logo-dav-116x55px

Bergwetter - Allgäuer und Bayerische Alpen West, Österreich Nord

Allgäuer und Bayerische Alpen West, Österreich Nord

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen am Donnerstag, 21.11.2019

Abgesehen von lokalen Hochnebelfeldern, die sich im Tagesverlauf vom gänzlich an den Alpenrand zurückziehen und am Abend wieder ausbreiten, verläuft der Donnerstag einigermaßen sonnig begleitet von wechselnden Wolken oberhalb der Gipfel. Die Sichten können daher zeitweise diffus wirken, sonst bleiben sie aber ausreichend gut, phasenweise wird es sehr sonnig. Der Wind hält sich mit Ausnahme in föhnbeeinflussten Gegenden in Grenzen. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen -3 und 4 Grad, in 2500 m zwischen -3 und -2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 15 km/h im Mittel.

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen am Freitag, 22.11.2019

Trocken und durch die Föhnströmung vormittags wechselnde, aufgelockerte hohe Wolken, die die Sichten nicht einschränken sollten und über den Gipfeln liegen. Nachmittags putzt der zunehmende Föhn die Wolken wahrscheinlich gänzlich aus und es wird sehr sonnig. Auch in der Nacht nur durchziehende hohe Wolken. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen -2 und 5 Grad, in 2500 m zwischen -3 und 0 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 35 km/h im Mittel.

Trend Ostalpen ab Samstag, 23.11.2019

Stürmischer Föhn setzt sich im Norden abseits des Hauptkammes mit zeitweiligem Sonnenschein fort, während im Süden die Wolken dicht bleiben. Es ist aber auch hier kaum Regen dabei. Die Föhnmauer dürfte dabei die Hohen Tauern noch erreichen, östlich davon bringt der Samstag auch Sonnenschein. Bis zum Sonntag schläft der Föhn einfach ein, hoher Luftdruck bringt mildes und sonniges Bergwetter. Mit dem Föhn steigt die Frostgrenze am Samstag auf 3000 m! Es bleibt mild bis in die kommende Woche.
Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Ostalpen ab Sonntag, 24.11.2019

Spätestens in der Nacht auf Sonntag klingen die Niederschläge im Süden gänzlich ab, allmählich wird leichter Hochdruckeinfluss wirksam und der Föhn im Norden lässt nach. Sehr gute Sichten dürften verbreitet schon am Vormittag herrschen, Nachmittag wahrscheinlich überall sehr sonnig mit hervorragenden Sichtbedingungen und kaum noch Wind auf den Gipfeln. Am Montag in den ganzen Ostalpen noch trocken, nachmittags wird sich aber voraussichtlich ein hoher Wolkenschirm einer nächsten Störung von Westen her über die Gipfel schieben. Leichte Niederschläge, bis etwa 1800 bis 2000 m als Schnee, sind aber erst in der Nacht möglich.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Trend Ostalpen ab Sonntag, 24.11.2019

Spätestens in der Nacht auf Sonntag klingen die Niederschläge im Süden gänzlich ab, allmählich wird leichter Hochdruckeinfluss wirksam und der Föhn im Norden lässt nach. Sehr gute Sichten dürften verbreitet schon am Vormittag herrschen, Nachmittag wahrscheinlich überall sehr sonnig mit hervorragenden Sichtbedingungen und kaum noch Wind auf den Gipfeln. Am Montag in den ganzen Ostalpen noch trocken, nachmittags wird sich aber voraussichtlich ein hoher Wolkenschirm einer nächsten Störung von Westen her über die Gipfel schieben. Leichte Niederschläge, bis etwa 1800 bis 2000 m als Schnee, sind aber erst in der Nacht möglich.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Trend Ostalpen ab Sonntag, 24.11.2019

Spätestens in der Nacht auf Sonntag klingen die Niederschläge im Süden gänzlich ab, allmählich wird leichter Hochdruckeinfluss wirksam und der Föhn im Norden lässt nach. Sehr gute Sichten dürften verbreitet schon am Vormittag herrschen, Nachmittag wahrscheinlich überall sehr sonnig mit hervorragenden Sichtbedingungen und kaum noch Wind auf den Gipfeln. Am Montag in den ganzen Ostalpen noch trocken, nachmittags wird sich aber voraussichtlich ein hoher Wolkenschirm einer nächsten Störung von Westen her über die Gipfel schieben. Leichte Niederschläge, bis etwa 1800 bis 2000 m als Schnee, sind aber erst in der Nacht möglich.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Trend Ostalpen ab Sonntag, 24.11.2019

Spätestens in der Nacht auf Sonntag klingen die Niederschläge im Süden gänzlich ab, allmählich wird leichter Hochdruckeinfluss wirksam und der Föhn im Norden lässt nach. Sehr gute Sichten dürften verbreitet schon am Vormittag herrschen, Nachmittag wahrscheinlich überall sehr sonnig mit hervorragenden Sichtbedingungen und kaum noch Wind auf den Gipfeln. Am Montag in den ganzen Ostalpen noch trocken, nachmittags wird sich aber voraussichtlich ein hoher Wolkenschirm einer nächsten Störung von Westen her über die Gipfel schieben. Leichte Niederschläge, bis etwa 1800 bis 2000 m als Schnee, sind aber erst in der Nacht möglich.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Bergwetter für Bayerische Alpen West, Allgäu, Vorarlberg, Wetterstein, Karwendel, Zugspitze, Ammergauer Alpen

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.11.2019 um 10:11 Uhr

Bergwetter: Jetzt auch Mittelgebirge

Neuer Service für Bergsportler

Mehr erfahren
Seit vielen Jahren gehört das Bergwetter zu den beliebtesten Services auf alpenverein.de. Das Angebot wurde wieder einmal erweitert: Seit neuestem gibt es nun auch Prognosen für die deutschen Mittelgebirge.