Logo-DAV-116x55px

Touren im Zittauer Gebirge

Klein aber Oho – das Zittauer Gebirge ist zwar das kleinste Mittelgebirge Deutschlands, bietet aber wundervolle Touren für Wander*innen und Radfahrer*innen.

Am Dreiländereck zwischen Deutschland, Tschechien und Polen erhebt sich das Zittauer Gebirge. Deutschlands östlichstes Mittelgebirge erstreckt sich entlang der blauen Mandau. Zwischen urwüchsiger Natur entdecken kleine und große Naturfreund*innen wundersam geformte Sandsteinfelsen und unberührte Natur. Ursprüngliche Dörfer erzeugen das liebenswerte Gesamtbild dieses sächsisch-böhmischen Kleinods. Alle, die gern klettern, radfahren oder wandern kommen hier sicherlich auf ihre Kosten.

 

Mehrtagestour im Zittauer Gebirge

Das Zittauer Gebirge im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien gehört zum Gebirgszug der Sudeten. Es mag zwar das kleinste Mittelgebirge sein, dennoch kann man es in mehreren Tagen erwandern.

 

Der Oberlausitzer Bergweg zeigt die abwechslungsreiche Landschaft mit granitenen Bergrücken, vulkanischen Kuppen, markanten Sandsteinbergen und malerischen Tälern. Auf der Tour überquert ihr die höchsten und bekanntesten Berge der Oberlausitz: Valtenberg (587 m), Hochwald (749 m) und Lausche (792 m). Insgesamt 2300 Höhenmeter in Auf- und Abstieg sind auf knapp 114 Kilometer verteilt. Die genaue Route findet ihr auf alpenvereinaktiv.

 

Alle Touren auf einen Blick

Touren in der Sächsischen Schweiz

Das Kletterparadies jenseits der Alpen

Mehr erfahren
Bizarre Felsformationen prägen die Landschaft der Sächsischen Schweiz. Das Elbsandsteingebirge bietet ausgezeichnete Möglichkeiten zum Wandern. Aber auch auf dem Mountainbike lässt sich die faszinierende Natur entdecken. Ein Wanderer steht auf einem zerklüfteten Felsen und lässt seinen Blick über eine nebelverhangene Wald- und Felslandschaft in die Ferne schweifen. Was der Künstler Caspar David Friedrich vor über 200 Jahren auf seinem berühmten Gemälde Wanderer über dem Nebelmeer abbildete, begeistert uns auch heute noch im Elbsandsteingebirge. Die zerklüfteten Vulkanfelsen dieser mystischen Landschaft haben über die Jahrhunderte nichts von ihrer Anziehungskraft verloren und gehören nicht umsonst zu den beliebtesten Ausflugszielen in Deutschland.   T-Shirt oder Regenschirm? Hier gibt's das Bergwetter für die Sächsische Schweiz. 

Touren in der Eifel

Natur erleben

Mehr erfahren
Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, in dem 5300 Quadratkilometer großen Mittelgebirge gibt es für Outdoor-Fans und Bergsportler*innen zahlreiche Touren zu entdecken. Dichte Wälder, urwüchsige Täler, erloschene Vulkan-Kegel und blaue Kraterseen: Kaum eine andere Region in Deutschland ist derart sichtbar von den Elementen geprägt wie die Eifel. In ihrem Landschaftsbild spiegeln sich die geologischen Entwicklungen der Jahrmillionen wider. Wer hier unterwegs ist, kann die Erdgeschichte hautnah erleben. Tief eingeschnittene Schluchten, zur Ruhe gekommene Vulkane und verschlungene Flüsse warten darauf, entdeckt zu werden.   Strahlender Sonnenschein? Das verrät euch das Bergwetter für die Eifel. 

Touren im Odenwald

Outdoor Oase

Mehr erfahren
Ob auf dem Rennrad, auf dem Mountainbike oder zu Fuß, der Odenwald hat einiges zu bieten. Das Mittelgebirge erstreckt sich über Bayern, Hessen und Baden-Württemberg und begeistert mit atemberaubender Natur. Zwischen Rhein, Main und Neckar liegt recht unscheinbar der Odenwald. Die Naturlandschaft lädt mit gesunder Luft, romantischen Tälern, plätschernden Bächen und idyllischen Seen zum Wandern, Mountainbiken und Radeln ein. Mit dem Durchbruchstal des Neckars oder einer Tropfsteinhöhle gibt es ober- und unterirdisch einiges zu entdecken. Dazu zählt auch das sogenannte Felsenmeer. Schwimmen kann man hier leider nicht, aber dafür umso besser bouldern.   Bergwetter für den Odenwald