Logo-DAV-116x55px

Das erste Mal im MTB-Sattel

Wie findet man als Neuling den Zugang zu einer doch recht anspruchsvollen Bergsportart wie Mountainbiken? Generell reichen für die ersten Versuche die Radfahr-Grundkenntnisse, die die meisten im Kindesalter erlernt haben. Wenn ich mich bereits mit meinem Sportgerät auseinandergesetzt habe und die Grundlagen der Sportart kenne, kann ich mich das erste Mal ins Gelände wagen.

Das solltet ihr wissen

Beachten solltet ihr dennoch ein paar Punkte auf eurer allerersten MTB-Tour. Wir haben sie hier für euch zusammengefasst:

 

  • Ohne eine gewisse Grundkondition wird aus dem Spaß schnell eine Qual, denn Mountainbiken in den Bergen ist etwas anderes als das gemütliche Rollen in der Ebene.
  • Selbsteinschätzung bei der Tourenplanung! Für die ersten Touren sollte man sich auf blaue Wege nach der Singletrail-Skala beschränken. Darunter fallen zum Beispiel Wald- und Wiesenwege auf Naturböden oder festem Schotter mit leichtem bis mäßigem Gefälle (maximal 40% - das bedeutet, dass auf eine Strecke von 100 Metern 40 Meter Steigung kommen. Dies entspricht 21,8 Grad). Auf kleinere Hindernisse wie Stufen, Felsen, Wurzeln oder Bäche solltet ihr euch einstellen.
  • Bei Wegen mit Hindernissen und Trails schadet es nicht, sich auch mit der Technik auseinanderzusetzen. Wir haben die grundlegenden Infos dazu für euch zusammengefasst. Tiefer einsteigen könnt ihr mit dem Alpin-Lehrplan Mountainbiken oder in einem von vielen Mountainbike-Kursen. Ein breites Angebot gibt’s auch bei den DAV-Sektionen.
  • Gerade bei den ersten Touren solltet ihr nicht nur auf eine machbare Strecke, sondern auch aufs Tempo achten. Überbelastung ist mit Blick auf den Trainingseffekt eher kontraproduktiv.  Langsame Steigerung ist das Stichwort. Anfangs sollten es möglichst regelmäßige Touren sein, mit steigender Fitness kann dann die Belastung erhöht werden. Zum Beispiel hinsichtlich der Häufigkeit, des Umfangs der Tour, der Pausengestaltung oder der Intensität.
  • Während der Tour regelmäßig essen und trinken – am besten schon bevor der Hunger kommt! Denn dann hat der Körper zu wenig Flüssigkeit und Nährstoffe und das führt zu Leistungsabfall. Daher macht bei mehrstündigen Belastungen die regelmäßige Aufnahme von Flüssigkeit (z.B. Sportgetränken) und Kohlenhydraten (z.B. Energieriegel oder Trockenobst) Sinn.
  • Und nach der Tour: Muskelkater? Dagegen helfen regelmäßige Dehnungsübungen. Aber auch Kräftigung ist für Mountainbike-Fans unabdinglich, denn die Belastung auf dem Bike ist relativ einseitig und kann ohne gezieltes Ausgleichstraining zu muskulären Dysbalancen führen. Für DAV Panorama hat Matthias Laar, Leistungsdiagnostiker, Bike-Fitter, Trainer und Mitglied im DAV-Bundeslehrteam MTB, passende Übungen und Trainingspläne zusammengestellt.

 

Wenn ihr tiefer in die Sportart einsteigen wollt, findet ihr zahlreiche Artikel und Beiträge auf der Seite Mountainbiken: So geht das!

 

Das richtige Mountainbike

Verschiedene Bikes und deren korrekte Einstellung

Mehr erfahren
Auf den Geschmack gekommen? Wer sich regelmäßig auf zwei Rädern in die Berge begeben möchte, der braucht den richtigen fahrbaren Untersatz. Doch wie wähle ich aus den verschiedenen Bike-Typen das für mich passende aus? Wie groß muss es sein und wie stelle ich die Komponenten richtig ein? Wir zeigen euch verschiedene Mountainbikes und erklären, was ihr bei der Wahl beachten müsst.

Mountainbiken: So geht das

Mehr erfahren
Mountainbiken – die Berge hinauf auf Forstwegen, hinunter auf dem Singletrail. Eine abenteuerreiche Art, sich in der Natur zu bewegen. Und gerade deswegen gibt es bei dieser Bergsportart auch einiges zu beachten. Die richtige Ausrüstung zum Beispiel, sowohl was Kleidung und Schutz als auch Fahrrad angeht. Auch die Vorbereitung einer Mountainbike-Tour will durchdacht sein – hinsichtlich eigener Präferenzen und Können, aber auch in puncto Naturschutz. Und wie ich mich auf der Tour gegenüber meinen Mitmenschen und der Natur verhalte, wie ich mit unvorhergesehenen Herausforderungen umgehe, darüber habe ich mir am besten vorab schon mal Gedanken gemacht. Unsere Themenseite zum Mountainbiken fasst die wichtigsten Grundlagen zusammen, in vielen Alpenvereinssektionen gibt es Kurse und Schulungen für die Praxis.

MTB-Grundlagentraining

Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit

Mehr erfahren
Wer mit dem MTB hoch hinaus will, sollte konstant an seinen sportlichen Grundlagen arbeiten. Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer sind die Basis jeder ambitionierten Tour. Matthias Laar, Leistungsdiagnostiker, Bike-Fitter, Trainer und Mitglied im DAV-Bundeslehrteam MTB, hat passende Übungen und Trainingspläne zusammengestellt.   Mehr Infos zum Artikel in DAV Panorama 3/2021