logo-dav-116x55px

Broschüren

Hütten, Wandern, Bergsteigen, Service ...

Mit unseren Broschüren erhalten Sie wichtige Infos zum DAV und für Ihre Tourenplanung. Lassen Sie sich inspirieren...

 

 
und

Hütten und Touren

  • Chiemgautour

    1709-Chiemgau-Tour-Broschuere OL-1 Eine Hüttenwanderung von Deutschland nach Österreich und zurück. Idyllische Orte, Bergseen und relativ leicht erreichbare Gipfel mit vielen urigen Alm- und Schutzhütten machen den Chiemgau zu einem idealen Wandergebiet. Zwischen dem Hochries und der Kampenwand können sie eine Vier-Tagestour gemütlich angehen lassen. Bei der letzten Etappe ist Trittsicherheit erforderlich. Die Chiemgauer Alpen bieten in dieser Tour, Almenwiesen und nach dem Foto am Gipfelkreuz einen ausklingenden Almenschmaus.

     


  • Coburger Hütte

    Coburger-Hütte-Flyer Die Coburger Hütte in den Mieminger Bergen bietet eine Reihe von Tourenmöglichkeiten für Wanderer, ambitionierte Klettersteiggeher und Kletterer.


  • DAV-Haus Obertauern

    haus-obertauern-2011 Vom Skikeller auf die Piste: Das DAV-Haus Obertauern steht allen Wintersportlern offen.


  • Drei-Seen-Tour

    Drei-Seen-Tour-Flyer Es geht von Haltestelle „Spitzingsattel“ hinaus nach Enterrottach in einer drei-Tages Etappe. Die angenehmen Wege, die verschlungenen Bäche und der Blick auf die Voralpengipfel lassen stehts Neues entdecken. Wanderungen rund um den Spitzingsee im bayrischen Alpenvorland sind optimal für ein verlängertes, entspanntes Wochenende in mitten einer  Bilderbuchlandschaft. Von Haltestelle zu Haltestelle können sie mit Kind und Kegel ganz gemütlich den ersten alpinen Ausflug mit den Kleinen in einer Naturlandschaft planen.





  • Dreiländertour

    Seiten aus Dreilaendertour 2013 Mit der Überschreitung des Alpenhauptkamms wechselt man aufder Dreiländertour vom Nationalpark Hohe Tauern in den Naturpark
    Rieserferner-Ahrn mit der Birnlückenhütte im äußersten Nordosten Südtirols. Die Broschüre bietet außer den Hütteninformationen auch Tipps zur Ausrüstung und zur Tourenvorbereitung.


  • Dresdner Hütte

    Dresdner-Huette 2013 Seite Bergwandern, Klettern und Hochtourengehen im Sommer, Skifahren im Winter - die Dresdner Hütte in den Stubaier Alpen ist ganzjährig geöffnet.


  • Duisburger Hütte

    1505-Duisburger-Huette OL Die Duisburger Hütte in der Goldberggruppe: Der reizvolle Stützpunkt am Tauernhöhenweg. 


  • Eifelhütte

    1705-Eifelhuette-Flyer OL-1 Die Duisburger Eifelhütte, eine gemütliche Selbstversorgerhütte, liegt in einem stillen Seitental der Rur, direkt am Waldrand. Die Eifelhütte ist ein idealer Standort für Wanderungen in den ausgedehnten Wäldern rund um Nideggen und Heimbach oder zu den Rur-Stauseen bis hinauf ins Hohe Venn nach Schmidt. Auch als Standquartier für Kanufahrer, Mountainbiker und Kletterer ist die Hütte hervorragend geeignet. Lediglich fünf Gehminuten trennen den Gast von der Dorfmitte in Hausen mit mehreren gemütlichen Gasthöfen - falls einmal nicht selbst gekocht werden soll.


  • Erlanger Hütte

    1604-Erlanger-Huette-Flyer OL-1 Wandern, bergsteigen oder klettern?  - Die Erlanger Hütte ist ein lohnenswertes Ziel in den Ötztaler Alpen.

     

     

     

     

     

     

     


  • Essener und Rostocker Hütte

    Essener-Rostocker-Hütte-Flyer Zwei Häuser - eine Hütte: die Essener und Rostocker Hütte in der westlichen Venedigergruppe.


  • Falkenberghaus

    1703-Falkenberghaus-Flyer OL-1 Selbstversorgerhütte der Sektion Erlangen in der Hersbrucker Schweiz: Herrliche Mischwälder wechseln sich in der Hersbrucker Schweiz in der Fränkischen Alb ab mit weiten Streuobstwiesen. Immer wieder öffnen sich großartige Ausblicke über malerische Täler. Dazwischen bieten traumhafte Dolomitfelsen eine spektakuläre Kulisse – und unzählige Möglichkeiten zum Klettern. Tief unter der Erde schlängelt sich ein ganzes Höhlenlabyrinth. Immer wieder zeugen Burgen von der spannenden Geschichte der Region. Eine vielseitige Landschaft, die großartige Möglichkeiten bietet, aktiv zu werden: Auf Wanderwegen, ausgeschilderten Rundwegen und Lehrpfaden lassen sich die Naturschönheiten der Hersbrucker Schweiz erkunden. Direkt vom Falkenberghaus kann man aufbrechen zum Klettern, Wandern, Angeln, Radfahren oder Kanufahren.


  • Falkenhütte

    FALKENHUETTE-Flyer Berggenuss pur im Karwendel vor beeindruckender Felskulisse.


  • Friedrichshafener Hütte

    Friedrichshafener Hütte Rundwege und Gipfeltouren in der Verwallgruppe - die Friedrichshafener Hütte macht als Stützpunkt viele Bergwanderungen möglich.


  • Friesenberghaus

    Hüttenflyer Friesenberghaus 2016

    Das Friesenberghaus hat für den Deutschen Alpenverein eine besondere Bedeutung. Aufgrund seiner ereignisreichen Geschichte beschloss der Deutsche Alpenverein 1999, das Friesenberghaus zu einer Gedenkstätte, die an Bergsteigerinnen und Bergsteiger erinnert, die Opfer von Intoleranz, von politischer, weltanschaulicher, religiöser und rassistischer Verfolgung geworden sind, zu erklären. In den Jahren 2001 / 02 wurde das Friesenberghaus saniert, zur Begegnungsstätte gegen Intoleranz und Hass erweitert und am 13.Juli 2003 in dieser Funktion eingeweiht.

  • Fritz-Putz-Hütte

    Fritz-Putz-Hütte-Flyer Die Fritz-Putz-Hütte (1170 m) liegt am südwestlichen Rand des Naturschutzgebietes Ammergebirge, in der Bleckenau mitten im Königswinkel. In dieser herrlichen Landschaft locken viele lohnende Wanderziele. Das reizvolle Schloss Neuschwanstein und das alte Königsschloss Hohenschwangau sind weltbekannte Sehenswürdigkeiten.





  • Furtschaglhaus

    Hüttenflyer Furtschaglhaus 2016

    Das Furtschaglhaus in den Zillertaler Alpen liegt auf 2295 Metern und bietet einen Blick auf die vergletscherten Gipfel des Zillertaler Hauptkamms. Die südseitig gelegene Terrasse lädt zu einem gemütlichen Verweilen und Genießen ein. Die gut beheizte Gaststube und ein großer Trockenraum ermöglichen den Bergsteigern auch an kalten oder feuchten Tagen einen angenehmen Hüttenaufenthalt. Rund um die Hütte laden Wiesen und kleine Bäche die jungen Hüttenbesucher zum Spielen ein.

  • Gamshütte

    Gamshuette 2013 Seite 1 Die Gamshütte liegt auf 1921 Meter Höhe in den Zillertaler Alpen. Von hier aus sind etliche Gipfeltouren möglich. Man kann von dort auch zu einigen Hütten gelangen. Beispielsweise über den Einstieg in den Berliner Höhenweg zum Friesenhaus. Die Gamshütte nimmt an der Alpenvereins-Kampagne "So schmecken die Berge" teil. 


  • Geigenkammrunde Tour 2

    17 DAV PITZTAL TOUR 2-1 Zwischen Imst und dem Talschluss in Mandarfen mit den höchsten Gletscherbergen weit und breit findet sich eine enorme Vielfalt an Wander- und Bergwegen, malerischen Almen, gemütlichen Hütten und einzigartigen Gipfeln. Ob Groß oder Klein, sportlicher Bergsteiger oder genussorientierter Wanderer – nach einem Besuch im Pitztal kommen sie alle aus dem Schwärmen nicht mehr heraus! Die Geigenkammrunde führt Sie in drei Tagen von Trenkwald nach Mittelberg.


  • Gepatschhaus

    Gepatschhaus Das Gepatschhaus in den Ötztaler Alpen ereignet sich hervorragend für die Ausbildung in Fels und Eis.


  • Geraer Hütte

    Geraer Huette 2013 Die Geraer Hütte liegt auf 2324 Meter Höhe im Naturschutzgebiet Valsertal. Man kann von dort den "Willi-Scheithauer-Gedächtnis-Weg" in Richtung Alpeiner Scharte wandern und auch zu vielen weiteren Hütten, wie der Olperer Hütte, gelangen. Die Geraer Hütte ist mit dem Umweltgütesiegel ausgezeichnet und nimmt an der Alpenvereins-Kampagne "So schmecken die Berge" teil. Kinder sind willkommen! Es gibt außerdem einen Klettergarten in Hüttennähe.