Logo-DAV-116x55px

Ines Papert

Ines Papert ist viermalige Weltmeisterin im Eisklettern und mehrfache Weltcup-Siegerin.  Die Berge sind für die Sportkletterin unersetzlich. Uns hat sie erzählt, welche Bedeutung die Alpen für ihn haben und warum man sie schützen muss.

"Die Alpen sind der wunderbare Lebensraum vieler Tiere, in denen auch die Menschen Platz haben sollten. Aber das muss definitiv strenger reguliert werden. Traurig zu sehen, wie sich immer grössere Blechlawinen durch die wunderschönen Dolomiten wälzen - hier muss nach Lösungen gesucht werden. Der PKW Verkehr muss deutlich eingeschränkt werden, überall in den Alpen. Elektrobusse müssen statt dessen zum Einsatz kommen. Und dann wird auch der Lebensraum Natur für den Menschen (Wanderer, Kletterer usw.) wieder wertvoller. Wer besteigt schon gern einen Berg mit einer Geräuschkulisse und Abgasgestank, der an eine Großstadt erinnert. Wir gehen in die Berge um Ruhe zu finden, und diese wird auch von der Tierwelt geschätzt. Wir wollen doch nicht, das in 100 Jahren unseren Nachkommen aus alten Filmen darüber erfahren, wie eine Gams oder ein Adler ausschaut.
Ich selber klettere oft in Nationalpark Berchtesgaden, hier wurden gemeinsam mit dem DAV enge Regeln festgelegt, um einen Massenansturm an den abgelegenen Felswänden zu vermeiden. Dennoch wird die Freiheit der Kletterer nicht beeinträchtigt, zumindest nicht die Freiheit derjenigen, die mit alpinen ethischen Wertvorstellungen eine neue Route erschliessen. Diese Lösung finde ich korrekt."