logo-dav-116x55px

Aosta

Heute
Überwiegend sonnig
16 °C
Bergwetter

Video: Klettern bei Olympia 2020: Was ist Olympic Combined?

Mehr erfahren
Bei den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio feiert das Sportklettern seine Premiere. Der Wettkampfmodus für Tokio ist ein neu geschaffenes Kombinationsformat, das Olympic Combined. Hier erfahrt ihr, was genau es damit auf sich hat.

DAV setzt die nationale Wettkampfsaison Sportklettern aus

Mehr erfahren
Bis auf Weiteres wird es keine nationalen Kletterwettkämpfe in Deutschland geben. Das hat der DAV-Bundesverband gemeinsam mit den Landesverbänden in einer Videokonferenz am 25. März beschlossen. Außerdem werden auch keine Trainingsmaßnahmen auf Bundes-, Landes- und Sektionsebene stattfinden.

Auftakt der Deutschen Jugendcup Serie auf der Freizeitmesse Nürnberg

Mehr erfahren
Der erste deutsche Jugendcup des Jahres 2020 ging am vergangenen Samstag auf der Freizeitmesse in Nürnberg über die Bühne. Emilia Merz (Jugend B weiblich), Florian Schweiger (Jugend B männlich), Luise Svensson (Jugend A weiblich) und Thorben Perry Bloem (Jugend A männlich) holen sich den Tagessieg.   Der erste deutsche Jugendcup (DJC) des Jahres 2020 war für den DAV-Delegierten Ricardo Schumann „eine super Veranstaltung.“ Er fand im Rahmen der Freizeit-Messe in Nürnberg an der DAV-Wettkampfwand statt. „Messe ist immer geil: Ein viel größeres Publikum, viel mehr Aufmerksamkeit“, sagt Schumann. Ein Wettkampf bei einer Messe erfordere zwar von allen immer mehr Disziplin, aber die Nachwuchsathleten seien professionell mit der Situation umgegangen. Knapp 140 junge Kletterer aus ganz Deutschland hatten sich für den ersten Jugendcup im Bouldern qualifiziert. Die deutsche Jugendmeisterschaft wird als Overall-Wettbewerb ausgetragen: Bei insgesamt sechs Cups – zwei im Bouldern, zwei im Lead und zwei im Speed – geht es in zwei Altersklassen (Jugend B und Jugend A) darum, möglichst viele Punkte zu sammeln. Alle drei Disziplinen müssen eingebracht werden, die Athletinnen und Athleten mit den meisten Punkten dürfen sich dann über den Titelgewinn freuen. Für die Nachwuchselite ging es beim ersten DJC des Jahres schon in der Quali gleich zur Sache. Die unter Chefroutenbauer Dirk Uhlig geschraubten Probleme fragten ein breites Spektrum ab. „Es musste alles abgeliefert werden, um ins Finale der besten Zehn zu kommen“, sagt Schumann. Alle Neigungen, alle Styles waren zu finden: Koordinative, aber auch kräftige Boulder, Weiterleiter, Plattenprobleme. Old-School und New-School. „Es war sehr abwechslungsreich geschraubt“, lobt der DAV-Delegierte. Nur die „vollkommensten Kletterer“ durften nach einer Pause im Finale um den Tagessieg kämpfen. Mit möglichst wenigen Versuchen mussten dort möglichst viele der vier anspruchsvollen Boulder getoppt werden. Mit Leistenproblemen, Dynos, Weiterleiter, einer Wackelplatte und einem physischen New-School-Boulder wurden die Jungs konfrontiert. „Auch wenn es ein Nachwuchswettkampf ist, muss man richtig was draufhaben, um sich durchzusetzen. Da ist wie bei den Erwachsenen physisch und psychisch alles gefragt. Ein deutscher Jugendcup ist kein Kindergarten mehr“, meint Schumann. Bei den Mädels waren entweder die Boulder einen Tick zu hart geschraubt oder die Routenbauer hatten das Niveau etwas überschätzt. Zumindest gelang es keiner Finalistin bei der Jugend B, ein Problem zu toppen. Dafür gab es viele blutende Finger, die den GFK-Volumen geschuldet waren. Der New-School-Boulder an den großen Volumen mit Schulterzug sah genauso wenig ein Top wie der Old-School-Boulder, bei dem die Mädels an der blanken Wand antreten mussten. Schon vier Zonen reichten für den Tagessieg, eine Zone für Platz 2. Bei der Jugend A weiblich gelangen nur drei Starterinnen ein Top, die sich dann auch am Ende des langen und anstrengenden Wettkampftages über eine Medaille freuen konnten. Bei den Jungs sah es deutlich besser aus – zumindest hatten alle Finalboulder mindestens ein Top. 

"Im Leistungssport läuft nicht immer alles nach Plan."

Interview mit Alma Bestvater

Mehr erfahren
Die erfolgreiche Sportkletterin spricht mit dem DAV über ihre Wettkämpfe im vergangenen Jahr und die Anstrengungen auf dem Weg zu einer Olympia-Qualifikation. Alma Bestvater (DAV Weimar): Die 23-Jährige aus Weimar ist eine der erfolgreichsten deutschen Athletinnen – national und international. Ein ganz großes Jahr hatte die Boulderspezialistin 2018: Damals gelang ihr bei zwei Boulder-Weltcups der Einzug ins Finale: In Hachioji (Japan) wurde sie Fünfte, in Vail (USA) Sechste. Außerdem holte sie sich vor zwei Jahren den Deutschen Meistertitel im Bouldern. Im vergangenen Jahr stand sie wieder bei einer Deutschen Meisterschaft ganz oben auf dem Treppchen: Dieses Mal nicht beim Bouldern, sondern beim Combined – dem Dreikampf aus Bouldern, Lead und Speed. 

Interview mit Max Prinz -"Ich würde liebend gerne bei Weltcups starten."

Mehr erfahren
Im Dialog mit dem DAV spricht der Deutsche Meister im Bouldern über den besten Tag seines bisherigen Wettkampflebens und seine Vorhaben im Sportklettern für die kommenden Jahre. Max Prinz (DAV AlpinClub Hannover): Er hat schon als Kind – damals war er sechs Jahre alt – mit dem Klettern begonnen. Als 12-Jähriger nahm er dann an seinem ersten Wettkampf teil, der Norddeutschen Meisterschaft. Seitdem mischt der Boulderspezialist, der auch oft und gerne am Fels unterwegs ist, bei nationalen und internationalen Wettkämpfen mit. Seinen größten Erfolg feierte der Zwanzigjährige im vergangenen Jahr, als er in Dortmund bei der Deutschen Meisterschaft Bouldern ganz oben auf dem Treppchen stand. 

Interview mit Franziska Ritter - Motiviert für die kommenden "Battles"

Mehr erfahren
Die motivierte 16-jährige Deutsche Meisterin im Speed-Klettern erzählt im Gespräch mit dem DAV, was sie an dieser Diziplin so mag und was für eine Zeit sie in diesem Jahr anstrebt. Franziska „Franzi“ Ritter (DAV Barmen) ist erst 16 Jahre alt, aber sie zählt zu den schnellsten Frauen Deutschlands. Und sie ist die Deutsche Speed-Meisterin des Jahres 2019. Franzi gehört zu den „jungen Wilden“, den deutschen Nachwuchskletterern, die im vergangenen Jahr mit schnellen Zeiten und internationalen Erfolgen auf sich aufmerksam machten. Durch das neue, extra für die Olympischen Spiele in Tokio entwickelte Combined-Format, erwachte die in Deutschland jahrelang nicht besonders geschätzte Disziplin Speed aus ihrem Dornröschenschlaf. Und die 2019 gelaufene Zeiten wurden immer besser: Bei den Damen wurden erstmals die zehn Sekunden, bei den Herren die sieben Sekunden unterboten. 

Interview mit Lucia Dörffel - "Sich zu viel Druck zu machen, bringt nichts."

Mehr erfahren
Im Gespräch mit dem DAV erzählt die Wettkampf-Kletterin Lucia Dörffel (DAV Sächsischer Bergsteigerbund), weshalb sie 2019 so gut wurde und welche Pläne sie für dieses Jahr hat. Die 19-Jährige ist zwar keine Newcomerin, mit ihren Ergebnissen im vergangenen Jahr überraschte sie aber nicht nur sich selbst, sondern auch die Wettkampfszene. Die Chemnitzerin wurde nicht nur zweifache Deutsche Meisterin (Bouldern und Lead), sie räumte auch bei den internationalen Jugendwettkämpfen ab. So holte sie sich bei der Jugend-Weltmeisterschaft in Arco Bronze beim Bouldern und in der Combined-Wertung und stand bei zwei Europäischen Boulder-Jugendcups auf dem Treppchen. In Sofia (Bulgarien) gewann Lucia, in Soure (Portugal) wurde sie Dritte. 
16.05.2020 - 17.05.2020

Deutsche Meisterschaft Bouldern 2020

Olympia-Eissportzentrum, München

Mehr erfahren
Das größte nationale Boulderevent des Jahres steht wieder bevor: Die Deutsche Meisterschaft Bouldern findet am 16. und 17. Mai im Olympia-Eissportzentrum München statt – als Auftakt der großen Munich Boulder Week. Zwei Tage lang kämpfen die besten Boulderinnen und Boulderer Deutschlands um den begehrten Meisterschafts-Titel. Weitere Infos folgen bald. 

Video: Jennerstier 2020 - SkiMo-Worldcup

Mehr erfahren
Am 7. Februar ist es soweit: Am Jenner in Berchtesgaden startet der Weltcup im Skibergsteigen in Berchtesgaden - zum ersten Mal in Deutschland! Mehr Infos unter www.alpenverein.de/Wettkampf/Skimo-Worldcup 

Leistungsdiagnostik im Sportklettern

Mehr erfahren
Zusammen mit dem DAV hat die Universität Augsburg, unterstützt durch das Bundesinstitiut für Sportwissenschaften (BISp), eine wissenschaftsbasierte Leistungsdiagnostik entwickelt (Video).

Jan Hojer qualifiziert sich für Olympia!

Live-Ticker: Olympia-Quali

Mehr erfahren
Vom 28. November bis 01. Dezember 2019 haben auf dem Sonderqualifizierungsevent im französischen Toulouse die besten 22 Athletinnen und Athleten der Welt erneut die Chance, sich für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio zu qualifizieren. Alle Entwicklungen und Ergebnisse gibt es hier im Live-Ticker. +++ Jan Hojer qualifiziert sich für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio! Yannick Flohé liefert einen leidenschaftlichen Wettkampf und landet am Ende auf Platz 18. +++   Am Ende der Seite finden Sie viele spannende Artikel rund um das Olympische Wettkampfformat Olympic-Combined, den Athleten und klettern im Allgemeinen. 

Deutsche Meisterschaft Lead 2019 – die schönsten Momente

Mehr erfahren
Am Samstag, den 9. November 2019, kämpften die besten deutschen Lead-Kletterinnen und -Kletterer um die Meistertitel. Am Ende lachten Lucia Dörffel und Jan Hojer vom obersten Podiumsplatz in die Menge.

Lucia Dörffel und Jan Hojer gewinnen in Hilden

Deutsche Meisterschaft Lead 2019

Mehr erfahren
Am Samstag, den 9. November 2019, kämpften die besten deutschen Lead-Kletterinnen und -Kletterer um die Meistertitel. Am Ende lachten Lucia Dörffel und Jan Hojer vom obersten Podiumsplatz in die Menge.

Nuria Brockfeld wird Europameisterin im Speed

Mehr erfahren
Gold für Nuria Brockfeld in der weiblichen Jugend B. Die 15-Jährige stand bei der Jugend-EM in Russland beim Speed ganz oben auf dem Treppchen. Schnell, schneller, am schnellsten: Dieses Mal stand Nuria Brockfeld (DAV Osnabrück) ganz oben auf dem Treppchen. Bei der Jugend-Europameisterschaft Lead / Speed in Voronezh (Russland) holte sich die 15-Jährige beim Speed nach einem sensationellen Lauf im Finale Gold bei der Jugend B weiblich. Schon Anfang September hatte Nuria bei der Jugend-Weltmeisterschaft in Arco (Italien) mit dem Gewinn der Silbermedaille beim Speed ein Ausrufezeichen gesetzt. Nuria hatte damals im Halbfinale mit 8,83 Sekunden ihre zuvor in der Qualifikation gelaufene neue persönliche Bestzeit deutlich unterboten und gleichzeitig den neuen deutschen Rekord bei der Jugend B weiblich aufgestellt. Bei der Jugend-EM lief es für Nuria von Beginn an perfekt: In einem dicht besetzten Feld positionierte sie sich nach der Qualifikation mit 9,92 Sekunden auf dem 5. Platz. Im Finale wurde sie dann immer schneller: 9,66 Sekunden lief sie im Viertelfinale, 9,22 Sekunden dann im Halbfinale und schließlich 8,98 Sekunden im großen Finale. Ihre Finalgegnerin, die Französin Manon Lebon, die übrigens bei der Jugend-WM in Arco Bronze gewonnen hatte, brauchte für ihren Go eine gute Zehntelsekunde länger, sie schlug bei 9,19 Sekunden auf den Buzzer. Nuria, die deutsche Jugendmeisterin 2019, setzte mit ihrem Sieg einen grandiosen Schlusspunkt unter ihre Saison 2019. „I still can´t believe what I achieved this year“, postete sie auf Instagram. „At the beginning of the year I would have never imagined of becoming vice youth world champion AND european champion. WOW WOW WOW.“ Das kommentierte Bundestrainer Urs Stöcker mit „Verdient und saustark in allen Runden!“. 

Philipp Martin holt Bronze bei den World Beach Games in Doha

Mehr erfahren
Bei den Beach Games in Doha haben Phillip Martin und Lilli Kiesgen aufgetrumpft: Phillip holte sich im Herrenfinale die Bronzemedaille, Lilli landete bei den Frauen nach einem spannenden Wettkampf auf dem fünften Platz. Am 13. und 14. Oktober 2019 boulderten in Doha je 19 Frauen und Männern in zwei Runden um die Goldmedaillen. Am Ende sicherten sich die Japaner Kai Harada und Keita Watabe bei den Herren die ersten beiden Plätze, der Philipp Martin (DAV Allgäu – Kempten) erreichte Bronze. Auf Instagram schrieb er danach, es sei großartig, den Wettkampf als Dritter zu beenden. 

Wettkampf-Equipment

Mehr erfahren
Das wichtigste Utensil beim Klettern? Neben dem Gehirn als wichtigstem Muskel wohl die Schuhe. Aber Kletterer bedienen sich noch weiterer hilfreicher Utensilien bei ihrem Sport.

Deutsche Meisterschaft Olympic Combined 2019

Alle Highlights im Video!

Mehr erfahren
Spannende Generationenduelle, glückliche Gewinner und ein neuer Speed-Rekord bei den Damen bildeten die Eckpfeiler dieses packenden Wettkampf-Wochenendes.

Lexikon des Wettkampfkletterns

Mehr erfahren
Klettern ist eine Welt für sich. Von A wie Affenindex bis Z wie Zone ergibt sich ein ganzes Lexikon aus Equipment, Positionen und Schrittfolgen, die im Klettersport ganz bestimmte Bezeichnungen haben. Wir führen euch einmal durch's ABC des Kletterns und erklären euch, was die Begriffe bedeuten.  Schnellnavigation: A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z 

Weitere Inhalte laden