logo-dav-116x55px

DAV-Fels-Info

 

Corona Sustainability Compass

Neuer Wissenschaftsblog

Mehr erfahren
Wie könnte eine nachhaltigere Zukunft in der Zeit nach Corona aussehen? – Dies beschreiben verschiedene Autorinnen und Autoren in dem neuen Wissenschaftsblog „Corona Sustainability Compass“.

Dawn Chorus

Vogelkonzert-Hörer:innen gesucht

Mehr erfahren
Die Pandemie hat den Menschen still werden lassen. In dieser neuen Ruhe sind – nicht nur in der Stadt – Vögel plötzlich besser zu hören. Es ist der Moment zu lauschen. Und die Morgenkonzerte aufzunehmen. Dawn Chorus, ein Wissenschaftsprojekt zum Mitmachen, lädt dazu ein:

Natur genießen, Natur erhalten

Info-Portal zu Natursport

Mehr erfahren
Welche Auswirkungen hat das Ausüben von Sport in der Natur? Auf Pflanzen, Tiere und komplette Lebensräume? Und wie lassen sich diverse Sportarten möglichst naturverträglich ausüben? – Antworten darauf gibt das Informationsportal natursport.info. Natursport bedeutet immer auch, die Natur zu genießen: gesunde Waldluft atmen, in kristallklaren Seen tauchen, beim Klettern auf Tuchfühlung mit dem Fels gehen. 

Deutschland auf Pump - Ressourcen 2020 aufgebraucht

Overshoot Day am 3. Mai

Mehr erfahren
Ab dem 3. Mai waren Deutschlands natürlich verfügbare Ressourcen für das Jahr 2020 aufgebraucht. Dies bedeutet, dass wir hierzulande den Rest des Jahres auf Kosten der zukünftigen Generationen leben.

NABU-Video: Coronakrise vs. Klimakrise

Mehr erfahren
Meterologe Karsten Schwanke beantwortet für den Naturschutzbund (NABU) regelmäßig Fragen aus dem Netz. In diesem Video: Macht sich die Corona-Krise auch beim weltweiten Klima bemerkbar? Immerhin gibt es einen deutlichen Rückgang des Luft- und Straßenverkehrs und auch die Industrie steht in vielen Teilen der Welt mehr oder weniger still.

Video: Welche Gase sorgen für Treibhauseffekt?

Mehr erfahren
Wie funktioniert der Treibhauseffekt? Was sind Treibhausgase und welche Rolle spielen sie? Ein aufschlussreiches Video vom Umweltbundesamt erklärt, welche Auswirkung der Treibhauseffekt auf das Klima hat und welche Gase dabei den größten Anteil haben. Was muss passieren, damit die Menschen die Erderwärmung begrenzen können?

„Stoppt das Kraftwerk Tumpen-Habichen!“

Unerwarteter Baustart im Schatten der Corona-Krise

Mehr erfahren
Unerwarteter Baustart im Schatten der Corona-Krise Eine breite Naturschutz-Allianz fordert das Land Tirol auf, die Verbauung der freifließenden Ötztaler Ache nicht zuzulassen. Im Schatten der Corona-Krise starteten Mitte März im Tiroler Ötztal völlig unerwartet die Bauarbeiten für das seit Jahren umstrittene Kraftwerk Tumpen-Habichen. Konkret plant die Ötztaler Wasserkraft GmbH ein Ausleitungskraftwerk im Ötztal mit einem Staubecken in Tumpen. Der Bau würde nicht nur eine weltberühmte Kajak-Strecke zerstören sondern wäre auch das erste Kraftwerk in der Ötztaler Ache. Solche Wildflüsse, wie die Ache eine ist, sind zu einer Seltenheit geworden. 

Skiverbindung Langtaufers-Kaunertal abgelehnt

Mehr erfahren
Ein guter Tag für Langtaufers, ein guter Tag für das Melagtal In der Sitzung der Südtiroler Landesregierung vom 15.04.2020 wurde die geplante Skiverbindung Langtaufers-Kaunertal abgelehnt.   Das ist eine sehr gute Nachricht für Langtaufers und ein Gewinn für alle: Für die Bevölkerung und für einen intakten hochalpinen Lebensraum. 

Gletscherbericht 2018/19: Schwund gebremst, doch der Schein trügt

Mehr erfahren
Gletscherbilanz für 2018/2019: Rund 94 Prozent der österreichischen Gletscher sind erneut kleiner geworden, so der Gletscher-Messdienst des Österreichischen Alpenvereins. Allerdings sind im Untersuchungszeitraum die Eisriesen weniger stark abgeschmolzen, als in den Vorjahren. Diese Bremsung ist jedoch lediglich auf die im niederschlagsreichen Winter aufgebaute Schneereserve zurückzuführen, eine Trendwende ist nicht in Sicht.

Aktion Schutzwald

erhält Auszeichnung als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Mehr erfahren
Die Vereinten Nationen haben die Aktion Schutzwald als vorbildliches Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Jury-Mitglied und DOSB-Vizepräsident Andreas Silbersack hat die Entscheidung so begründet: „Gesundheit ist gerade Thema Nummer eins. Dazu bedarf es einer intakten Umwelt. Wir müssen also den Verlust der biologischen Vielfalt stoppen. Die Aktion Schutzwald ist in dieser Hinsicht vorbildlich.“ Entsprechend erfreut zeigt sich Steffen Reich vom Deutschen Alpenverein: „Ich danke unseren Partnern, den Bayerischen Staatsforsten und der Bayerischen Forstverwaltung, dass sie die Aktion vor Ort so hervorragend organisieren. Und ich danke den vielen Freiwilligen, die in ihrer Freizeit und ohne Gegenleistung die Aktion Schutzwald mit Leben füllen.“ Die Auszeichnung kommt übrigens zur richtigen Zeit: Am morgigen Samstag, 21. März, wird der Internationale Tag des Waldes begangen.

Weitere Inhalte laden