DAV-Logo-freigestellt

Bergwetter - Allgäuer und Bayerische Alpen West, Österreich Nord

Allgäuer und Bayerische Alpen West, Österreich Nord

Der DAV appelliert: Beim Bergsport diese wichtigen Regeln einhalten.

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen am Mittwoch, 12.08.2020

Der Mittwoch bringt erneut einiges an Sonnenschein und warme Temperaturen. Die Quellwolkenbildung kommt aber schon früher in Gang. Sie werden teils größer und am Nachmittag sind daraus einige teils kräftige Wärmegewitter mit Sturmböen zu erwarten. Gegen Abend fallen die Gewitterzellen wieder zusammen und die Nacht auf Donnerstag verläuft ruhig, über weite Strecken sogar wolkenlos. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 12 und 24 Grad, in 2500 m zwischen 10 und 13 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 10 km/h im Mittel.

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen am Donnerstag, 13.08.2020

Recht sonnig startet der Donnerstag, aber nicht mehr wolkenlos. Besonders in den westlichsten Gebirgsgruppen vom Arlberg bis zum Säntis kann es auch schon vormittags zu gewittrigen Schauern kommen, sonst wird es zwar verstärkte Quellwolkenbildung geben, Gewitter und Schauer sind aber erst ab Mittag zu erwarten.Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 12 und 23 Grad, in 2500 m zwischen 9 und 13 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 10 km/h im Mittel.

Ostalpen: Aussichten für Freitag, 14.08.2020

Der Freitag startet wieder vielerorts sehr sonnig, vereinzelt kann es Rest- und Hangwolken frühmorgens geben. Vom Arlberg westwärts sowie im Engadin können bis Mittag erneut erste Schauer von Westen heranziehen. Ebenso können sich über der Osthälfte rasch Schauerzellen bilden. Ab Mittag muss schließlich verbreitet mit Schauern gerechnet werden, die im Laufe des Nachmittags nördlich des Hauptkammes mit dem Auftreten von Gewitterzellen auch kräftige Regengüsse bringen. Auch im Süden ist es gewittrig, aber weniger verbreitet, dann aber wahrscheinlich heftiger hinsichtlich Sturmböen. Leichte Abkühlung besonders im Norden.

Trend Ostalpen ab Samstag, 15.08.2020

Am Samstag klingen letzte Schauer im Nordosten ab, es bilden sich rasch wieder Quellungen mit erneuter gewittriger Schauertätigkeit über der Osthälfte. Im Westen ist es zunächst sonnig und zumeist auch über den Tag stabil, eventuell mit einzelnen Auslösungen über den Dolomiten. Der Sonntag startet verbreitet sehr sonnig, im Südwesten entwickeln sich wahrscheinlich bis zum Abend Gewitter. Aus heutiger Sicht geht es etwas labil, aber sommerlich weiter. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Ostalpen ab Samstag, 15.08.2020

Am Samstag klingen letzte Schauer im Nordosten ab, es bilden sich rasch wieder Quellungen mit erneuter gewittriger Schauertätigkeit über der Osthälfte. Im Westen ist es zunächst sonnig und zumeist auch über den Tag stabil, eventuell mit einzelnen Auslösungen über den Dolomiten. Der Sonntag startet verbreitet sehr sonnig, im Südwesten entwickeln sich wahrscheinlich bis zum Abend Gewitter. Aus heutiger Sicht geht es etwas labil, aber sommerlich weiter. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Ostalpen ab Samstag, 15.08.2020

Am Samstag klingen letzte Schauer im Nordosten ab, es bilden sich rasch wieder Quellungen mit erneuter gewittriger Schauertätigkeit über der Osthälfte. Im Westen ist es zunächst sonnig und zumeist auch über den Tag stabil, eventuell mit einzelnen Auslösungen über den Dolomiten. Der Sonntag startet verbreitet sehr sonnig, im Südwesten entwickeln sich wahrscheinlich bis zum Abend Gewitter. Aus heutiger Sicht geht es etwas labil, aber sommerlich weiter. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Ostalpen ab Samstag, 15.08.2020

Am Samstag klingen letzte Schauer im Nordosten ab, es bilden sich rasch wieder Quellungen mit erneuter gewittriger Schauertätigkeit über der Osthälfte. Im Westen ist es zunächst sonnig und zumeist auch über den Tag stabil, eventuell mit einzelnen Auslösungen über den Dolomiten. Der Sonntag startet verbreitet sehr sonnig, im Südwesten entwickeln sich wahrscheinlich bis zum Abend Gewitter. Aus heutiger Sicht geht es etwas labil, aber sommerlich weiter. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Bergwetter für Bayerische Alpen West, Allgäu, Vorarlberg, Wetterstein, Karwendel, Zugspitze, Ammergauer Alpen

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 11.08.2020 um 12:08 Uhr

Vorsicht: Hitze

Wandern an besonders warmen Tagen

Mehr erfahren
Stabile Hochdrucklagen bescheren Wanderern und Bergsteigerinnen gute Bedingungen, um in der Natur unterwegs zu sein. Sie bringen aber auch die Gefahr von zu viel Hitze mit sich, die den Körper belastet und sogar ein Gesundheitsrisiko darstellen kann. Die größte Gefahr durch Hitze ist die Hitzeerschöpfung; dazu zählen auch der Sonnenstich und Hitzschlag. Sie entsteht, wenn man mehr Flüssigkeit verbraucht als man aufnimmt. Vulgo: Wenn man zu wenig trinkt. Die Symptome sind vielfältig – in leichteren Formen gehören Kopfschmerzen und Schwindel dazu, bis hin zu schwereren Symptomen wie Atemnot oder Bewusstseinseintrübungen. Wird nicht auf diese Anzeichen reagiert, kann der Zustand sogar lebensgefährlich werden. Was gerne vergessen wird: Schon im Mai oder Juni können erste Hitzewellen über das Land und die Berge rollen. Um von Beginn an gut vorbereitet zu sein, hier fünf Tipps: