logo-dav-116x55px

Veganes Kichererbsencurry vom Prinz-Luitpold-Haus

28.09.2020, 15:16 Uhr

Vegan oder/und vegetarisch - Gesunde Rezepte von Alpenvereinshütten

Auf der ältesten Hütte in den Allgäuer Alpen, welche 1880 erbaut wurde, servieren die Wirtsleute Ulli und Christoph Erd Köstliches! Als gelernter Koch weiß Christoph Erd, wie er regionalen Zutaten veredelt. Bei der Kampagne "So schmecken die Berge" machen die Wirtsleute aus Überzeugung schon seit 2008 auf dem Staufner Haus und nun, seit 2019, auch auf dem Prinz-Luitpold-Haus mit. Und so ist der Hüttenaufenthalt ein Versprechen, gestärkt und gesättigt seine Wanderung fortsetzen zu können. Auch Vegetarier und Veganer kommen auf ihre Kosten, wie man im Folgenden sieht.

In der Serie des Bayerischen Rundfunks: "Christians liabste Hütt'n", genießt auch der Schauspieler das wohltuende Gericht. Mehr erfahrt Ihr hier.

 

Zutaten
für 4 Personen
  • 250 g Zwiebelwürfel
  • 250 g Karotten in grobe Stifte geschnitten
  • 5 g Currypaste rot
  • 1 TL Currypulver
  • 1 gestr. TL Kreuzkümmel (Cumin) gemahlen
  • 300 g Blattspinat frisch oder aufgetaut
  • 250 g Kartoffeln in Würfel geschnitten(ca. 15 mm)
  • 2 Dosen Kichererbsen (425 g EW)
  • 1 L Wasser
  • 30 g Ingwer
  • 30 g Salz
  • 300 ml Kokosmilch

Zubereitung

  1. Zwiebeln, Karotten sowie Kartoffel schälen und würfeln. Ingwer schälen und klein schneiden oder reiben.
  2. Zwiebel, Karotten und Currypaste in etwas Öl anschwitzen. Currypulver kurz mit dünsten.
  3. Mit Kokosmilch und Wasser aufgießen. Die Kichererbsen abspülen und mit den restlichen Zutaten in den Topf geben. Mit Salz und ggf. Limettensaft abschmecken.
 

  • Hier findet ihr die Alpenvereinshütte auf Alpenvereinaktiv samt Tourenempfehlungen und könnt die Gerichte vor Ort verköstigen: