dav-logo-freigestellt 120x57

Bergwetter - Alpen

Früher Heute Sa, 24.06. So, 25.06. Mo, 26.06. Di, 27.06. Mi, 28.06. Do, 29.06. Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen & Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Wetterlage

Eine Störung streift die östlichen Nordalpen, mit ihr wird es dort stark windig und gewitteranfällig. Überall sonst Hochdruckeinfluss mit viel Sonne, heißen Temperaturen und Wärmegewittern.

Westalpen: Aussichten für Freitag, 23.06.2017

Viel Sonne und hochsommerliche Temperaturen charakterisieren den Tag in den Westalpen. Im Süden gibt es in ganz hohen Luftschichten dünne Wolken. Außerdem wachsen im Tagesverlauf Quellwolken in die Höhe. Diese werden am späteren Nachmittag mancherorts Wärmegewitter bringen, mitunter auch heftige. An den allermeisten Plätzen bleibt es aber trocken. Wo genau Gewitter niedergehen ist nicht genau vorhersagbar, ein früher Aufbruch wird nicht zuletzt aufgrund der Hitze empfohlen.
Temperatur: in 2000 m: 18 Grad, in 3000 m: 9 Grad, in 4000 m: 3 Grad.
Nullgradgrenze: 4300 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßig, im Norden lebhaft aus Nordwest.
Gewittergefahr: gering bis mäßig, aber mit Potential zu örtlichen Schwergewittern.

Ostalpen: Aussichten für Freitag, 23.06.2017

Im Norden streift eine Störung, deshalb in den Nordalpen schon in der Früh gewittrig und stark windig aus West. Östlich etwa von Kufstein halten Schauer und Gewitter länger an, weiter im Westen wird es im Tagesverlauf sehr sonnig und dann praktisch trocken bleiben. Am Hauptkamm und südlich davon zunächst sehr sonnig und heiß, am späteren Nachmittag gibt es isolierte Hitzegewitter, von den Dolomiten ostwärts am meisten. Wegen diesen und auch wegen der Hitze ist ein früher Aufbruch angeraten.
Temperatur: in 2000 m: 15 Grad, in 3000 m: 8 Grad.
Nullgradgrenze: 4200 m.
Wind in hochalpinen freien Lagen: im Norden starker bis stürmischer Westwind, sonst lebhaft aus West bis Nordwest.
Gewittergefahr: im Norden mäßig bis hoch, sonst gering bis mäßig

Wetterlage

Eine Störung streift die östlichen Nordalpen, mit ihr wird es dort stark windig und gewitteranfällig. Überall sonst Hochdruckeinfluss mit viel Sonne, heißen Temperaturen und Wärmegewittern.

Westalpen: Aussichten für Samstag, 24.06.2017 und Sonntag, 25.06.2017

Nach milder Nacht am Samstag wieder viel Sonne und hohe Temperaturen. Die Gewitterneigung bleibt insgesamt gering, aber im Westen und Südwesten sind mit Annäherung einer Störung nachmittags recht verbreitet Gewitter zu erwarten. Bei frühem Start ist der Samstag wahrscheinlich trotzdem ein guter Tourentag. Am Sonntag überstreicht die Störung dann die gesamten Westalpen und bringt besonders vormittags gewittrig durchsetzte Niederschläge, teils mit Unwetterpotential. Nichts desto trotz auch einiges an Sonne.

Ostalpen: Aussichten für Samstag, 24.06.2017 und Sonntag, 25.06.2017

Nach milder Nacht am Samstag wieder viel Sonne und hohe Temperaturen. Die Gewitterneigung bleibt gering. Ganz ausschließen kann man isolierte Hitzegewitter dann nachmittags und abends nirgends, bei frühem Start stören diese Entwicklungen aber eher nicht. Der stürmische Wind im Norden ist zu Ende. Am Sonntag überstreicht eine Störung die gesamten Ostalpen und bringt von West nach Ost fortschreitende, gewittrig durchsetzte Niederschläge, teils mit Unwetterpotential. Nichts desto trotz auch einiges an Sonne.

Westalpen: Aussichten für Samstag, 24.06.2017 und Sonntag, 25.06.2017

Nach milder Nacht am Samstag wieder viel Sonne und hohe Temperaturen. Die Gewitterneigung bleibt insgesamt gering, aber im Westen und Südwesten sind mit Annäherung einer Störung nachmittags recht verbreitet Gewitter zu erwarten. Bei frühem Start ist der Samstag wahrscheinlich trotzdem ein guter Tourentag. Am Sonntag überstreicht die Störung dann die gesamten Westalpen und bringt besonders vormittags gewittrig durchsetzte Niederschläge, teils mit Unwetterpotential. Nichts desto trotz auch einiges an Sonne.

Ostalpen: Aussichten für Samstag, 24.06.2017 und Sonntag, 25.06.2017

Nach milder Nacht am Samstag wieder viel Sonne und hohe Temperaturen. Die Gewitterneigung bleibt gering. Ganz ausschließen kann man isolierte Hitzegewitter dann nachmittags und abends nirgends, bei frühem Start stören diese Entwicklungen aber eher nicht. Der stürmische Wind im Norden ist zu Ende. Am Sonntag überstreicht eine Störung die gesamten Ostalpen und bringt von West nach Ost fortschreitende, gewittrig durchsetzte Niederschläge, teils mit Unwetterpotential. Nichts desto trotz auch einiges an Sonne.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 26.06.2017

Am Montag folgt ein weiterer hochsommerlicher Tag mit viel Sonne, hohen Temperaturen und geringer Gewitterneigung. Dienstag und Mittwoch versprechen unbeständig, kühler und anfällig für gewittrige Regenschauer zu werden. Die hochsommerliche Phase ist dann vorerst vorüber.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 26.06.2017

Am Montag folgt ein weiterer hochsommerlicher Tag mit viel Sonne, hohen Temperaturen und geringer Gewitterneigung. Dienstag und Mittwoch versprechen unbeständig, kühler und anfällig für gewittrige Regenschauer zu werden. Die hochsommerliche Phase ist dann vorerst vorüber.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 26.06.2017

Am Montag folgt ein weiterer hochsommerlicher Tag mit viel Sonne, hohen Temperaturen und geringer Gewitterneigung. Dienstag und Mittwoch versprechen unbeständig, kühler und anfällig für gewittrige Regenschauer zu werden. Die hochsommerliche Phase ist dann vorerst vorüber.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 26.06.2017

Am Montag folgt ein weiterer hochsommerlicher Tag mit viel Sonne, hohen Temperaturen und geringer Gewitterneigung. Dienstag und Mittwoch versprechen unbeständig, kühler und anfällig für gewittrige Regenschauer zu werden. Die hochsommerliche Phase ist dann vorerst vorüber.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 22.06.2017 um 13:06 Uhr