logo-dav-116x55px

Der Deutsche Alpenverein e.V. stellt sich vor

Porträt

Mehr erfahren
Bereits im Jahre 1869 gründeten deutsche und österreicherische Bergsteiger den Deutschen Alpenverein als „bildungsbürgerlichen Bergsteigerverein". Bereits im Jahre 1869 gründeten deutsche und österreicherische Bergsteiger den Deutschen Alpenverein als „bildungsbürgerlichen Bergsteigerverein“. 

Leitbild des DAV

Mehr erfahren
  Der Deutsche Alpenverein, 1869 gegründet, verkörpert heute mit rund ein Million Mitgliedern in mehr als 350 rechtlich selbständigen Vereinen, den sogenannten Sektionen, die weltweit größte Vereinigung von Alpinistinnen und Alpinisten. Der DAV besitzt hohe Kompetenz in allen Berei­chen des Alpinismus. Er lebt von der Vielfalt und Lebendigkeit seiner Sektionen und Gruppen.   Vielfalt braucht auch Einheit. Der DAV hat in seinem erstmals 2001 verabschiedeten und in 2012 überarbeiteten Leitbild die Mission und das Selbstverständnis des Alpenvereins festgeschrieben. Das Leitbild bietet allen Ebenen des Vereins einen verlässlichen Rahmen und gibt Orientierung nach innen und außen. 

Der DAV in Zahlen

Der DAV im Überblick

Mehr erfahren
Der Deutsche Alpenverein ist der größte Bergsportverein der Welt und einer der großen Sport- und Naturschutzverbände in Deutschland. 9. Mai 1869 gegründet 1.184.507 Mitglieder 356 regionale Vereine, sogenannte „Sektionen“, im gesamten Bundesgebiet; zusätzlich eine Stiftung 4,67 % Mitgliederzuwachs  41,8 % weibliche Mitglieder rund 24 % Jugendliche und junge Erwachsene unter 26 Jahren rund 18 % Mitglieder über 60 Jahre 323 öffentlich zugängliche Berg- und Schutzhütten in den Alpen und deutschen Mittelgebirgen mit 20.400 Übernachtungsmöglichkeiten 2 Mio. Tagesgäste/Jahr 800.000 Übernachtungen/Jahr 30.000 km Wege und Steige (zusammen mit dem OeAV 50.000 km) 207 Kletteranlagen 10.000 Besucher im Haus des Alpinismus auf der Münchner Praterinsel ca. 165.000 Einzelveranstaltungen/Jahr, vor allem in den Sektionen des DAV in den Bereichen:Breitenbergsport (Wandern, Familienbergsteigen, Klettern etc.), Leistungssport (nationale und internationale Wettkämpfe im Sportklettern und Skibergsteigen, Nachwuchsförderung), Naturschutz (Hochlagenaufforstung, Wanderfalkenbewachung), Kinder- und Jugendarbeit sowie vieles mehr ca. 16.300 vom DAV ausgebildete ehrenamtliche Touren- und Kursleiter für alle Formen des Bergsports und der Familien-, Kinder- und Jugendarbeit ca. 25.100 Ehrenamtliche rd. 1,8 Mio. Stunden/Jahr geleistete Ehrenamtsarbeit rd. 26,6 Mio. Euro/Jahr volkswirtschaftliche Wertschöpfung durch Ehrenamt  

Struktur des DAV

Mehr erfahren
Der Deutsche Alpenverein (DAV) besteht aus mehr als 350 rechtlich selbstständigen Vereinen, den Sektionen und einer Stiftung. Gemeinsam bilden sie als Solidargemeinschaft den Bundesverband. Eine Mitgliedschaft im DAV e.V. ist nur über eine Mitgliedschaft in einer Sektion möglich. Der DAV e.V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und ist gemeinnützig anerkannt. Der Vereinszweck ist der DAV-Satzung § 2 zu entnehmen. 

Hauptversammlung des DAV

Organe des DAV

Mehr erfahren
Das oberste Organ des DAV e.V. ist die Hauptversammlung. Sie berät und beschließt über die Anträge, über Grundsatzpapiere wie Satzung, Leitbild und Mehrjahresplanung, über die Finanzen des Verbandes und wählt die Mitglieder des Verbandsrates und des Präsidiums. Sie findet einmal jährlich (ordentlich) oder bei Bedarf (außerordentlich) an wechselnden Austragungsorten in Deutschland statt. 

Verbandsrat und Präsidium

Gremien des DAV

Mehr erfahren
Der Verbandsrat setzt sich gemäß § 15 der DAV-Satzung zusammen aus 11 Regionenvertretern/ Regionenvertreterinnen 1 Vertreter/Vertreterin der Jugend (Mitglied der Bundesjugendleitung) 7 Mitgliedern des Präsidiums  

Präsidialausschüsse, Kommissionen, Projektgruppen

Gremien des DAV

Mehr erfahren

Sektionentage, Sektionenverbände, Landesverbände

Zusammenschlüsse der DAV-Sektionen

Mehr erfahren
Neben den traditionellen Sektionentagen/Sektionenverbänden, die vor allen Dingen für die Kommunikation zwischen Sektionen einer Region zuständig sind, existieren seit Mitte der 90iger Jahre des vorigen Jahrhunderts DAV-Landesverbände als eingetragene Vereine. 

Rechnungsprüfung

Gremien des DAV

Mehr erfahren
Die Rechnungsprüfer und Rechnungsprüferinnen prüfen das Kassen- und Rechnungswesen. Die mindestens drei von der Hauptversammlung auf fünf Jahre gewählten ehrenamtlichen Rechnungsprüfer/Rechnungsprüferinnen haben das Kassen- und Rechnungswesen des Vereins zu prüfen und der Hauptversammlung jährlich Bericht zu erstatten. Dabei werden sie durch einen Wirtschaftsprüfer/eine Wirtschaftsprüferin unterstützt, der/die von der Hauptversammlung im Benehmen mit den Rechnungsprüfern auf Vorschlag des Verbandsrates berufen wird.   Rechnungsprüfer Nikolaus Adora, Sektion Hanau Jürgen Müller, Sektion Göttingen Erwin Stolz, Sektion Landsberg   Weitere Infos zur Rechungsprüfung unter § 26 DAV-Satzung. 

Bundesgeschäftsstelle des DAV

Mehr erfahren
Bereich Hauptgeschäftsführer mit Stabsstelle Recht 

Für Offenheit, Vielfalt und Toleranz

Erklärung des DAV-Präsidiums

Mehr erfahren
Als großer Verband sieht sich der DAV in der Verantwortung, für eine weltoffene Gesellschaft einzutreten, die ihre Kontroversen sachlich, respektvoll und im ehrlichen Bemühen um vertretbare Lösungen für alle Beteiligten führt – für eine lebenswerte Zukunft!  

DAV-Summit Club GmbH

Tochtergesellschaft des DAV

Mehr erfahren
Die DAV Summit Club GmbH ist die Bergsteigerschule des Deutschen Alpenvereins (DAV) und eine 100%ige Tochter des DAV e.V.. Sie ist hervorgegangen aus dem 1957 gegründeten Bergfahrtendienst und aus der Berg- und Skischule des DAV. Sie ist der weltweit größte Spezialreiseanbieter für aktive Berg- und Kulturerlebnisse. 

Jetzt Hüttentests lesen!

Planen Sie Ihre nächsten Touren...

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden