logo-dav-116x55px

Bergwetter - Alpen

Wetterlage

Hinter einer Kaltfront zieht sich am Donnerstag das zugehörige Tief und die Frontalzone weit nach Norden zurück, die Alpen kommen südlich eines Westwindbandes unter schwachen Hochdruckeinfluss, wobei die Luftmasse vor allem entlang der Alpensüdseite und der Italienischen Westalpen noch etwas labil bleibt. Am Freitag zunächst wieder schwacher Hochdruckeinfluss, am Abend erreicht eine Kaltfront von Nordwesten kommend die Alpennordseite. Am Wochenende eher kühl (vor allem entlang der Nordalpen) und unter Tiefdruckeinfluss allgemein eher wechselhaft.

Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 26.05.2022

Der Donnerstag dürfte recht brauchbare Bedingungen bieten, ganz stabil ist es dennoch nicht. Die Restwolken werden zunächst weniger und die Sichten bessern sich. Besonders im Bergland können lokal die Wolken aber auch noch länger wechselnde oder eingeschränkte Sichtbedingungen bringen. Nach ein paar freundlichen Stunden folgt ein Wechselspiel aus wieder anwachsenden Quellungen und Sonne und Schauern. Am ehesten anfällig für Schauer oder Gewitter wird es entlang der Alpensüdseite. Im Norden etwas kühler, sonst eher mild. Thermische Tal- und Hangwinde und Richtung Rhonetal / Provence auflebender Nordwind, sonst nur schwach windig.


Temperatur
In 2000 m bis um 11 Grad, in 3000 m bis um 5 Grad, in 4000 m bis um -3 Grad


Nullgradgrenze
um 3500 m


Wind in hochalpinen freien Lagen
Schwach windig, bis 4000 m hinauf nur 10 bis 20 km/h im Mittel aus dem Sektor West.


Gewitterrisiko
gering, entlang der Alpensüdseite / italienische Westalpen im Tagesverlauf auf mäßig ansteigend

Bemerkungen
Keine

Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 26.05.2022

Am Donnerstag bleibt es im Norden weitgehend trocken, hochnebelartigen Wolken reichen zunächst auf 1500 bis 2000 m hinauf. Darüber dürfte der Tag oft sonnig beginnen. Aus dem Hochnebel bilden sich im Tagesgang mit ein paar sonnigen Auflockerungen aber rasche neue Quellungen, und damit können dann auch höhere Lagen in Wolken geraten. Zeitweise kann es durchaus freundlich werden, mehr Sonne geht sich aber über den breiten Tälern aus, im Gebirge können die Sichtverhältnisse durchaus länger eingeschränkt sein. Auf der Alpensüdseite dürfte es zunächst sonniger sein, aber auch labiler. Hier können nach einem weitgehend sonnigen Vormittag am Nachmittag lokale Schauer entstehen. Einzelne Gewitter beschränken sich auf den Alpensüdrand.


Temperatur
In 2000 m von 9 bis 13 Grad, in 3000 m bis um 3 Grad


Nullgradgrenze
um 3400 m


Wind in hochalpinen freien Lagen
In 2000 m bis um 20 km/h, in 3000 m bis um 20 km/h im Mittel aus dem Sektor West.


Gewitterrisiko
gering, am Alpensüdrand am Nachmittag mäßig

Bemerkungen
Keine

Westalpen: Aussichten für Freitag, 27.05.2022

In der Nacht klart es meist auf, der Freitag bringt dann zunächst verbreitet sonniges Wetter mit guten Sichten. Bis gegen Mittag bilden sich überall erste Quellwolken. Hochalpin ist im Laufe des Nachmittags daher zumindest mit lokalen Sichteinschränkungen zu rechnen. Quellungen bringen aber bis zum Abend immer öfter Abschattungen. Von den Seealpen bis zum Wallis dürften sich im Laufe des Nachmittags und zum Abend hin beiderseits des Grenzkamms einige teils gewittrige Schauer bilden, sonst bleibt es meist trocken. Quellungen bringen aber bis zum Abend immer öfter Abschattungen. Noch unverändert warm mit etwas auflebenden Nordwestwind. Mild und nur eine Spur windiger, in 2000 m 11 bis 14 Grad, in 3000 m 4 bis 7 Grad, in 4000 m bis um -2 Grad.

Ostalpen: Aussichten für Freitag, 27.05.2022

Am Freitag beginnt allgemein ziemlich sonnig. Im Tagesverlauf mischen dann meist harmlose Wolken mit, auch Quellwolken entwickeln sich verbreitet, meist bleibt die Sicht aber recht akzeptabel und die meisten Berge frei von Nebel. Südlich des Hauptkamms, besonders zwischen den Dolomiten und den Karnischen Alpen, ist mit kräftiger Quellwolkenentwicklung und in der Folge auch mit lokalen gewittrigen Schauern zu rechnen. Der Westwind lebt ein wenig auf, es bleibt weiterhin warm mit Temperaturen in 2000 m zwischen 10 und 14 Grad. Am Abend und in der Nacht auf Samstag erreicht eine Kaltfront aus Norden die Ostalpen. Weiterhin warm und nur eine Spur windiger.

Westalpen: Aussichten für Samstag, 28.05.2022

Die Nordostschweiz wird in der Nacht auf Samstag von einer Kaltfront aus Norden ein wenig gestreift. Es kühlt ab und örtlich könnte ein wenig regnen. Von den Berner Alpen ostwärts verläuft der Tag in den Schweizer Alpen auch eher stark bewölkt, teils stecken die Berge auch im Nebel, nennenswerte Niederschläge sind aus heutiger Sicht nicht zu befürchten. In der Westschweiz insgesamt schon mehr Sonne. Im Südwesten der Westalpen nach Auflösung lokaler Wolkenreste einige Stunden überwiegend sonnig, im Tagesverlauf einige Quellungen und vor allem entlang der Italienischen Westalpen am Nachmittag leicht erhöhte Schauerneigung. Im Norden und Nordwesten deutlich kälter als zuletzt.

Ostalpen: Aussichten für Samstag, 28.05.2022

Am Samstag bleibt es am und nördlich des Hauptkamms mit einer Kaltfront überwiegend dicht bewölkt, es kühlt in den Nordalpen ziemlich ab (Schneefallgrenze bis zum Abend auf 2000 m und teils tiefer sinkend) und regnet bzw. schneit schon aus der Nacht heraus auch tagsüber noch ein wenig. An der Alpensüdseite (besonders in Südtirol und westlich) geht sich zunächst mehr Sonne aus, hier bleibt es milder. Rasch beginnt es aber auch hier zu quellen und vor allem entlang der Südalpen (Bergamasker Alpen über die Gardaseeberge bis in die Venetischen und Karnischen Alpen und auch östlich davon) steigt in der Folge die Wahrscheinlichkeit für kräftige Regenschauer und eingelagerte Gewitter deutlich an. Temperatur von Süd nach Nord: In 2000 m 11 bis 3 Grad, in 3000 m von 1 bis -5 Grad.

Trend Westalpen ab Sonntag, 29.05.2022

Am Sonntag vor allem entlang der Italienischen Westalpen und im Tessin unbeständiges Wetter, teils schon aus der Nacht heraus stark bewölkt und örtlich Regen, Richtung Seealpen im Tagesgang auch Gewitter. Im Norden und Nordwesten des Alpenbogens sorgt deutlich kühlere, aber auch deutlich trockenere Luft für überwiegend recht sonniges Wetter. Lebhafter Wind um West.
Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Ostalpen ab Sonntag, 29.05.2022

Am Sonntag stark bis wechselnd bewölkt mit einem mal freundlicherem mal trüberem Wolkenmix, auch ein paar Regenschauer stehen weiterhin am Programm. An der Alpensüdseite insgesamt weniger Sonne als im Norden. Ziemlich kühl. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Westalpen ab Sonntag, 29.05.2022

Am Sonntag vor allem entlang der Italienischen Westalpen und im Tessin unbeständiges Wetter, teils schon aus der Nacht heraus stark bewölkt und örtlich Regen, Richtung Seealpen im Tagesgang auch Gewitter. Im Norden und Nordwesten des Alpenbogens sorgt deutlich kühlere, aber auch deutlich trockenere Luft für überwiegend recht sonniges Wetter. Lebhafter Wind um West.
Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Ostalpen ab Sonntag, 29.05.2022

Am Sonntag stark bis wechselnd bewölkt mit einem mal freundlicherem mal trüberem Wolkenmix, auch ein paar Regenschauer stehen weiterhin am Programm. An der Alpensüdseite insgesamt weniger Sonne als im Norden. Ziemlich kühl. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Westalpen ab Sonntag, 29.05.2022

Am Sonntag vor allem entlang der Italienischen Westalpen und im Tessin unbeständiges Wetter, teils schon aus der Nacht heraus stark bewölkt und örtlich Regen, Richtung Seealpen im Tagesgang auch Gewitter. Im Norden und Nordwesten des Alpenbogens sorgt deutlich kühlere, aber auch deutlich trockenere Luft für überwiegend recht sonniges Wetter. Lebhafter Wind um West.
Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Ostalpen ab Sonntag, 29.05.2022

Am Sonntag stark bis wechselnd bewölkt mit einem mal freundlicherem mal trüberem Wolkenmix, auch ein paar Regenschauer stehen weiterhin am Programm. An der Alpensüdseite insgesamt weniger Sonne als im Norden. Ziemlich kühl. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Westalpen ab Sonntag, 29.05.2022

Am Sonntag vor allem entlang der Italienischen Westalpen und im Tessin unbeständiges Wetter, teils schon aus der Nacht heraus stark bewölkt und örtlich Regen, Richtung Seealpen im Tagesgang auch Gewitter. Im Norden und Nordwesten des Alpenbogens sorgt deutlich kühlere, aber auch deutlich trockenere Luft für überwiegend recht sonniges Wetter. Lebhafter Wind um West.
Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Trend Ostalpen ab Sonntag, 29.05.2022

Am Sonntag stark bis wechselnd bewölkt mit einem mal freundlicherem mal trüberem Wolkenmix, auch ein paar Regenschauer stehen weiterhin am Programm. An der Alpensüdseite insgesamt weniger Sonne als im Norden. Ziemlich kühl. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 25.05.2022 um 10:05 Uhr