tag beginnt trüb und oft auch nass mit einer Schneefallgrenze zwischen 1300 m im Osten und 2000m im Westen. Der Wind frischt auf und wird in exponierten Lagen zunehmend stürmisch. Nachmittags vielerorts wieder trocken, aber kaum Auflockerungen. Sehr mild. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 2 und 10 Grad, in 2500 m zwischen -2 und 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 65 km/h im Mittel.

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen am Montag, 24.02.2020

In der Nacht auf Montag breitet sich der Niederschlag wieder aus, die Schneefallgrenze sinkt gegen 1300 bis 1600m. Vormittags wird es bei nachlassendem Wind von Westen her wieder trocken und am Nachmittag setzt sich zunehmend die Sonne durch. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 2 und 8 Grad, in 2500 m zwischen -2 und 3 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 40 km/h im Mittel.

Trend Ostalpen ab Dienstag, 25.02.2020

Der Dienstag bringt meist nochmals sonniges Bergwetter, im Süden drückt vermehrt hochnebelartige Bewölkung herein. Im Laufe des Nachmittags tauchen von Nordwesten bei auffrischendem Wind Wolken auf, abends folgt Niederschlag. Am Mittwoch bei starkem Wind immer kälter, die Schneefallgrenze sinkt meist bis in tiefe Lagen, nur ganz im Südosten bleibt sie noch etwas höher. Am Donnerstag kalt und auf den Bergen weiterhin windig bis stürmisch. Im Norden noch bis Mittag Schneefall, dann zunehmend trocken. Im Süden föhnbedingt rasch sonnig. Am Freitag bei nachlassendem Wind meist trocken, die Temperaturen beginnen zu steigen. Im Süden sehr sonnig, im Norden teils wolkig. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Donnerstag hoch.

Trend Ostalpen ab Mittwoch, 26.02.2020

Am Mittwoch bei starkem Wind trüb, nass und immer kälter, die Schneefallgrenze sinkt meist bis in tiefe Lagen, nur ganz im Südosten bleibt sie noch etwas höher. Am Donnerstag im Norden kalt und unbeständig mit einem Wechsel aus Sonne, Wolken und zeitweiligen Schneeschauern. Auf den Bergen weiterhin windig bis stürmisch. Im Süden föhnbedingt rasch sonnig. Beginnender Temperaturanstieg auf den Bergen. Am Freitag noch unsicher. Möglicherweise mit der nächsten Warmfront erneut Niederschläge bei rasch steigender Schneefallgrenze und Sturm im Gebirge. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Donnerstag hoch.

Trend Ostalpen ab Mittwoch, 26.02.2020

Am Mittwoch bei starkem Wind trüb, nass und immer kälter, die Schneefallgrenze sinkt meist bis in tiefe Lagen, nur ganz im Südosten bleibt sie noch etwas höher. Am Donnerstag im Norden kalt und unbeständig mit einem Wechsel aus Sonne, Wolken und zeitweiligen Schneeschauern. Auf den Bergen weiterhin windig bis stürmisch. Im Süden föhnbedingt rasch sonnig. Beginnender Temperaturanstieg auf den Bergen. Am Freitag noch unsicher. Möglicherweise mit der nächsten Warmfront erneut Niederschläge bei rasch steigender Schneefallgrenze und Sturm im Gebirge. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Donnerstag hoch.

Trend Ostalpen ab Mittwoch, 26.02.2020

Am Mittwoch bei starkem Wind trüb, nass und immer kälter, die Schneefallgrenze sinkt meist bis in tiefe Lagen, nur ganz im Südosten bleibt sie noch etwas höher. Am Donnerstag im Norden kalt und unbeständig mit einem Wechsel aus Sonne, Wolken und zeitweiligen Schneeschauern. Auf den Bergen weiterhin windig bis stürmisch. Im Süden föhnbedingt rasch sonnig. Beginnender Temperaturanstieg auf den Bergen. Am Freitag noch unsicher. Möglicherweise mit der nächsten Warmfront erneut Niederschläge bei rasch steigender Schneefallgrenze und Sturm im Gebirge. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Donnerstag hoch.

Bergwetter für Bayerische Alpen West, Allgäu, Vorarlberg, Wetterstein, Karwendel, Zugspitze, Ammergauer Alpen

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 22.02.2020 um 09:02 Uhr

Tipps für die Skitouren-Saison

Die POMOCA-Athleten beraten Sie

Mehr erfahren
Die Skitourensaison kommt jetzt voll in Gang - höchste Zeit, sich vorzubereiten! Die Schweizer Experten von POMOCA und Skibergsteiger aus dem Athleten-Team geben Tipps rund um die Auswahl, Lagerung und Pflege von Steigfellen. Sie zeigen, was man beachten muss, um für alle Fälle das passende Fell zu haben.