logo-dav-116x55px

Naturschutzverbände formieren sich gegen Erschließung des Warschenecks

09.05.2016, 11:37 Uhr

Alpinvereine und Naturschutzorganisationen Österreichs haben gemeinsam einen Apell an die Landesregierung von Oberösterreich gerichtet und fordern den sofortigen Stopp der Ski-Erschließungspläne am Warscheneck.

 

Das Naturschutz- und Karstgebiet Warscheneck in Öberösterreich ist erneut im Visier der Seilbahner (Quelle: www.warscheneck.at)
Das Naturschutz- und Karstgebiet Warscheneck in Öberösterreich ist erneut im Visier der Seilbahner (Quelle: www.warscheneck.at)

 

 

Schon seit 2010 liegen Pläne für den Zusammenschluss der beiden Skigebiete Hinterstoder und Höss auf dem Tisch. Die Erschließung wäre quer durch ein äußerst sensibles Karstgebiet verlaufen und hätte zur Auflösung des gleichnamigen Naturschutzgebietes geführt. Dies wurde nicht genehmigt!

Auch der Vorschlag im Jahr 2014, die Verbindung durch einen Tunnel zu realisieren wurde nicht genehmigt.

Trotzdem steht nun ein dritte Anlauf bevor!

 

Die alpinen Vereine und Naturschutzorganisationen fordern dagegen ein verantwortungsvolles, nachhaltiges und ganzheitliches Konzept für eine alternative Tourismusentwicklung in der Region!

 

Mehr Informationen unter:

http://www.warscheneck.at/

 

und in der Pressemitteilung.