logo-dav-116x55px

Bergwetter - Mont-Blanc-Massiv, Savoyen

Mont-Blanc-Massiv, Savoyen

Der DAV appelliert: Beim Bergsport diese wichtigen Regeln einhalten.

Bergwetter Mont-Blanc-Massiv,Savoyen am Dienstag, 26.10.2021

Aus der Nacht heraus stecken die Berge in dichten Wolken und einige wenige Schauer ziehen durch. Die Schneefallgrenze liegt dabei um 1700 m. Im Laufe des Nachmittags bessert sich das Wetter wieder, hochnebelartige Restbewölkung schränkt die Sichten noch zeitweise ein. Mit frischem Nordwind kühler. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen -4 und 0 Grad, in 4500 m zwischen -14 und -9 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 30 km/h im Mittel.

Bergwetter Mont-Blanc-Massiv,Savoyen am Mittwoch, 27.10.2021

Sehr gutes, herbstliches Bergwetter am Montblanc und in seiner Umgebung. Es ist mild und es weht Ostwind von nur mäßiger Stärke. Die Fernsicht ist ausgezeichnet. Möglicherweise liegt über manchen Tälern Hochnebel, darüber ist es jedenfalls nahezu wolkenlos. Die Temperaturen liegen in 3000 m um 0 Grad, in 4500 m um -8 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor Ost mit 30 km/h im Mittel.

Bergwetter Mont-Blanc-Massiv,Savoyen am Donnerstag, 28.10.2021

Kaum mehr Hochnebel in den Niederungen. In der Höhe noch eine Spur milder als tags zuvor, in den Tälern morgens frisch. Außerdem sehr sonnig, wobei Wolkenfelder in hohen Schichten durchziehen. Es weht Wind aus südöstlichen Richtungen mit mäßiger Stärke. Er stört nicht wirklich. Die Fernsicht ist weiterhin gut! Die Temperaturen liegen in 3000 m um 0 Grad, in 4500 m um -8 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor Südost mit 30 km/h im Mittel.

Westalpen: Aussichten für Freitag, 29.10.2021

So manches dichtere Wolkenfeld zieht durch, aber grundsätzlich überwiegt eindeutig der Sonnenschein. Für Nebel sind die Wolken meist zu hoch-liegend, die Fernsicht ist weiterhin sehr gut. Eine Ausnahme bildet die Südwestspitze der Alpen mit ihren hohen Bergen entlang der französisch-italienischen Grenze. Hier stecken die Gipfel, mehr und mehr im Nebel, aber auch hier bleibt es trocken. Überall unverändert ziemlich mild, die Nullgradgrenze liegt im Südwesten knapp unter im Nordosten knapp über der 3000 Meter Marke. Einzig der Wind ist nun in manchem Bereich wohl schon störend stark, denn es baut sich von West nach Ost eine zusehends stürmische Südföhnlage auf.

Trend Westalpen ab Samstag, 30.10.2021

Starker, föhniger Südwind charakterisiert den Samstag. Aber die Sonne überwiegt, es ist weiterhin ziemlich mild und kaum wo gibt es nennenswerten Niederschlag. In der Nacht auf Sonntag trübt es dann ein, eine Warmfront und eine rasch folgende Kaltfront beenden den Föhn. Es folgen einige nasse und trübe Tage. Dazu kühlt es deutlich ab. Schneefall wird wieder ein Thema während der ersten Hälfte der kommenden Woche.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch


Trend Westalpen ab Samstag, 30.10.2021

Starker, föhniger Südwind charakterisiert den Samstag. Aber die Sonne überwiegt, es ist weiterhin ziemlich mild und kaum wo gibt es nennenswerten Niederschlag. In der Nacht auf Sonntag trübt es dann ein, eine Warmfront und eine rasch folgende Kaltfront beenden den Föhn. Es folgen einige nasse und trübe Tage. Dazu kühlt es deutlich ab. Schneefall wird wieder ein Thema während der ersten Hälfte der kommenden Woche.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch


Trend Westalpen ab Samstag, 30.10.2021

Starker, föhniger Südwind charakterisiert den Samstag. Aber die Sonne überwiegt, es ist weiterhin ziemlich mild und kaum wo gibt es nennenswerten Niederschlag. In der Nacht auf Sonntag trübt es dann ein, eine Warmfront und eine rasch folgende Kaltfront beenden den Föhn. Es folgen einige nasse und trübe Tage. Dazu kühlt es deutlich ab. Schneefall wird wieder ein Thema während der ersten Hälfte der kommenden Woche.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch


Bergwetter für Chamonix, Lac d'Annecy, Chartreuse, Bauges, Portes du Soleil, Genfer See

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 26.10.2021 um 07:10 Uhr

Leidenschaft für besten Käse und Liebe für das Alpenland

Dafür steht Bergader

Mehr erfahren
Anzeige – Sanfte Hügel, saftig-grüne Wiesen und im Hintergrund das Panorama der alpinen Bergwelt: Das bayerische Alpen- und Voralpenland mit seiner Flora und Fauna ist einzigartig. Immer mehr Bergbegeisterte zieht es in die Natur. Gleichzeitig ist dieser Sehnsuchtsort auch die Heimat der Kühe, die für das bayerische Traditionsunternehmen Bergader die wertvolle Milch für vielfältige Käsespezialitäten liefern.

Eine Hütte wird "winterfest" gemacht

Wirte der Passauer Hütte berichten

Mehr erfahren
Die Passauer Hütte in den Loferer und Leoganger Steinbergen liegt ausgesetzt auf über 2.000m und ist dort Wind und Wetter gnadenlos ausgesetzt. Äußerst wichtig ist es daher, die Hütte am Ende der Sommersaison winterfest zu machen, damit es im nächsten Frühjahr keine bösen Überraschungen gibt. Wie Gisela und Michael die Passauer Hütte für den Winter vorbereiten, erklären Sie uns ausführlich in einem Bericht.

Herbsttouren in den Bayerischen Alpen

Tipps von Allgäu bis Berchtesgaden

Mehr erfahren
Der Herbst ist eine wunderbare Zeit für Bergsportler*innen: Intensive Farben, klare Luft und eine gute Weitsicht machen den besonderen Reiz aus. Und besonders schön ist es, wenn die ersten Gipfel in Weiß erstrahlen...