logo-dav-116x55px

Volksbegehren Artenvielfalt: Überwältigende Zustimmung

15.02.2019, 09:18 Uhr

Das Volksbegehren Artenvielfalt "Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge – stoppt das Artensterben!" wurde von einer überwältigenden Mehrheit der Wählerinnen und Wähler in ganz Bayern unterzeichnet. Am Ende der zweiwöchigen Frist stimmten fast doppelt so viele Menschen für das Volksbegehren als notwendig gewesen wären: 950.000 Unterschriften wurden benötigt, 1.745.383 Millionen waren es am Ende. Mit 18,4 Prozent ist es das erfolgreichste Volksbegehren, das es jemals in Bayern gab.

DAV unterstützt Volksbegehren

Auch der Deutsche Alpenverein unterstützte das Volksbegehren und empfahl seinen Mitgliedern, sich an der Abstimmung zu beteiligen. Der Geschäftsbereichsleiter für Alpine Raumordnung, Hanspeter Mair, zeigte sich nach Bekanntgabe der Zahlen dementsprechend erfreut und gratulierte den Initiatoren und Unterstützern (siehe Video rechts).

 

Nun bittet die Bayerische Landesregierung zu Gesprächen an sogenannte runde Tische. Auch der DAV ist als anerkannter Naturschutzverband bei diesen Gesprächen dabei!

 

 

DAV unterstützt Volksbegehren zur Artenvielfalt

31. Januar bis 13. Februar 2019

Mehr erfahren
  Am 31. Januar startet in Bayern das Volksbegehren Artenvielfalt - „Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge – stoppt das Artensterben!“.   Es zielt auf eine Verbesserung des Artenschutzes und eine Erhöhung der Artenvielfalt in Bayern. Konkrete Absicht des Volksbegehrens ist eine Novelle des Bayerischen Naturschutzgesetzes.   Der DAV empfiehlt als anerkannter Naturschutzverband das Volksbegehren zur Artenvielfalt in Bayern zu unterstützen.