DAV-Logo-freigestellt

Bergwetter - Alpen

Früher Heute Sa, 01.10. So, 02.10. Mo, 03.10. Di, 04.10. Mi, 05.10. Do, 06.10. Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen & Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Wetterlage

Nach wie vor herrscht stabiler Hochdruckeinfluss im Alpenraum. Mit der zunehmenden Südwestströmung wird für die Jahreszeit sehr milde Luft herangeführt. Morgen Freitag baut sich das Hoch allmählich ab, und von Frankreich her nähert sich am Abend langsam eine Kaltfront an.

Westalpen: Aussichten für Freitag, 30.09.2016

In den französischen und Schweizer Alpen freundliches, recht sonniges, aber windiges Bergwetter. Von den Seealpen über die Dauphiné bis ins Berner Oberland ist es meist wolkenlos, die Sicht reicht bis in die Ferne. In den Glarner Alpen mischen sich ab dem späteren Nachmittag ein paar mittelhohe Wolkenfelder dazu, aus denen ein paar Regentropfen möglich sind. Mit dem lebhaften Südwestwind wirken die milden Luftmassen eine Spur kühler als zuletzt. Vom Grand Paradiso bis ins Tessin stauen sich dichte hochnebelartige Wolkenfelder auf, hier ist die Sicht oft schlecht, zeitweise kann es leicht regnen.
Temperatur: in 2000 m 12 Grad mit Föhn im Norden und 6 Grad im Süden, in 3000 m 0 bis 3 von Nord nach Süd, in 4000 m -3 Grad
Nullgradgrenze: im Norden von 3600m gegen 3300m sinkend, im Süden 3700m
Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger Südwestwind (30 bis 40km/h), in typischen Föhnschneisen lebhafter mit Böen bis zu 60km/h
Gewitterneigung: keine.

Ostalpen: Aussichten für Freitag, 30.09.2016

In den Nordalpen makelloses Bergwetter. Von der früh weg bis in den Nachmittag sehr sonnig bei gering bewölktem Himmel. Beste Sicht. Nachmittags mischen sich ein paar harmlose Quellwolken über den bergen dazu. Abends und in der Nacht greifen dichte Wolken vom Süden über den Ötztaler und Zillertaler Hauptkamm nach norden über. Schwache Schauer in der Nacht möglich. Im Süden stauen sich in den bodennahen Schichten unter südwestlicher Anströmung feuchtere Luftmassen auf, so dass sich hier am Morgen hartnäckige Hochnebelfelder mit einer Obergrenze von etwa 2000m halten, Schwerpunkt Dolomiten und Karnischen Alpen, Bergell und Bergamasker Alpen. Während sie im Westen kaum auflockern und es hier zeitweise nieselt, kommt mittags im Osten die Sonne mehr und mehr zum Vorschein. Der Südwestwind legt auf den Bergen überall zu.
Temperatur: in 2000m 10 Grad im Norden, mit Föhn sogar bis zu 12 Grad, im Süden 6 Grad, in 3000m 2 bis 6 Grad von Nord nach Süd
Nullgradgrenze: im Norden von 3600m auf 3300m sinkend, im Süden 3700m
Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger südwestwind (25 bis 35km/h), in typischen Föhnschneisen lebhafter mit Böen bis zu 50km/h
Gewitterneigung: keine.

Westalpen: Aussichten für Samstag, 01.10.2016 und Sonntag, 02.10.2016

Am Samstag ist es mit Südföhn in den Nordalpen bis in den mittleren Nachmittag hinein noch trocken, allerdings kommt die Sonne nur mehr vormittags durch die mittelhohen Wolkenfelder durch. Am Nachmittag ist es meist stark bewölkt und zum Abend ziehen erste Regenschauer auf. Zwischen Tessin und Monte Rosa weiterhin Wolkenstau und teilweise nass. Nachts Kaltfrontdurchzug in den Nordalpen. Schneefallgrenze gegen 2500m sinkend. Am Sonntag im Norden trüb, nachmittags erneut auflebende Schauertätigkeit. Im Westen und Süden mit einem Mix aus Sonne und Wolken etwas günstiger.

Ostalpen: Aussichten für Samstag, 01.10.2016 und Sonntag, 02.10.2016

Am Samstag in den nördlichen und östlichen Alpen unter föhniger Südwestanströmung recht freundlich, wenn auch dichte Schleierwolken das Sonnenlicht dämpfen. Nachmittags Wolkenaufzug im Westen und erste Schauer am Abend. Im Südwesten zwischen Bergamasker Alpen und Sarntaler Alpen ganztags stark bewölkt, teils nass, zwischen Dolomiten und Julischen anfänglich Hochnebel, auf den bergen aber recht sonnig. Nachts aufkommender Schauer aus Südwest. Am Sonntag Kaltfrontdurchzug im Norden, Abkühlung um etwa 5-8 Grad. Schneefallgrenze gegen 2500m sinkend. Auch in den Südalpen leicht wechselhaft, mit einen Mix aus dichten Restwolken und kurzen sonnigen Abschnitten, nachmittags leben dann auch hier wieder ein paar Schauer auf.

Westalpen: Aussichten für Samstag, 01.10.2016 und Sonntag, 02.10.2016

Am Samstag ist es mit Südföhn in den Nordalpen bis in den mittleren Nachmittag hinein noch trocken, allerdings kommt die Sonne nur mehr vormittags durch die mittelhohen Wolkenfelder durch. Am Nachmittag ist es meist stark bewölkt und zum Abend ziehen erste Regenschauer auf. Zwischen Tessin und Monte Rosa weiterhin Wolkenstau und teilweise nass. Nachts Kaltfrontdurchzug in den Nordalpen. Schneefallgrenze gegen 2500m sinkend. Am Sonntag im Norden trüb, nachmittags erneut auflebende Schauertätigkeit. Im Westen und Süden mit einem Mix aus Sonne und Wolken etwas günstiger.

Ostalpen: Aussichten für Samstag, 01.10.2016 und Sonntag, 02.10.2016

Am Samstag in den nördlichen und östlichen Alpen unter föhniger Südwestanströmung recht freundlich, wenn auch dichte Schleierwolken das Sonnenlicht dämpfen. Nachmittags Wolkenaufzug im Westen und erste Schauer am Abend. Im Südwesten zwischen Bergamasker Alpen und Sarntaler Alpen ganztags stark bewölkt, teils nass, zwischen Dolomiten und Julischen anfänglich Hochnebel, auf den bergen aber recht sonnig. Nachts aufkommender Schauer aus Südwest. Am Sonntag Kaltfrontdurchzug im Norden, Abkühlung um etwa 5-8 Grad. Schneefallgrenze gegen 2500m sinkend. Auch in den Südalpen leicht wechselhaft, mit einen Mix aus dichten Restwolken und kurzen sonnigen Abschnitten, nachmittags leben dann auch hier wieder ein paar Schauer auf.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 03.10.2016

Am Montag rasche Wetterbesserung in den Westalpen. In den Südostalpen regnet es noch kräftig, in den nördlichen Ostalpen sind es nur mehr ein paar Schauer. Ab Dientag Hochdruckeinfluss im Westen und Süden, im Nordosten noch leicht schaueranfällig und recht kühl.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mitte.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 03.10.2016

Am Montag rasche Wetterbesserung in den Westalpen. In den Südostalpen regnet es noch kräftig, in den nördlichen Ostalpen sind es nur mehr ein paar Schauer. Ab Dientag Hochdruckeinfluss im Westen und Süden, im Nordosten noch leicht schaueranfällig und recht kühl.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mitte.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 03.10.2016

Am Montag rasche Wetterbesserung in den Westalpen. In den Südostalpen regnet es noch kräftig, in den nördlichen Ostalpen sind es nur mehr ein paar Schauer. Ab Dientag Hochdruckeinfluss im Westen und Süden, im Nordosten noch leicht schaueranfällig und recht kühl.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mitte.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 03.10.2016

Am Montag rasche Wetterbesserung in den Westalpen. In den Südostalpen regnet es noch kräftig, in den nördlichen Ostalpen sind es nur mehr ein paar Schauer. Ab Dientag Hochdruckeinfluss im Westen und Süden, im Nordosten noch leicht schaueranfällig und recht kühl.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mitte.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.09.2016 um 12:09 Uhr