logo-dav-116x55px

Touren in Spessart und Rhön

Outdoor-Spaß und Hüttenzauber gibt's auch im Mittelgebirge. Spessart und Rhön bietet zahlreiche Tages- und Mehrtagestouren für kleine und große Bergfreund*innen.

Die raue und majestätische Schönheit der Rhön fasziniert die Menschen seit jeher. Die waldfreien Berge und Kuppen ermöglichen eine atemberaubende Aussicht bis tief ins Land hinein.  Schon im Mittelalter waren die Höhenrücken der Rhön aufgrund der grandiosen Aussicht beliebte Bauplätze für Burgen, von denen auch heute noch einige die Kuppen zieren. Doch selbst dort, wo die Burg nicht mehr vorhanden ist, sind die Ausblicke geblieben und laden ein den Blick schweifen zu lassen.

Im Spessart wird es waldig, er umfasst nämlich das größte zusammenhängende Gebiet aus Laubmischwäldern in Deutschland. Große Teile des Mittelgebirges sind als Schutzgebiete ausgewiesen, zum Beispiel Naturparks, Landschaftsschutz- und Naturschutzgebiete.

 

Was macht das Wetter? Hier gibt's das Bergwetter für Spessart und Rhön.

 

Mehrtagestouren in Spessart und Rhön

Ziemlich genau in der Mitte Deutschlands liegt die Rhön, im Grenzgebiet von Bayern, Hessen und Thüringen. Leicht unterhalb schließt sich der Spessart an. Auf den folgenden Weitwanderwegen – und vielen mehr – könnt ihr tolle Ausblicke über die Kuppen, Burgen, Wälder und Städtchen genießen.

 

Der Eselsweg im Spessart ist eine alte historische Handelsstraße, die heute als Fernwanderweg von Schlüchtern nach Großheubach führt. Er verläuft auf einer Höhe von 400 bis 500 Metern fast ausschließlich durch dichten Laubwald, ohne Täler und kaum Ortschaften zu berühren. Dennoch sind auf den 111 Kilometern knapp 1700 Höhenmeter in Auf- und Abstieg zu bewältigen. Infos findet ihr auf alpenvereinaktiv

 

Ob Spätburgunder oder Schwarzriesling – auf dem Fränkischen Rotwein Wanderweg könnt ihr Rotwein verköstigen, klar. Aber nicht nur das: Auf den 77 Kilometern solltet ihr auch Zeit für die zahlreichen Museen, Burgen und Kirchen einplanen. Die knapp 77 Kilometer verbinden Großwallstadt mit Bürgstadt, 1500 Höhenmeter habt ihr dabei zu überwinden. Details zum Wanderweg gibt's auf alpenvereinaktiv.

 

Der Hochrhöner in der Rhön führt von Bad Kissingen nach Bad Salzungen durch viel Grün, entlang grauer Basaltblöcke, durch alte Wälder und dunkle Moore. Dabei passiert er die höchsten Erhebungen des Mittelgebirges wie Wasserkuppe, Kreuzberg, Heidelstein und Ellenbogen. Auch kulturell Interessierte kommen hier auf ihre Kosten: der weltbekannte Kurort Bad Kissingen, die Klosterkirche in Frauenroth mit dem Grab des Minnesängers Otto von Bodenlauben, das Franziskanerkloster auf dem Kreuzberg, die Wiege des Segelflugs auf der Wasserkuppe oder der sagenumwobenen Felsrücken der Milseburg mit der keltischen Siedlung an seinem Fuß. Dies alles in 138 Kilometern und rund 3600 Höhenmetern, die auf acht Etappen verteilt sind. Alle Infos und Daten zum Nachwandern gibt es auf alpenvereinaktiv.

 

Typisch für die Rhön sind die vielen freien Hochflächen. Auf dem Main-Werra-Weg kann man diese auf rund 168 Kilometern ausgiebig bewundern. Die acht Etappen starten in Gemünden am Main und führen entlang drei bekannter Berge (Kreuzberg, Wasserkuppe und Milseburg) und zahlreicher Städte und Dörfer auf der Ost-Route nach Vacha und auf der West-Route nach Philippsthal. Weitere Infos zur Ost- und West-Route gibt es auf alpenvereinaktiv.

 

Alle Touren auf einen Blick

Touren im Thüringer Wald

Traumhaftes Thüringen

Mehr erfahren
Für Mehrtagestouren muss man in die Alpen? Falsch gedacht, Naturfreund*innen und Wanderfreund*innen kommen auch im Mittelgebirge auf ihre Kosten. Im Thüringer Wald gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Weitwanderungen und Tagesausflüge. Die Landschaft des Thüringer Waldes beeindruckt mit einem gewaltigen Höhenpanorama und dichten, grünen Buchen- und Bergfichtenwäldern. Kein Wunder also, dass der fast 170 Kilometer lange Rennsteig einer der beliebtesten Fernwanderwege Deutschlands ist. Ob zu Fuß oder mit dem Rad, eine Mehrtagestour über den legendären Steig oder ein Tagesausflug durch die sagenumwobene Drachenschlucht: Im Thüringer Wald erlebt man einzigartige Momente.    Ehemals geteilt durch die innerdeutsche Grenze, können Besucher den Thüringer Wald heute wieder als Ganzes genießen. Und zu genießen, gibt es genug im größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands.   Spielt das Wetter mit? Hier gibt's das Bergwetter für den Thüringer Wald. 

Touren im Sauerland

Freizeitglück im Mittelgebirge

Mehr erfahren
Das Sauerland ist mit über 2000 Bergen eine einzigartige Wanderdestination. Auch für Mountainbiker*innen und Weitwander*innen gibt es in diesem Mittelgebirge zahlreiche Möglichkeiten. Leuchtendes Grün in allen Facetten, weite Wiesen, dichte Wälder und sprudelnde Bäche: Als Deutschlands erste Qualitätsregion "Wanderbares Deutschland" weiß das Sauerland auf verschiedenen Ebenen zu begeistern. Wer das "Land der 1000 Berge" entdecken möchte, dem stehen zahlreiche Wanderwege über sanft schwingende Berge und durch Täler oder abwechslungsreiche Mountainbike-Trails zur Verfügung.   Die Sauerlandhütte auf 475 Metern ist eine Selbstversorgerhütte der Sektion Dortmund und ein idealer Stützpunkt für outdoorbegeisterte Gruppen und Familien. Sie ist ganzjährig geöffnet.    Das passende Wetter für eure Tour? Hier findet ihr das Bergwetter für das Sauerland. 

Touren in der Eifel

Natur erleben

Mehr erfahren
Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, in dem 5300 Quadratkilometer großen Mittelgebirge gibt es für Outdoor-Fans und Bergsportler*innen zahlreiche Touren zu entdecken. Dichte Wälder, urwüchsige Täler, erloschene Vulkan-Kegel und blaue Kraterseen: Kaum eine andere Region in Deutschland ist derart sichtbar von den Elementen geprägt wie die Eifel. In ihrem Landschaftsbild spiegeln sich die geologischen Entwicklungen der Jahrmillionen wider. Wer hier unterwegs ist, kann die Erdgeschichte hautnah erleben. Tief eingeschnittene Schluchten, zur Ruhe gekommene Vulkane und verschlungene Flüsse warten darauf, entdeckt zu werden.   Strahlender Sonnenschein? Das verrät euch das Bergwetter für die Eifel.