logo-dav-116x55px

29.09.2018
21.10.2018
Bergell/CH

Kastanienfestival im Bergell

Von Farbe, Duft und Geschmack

Zum 14. Mal lädt das Bergell zum Kastanienfestival: In dem Graubündner Tal dreht sich vom 29. September bis 21. Oktober 2018 alles um die braune Frucht, die einst Brot der Armen wie auch Inspiration für Künstler war.

Mehr als 60 Veranstaltungen in drei Wochen, in deren Mittelpunkt die glänzend braune Frucht steht: Wanderungen in Bergdörfer und Führungen im Kastanienwald, gastronomische Events und geschichtliche Spurensuchen.

 

Königin des Bergell

Der „Königin des Bergell“ ist das Kastanienfest in Vicosoprano gewidmet, bei dem sich Einheimische und Gäste treffen und vor allem die kulinarischen Qualitäten der Kastanie entdecken können. Während des Kastanienkongresses am 7. Oktober in Soglio wiederum geht es in verschiedenen Vorträgen und einer Podiumsdiskussion um die Bedeutung der Kastanie sowie um die Einflüsse der Klimaveränderung auf die Frucht.

 

Besucher des Festivals können außerdem selbst Kastanien schlagen, in ein Räucherhaus, ein Cascina, schauen und erleben, wie die getrockneten Kastanien weiterverarbeitet werden.

 

Auf einem Spaziergang durch die steingepflasterten Gassen und engstehenden alten Häuser des Dorfes Soglio, das der Maler Giovanni Segantini als „die Schwelle zum Paradies“ bezeichnete, lässt sich dem Flair der Vergangenheit nachspüren. Ebenso wie in der Fotoausstellung „Die Kastanie – das Brot der Armen“ des Fotografen Andreas Riedmiller, der sich vor 20 Jahren intensiv künstlerisch mit dem Bergell und dessen Bewohnern beschäftigt hat und nun mit seinen Werken an den Ort der Entstehung zurückkehrt.

 

Weitere Informationen

Das ausführliche Programm gibt es auf der Website des Bergell

 

Bregaglia Engadin Turismo 

Strada principale 101

CH-7605 Stampa