logo-dav-116x55px

Bruneck

Heute
Überwiegend sonnig
18 °C
Bergwetter

Interview Michael Feil

Architekt erklärt Umbaupläne

Mehr erfahren
Herr Feil, der Startschuss ist gefallen, das Alpine Museum wird umfassend umgebaut. Feil Architekten ist das ideengebende und ausführende Architekturbüro. Stellen Sie sich doch kurz vor: Wer steht hinter dem Entwurf? Wie kamen der Deutsche Alpenverein bzw. das Alpine Museum und Feil Architekten zusammen? Mein Name ist Michael Feil, ich bin Gründer des Architekturbüros Feil Architekten mit Sitz in Regensburg. Einer unserer Schwerpunkte ist der Bereich „Erhalt und Sanierung von Sakralbauten“. Durch unsere dortige Zusammenarbeit mit dem Künstlerpaar Lutzenberger hörten wir 2016 von dem Ideenwettbewerb des Deutschen Alpenvereins und durften glücklicherweise teilnehmen.   Erläutern Sie doch zu Beginn die Aufgabenstellung. Der Deutsche Alpenverein versteht das Alpine Museum mit Archiv und Bibliothek als das kulturelle Zentrum des DAV. Ein erweiterter Sonderausstellungsbereich sowie eine neu konzipierte Basisausstellung sollen das Haus für DAV-Mitglieder und die breite Öffentlichkeit zum Forum für alpine Themen in Deutschland machen. So sah die Aufgabenstellung des Ideenwettbewerbs vor, das Alpine Museum mit seinen einzelnen Funktionseinheiten wie Ausstellungsflächen, Bibliothek oder Veranstaltungsbereich noch stärker zum Begegnungsort mit hoher Aufenthaltsqualität werden zu lassen. Zentraler Wunsch war von Beginn an eine bessere Sichtbarkeit und Präsenz im Stadtbild. Die Besonderheit des Ortes, die Lage des Hauses zwischen Stadt und Naturraum, zwischen Land und Wasser, ist das Charakteristikum des Alpinen Museums und ist auch für uns ein besonderer Reiz dieser Aufgabe. 

Virtueller Rundgang durchs Alpine Museum

Alpines Museum wird während Umbau digital

Mehr erfahren
Das Alpine Museum ist zwar geschlossen, doch möchten wir Sie herzlich zu einem digitalen Rundgang einladen. Beim digitalen Besuch des Alpinen Museums sehen Sie die DAV-Jubiläumsausstellung „Die Berge und wir!“ und können zusammen mit dem Fotografen die „Ur-Hölle“, den ersten Bau der Höllentalangerhütte, der in den Garten des Alpinen Museums transferiert wurde, erkunden.   Die Ausstellung „Die Berge und wir!“ ist auch Basis für unsere neue Dauerausstellung, die wir 2023 eröffnen möchten. Wenn Sie Anregungen und Kritik haben oder einfach einen Kommentar schicken wollen, schicken Sie uns ein Mail unter alpines[Punkt]museum[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de. Wir veröffentlichen Ihre Mails auf dieser Seite in unserem elektronischen Gästebuch.  

Bautagebuch

Umbau des Alpinen Museums

Mehr erfahren
Wie ist der aktuelle Stand der Baumaßnahmen auf der Praterinsel? Wie geht es voran? Was wurde bisher geschafft, was sind die kommenden Herausforderungen? Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Alpinen Museums berichten von der Baustelle.

Eure Wünsche ans Alpine Museum

Wir verabschieden uns für die Zeit des Umbaus

Mehr erfahren
Gesammelte Kommentare von Freund*innen, Besucher*innen, Unterstützer*innen und anderen Weggefährt*innen des Alpinen Museums in München. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen nach unserem großen Umbau. Wir sind gespannt und Ihr/Sie dürft es auch sein. body.desktop .article .text .cmswysiwyg .embed-responsive, body.desktop #museumiframe{ height: 3300px !important; } body.tablet .article .text .cmswysiwyg .embed-responsive, body.tablet #museumiframe { height: 4800px !important; } body.mobile .article .text .cmswysiwyg .embed-responsive, body.mobile #museumiframe { height: 9300px !important; }  

Das Historische Alpenarchiv - Recherchetool für Archiv und Sammlungen

Mehr erfahren
Ab sofort ist die neue Onlinesuche des Historischen Alpenarchivs online. Es erwartet Sie eine neue Suchoberfläche, ein modernes Layout und eine schnellere Suche. 

Alpines Museum, Bibliothek und Archiv des DAV geschlossen

Geplante Wiedereröffnung im Sommer 2023

Mehr erfahren
  Das Alpine Museum mit dem Café Isarlust, der Bibliothek und dem Archiv des DAV sind aufgrund anstehender Umbaumaßnahmen bis Mitte 2023 geschlossen.    Wir bitten um Ihr Verständnis. Bleiben Sie uns verbunden und besuchen Sie uns regelmässig auf unserer Homepage. Wir halten Sie über die Fortschritte der Baumaßnahmen auf dem Laufenden.    Als kleiner Trost ist ein Großteil der Alpenvereinspublikationen inzwischen online zugänglich und auch Wanderausstellungen in den Sektionen sind weiter möglich. Ab voraussichtlich Mitte Juni 2021 ist auch die eingeschränkte Nutzung der bereits digitalisierten Bestände des Archivs wieder möglich.   So sehr Sie die Angebote der Praterinsel und den Park auf der Isarinsel vielleicht vermissen, lohnt sich das Warten.   Das Alpine Museum, das nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg als Verwaltungsgebäude wiederaufgebaut wurde, erhält seine alte Großzügigkeit zurück.   Angelehnt an den historischen Bestand werden im Obergeschoss große neue Ausstellungsräumlichkeiten geschaffen, die Bibliothek prominent ins Erdgeschoss verlagert, eine Terrassenanlage neu errichtet und der Eingang des Hauses zur Stadtseite hin verlegt.   So wird das Haus an Attraktivität und Öffentlichkeitswirksamkeit gewinnen.       

Geschichte des Deutschen Alpenvereins

Mehr erfahren
  Über 150 Jahre Bergleidenschaft, Hütten- und Wegebau, Publikationen, ehrenamtliches Engagement, Höhen und Tiefen - im wörtlichen und im übertragenen Sinne. Diese Seite ist ein Querschnitt durch die Geschichte des Deutschen Alpenvereins und ein Blick in die Zukunft. Viel Spaß beim Stöbern!  

Das Buch zur Jubiläumsausstellung

Mehr erfahren
Zur Jubiläumsausstellung "Die Berge und wir. 150 Jahre DAV" ist im Prestel Verlag das gleichnamige Buch erschienen - mit zahlreichen Aufsätzen und opulenter Bebilderung (320 Seiten). Zum Preis von Euro 19,99 (Hardcover) und Mitgliederpreis von Euro 16,99 (Softcover) im DAV-Onlineshop erhältlich.   Das Buch für alle, die die Berge lieben! 

"Virtuelle Höllentour" im Alpinen Museum

Die Höllentalangerhütte im Garten des Alpinen Museums

Mehr erfahren
Für alle, die von einer Berghütte ganz für sich alleine träumen, hat Thomas Rychly einen virtuellen 360-Grad-Rundgang der ganz besonderen Art erschaffen.   Hereinspaziert! Einmal Hölle und zurück:  https://goo.gl/JNCNvo   

Umfangreiche Förderung des Umbaus

des Alpinen Museums in München

Mehr erfahren
  Im Jahr 2019 wurde die erste große Hürde für den Umbau und die Modernisierung des Alpinen Museums auf der Praterinsel in München genommen: der Bund hat die Baumaßnahme mit 4,9 Mio. Euro bezuschusst. Die Entscheidung für die außerordentliche Förderung fiel in einer Sitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestags. Dr. Wolfgang Stefinger, Bundestagsabgeordneter für die Innenstadt und den Münchner Osten spielte hierbei eine maßgebliche Rolle. „Das Alpine Museum stellt einen Begegnungsort für Alpen- und Bergbegeisterte dar und beherbergt die einzige deutsche – und die weltweit größte – Alpenbibliothek“, so Stefinger. Der Münchner Bundestagsabgeordnete warb von Anfang an für die Unterstützung durch den Bund und überzeugte seine Fraktionskollegen aus dem Haushaltsausschuss von der Förderwürdigkeit des Modernisierungsprojektes. 

Gipfelglück zum Nachhören

Symposium "Gipfelglück. Natur und Sport im Museum" jetzt online

Mehr erfahren
Wieso üben die Berge auf uns eine so große Anziehungskraft aus? Was ist das Besondere am sich Bewegen in der Natur? Welche Unterschiede gibt es dabei zwischen verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und ermöglichen verschiedene Sportarten einen unterschiedlichen Zugang zur Natur?

"Die Alpen. Der gefährdete Traum".

Vorträge teilweise online abrufbar

Mehr erfahren
Veranstaltungsreihe der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Deutschen Alpenvereins e.V. zum 150. DAV-Jubiläum 2019 Die Vortragsreihe setzte die aktuelle Bergbegeisterung in einen gesellschaftlichen und historischen Kontext. In Auseinandersetzung mit soziologischen und ökonomischen Deutungssmustern wurde versucht, die Leidenschaft für die Berge zu erklären. Die Ergebnisse dieser Analyse flossen ein in die Diskussionen um Lösungsansätze zu den aktuellen Problemfeldern der Veränderung und Nutzung des alpinen Raumes.   Die Veranstaltungsreihe fand von Mai bis Juli 2019 statt. Die Aufzeichnungen einiger Vorträge gibt es im DAV-Youtube-Kanal:   Der Ruf der Berge - eine resonanztheoretische Deutung Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Rosa (Universität Jena) und Gespräch mit Prisca Straub (Bayerischer Rundfunk) Versportlichung des Bergsteigens Prof. Dr. Robert Gugutzer (Universität Frankfurt am Main) im Gespräch mit Alexander Huber (Profibergsteiger, Autor) und Prof. Dr. Helga Peskoller (Universität Innsbruck), moderiert von Michael Pause (Journalist, Direktor Bergfilmfestival Tegernsee) Medialität und Vermarktung des Bergsports Dr. habil. Jens Badura (Kulturphilosoph, berg_kulturbüro Ramsau) im Gespräch mit Ines Papert (Profibergsteigerin und Autorin) und Mesi Tötschinger (Chefredakteurin Bergwelten Online, Red Bull Media), moderiert von Michael Ruhland (Chefredakteur Zeitschrift Bergsteiger) Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum Dr. Raimund Rodewald (Stiftung für Landschaftsschutz Schweiz) im Gespräch mit Dr. Roland Kals (Bergsteigerdörfer, Österreichischer Alpenverein) und Prof. Dr. Gerlind Weber (Universität für Bodenkultur, Wien), moderiert von Dr. Georg Bayerle (Bayerischer Rundfunk)   Hören Sie hier die Podcasts der Vorträge und Diskussionsrunden (Folgen 10, 11, 13, 15, 16 und 17).   Flyer "Die Alpen. Der gefährdete Traum" Flyer DAV BAdW [736 kb]       

Online-Archiv der Alpenvereinsjahrbücher 1869-2010

Alpenvereinsjahrbücher

Mehr erfahren
Auf der Seite "Austrian Literature Online" finden Sie ein Volltext-Archiv der "Zeitschrift des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins" von 1870-2010.  Auf den Seiten der Bibliothek des DAV finden Sie ein Volltext-Archiv der Alpenvereinsjahrbücher.  1869 erschien der erste Band des Jahrbuchs, damals noch unter dem Titel "Zeitschrift des Deutschen Alpenvereins". 

Alpines Museum

Kultur und Geschichte der Alpen

Mehr erfahren
Gipfellust in der Großstadt - das Alpine Museum zeigt Ihnen mit seinen Gemälden, Bildern, Grafiken und Dokumenten die Faszination, die seit Jahrhunderten von den Alpen ausgeht.

Bibliothek und Archiv

Bergsteigen heute und gestern

Mehr erfahren
Willkommen in der Bibliothek und im Archiv des Deutschen Alpenvereins, der weltweit größten Spezialbibliothek und Sammlung zur alpinen Kulturgeschichte in den letzten 250 Jahren.  

VICTORINOX Forester Wood Taschenmesser "DAV-Edition"

Stilvoll und funktional

Mehr erfahren

Bergbericht - So wird's am Wochenende

Aktuelle Bedingungen - jede Woche ein Bericht

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden