logo-dav-116x55px

Bergwetter - Allgäuer und Bayerische Alpen West, Österreich Nord

Allgäuer und Bayerische Alpen West, Österreich Nord

Der DAV appelliert: Beim Bergsport diese wichtigen Regeln einhalten.

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen am Dienstag, 24.11.2020

Wunderbares und sehr sonniges Spätherbstwetter von früh bis spät. Die Strömung dreht auf Südwest, in den Bergen wieder mäßiger Wind. Anfängliche Nebel- oder Hochnebelfelder vor allem nach Norden ins Alpenvorland zu lösen sich auf. In der Nacht breitet sich der Nebel im Alpenvorland wieder aus, sonst bleibt es klar. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen -5 und 7 Grad, in 2500 m zwischen -1 und 3 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 5 km/h im Mittel.

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen am Mittwoch, 25.11.2020

Zäher Nebel mit Obergrenzen bis 800 Meter reicht vom Bodensee bis ins Sarganserland hinein, bleibt aber ansonsten weit draußen im Alpenvorland. Auf den Bergen kann man hingegen wieder einen strahlend sonnigen Herbsttag genießen. Oberhalb der Dunstschicht sind die Sichten auf den Gipfeln ausgezeichnet. Vor allem in sonnigen Mittelgebirgslagen bis 2000 Meter bleibt es für die Jahreszeit sehr mild. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen -4 und 9 Grad, in 2500 m um 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 10 km/h im Mittel.

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen am Donnerstag, 26.11.2020

Es gibt keine nennenswerten Änderungen beim Wetter. Hochdruckeinfluss sorgt für trocken-sonnige Wetterverhältnisse. Ein paar hohe Wolkenfelder stören kaum. Der Nebel reicht voraussichtlich nicht bis an den Alpenrand heran. Mit schwacher Föhntendenz bleibt es auf den Bergen sehr mild, die Kaltluftseen in den Tälern werden nur ansatzweise ausgeräumt. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen -3 und 7 Grad, in 2500 m zwischen -2 und 1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 5 km/h im Mittel.

Ostalpen: Aussichten für Freitag, 27.11.2020

Wenig Wetteränderung gibt es auch am Freitag. Abseits und oberhalb der Nebelregionen geht es fast ungetrübt sonnig und dementsprechend trocken weiter. Der schwache Abwärtstrend bei den Temperaturen hält an. Die Nullgradgrenze liegt auf rund 2300 Meter.

Trend Ostalpen ab Samstag, 28.11.2020

Mit Annäherung einer Tiefdruckzone von Osteuropa und Russland dreht die Strömung am Samstag allmählich von West auf Nord und macht zum Sonntag hin den Weg frei für kältere Luft. Der Nebel am Alpennord- und Ostrand wird von tief liegenden Wolken abgelöst, welche sich ab Sonntag vor allem an der Alpennordseite stauen. Die inneralpinen Regionen bleiben indes wetterbegünstigt, mit Nordföhn geht es auch auf der Alpensüdseite sehr freundlich weiter.

Trend Ostalpen ab Samstag, 28.11.2020

Mit Annäherung einer Tiefdruckzone von Osteuropa und Russland dreht die Strömung am Samstag allmählich von West auf Nord und macht zum Sonntag hin den Weg frei für kältere Luft. Der Nebel am Alpennord- und Ostrand wird von tief liegenden Wolken abgelöst, welche sich ab Sonntag vor allem an der Alpennordseite stauen. Die inneralpinen Regionen bleiben indes wetterbegünstigt, mit Nordföhn geht es auch auf der Alpensüdseite sehr freundlich weiter.

Trend Ostalpen ab Samstag, 28.11.2020

Mit Annäherung einer Tiefdruckzone von Osteuropa und Russland dreht die Strömung am Samstag allmählich von West auf Nord und macht zum Sonntag hin den Weg frei für kältere Luft. Der Nebel am Alpennord- und Ostrand wird von tief liegenden Wolken abgelöst, welche sich ab Sonntag vor allem an der Alpennordseite stauen. Die inneralpinen Regionen bleiben indes wetterbegünstigt, mit Nordföhn geht es auch auf der Alpensüdseite sehr freundlich weiter.

Bergwetter für Bayerische Alpen West, Allgäu, Vorarlberg, Wetterstein, Karwendel, Zugspitze, Ammergauer Alpen

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 24.11.2020 um 10:11 Uhr

118-jährige Erfolgsgeschichte: Traditionskäserei Bergader

Käsekollektion für Bergfreunde: 1902

Mehr erfahren
Anzeige - Die bayerische Privatkäserei Bergader wurde im Jahre 1902 gegründet. Von Anfang an stand das Familienunternehmen aus dem Chiemgau für Innovation und eine besondere Qualität. Mit seiner neuen Käsekollektion "1902" möchte Bergader diese Tradition feiern.