logo-dav-116x55px

Bergwetter - Alpen

Früher Heute Mi, 25.04. Do, 26.04. Fr, 27.04. Sa, 28.04. So, 29.04. Mo, 30.04. Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen & Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Westalpen: Aussichten für Dienstag, 24.04.2018

Die Nacht zum Dienstag zeigt sich nur im Süden durchwegs klar, westlich von der Monte Rosa bis Jungfrau lockern die Wolken ebenso rasch auf mit teils klarer Nacht, sonst ist die nächtliche Abstrahlung gedämpft. Entlang des Alpennordhanges bleiben tiefe Restwolken mit Obergrenzen zwischen 2000 und 2500 m zurück, in den Glarner Alpen letzte Schauer. Im Laufe des Vormittags wird es überall strahlend sonnig. Quellwolken am Nachmittag bleiben harmlos.


Temperatur
in 2000 m 5 bis 9 Grad, in 3000 m +1 Grad, in 4000 m -6 Grad.


Nullgradgrenze
knapp 3000 m.


Wind in hochalpinen freien Lagen
schwach bis teils mäßiger Wind aus mehrheitlich westlicher Richtung.


Neuschneesituation
kein nennenswerter Neuschnee.

Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 24.04.2018

Die nächtliche Kaltfront bringt Schauer mit einer Schneefallgrenze um 2500 m entlang des nördlichen Alpenrandes bis in den Vormittag hinein. Östlich des Kaisergebirges halten sich die Restwolken bis teils um die Mittagsstunden. Inneralpin klingen die Schauer bereits nachts ab, der Tag beginnt trocken und die Wolken lockern rasch auf. Im Laufe des Nachmittags wird es überall sonnig und es bleibt trocken. Im Süden von den Dolomiten ostwärts erst Restwolken, dann wie auch westlich sonnig mit lokalen Schauern aus Quellwolken im Laufe des Nachmittags.


Temperatur
in 2000 m 6 bis 9 Grad, in 3000 m 0 Grad.


Nullgradgrenze
2800 bis 3000 m.


Wind in hochalpinen freien Lagen
schwacher bis mäßiger Westwind.


Neuschneesituation
kein nennenswerter Neuschnee.

Wetterlage

Am Mittwoch dominiert mit Zwischenhocheinfluss sonniges und trockenes Wetter im Alpenraum. In der Nacht auf Donnerstag verstärkt sich die westliche Höhenströmung und es zieht eine Kaltfront aus Nordwesten heran, die folglich vor allem alpennordseitig, später auch im Südosten für trübes Wetter mit Niederschlag sorgt.

Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 25.04.2018

Der Mittwoch bringt nach klarer Nacht bis über Mittag strahlend sonniges Bergwetter. Dazu ist es meist wolkenlos mit perfekten Sichten, nur der mäßig bis starke Westwind frischt in exponierten Lagen unangenehm auf. Im Tagesverlauf entstehen einige Quellwolken, die aber verbreitet harmlos bleiben. Erst zum Abend sind mit Annäherung der Kaltfront aus Nordwesten mehr und dichtere Wolken zu erwarten, in der Nacht auf Donnerstag sorgt diese dann im Schweizer Alpenraum für etwas Niederschlag. Die Schneefallgrenze sinkt von 2600 auf rund 2000 m.


Temperatur
in 2000 m etwa 10 Grad, in 3000 m 1 Grad, in 4000 m -4 Grad.


Nullgradgrenze
3200 m.


Wind in hochalpinen freien Lagen
leicht-mäßig im Süden, im Norden mäßig-stark aus westlichen Richtungen.


Neuschneesituation
tagsüber kein Neuschnee.

Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 25.04.2018

Nach klarer Nacht startet der Mittwoch mit wolkenlosem bis gering bewölktem Himmel. Einzig zwischen den Karnischen Alpen bis zum Gardasee können sich lokal hochnebelartige Restwolken halten, die sich aber auch meist rasch lichten. Im Tagesverlauf entstehen einige Quellwolken, die aber verbreitet harmlos bleiben. An der Alpensüdseite kann ein kurzer, schwacher Schauer nicht ganz ausgeschlossen werden. In der Nacht auf Donnerstag zieht eine Kaltfront mit Niederschlag aus Nordwesten heran.


Temperatur
in 2000 m etwa 9 Grad, in 3000 m 1 Grad.


Nullgradgrenze
3100 m.


Wind in hochalpinen freien Lagen
leicht-mäßig im Süden, im Norden mäßig-frisch aus W.


Neuschneesituation
kein Neuschnee tagsüber.

Wetterlage

Am Mittwoch dominiert mit Zwischenhocheinfluss sonniges und trockenes Wetter im Alpenraum. In der Nacht auf Donnerstag verstärkt sich die westliche Höhenströmung und es zieht eine Kaltfront aus Nordwesten heran, die folglich vor allem alpennordseitig, später auch im Südosten für trübes Wetter mit Niederschlag sorgt.

Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 26.04.2018 und Freitag, 27.04.2018

Am Donnerstag klingt der Niederschlag im Norden bis über Mittag ab, danach beginnt es zunehmend aufzulockern, sodass sich bis zum Abend auch noch die Sonne zeigt. Im Süden verläuft der Tag sonnig und trocken mit ein paar harmlosen Quellwolken. In der Nacht auf Freitag dann auch hier Schauer. Am Freitag stellt sich ein Südwestlage ein, die im Norden sehr sonniges, leicht föhniges und mildes Wetter bringt. Im Süden Wolkenstau und etwas Niederschlag entlang des ital. Alpenbogens, der am Nachmittag zunehmend abklingt.

Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 26.04.2018 und Freitag, 27.04.2018

Der Donnerstag verläuft an der Alpennordseite mit Regenschauer aus der Nacht heraus, die sich tagsüber ostwärts ziehen. Die Schneefallgrenze sinkt bis auf 2000 m, teils auch etwas darunter. Im Süden beginnt der Tag von den Dolomiten ostwärts bereits teils bewölkt, dann rasche Quellwolkenentwicklung und kräftige Schauer, teils mit Gewittern durchsetzt. Weiter im Westen tagsüber trocken und freundlich, in der Nacht auf Freitag dann auch hier Schauer. Am Freitag stellt sich ein Südwestlage ein, die im Norden sehr sonniges, leicht föhniges und mildes Wetter bringt. Im Süden tagsüber auch wieder verbreitet trocken mit Sonne und einigen Wolken.

Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 26.04.2018 und Freitag, 27.04.2018

Am Donnerstag klingt der Niederschlag im Norden bis über Mittag ab, danach beginnt es zunehmend aufzulockern, sodass sich bis zum Abend auch noch die Sonne zeigt. Im Süden verläuft der Tag sonnig und trocken mit ein paar harmlosen Quellwolken. In der Nacht auf Freitag dann auch hier Schauer. Am Freitag stellt sich ein Südwestlage ein, die im Norden sehr sonniges, leicht föhniges und mildes Wetter bringt. Im Süden Wolkenstau und etwas Niederschlag entlang des ital. Alpenbogens, der am Nachmittag zunehmend abklingt.

Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 26.04.2018 und Freitag, 27.04.2018

Der Donnerstag verläuft an der Alpennordseite mit Regenschauer aus der Nacht heraus, die sich tagsüber ostwärts ziehen. Die Schneefallgrenze sinkt bis auf 2000 m, teils auch etwas darunter. Im Süden beginnt der Tag von den Dolomiten ostwärts bereits teils bewölkt, dann rasche Quellwolkenentwicklung und kräftige Schauer, teils mit Gewittern durchsetzt. Weiter im Westen tagsüber trocken und freundlich, in der Nacht auf Freitag dann auch hier Schauer. Am Freitag stellt sich ein Südwestlage ein, die im Norden sehr sonniges, leicht föhniges und mildes Wetter bringt. Im Süden tagsüber auch wieder verbreitet trocken mit Sonne und einigen Wolken.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 28.04.2018

Am Wochenende verstärkt sich die Südwestlage über dem Alpenraum, die Luftmassen werden labiler - vor allem am Sonntag. Im Ostalpenraum überwiegend sonnig, nicht ganz stabil im Süden oder Alpennordrand. In den Westalpen von Westen her häufiger Schauer, im Norden wetterbegünstigt. Ab Montag noch sehr unsichere Wetterentwicklung, möglicherweise bleibt die Südwestlage im Ostalpenraum erhalten-in den Westalpen evtl. mit Tiefdruckeinfluss kühlere Temperaturen und einiges Niederschlag. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis SO, danach tief.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 28.04.2018

Am Wochenende verstärkt sich die Südwestlage über dem Alpenraum, die Luftmassen werden labiler - vor allem am Sonntag. Im Ostalpenraum überwiegend sonnig, nicht ganz stabil im Süden oder Alpennordrand. In den Westalpen von Westen her häufiger Schauer, im Norden wetterbegünstigt. Ab Montag noch sehr unsichere Wetterentwicklung, möglicherweise bleibt die Südwestlage im Ostalpenraum erhalten-in den Westalpen evtl. mit Tiefdruckeinfluss kühlere Temperaturen und einiges Niederschlag. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis SO, danach tief.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 28.04.2018

Am Wochenende verstärkt sich die Südwestlage über dem Alpenraum, die Luftmassen werden labiler - vor allem am Sonntag. Im Ostalpenraum überwiegend sonnig, nicht ganz stabil im Süden oder Alpennordrand. In den Westalpen von Westen her häufiger Schauer, im Norden wetterbegünstigt. Ab Montag noch sehr unsichere Wetterentwicklung, möglicherweise bleibt die Südwestlage im Ostalpenraum erhalten-in den Westalpen evtl. mit Tiefdruckeinfluss kühlere Temperaturen und einiges Niederschlag. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis SO, danach tief.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 24.04.2018 um 11:04 Uhr