Skimo

Skimo Athleten beim Vertical Foto: SkiMo Stats

Der Deutsche Alpenverein ist der zuständige Spitzensportfachverband für die Sportart Skimo (Ski Mountaineering) beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und somit der verantwortliche Verband auf nationaler Ebene.

"Skimo" kommt von "Ski Mountaineering", dem englischen Begriff der Sportart und bedeutet "Skibergsteigen" auf Deutsch. "Skimo" ist die Wettkampfform des in breiten Kreisen der Wintersportbegeisterten verbreiteten Skitourengehens.

Die höchste internationale Wettkampfserie ist der Weltcup der ISMF (International Ski Mountaineering Federation). Es gibt Wettkämpfe in den Disziplinen Individual, Vertical, Sprint und Mixed Relay. In Deutschland sind die Regionen des Berchtesgadener Lands sowie des Allgäus ein Skimo-Mekka.

Der Ursprung des Wettkampfskibergsteigens stammt aus den Wettkämpfen der Schweizer Armee. Skimo entstand aus dem Teamwettbewerb des militärischen Skibergsteigerrennens, der Patrouille des Glaciers (PDG). Die Patrouille fand erstmalig 1943 statt. Die militärischen Patrouillenläufe wurden mit der Zeit populär. Militärpatrouillen traten gegeneinander an, um schnellstmöglich eine bestimmte Strecke im Gebirge auf Ski zu durchqueren. Die Patrouille war sogar bereits 1924 Teil der Olympischen Spiele in Chamonix (FRA). Die Wurzeln der Sportart reichen bis in die Anfangszeit des alpinen Skisports zurück, wo es mangels Skilifte oder Seilbahnen ohnehin dazu gehörte, den Aufstieg aus eigener Kraft zu absolvieren.

Pressekontakt und Skimo-Kanäle

Aktuelle Berichte über das SkimoTeamGermany (Berichte zu Wettkämpfen, Trainingslager etc.) gibt es unter den Skimo News. 

Pressevertreter*innen können sich zum SkimoTeamGermany-Newsletter anmelden, um immer aktuell alle Informationen zum Team direkt in ihr Postfach zu erhalten. Hier geht es zum allgemeinen Pressekontakt bzgl. genereller DAV Themen.