logo-dav-116x55px

Erst wenn's fehlt, fällt's auf!

10.06.2021, 12:03 Uhr

Mit der bundesweit angelegten Kampagne #missingtype - erst wenn’s fehlt, fällt‘s auf, macht der Blutspendedienst zum Weltblutspendetag am 14. Juni auf die dringende Notwendigkeit von Blutspenden aufmerksam. Als Partner des Blutspendedienstes möchte der DAV-Bundesverband für das Thema sensibilisieren und unterstützt die Kampagne mit Gesichtern und Botschaften aus verschiedenen Bereichen des Vereins.

 

 

 

 

Lebensrettende Zusammenarbeit

Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) und der DAV-Bundesverband kooperieren seit 2018, um gemeinsam möglichst viele DAV-Mitglieder langfristig als Blutspender*innen zu gewinnen. Denn: Freiwilliges Blutspenden rettet Leben und ist ein sozialer Dienst für die Gemeinschaft. Und immerhin ist ein Drittel der Bundesbürger*innen mindestens einmal im Leben auf fremdes Blut angewiesen.

 

Erst wenn's fehlt, fällt's auf: Im Kampagnenzeitraum spendet der DAV deshalb sein „A“ im Logo, um auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen.

 

Selbst aktiv werden und helfen? Wer Blut spenden möchte, findet deutschlandweit Blutspendetermine und weiterführende Informationen unter 

blutspendedienst.com und missingtype.de

 

 

15.000 Blutkonserven täglich nötig

In Deutschland sind jeden Tag etwa 15.000 Blutkonserven nötig – zur Versorgung nach Unfällen, aber auch für Krebspatient*innen, Personen mit Herz-, Magen- und Darmkrankheiten oder anderen chronischen Erkrankungen. Rechts im Bild seht ihr die genaue statistische Verteilung der Blutverwendung.

 

Die Versorgung muss unter allen Umständen weiter gewährleistet werden - gerade auch während der Corona-Krise nehmen die Blutspenden zusäzlich ab, obwohl die Spenden gerade in dieser Zeit wichtiger denn je sind.

 

Aktuelle Termine und Infos zur Blutspende zu Zeiten des Coronavirus gibt es hier.