Logo-DAV-116x55px

Geöffnete Hütten im Herbst

31.10.2022, 08:00 Uhr

Diese Alpenvereinshütten haben noch für euch geöffnet!

Mit bunten Blättern, kühlen Temperaturen und klarer Luft präsentiert sich der Herbst in seiner vollen Pracht. In der Höhe bereiten sich die Hütten jedoch schon auf den nahenden Winter vor.

 

Letzte Herbstwanderungen

Trotz sorgfältig recherchierter Öffnungszeiten empfehlen wir, die Hütten vorher zu kontaktieren. Auf Grund von Witterungsverhältnissen kann es zu verfrühten Schließungen oder längeren Betriebszeiten kommen. Ebenso können mögliche Pandemie-Regelungen zu einer veränderten Schließung oder eingeschränktem Betrieb führen.

 

Ammergauer Alpen

  • Hörnlehütte (ganzjährig geöffnet, evtl. Tagesbetrieb im November)
 

Bayrische Voralpen

  • Albert-Link-Hütte (voraussichtlich bis 20. November geöffnet, grundsätzlich aber geöffnet solange das Wetter schön ist)
  • Brünnsteinhaus (bis 06. November 2022 täglich geöffnet von 11 - 16 Uhr)
  • Lenggrieser Hütte (Montag, 31. Oktober und Dienstag, 01. November geöffnet, Ab 07. November: Montags und Dienstags Ruhetag)
  • Mitteralm (Montag, 31. Oktober und Dienstag, 1. November geöffnet, Ab 07. November: Montags und Dienstags Ruhetag)
  • Rotwandhaus (bis Ende November geöffnet, im November nur Tagesbetrieb)
  • Schönfeldhütte (bis 13. November geöffnet)
  • Wankhaus 
 

Chiemgauer Alpen

  • Hochrieshütte  (bis 06. November 2022: täglich von 8.30 Uhr bis 21.30 Uhr, Küchenzeiten: 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr)
  • Spitzsteinhaus (bis 01. November 2022 geöffnet, danach Betriebsurlaub)
  • Priener Hütte (ganzjährig geöffnet. Ab 07. November: Montag und Dienstag Ruhetag außer in den Schulferien)
 

Kitzbühler Alpen

  • Oberlandhütte (Ganzjährig geöffnet, Betriebsurlaub vsl. von 03. November 2022 bis 02. Dezember 2022)
 

Wetterstein Gebirge und Mieminger Kette

 

Weitere Infos zu den Hütten und umliegenden Touren...

... findet ihr unter alpenvereinaktiv.com.

 

Herbstwandern: Tipps für Touren in den Bergen

Mehr erfahren
Bunte Blätter färben die Berge, morgendlicher Nebel liegt wie ein weißes Meer in den Tälern, und darüber strahlt goldenes Licht vom Himmel: Der Herbst gilt vielen als die ideale Wanderzeit. So schön diese Jahreszeit auch ist, sie hat auch ihre Tücken: Die bunten Blätter am Boden erhöhen die Rutschgefahr, morgendlicher Nebel erschwert die Orientierung und das goldene Licht – das verschwindet recht schnell hinter dem Horizont. Dann wird es dunkel – und kalt. Damit Wander-Fans vor allem die schönen Seiten des Herbstes erleben können, gibt DAV-Bergsportexperte Stefan Winter Tipps zur Tourenplanung und zur Risikominimierung unterwegs.

Eine Hütte wird "winterfest" gemacht

Wirte der Passauer Hütte berichten

Mehr erfahren
Die Passauer Hütte in den Loferer und Leoganger Steinbergen liegt ausgesetzt auf über 2.000m und ist dort Wind und Wetter gnadenlos ausgesetzt. Äußerst wichtig ist es daher, die Hütte am Ende der Sommersaison winterfest zu machen, damit es im nächsten Frühjahr keine bösen Überraschungen gibt. Wie Gisela und Michael die Passauer Hütte für den Winter vorbereiten, erklären Sie uns ausführlich in einem Bericht.