logo-dav-116x55px

Von Hütte zu Hütte

Die Unruhe des Alltags hinter sich  lassen und  in die Stille der Natur eintauchen - mit kleinem Gepäck erobern Sie sich tagsüber die Bergwelt auf entlegenen Pfaden und fernab vom Massentourismus. Abends genießen Sie die Gastfreundschaft der Alpenvereinshütten. Und vor dem Schlafen gehen staunen Sie über den reichen Sternenhimmel und die Bergketten im Mondlicht. Auch für Frühstück und ein Jausenpaket sorgt Ihr Hüttenwirt. 

 

Das Wegenetz der Alpenvereine ermöglicht Ihnen über den kurzen Tagesausflug hinaus wunderbare Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte. Zu diesem Zweck haben Alpenvereinssektionen kleine Broschüren herausgebracht, in denen sie ihre Wanderregionen vorstellen. Sie finden darin alle wichtigen Informationen über die Anreise, Übernachtungsmöglichkeiten, die Touren mit Angaben zu Auf- und Abstieg, Gehzeit und Schwierigkeitsgrad.


 Lassen Sie sich zu mehrtägigen Ausflügen ins Gebirge inspirieren. Insbesondere in Gebiete, die noch wenig überlaufen sind, oder die die meisten nur vom Wintersport kennen. Es gibt attraktive Rundtouren durch das Verwall, das Lechquellengebirge, ins Hochstubai und viele andere mehr.

 

Wichtige Infos über die Initiative "So schmecken die Berge"

Unser Einsatz für Regionalentwicklung!

Mehr erfahren
Auf Alpenvereinshütten mit dieser Auszeichnung kommen hauptsächlich regionale Speisen und Getränke auf den Tisch. Der Großteil der Produkte stammt aus einem Umkreis von 50 Kilometern – und möglichst aus ökologischer Berglandwirtschaft. Es gilt: so lokal und regional wie möglich. 

DAV-Summit Club GmbH

Tochtergesellschaft des DAV

Mehr erfahren
Die DAV Summit Club GmbH ist die Bergsteigerschule des Deutschen Alpenvereins (DAV) und eine 100%ige Tochter des DAV e.V.. Sie ist hervorgegangen aus dem 1957 gegründeten Bergfahrtendienst und aus der Berg- und Skischule des DAV. Sie ist der weltweit größte Spezialreiseanbieter für aktive Berg- und Kulturerlebnisse. 

Wegearbeit der Alpenvereine

Mehr erfahren
Rund 50.000 Kilometer Bergwege werden vom Deutschen und Österreichischen Alpenverein erhalten und markiert. Das Hütten- und Wegenetz der Alpenvereine ist nicht nur die tragende Säule des Bergsports und des Sommertourismus in den Alpen, sondern auch die effektivste Besucherlenkung. Gut erhaltene und markierte Wege erhöhen die Sicherheit der Bergsteiger und verringern die Zahl von Bergrettungseinsätzen.    

Orientierung auf Bergwegen

Mehr erfahren
Detaillierte Erläuterungen zum Wegekonzept der Alpenvereine, zur Markierung und Gehzeitberechnung erleichtern die Tourenplanung. Für die Orientierung der Wanderer auf den Bergwegen hat der DAV mit dem OeAV gemeinsam das AV-Bergwegekonzept entwickelt.    Wie bei der Skipisteneinteilung werden für die Schwierigkeitsklassifizierung von Wegen die Farben blau für einfach, rot für mittelschwer und schwarz für schwierig verwendet. Diese Farben finden Sie als Punkt auf den neuen gelben Wegweisern im Gebirge. Am unteren Rand des gelben Wegweisers steht immer der Name des Wegehalters, häufig einer DAV-Sektion.    Die Zwischenmarkierungen auf Bäumen, Felsen usw. sind in der Regel rot-weiß-rot, unabhängig von der Schwierigkeit des Bergweges. 

Wandern

Was ist das und wie geht das?

Mehr erfahren
Ob im Flachland oder Gebirge, es gibt viele Wege zu Wandern. Hier erfahren Sie mehr!