logo-dav-116x55px

11.12.2021
div. Veranstaltungen alpenweit & online

Berge lesen-Festival

Zum siebten Mal sind alle, die sich für das alpine Kulturerbe interessieren, zum Festival „Berge lesen“ eingeladen. An verschiedenen Orten präsentieren unterschiedlichste Menschen Geschichten aus den Alpen – online, persönlich oder in hybrider Form.

Geschichten aus den Alpen

Am 11. Dezember wird weltweit mit dem „Tag der Berge“ die Aufmerksamkeit auf die besondere Bedeutung der Berggebiete für unser aller Leben gelenkt. Alpenweit organisieren im Vorfeld und an diesem Feiertag selbst, der vor knapp 20 Jahren von der UNO ins Leben gerufen wurde, viele Bergbegeisterte Berge lesen-Veranstaltungen.

 

Die Pandemiesituation bestimmt auch in diesem Jahr die Gestaltung des Festivals. So mussten insbesondere in Deutschland und Österreich zuletzt zahlreiche Vor-Ort-Veranstaltungen abgesagt oder zumindest verschoben werden. Gleichzeitig gibt es viele Möglichkeiten, rund um den Tag der Berge online bei Lesungen dabei zu sein. So organisieren das Zentrum für Kanadastudien und das Zentrum für Interamerikanische Studien der Universität Innsbruck die Lesung „This One Wild Life“ mit der kanadischen Autorin Angie Abdou. CIPRA International lädt ein zu „Mit 4 km/h: Eine Pilgerreise auf der Via Alpina“.

 

Weitere Informationen

Eine aktuelle Übersicht aller Veranstaltungen zum Tag der Berge entlang des Alpenbogens von Nizza bis Ljubljana gibt es auf der Website der Alpenkonvention sowie auf der Facebook-Seite „Berge lesen“.

 

Wer Fragen zu einzelnen Formaten hat, wendet sich idealerweise direkt an die jeweils Veranstaltenden.