logo-dav-116x55px

DAV-Fels-Info

 

Klettern mit Rücksicht am Kochelsee

Kletterkonzept unterzeichnet

Mehr erfahren
Zum Schutz der Uhu-Brutplätze in Kochel wurde am vergangenen Montag ein Kletterkonzept vereinbart. Es ist ein gutes Beispiel wie Klettersport und Vogelschutz zusammen funktionieren kann. Im Januar 2014 wurde nach Garmisch-Partenkirchen geladen um über die "Alpine Kletterkonzeption am Beispiel Werdenfelser Land" zu diskutieren. Das Klettergebiet Kochel war als erstes dran und dient als Modellregion.   Schnell wurde klar, dass vor allem der Schutz von zwei Uhu-Pärchen im Fokus steht. Diese hatten nämlich in ihren angestammten Revieren u.a. Nachwuchsprobleme. Eine mögliche Störung durch Kletterer sollte daher in jedem Fall ausgeschlossen werden. Vertreter des Landesbundes für Vogelschutz diskutierten die Beobachtungsergebnisse mit Kletterern, DAV und IG Klettern vor Ort um das beste Konzept gemeinsam zu erarbeiten 

DAV Kommission Klettern und Naturschutz auf der Kansteinhütte

Mehr erfahren
Besser hätte das Wetter am dritten Wochenende im Oktober nicht sein können, die norddeutschen Gebiete um Ith und Kanstein präsentierten sich der Kommission Klettern und Naturschutz des DAV im schönsten Sonnenlicht. Den ganzen Freitagabend und Samstag wurden auf der Kansteinhütte gewichtige Themen aus allen Regionen der deutschen Kletterwelt rund um Felssperrungen, Kletterkonzeptionen und zielgruppengerechte Naturschutzkommunikation bearbeitet. Wie Klettern und Naturschutz trotz allem Konfliktpotenzial einvernehmlich geregelt werden kann, wurde am Sonntag in Lüerdissen im Südlichen Ith begutachtet, bevor endlich Hände und Füße an den heimischen Fels gelegt wurden.   

Neuerschließung am Kitzsteinhorn geplant

Kaprun soll mit Skigebiet Maiskogel und Kitzsteinhorn verbunden werden

Mehr erfahren
Neues Großprojekt über Kaprun: Eine 4 km lange Verbindungsgondel soll in Zukunft das Skigebiet Maiskogel mit dem Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn verbinden.

Starke Förderung für sanften Tourismus

Bergsteigerdorf Ramsau erhält 79.000 Euro vom Umweltministerium

Mehr erfahren
Das Bergsteigerdorf Ramsau erhält 79.000 € vom Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz für den weiteren Ausbau des sanften Tourismus und eine nachhaltige Gemeindeentwicklung

Ausstellung "Alpenflüsse – Rundumblicke in voralpine Landschaften"

Mehr erfahren
Die Fotoausstellung „Alpenflüsse – Rundumblicke in voralpine Landschaften“ der navama GmbH gewährt unverstellte Rundumblicke auf unsere einzigartigen Flusslandschaften von Ammer, Lech, Wertach, Isar und Loisach. Diese Alpenflüsse haben in einigen Abschnitten noch ihren ursprünglichen Wildflusscharakter bewahrt und bieten einer Vielzahl von seltenen Tier- und Pflanzenarten geeignete Lebensräume. Die 360°-Aufnahmen blenden Kultur und Zivilisation dabei nicht aus, sondern zeigen die oft gravierenden Einflüsse unseres menschlichen Handelns auf die Natur. 

Kleinkunstwettbewerb "Am Fluss dahoam"

Mehr erfahren
Zum diesjährigen Tag der Artenvielfalt lädt der WWF Deutschland zur kreativen Auseinandersetzung mit dem Thema "Fluss". Sketche, Gedichte, Tänze, Lieder oder Sprechgesänge - alle künsterlischen Beiträge sind willkommen und können bis Ende November eingereich werden. Gewertet wird in zwei Kategorien, "20 Minus" und "20 Plus". Über die Vergabe der Geld- und Sachpreise entscheidet eine Jury bestehend aus Hans Well, dem bayerischen Volksmusiker, den Poetry-Meistern Philipp Scharrenberg und Elena Hammerschmid sowie Jessica Dorsch, dem ehemaligen Mitglied der Schülerjury für den Literaturpreis des Gymnasiums Weilheim. Machen Sie mit! Überraschen und inspirieren Sie! 

Zugvögel-Quiz

Testen Sie Ihr Wissen!

Mehr erfahren
Ab in den Süden: Viele heimischen Vogelarten verlassen im Herbst unsere Regionen und ziehen um in die wärmeren Gefilde Südeuropas oder Afrikas. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) bietet ein kleines Online-Quiz zum Thema Vogelzug.

Erneuter Bergsturz im Bergell

Folge des Klimawandels?

Mehr erfahren
Nach Informationen des BR (B5) soll es aufgrund starker Regenfälle in der Nacht zum 1. September erneut zu einem Bergsturz größeren Ausmaßes am Piz Cengalo gekommen sein. Im Ort Spino mussten sich demnach mehrere Personen in Sicherheit bringen, einige von ihnen wurden mit einem Hubschrauber ausgeflogen. Verletzte gab es offenbar nicht. Ein zweiter Murenabgang führte in der Nacht zu einer Straßensperre zwischen Maloja und dem angrenzenden Italien. Die weiter anhaltenden Regenfälle könnten zu einer Verschärfung der Situation führen. Quelle: B5 01.09.2017 07:15 

Neuer Schwung für Klimaschutz

DAV-Projekt geht in die nächste Runde

Mehr erfahren
Klimafreundlicher Bergsport, nachhaltiger Tourismus, ressourcenschonende Infrastruktur: Mit dem Projekt „Bergsport mit Zukunft“ setzt sich der DAV auch weiterhin intensiv für den Klimaschutz ein.

Nützliche Links

Natur- & Umeltschutz

Mehr erfahren
Hier haben wir für Sie nützliche und interessante Links zum Thema Natur - & Umweltschutz gesammelt.

Strickmütze "FilmoorD"

Jetzt im DAV-Shop

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden