DAV-Logo-freigestellt

Bergwetter - Alpen

Früher Heute Mi, 07.12. Do, 08.12. Fr, 09.12. Sa, 10.12. So, 11.12. Mo, 12.12. Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen & Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Wetterlage

Ein Hochdruckgebiet über Europa sorgt auch im gesamten Alpenraum für stabiles und sonniges Wetter. In den nächsten Tagen ändert sich daran nichts, nur die Temperaturen steigen in allen Höhenlagen an.

Westalpen: Aussichten für Dienstag, 06.12.2016

Unverändert sonnig präsentiert sich das Bergwetter in den gesamten Westalpen. Somit ist die Sicht ausgezeichnet, gelegentlich ziehen zwar ein paar hauchdünne Schleierwolken durch, der gesamte Wettereindruck wird davon aber nicht beeinträchtigt. Vom Alpennordrand blickt man nach Norden zu auf ein ausgedehntes Nebelmeer über dem Alpenvorland, das nur bis rund 900m hinauf reicht. Sternenklar geht es im Gebirge in die Nacht auf Mittwoch hinein.
Temperatur: in 2000 m 1 Grad, in 3000 m -3 Grad, in 4000 m -10 Grad
Nullgradgrenze: 2300 m
Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach aus Nord bis Nordost Richtung (10 bis 20 km/h)
Neuschneesituation: kein Neuschnee.

Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 06.12.2016

Am Dienstag geht es nach sternenklarer Nacht in den Ostalpen sehr sonnig, oft auch wolkenlos durch den Tag. Allerdings wird der Wind in den östlichen Gebirgsgruppen deutlich stärker, wodurch man mit kräftigem Windchill zu rechnen hat, insbesondere in freien Kammlagen. Sonst gibt es keine Beeinträchtigungen, die Fernsicht ist ausgezeichnet. Klar geht es in die Nacht auf Mittwoch hinein.
Temperatur: in 2000 m -2 Grad, in 3000 m -6 Grad
Nullgradgrenze: 1600 m
Wind in hochalpinen freien Lagen: im Westen und Süden schwacher bis mäßiger Wind aus nördlicher Richtung (10 bis 25 km/h), östlich vom Dachstein mäßiger bis starker Nordwestwind (30 bis 50 km/h)
Neuschneesituation: kein Neuschnee.

Wetterlage

Ein Hochdruckgebiet über Europa sorgt auch im gesamten Alpenraum für stabiles und sonniges Wetter. In den nächsten Tagen ändert sich daran nichts, nur die Temperaturen steigen in allen Höhenlagen an.

Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 07.12.2016

Ungetrübter Sonnenschein ist auch am Mittwoch verbreitet in den Westalpen zu erwarten. Neuerlich zeigen sich Nebelfelder besonders im nördlichen Alpenvorland. Sie lichten sich rasch während der Morgenstunden. Die Fernsicht präsentiert sich abermals ausgezeichnet von Bergen der Westalpen.
Temperatur: in 2000 m 2 bis 6 Grad, in 3000 m um -2 Grad, in 4000 m um -9 Grad
Nullgradgrenze: 2300 bis 2700
Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach aus unterschiedlicher Richtungen, im Süden meist aus Nordost
Gewitterneigung: keine.

Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 07.12.2016

Das Hochdruckwetter bringt auch am Mittwoch in den Ostalpen sehr sonniges und oft sogar wolkenloses Bergwetter. Nebelfelder in den Niederungen bleiben flach und werden sich auch nicht lange halten. Ausgezeichnete Fernsicht sowie ansteigende Temperaturen vor allem in mittleren und hohen Lagen runden das Kaiserwetter ab.
Temperatur: in 2000m 1 bis 4 Grad, in 3000m -4 bis -2 Grad
Nullgradgrenze: 2100 bis 2600 m
Wind in hochalpinen freien Lagen: nachlassender Nordwind im Tagesverlauf, im Westen zu Mittag schwach, im Osten noch mäßig stark
Gewitterneigung: keine.

Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 08.12.2016 und Freitag, 09.12.2016

Am Donnerstag steht neuerlich der sonnige Wettercharakter im Vordergrund auch wenn sich immer wieder mit Schwerpunkt zwischen Berner und Glarner Alpen dünne Schleierwolken auf, die den Sonneschein kaum trüben. Erst gegen Abend werden sie auch einmal etwas dichter ausfallen. Sie ziehen in der Nacht zum Freitag durch. Freitags dann neuerlich mild in der Höhe und strahlend sonniges Wetter.

Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 08.12.2016 und Freitag, 09.12.2016

Der Donnerstag beginnt neuerlich strahlend sonnig und teils wolkenlos. Im Tagesverlauf ziehen aber zunehmend mehr Wolken über den Gipfeln von Norden her auf. Nachmittag und abends werden sie speziell nördlich des Hauptkammes die Sonne auch zeitweise dämpfen oder verdecken. Nachts ziehen sie schließlich durch und der Freitag zeigt sich neuerlich mit viel Sonnenschein im Gepäck und mild in der Höhe.

Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 08.12.2016 und Freitag, 09.12.2016

Am Donnerstag steht neuerlich der sonnige Wettercharakter im Vordergrund auch wenn sich immer wieder mit Schwerpunkt zwischen Berner und Glarner Alpen dünne Schleierwolken auf, die den Sonneschein kaum trüben. Erst gegen Abend werden sie auch einmal etwas dichter ausfallen. Sie ziehen in der Nacht zum Freitag durch. Freitags dann neuerlich mild in der Höhe und strahlend sonniges Wetter.

Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 08.12.2016 und Freitag, 09.12.2016

Der Donnerstag beginnt neuerlich strahlend sonnig und teils wolkenlos. Im Tagesverlauf ziehen aber zunehmend mehr Wolken über den Gipfeln von Norden her auf. Nachmittag und abends werden sie speziell nördlich des Hauptkammes die Sonne auch zeitweise dämpfen oder verdecken. Nachts ziehen sie schließlich durch und der Freitag zeigt sich neuerlich mit viel Sonnenschein im Gepäck und mild in der Höhe.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 10.12.2016

Unverändert unter Hochdruckeinfluss bleibt das Wetter in den gesamten Alpen am Samstag. Es bleibt mild. Der Sonntag startet ähnlich in den Tag, ab Mittag ziehen dann als erstes in den Westalpen und im Laufe des Nachmittags auch in den Ostalpen Wolken einer schwachen Störung auf, die auch etwas Niederschlag bringt mit Schneefall bis unter etwa 800m. Nennenswerte Neuschneemengen sind aber nicht zu erwarten. Danach setzt sich neuerlich Hochdruckeinfluss durch.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Samstag hoch, ab Sonntag mittel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 10.12.2016

Unverändert unter Hochdruckeinfluss bleibt das Wetter in den gesamten Alpen am Samstag. Es bleibt mild. Der Sonntag startet ähnlich in den Tag, ab Mittag ziehen dann als erstes in den Westalpen und im Laufe des Nachmittags auch in den Ostalpen Wolken einer schwachen Störung auf, die auch etwas Niederschlag bringt mit Schneefall bis unter etwa 800m. Nennenswerte Neuschneemengen sind aber nicht zu erwarten. Danach setzt sich neuerlich Hochdruckeinfluss durch.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Samstag hoch, ab Sonntag mittel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 10.12.2016

Unverändert unter Hochdruckeinfluss bleibt das Wetter in den gesamten Alpen am Samstag. Es bleibt mild. Der Sonntag startet ähnlich in den Tag, ab Mittag ziehen dann als erstes in den Westalpen und im Laufe des Nachmittags auch in den Ostalpen Wolken einer schwachen Störung auf, die auch etwas Niederschlag bringt mit Schneefall bis unter etwa 800m. Nennenswerte Neuschneemengen sind aber nicht zu erwarten. Danach setzt sich neuerlich Hochdruckeinfluss durch.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Samstag hoch, ab Sonntag mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 06.12.2016 um 13:12 Uhr