logo-dav-116x55px

Bergbericht und Tour der Woche ausgesetzt

19.03.2020, 07:41 Uhr

Soll man in Zeiten der Corona-Krise noch weiter in die Berge oder zum Klettern gehen? Nein, findet der Deutsche Alpenverein und appelliert an die Bergsportgemeinde, erst einmal auf Touren zu verzichten und in der nahen Umgebung zu bleiben. Aus diesem Grund werden auch die beiden Serien "Bergbericht" und "Tour der Woche" bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Veröffentlichung der beiden Formate wäre unter diesen Voraussetzungen nicht angemessen.

Weitere Informationen zum Berg- und Klettersport während der Corona-Krise finden sich in den beiden Artikeln unten. Die Sehnsucht nach den Bergen versuchen wir in der nächsten Zeit mit Trainingsprogrammen für die eigenen vier Wände, Quizzes rund um den Bergsport sowie Film-, Buch-, und Podcast-Tipps zu stillen. Die Aktionen und Beiträge dazu gibt es auf der Instagram-Seite des DAV sowie unter der neu geschaffenen Kategorie "Berge Zuhause".

 

DAV appelliert: Keine Bergtouren, aber in Bewegung bleiben!

Verhalten in der Corona-Krise

Mehr erfahren
Die Corona-Krise spitzt sich immer weiter zu, das öffentliche Leben wird immer mehr eingeschränkt. Das betrifft natürlich auch den Bergsport. DAV-Präsident Josef Klenner appelliert an die Bergsportgemeinde: „Bitte gehen Sie in der momentanen Situation nicht in die Berge – und unternehmen Sie insbesondere keine schwierigen und langen Touren!“ Es gehe darum, so Klenner, alpine Notfälle zu verhindern und dadurch sowohl das Rettungswesen als auch das medizinische System zu entlasten. „Ich bin mir sicher, dass die Bergsportlerinnen und Bergsportler dieses Zeichen der Solidarität gerne setzen!“ 

Corona und der DAV

Informationen zu Einschränkungen

Mehr erfahren
Das Coronavirus bringt das öffentliche Leben in Deutschland zum Erliegen. Auch die Aktivitäten des Deutschen Alpenvereins und seiner Sektionen und Mitglieder sind massiv betroffen. Die wichtigsten Informationen zu Kursen, Veranstaltungen und Kletteranlagen gibt es hier.