logo-dav-116x55px

Ruhrgebiet

Hochöfen, Gasometer und urbane Konglomerate klingt nicht unbedingt nach Outdoor-Sport? Das täuscht. Wenn man weiß, wohin man muss, ist der Pott ein Paradies für Draußen-Sportler.


Alpinismus gleich Berg, Ruhrgebiet gleich Bergbau. Auch wenn man die Region nördlich der Ruhr nicht unbedingt zuallererst mit Bergsport in Verbindung bringt, scheint es Parallelen zu geben. Zumindest haben viele Ruhrgebietlerinnen ein Faible für die Sportarten des DAV.

 

Zwar sind die Alpen nicht der nächste Weg; wandern, biken oder Trekking kann man jedoch auch hervorragend in und um den Pott. Schließlich steht hier das wahrscheinlich größte menschengemachte Mittelgebirge der Welt: Die Halden, künstliche Hügel aus Abraum, Schlacke und Bauschutt. Diese Hügel sind bis zu 140 Meter hoch, mehr als 250 gibt es davon. Heute sind sie begrünt, Wander- und Radwege legen sich wie in Netz darüber. Für Mountainbikerinnen gibt es Trails, auf denen sie die Halden abfahren können. Sogar Gleitschirmflieger haben die Region für sich entdeckt.

 

Nun gibt es in Reichweite natürlich auch echte Mittelgebirge. Im Norden das Rothaargebirge, im Westen das Münsterland und das Sauerland und im Osten der Teutoburger Wald. Weit fahren muss man also nicht, um seinem Bewegungsdrang an frischer Luft zu nachzugeben.

 

Touren im Ruhrgebiet