DAV-Logo-freigestellt

Video: Anna Stöhr - Evolution

14.04.2020, 09:02 Uhr

Der Film "Evolution" begleitet die Ex-Wettkampfathletin Anna Stöhr auf ihrem Weg vom Wettkampf zum Klettern in hohen Felswänden. Die Route "Ali Baba" markiert dabei einen Wendepunkt in Annas Leben.

Gewinn von Freiheit und Selbstbestimmung

Die zweifache Boulder-Weltmeisterin Anna Stöhr beendete im Sommer 2018 ihre erfolgreiche Wettkampfkarriere. Nach 15 Jahren im Wettkampfsport suchte sie gemeinsam mit ihrem Freund, dem Profi-Kletterer Kilian Fischhuber, nach neuen Projekten an hohen Felswänden. Das einschneidenste davon ist bisher wohl die Route „Ali Baba“ (8 SL, 250m, 8a+) im französischen Aiglun.

Anna Stöhr ist es gewohnt, an ihre körperlichen und mentalen Grenzen zu gehen. Doch der Durchstieg der Route „Ali Baba“ symbolisiert wegen des Anspruchs, der Höhe und der Länge einen Wendepunkt im Leben der Österreicherin. „Meine mentalen Fähigkeiten, die ich beim Wettkampf so oft ausspielen konnte, scheinen wertlos, wenn ich hundert Meter über dem Boden hänge“, erzählt Anna. Der neue Film „Evolution“ begleitet die 31-jährige auf ihrer persönlichen Reise, die für Anna Stöhr nicht nur einen Abschied, sondern auch einen Gewinn von Freiheit, Selbstbestimmung und Zeit bedeutet.