logo-dav-116x55px

Bergwetter - Mont-Blanc-Massiv, Savoyen

Mont-Blanc-Massiv, Savoyen

Der DAV appelliert: Beim Bergsport diese wichtigen Regeln einhalten.

Bergwetter Mont-Blanc-Massiv,Savoyen am Sonntag, 24.10.2021

Lokale Frühnebelfelder lichten sich, es wird erneut strahlend sonnig mit ausgesprochen guten Sichten von Früh bis Spät. Der Wind hat gedreht, im Tagesverlauf macht sich mäßiger, in hohen Lagen teils unangenehm lebhafter Südostwind bemerkbar. Die Nullgradgrenze liegt auf rund 3400 m. Klare Nacht. Die Temperaturen liegen in 3000 m um 1 Grad, in 4500 m um -9 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor Südost mit 30 km/h im Mittel.

Bergwetter Mont-Blanc-Massiv,Savoyen am Montag, 25.10.2021

Der Wind lässt im Vergleich zum Vortag nach und weht nur noch schwach, in Kammlagen teils mäßig stark. Damit herrscht ideales Bergwetter mit viel Sonnenschein und ausgezeichneten Sichten, auch die vereinzelten Hochnebelfelder über den Tälern lichten sich. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen -3 und 0 Grad, in 4500 m um -11 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 25 km/h im Mittel.

Westalpen: Aussichten für Dienstag, 26.10.2021

Vom Schweizer Nordalpenraum bis zur Vanoise verläuft der Tag trüb, die Berge stecken in Nebel und die Sichten sind entsprechend schlecht. Hier ziehen tagsüber einige Schauer durch, Schnee fällt dabei bis auf rund 1600 m herab, wobei in Summe kaum mehr als 5 bis 10 Zentimeter Neuschnee zu erwarten sind. Überall sonst überwiegt vorerst noch freundliches, zeitweise sonniges Wetter mit höchstens vereinzelten Schauern am Nachmittag. Mit lebhaften Nordwind kühler.

Trend Westalpen ab Mittwoch, 27.10.2021

Am Mittwoch liegt über vielen Tälern der Nordalpen Hochnebel, der sich tagsüber aber lichtet. Abseits davon geht es mit sonnigem Herbstwetter weiter. Die südlichsten Regionen werden liegend dagegen noch im Einflussbereich eines Tiefs mit Zentrum über dem Mittelmeerraum, hier ist es bewölkter. Auch in den Folgetagen bleiben die Nordalpen gegenüber den italienischen und südlichen französischen Alpen begünstigt. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Trend Westalpen ab Mittwoch, 27.10.2021

Am Mittwoch liegt über vielen Tälern der Nordalpen Hochnebel, der sich tagsüber aber lichtet. Abseits davon geht es mit sonnigem Herbstwetter weiter. Die südlichsten Regionen werden liegend dagegen noch im Einflussbereich eines Tiefs mit Zentrum über dem Mittelmeerraum, hier ist es bewölkter. Auch in den Folgetagen bleiben die Nordalpen gegenüber den italienischen und südlichen französischen Alpen begünstigt. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Trend Westalpen ab Mittwoch, 27.10.2021

Am Mittwoch liegt über vielen Tälern der Nordalpen Hochnebel, der sich tagsüber aber lichtet. Abseits davon geht es mit sonnigem Herbstwetter weiter. Die südlichsten Regionen werden liegend dagegen noch im Einflussbereich eines Tiefs mit Zentrum über dem Mittelmeerraum, hier ist es bewölkter. Auch in den Folgetagen bleiben die Nordalpen gegenüber den italienischen und südlichen französischen Alpen begünstigt. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Trend Westalpen ab Mittwoch, 27.10.2021

Am Mittwoch liegt über vielen Tälern der Nordalpen Hochnebel, der sich tagsüber aber lichtet. Abseits davon geht es mit sonnigem Herbstwetter weiter. Die südlichsten Regionen werden liegend dagegen noch im Einflussbereich eines Tiefs mit Zentrum über dem Mittelmeerraum, hier ist es bewölkter. Auch in den Folgetagen bleiben die Nordalpen gegenüber den italienischen und südlichen französischen Alpen begünstigt. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Bergwetter für Chamonix, Lac d'Annecy, Chartreuse, Bauges, Portes du Soleil, Genfer See

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 23.10.2021 um 13:10 Uhr

Leidenschaft für besten Käse und Liebe für das Alpenland

Dafür steht Bergader

Mehr erfahren
Anzeige – Sanfte Hügel, saftig-grüne Wiesen und im Hintergrund das Panorama der alpinen Bergwelt: Das bayerische Alpen- und Voralpenland mit seiner Flora und Fauna ist einzigartig. Immer mehr Bergbegeisterte zieht es in die Natur. Gleichzeitig ist dieser Sehnsuchtsort auch die Heimat der Kühe, die für das bayerische Traditionsunternehmen Bergader die wertvolle Milch für vielfältige Käsespezialitäten liefern.

Eine Hütte wird "winterfest" gemacht

Wirte der Passauer Hütte berichten

Mehr erfahren
Die Passauer Hütte in den Loferer und Leoganger Steinbergen liegt ausgesetzt auf über 2.000m und ist dort Wind und Wetter gnadenlos ausgesetzt. Äußerst wichtig ist es daher, die Hütte am Ende der Sommersaison winterfest zu machen, damit es im nächsten Frühjahr keine bösen Überraschungen gibt. Wie Gisela und Michael die Passauer Hütte für den Winter vorbereiten, erklären Sie uns ausführlich in einem Bericht.

Herbsttouren in den Bayerischen Alpen

Tipps von Allgäu bis Berchtesgaden

Mehr erfahren
Der Herbst ist eine wunderbare Zeit für Bergsportler*innen: Intensive Farben, klare Luft und eine gute Weitsicht machen den besonderen Reiz aus. Und besonders schön ist es, wenn die ersten Gipfel in Weiß erstrahlen...