DAV-Logo-freigestellt

Adi Stocker: Bergtouren Lofer/Leogang

Führer Wandern/Bergsteigen

29.06.2017, 13:43 Uhr

Steiles, steiniges Gelände, große Höhenunterschiede und Gehstrecken, kaum Hütten – die Loferer und Leoganger Steinberge bieten keinen schnellen Konsumgenuss. Wer aber Einsamkeit und alpinen Anspruch liebt, wird mit diesem Führer viele lohnende Ziele entdecken.

Die Loferer und Leoganger Steinberge gehören nicht zu den Paradezielen der Ostalpen; die Nachbarn Wilder Kaiser und Berchtesgadener stehlen ihnen die Schau. Kein Wunder, dass der vergriffene Alpenvereinsführer kein Aspirant für eine erfolgreiche Neuauflage war. Doch gemeinsam mit der DAV-Sektion Passau, die die beiden AV-Hütten in den zwei Bergstöcken betreibt, wagte der Insiderverlag Panico ein unternehmerisches Abenteuer: einen „Bergführer“ mit dem Kletter-Erschließer Adi Stocker.

 

Für Kenner und Könner

Als Gebiets-Aficionado und Autor des einstigen AV-Führers weiß der Bergführer Stocker um die karge Schönheit der beiden großen Kalkstöcke, die unter anderem mit der 1500 Meter hohen Birnhorn-Südwand eine der höchsten Wände der Ostalpen beheimaten. In seinem Auswahlband stellt er die schönsten Normalwege auf die großen Gipfel vor, einige Schmankerl für geländegängige Bergsteiger oder Kletterer bis zum vierten Grad, die Klettersteige, dazu lange Gratüberschreitungen und Kombinationen für Marathon-Bergsteiger. Mit anregenden Fotos, informativen Texten, präzisen Kartenskizzen und Topos liefert der Grafikdesigner alle Fakten, die man braucht fürs alpine Erleben. Und als Bonus gibt’s die besten Skirouten und einen kleinen Ausblick auf die Vielzahl möglicher Steilabfahrten.

Jetzt gibt es keine Ausrede mehr: Karte und Rucksack packen und auf geht’s! Das alpine Abenteuer wartet. Und im Kaiser oder am Watzmann sollen sie sich ruhig auf den Füßen rumtreten. ad

 

Kurzcheck

Fotos
Nutzwert
Info

Info

Besonders geeignet für… Bergvagabunden mit Einsamkeitsfimmel

 

Adi Stocker: Loferer & Leoganger Steinberge, Panico Alpinverlag, 2016, 200 Seiten, 19,80 Euro

 

Link zum Verlag: www.panico.de/bergfuehrer-loferer-leoganger-steinberge.html

 

 

ISBN: 9783956110573

Michael Mertel: Bayerische Voralpen

Führer

Mehr erfahren
Ein klassisches Konzept feiert Renaissance: Sämtliche Gipfel zwischen Loisach und Inn mit ihren Normalwegen in einem Buch. Wer kennt die Gipfel, nennt die Namen? Moderne Wanderführer sicher nicht: Das Konzept der Auswahl-Rezeptbücher hat die bewährten „Alpenvereinsführer“ abgelöst, die jeden Gipfel und alle bekannten Aufstiege verzeichneten – alpiner Geschichtsverlust. Michael Mertel setzt dieser Knowhow-Erosion seine Fleißarbeit entgegen: Wanderer, die gerne selbständig ihre Touren planen, auch um den kanalisierten Massen zu entgehen, finden hier „381 Berge zwischen Loisach und Inn“ mit ihren Wanderwegen und Pfaden. 

Peter Rölke: Das nördlichste Böhmen

Führer

Mehr erfahren
Im Grenzland von Sachsen und Tschechien stellt dieser Führer 20 Touren vor – und schafft mit fundierten Hintergrundinformationen auch Verständnis für die Region. Den Hauptteil des Taschenbuches bildet eine Sammlung von 20 Tourenvorschlägen für leichte bis anstrengende Wanderungen im böhmischen Teil des Lausitzer Berglandes und des Lausitzer Gebirges. Die einzelnen Tourenvorschläge beginnen jeweils mit einer Übersicht: kurzer Einführungstext; Liste der wichtigsten Weg- und Aussichtspunkte; Angaben zu Schwierigkeit, Länge und Dauer der Wanderung; Hinweise zu Anreise, Einkehrmöglichkeiten, alternativen Wegverläufen usw.; detaillierte Übersichtskarte mit eingezeichnetem Wegverlauf.   Es folgt eine ausführliche Beschreibung des Wegverlaufs mit Sehenswürdigkeiten, Aussichten und sonstigen Besonderheiten. Der Text wird aufgelockert mit Einschüben zur Historie, zu Flora und Fauna sowie zu geologischen Besonderheiten. Umfangreiches Bildmaterial unterlegt die im Text beschriebenen Gegebenheiten.   Vor den Hauptteil ist eine längere Einführung gestellt. Diese geht zunächst auf Geschichte und Kultur sowie auf die touristische Entwicklung der Gegend ein und beschreibt Besonderheiten der Landschaft sowie der Tier- und Pflanzenwelt. 

Kinder, Senioren und Tiere

Wanderführer

Mehr erfahren
Die Berge haben Platz für viele. Diese Führer sprechen spezielle Zielgruppen an: Familien, Senioren, Hundebesitzer und „Konditionstiere“.

Wanderführer Mittelgebirge

Wanderführer

Mehr erfahren
Gerade im Frühling und Spätherbst, wenn die Berge noch nicht oder nicht mehr zugänglich sind, entfalten die deutschen Mittelgebirge einen besonderen Reiz. Und ihren Anwohnern sind sie ganzjährige Wanderheimat. 16 Vorschlagssammlungen, die in jüngerer Zeit erschienen sind.

Wanderführer zu fernen Zielen

Wanderführer

Mehr erfahren
Natürlich sind die Alpen so groß, dass man nie all ihre Wandermöglichkeiten erschöpfen kann. Doch fremde Länder locken, denn dort kann man neben neuen Bergen auch andere Menschen kennenlernen. So sind diese Führer auch immer ein bisschen Kultur-Ratgeber. Von Island bis Neuseeland reicht das geographische Spektrum dieser Reise- und Wanderführer. Zwei Bücher fallen besonders auf: Die „Toptrails Nordamerika“ und „Neuseeland Live“ haben größeres Format und mehr Umfang, das Neuseeland „ComboBook“ integriert zusätzliche Bilder, Videos und GPS-Dateien auf der mitgelieferten SD-Karte. Doch auch bei den anderen Führern sind GPS-Tracks meist downloadbar; im Buch findet man für die Planung Höhenprofile und Karten, die bei Rother dank der Höhenlinien informativer wirken.   Das Format der anderen Führer ist klein und handlich, sie passen gut ins Reisegepäck. Da es in weniger bekannte Regionen als in die Alpen geht, sind die Informationen zu Land und Leuten, Infrastruktur und Besonderheiten im vorderen Teil oft besonders umfangreich. Dann folgen manchmal viele, gelegentlich auch nur zwei, drei Dutzend Tourenbeschreibungen; das sollte aber immer für einen ersten Urlaub reichen – vielleicht sogar für einen zweiten, wenn man auf den Geschmack kommt. 

DAV (Hrsg.): Jubiläums-Tourenbuch

Wander- und Tourenführer

Mehr erfahren
Das gab’s noch nie: zum 150 Jubiläum des DAV stellen Ehrenamtliche aus seinen Sektionen Lieblingstouren aus ihrer Region oder ihren Arbeitsgebieten vor. Die ganze Vielfalt des Vereins auf 350 Seiten. „Der beste Beweis für die Vielfalt und für die Lebendigkeit des Bergsports im DAV ist dieses Buch“, schreibt der DAV-Präsident Josef Klenner im Vorwort des Buches. Und wo er Recht hat, hat er Recht: Im Jubiläumstourenbuch geht es hinauf auf Dreitausender in den Ötztaler Alpen und vorbei an den schroffen Wänden des Wilden Kaisers, aber auch durch die offene Landschaft der Nordheide, auf den aussichtsreichen Harz und hinab in die Fränkischen Höhlen. Ob gemütlicher Familienausflug, anspruchsvoller Klettersteig, Mehrtagestour, Klassiker oder Geheimtipp – für jeden Geschmack ist etwas dabei.