Logo-DAV-116x55px

Freiwilligenbörse für Hütten- und Wegearbeit

Gesucht: helfende Hände für kurzzeitige Arbeitseinsätze auf Hütten und Wegen

Hast du ein paar Tage Zeit und Interesse, mal draußen mit anzupacken? Möchtest du dich gerne ehrenamtlich betätigen, ohne dich langfristig an ein Ehrenamt zu binden? Bist du sportlich und kennst die Berge aus eigener Erfahrung? Bist du handwerklich geschickt? Macht es dir Spaß, neue Leute kennenzulernen und mit Gleichgesinnten etwas Nützliches zu tun? Dann bist du hier richtig.

Du findest in unserer Freiwilligenbörse Angebote von Sektionen, die genau jemanden wie dich für kurzzeitige Arbeitseinsätze suchen.
Der Kontakt erfolgt direkt mit der Sektion. Wenn nicht alle deine Fragen hier im Text und unten in den FAQs beantwortet wurden, wende dich gerne an die Ansprechpersonen, die du bei den Angeboten findest. 
Informationen zum Versicherungsschutz und zur Ausrüstung finden sich unten auf der Seite zum Download.

 

Angebote für Freiwilligeneinsätze

  • 27.05.23 - 10.06.23 Sektion Essen sucht Freiwillige für Arbeitseinsatz Clarahütte und Essener Rostocker Hütte

    Datum und Dauer, ggf. täglich erwartete Arbeitszeit

    27. Mai - 10. Juni 2023 – Dauer mind. eine Woche

    Ort

    Clarahütte oder Essener Rostocker Hütte – Prägraten am Großvenediger, Osttirol

    Aufgabenbeschreibung

    Clarahütte:
                    - Fertigstellung des Lawinenverbaus (Innenausbau, Renaturierung und Zugang)
                    - Fliesen verlegen Küche
                    - Hangsanierung Wasserkanal vor Wasserkraftwerk
                    - Innenausbau Wasserkraftwerksgebäude
                    - Außenverkleidung Wasserkraftwerksgebäude
                    - Anlage Energieschaupfad

    Essener Rostocker Hütte:
                    - Wasserkraftwerk sanieren
                    - Neubau der Duschen und der Herrentoilette unten
                    - Innenausbau Keller der Hütte (Decke und Wände)
                    - viele Wünsche des Hüttenwirts

    Voraussetzungen/Anforderungen

    Gute Laune, Arbeitswille und Engagement

    Erforderliche Ausrüstung

    s. Ausrüstungsbeschreibung

    Teilnehmerzahl

    15 - 25

    Zielgruppe

    Motivierte und aktive Leute für ein oder zwei Wochen in einem großen Team

    Kosten

    Alkoholische Getränke sind selbst zu bezahlen – Verpflegung und Unterkunft frei -

    Anfahrt in Gruppen gegen Benzingeld

    Leistungen

    Es wird auch mal ein Wandertag eingelegt

    Anreise

    Sektion erstattet Benzin oder Bahnkosten in begrenztem Rahmen

    Leitung, Kontakt, Anmeldung

    Detlef[Punkt]weber[Klammeraffe]home[Punkt]intersolute[Punkt]de  - Clarahütte

    arbeitseinsatz[Klammeraffe]essener-rostocker-huette[Punkt]de  - Essener Rostocker Hütte

    Versicherungsinformationen

    Die üblichen Versicherungen des Alpenvereins gelten für die Teilnehmenden

    Verpflichtende Angaben der Teilnehmer*innen

    keine

    Ausführliche Beschreibung

    Bitte schaut euch die Internetauftritte der beiden Hütten an, damit ihr wisst, was euch erwartet. Wir machen das jedes Jahr mit 10-20 Freiwilligen pro Hütte. Es war immer ein Erlebnis und eine schöne Zeit.

     
  • 18.06.23 - 24.06.23 Sektion Rheinland-Köln sucht freiwillige Helfer*innen für Wegebaueinsatz in Serfaus/Tirol

     

    Datum und Dauer

    So. 18.06. – Sa. 24.06.2023 - tägliche Arbeitszeit ca. 8 Stunden

    Ort

    Vom Kölner Haus aus im Arbeitsgebiet der Sektion Rheinland-Köln Gemeinde Serfaus / Tirol

    Aufgabenbeschreibung

    Wasserausleitungen und -rinnen wiederherstellen, Steinschlag vom Weg beseitigen, Holzstege reparieren / erneuern, Schilder aufstellen, evtl. Hangrutsche beseitigen, bei Bedarf Brückenbau

    Voraussetzungen/Anforderungen

    Kondition für 8 h körperliche Arbeiten auf 2.000 m – 3.000 m Höhe - Aufstiege bis zu 800 Hm
    Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, geschickter Umgang mit Rechen, Haue und Hacke.

    Erforderliche Ausrüstung

    Bergschuhe, Wetterfeste Bekleidung, Trinkflasche, Arbeitshandschuhe, Tagesrucksack.

    Teilnehmerzahl

    8 -20

    Zielgruppe

    DAV-Mitglieder, Mindestalter 18 Jahre - Menschen, die gerne Teil eines Teams sind.

    Kosten

    Getränke am Abend, Tagesverpflegung und Lunchpaket (1 € / Brötchen mit Käse / Wurst)
    Gebühr für Bettzeug / Handtuch (wenn man es nicht selbst mitbringt)

    Leistungen

    Unterbringung auf dem Kölner Haus (www.koelner-haus.at/de/), Seilbahnkarte, Halbpension.
    Das Kölner Haus hat viele Tagesgäste und eine gute Küche sowie genügend Duschen.
    Unterbringung in Mehrbettzimmern.

    Unterstützung bei der Anreise, Erstattung der Reisekosten bei Bedarf und nach vorheriger Absprache lt. unserer Reisekostenordnung.

    Anleitung / Technik für den Wegebau erfolgt vor Ort.

    Anreise

    Nach Absprache!
    Normalerweise per DAV Bus ab Köln – Deutz ca. 06:00 Uhr oder per Nachtzug.
    Beachten: 16:00 die letzte Seilbahn hoch von Serfaus!

    Leitung, Kontakt, Anmeldung

    Michael Stein michael[Punkt]stein[Klammeraffe]dav-koeln[Punkt]de

    Verpflichtende Angaben der Teilnehmer*innen

    Adresse incl. Tel und Mobil Nr. sowie E-Mail,
    Angaben über alpine Erfahrung, Kondition, Schwindelfreiheit
    Körperliche und Medizinische Besonderheiten (Medikamente, Blutdruck-Kandidat u.ä.), Handwerkliche Fähigkeiten.

    Ausführliche Beschreibung

    Im Arbeitsgebiet der Sektion oberhalb von 2.000 m werden gemeinsam mit dem TVB (Tourismus Verband Serfaus) in Gruppen Wege abgegangen, Wasserauskehrungen / rinnen freigelegt, Steine von den Wegen entfernt, Holzstege kontrolliert und notfalls erneuert oder wieder richtig befestigt, Trittstufen kontrolliert / erneuert, evtl. erforderliche Brücken erneuert, Schilder für den „Schmugglersteig“ aufgestellt. Die Arbeiten erfolgen unter Anleitung von Michael Stein und Mitarbeitern des TVB, die Gruppeneinteilung erfolgt morgens.

    Nach dem Frühstück geht es meist um 08:30 / 09:00 los bis ca. 17:00, so dass noch Zeit zum Duschen und Umziehen für das gemeinsame Abendessen oder ein Feierabendgetränk auf der Sonnenterrasse ist. Meistens haben wir einen festlichen Abschlussabend mit dem TVB. Teamarbeit geht hier vor Einzelkämpfernaturen. Gegenseitige Rücksichtnahme, Unterstützung im Team und das gemeinsam geschaffte Arbeitspensum stehen hier im Vordergrund

     
  • 23.09.23 - 07.10.23 Sektion Essen sucht Freiwillige für Arbeitseinsatz Clarahütte und Essener Rostocker Hütte

    Datum und Dauer, ggf. täglich erwartete Arbeitszeit

    23. September 2023 bis 07. Oktober 2023 – Dauer mind. eine Woche

    Ort

    Clarahütte oder Essener Rostocker Hütte – Prägraten am Großvenediger, Osttirol

    Aufgabenbeschreibung

    Clarahütte:
                    - Fertigstellung des Lawinenverbaus (Innenausbau, Renaturierung und Zugang)
                    - Fliesen verlegen Küche
                    - Hangsanierung Wasserkanal vor Wasserkraftwerk
                    - Innenausbau Wasserkraftwerksgebäude
                    - Außenverkleidung Wasserkraftwerksgebäude
                    - Anlage Energieschaupfad

    Essener Rostocker Hütte:
                    - Wasserkraftwerk sanieren
                    - Neubau der Duschen und der Herrentoilette unten
                    - Innenausbau Keller der Hütte (Decke und Wände)
                    - viele Wünsche des Hüttenwirts

    Voraussetzungen/Anforderungen

    Gute Laune, Arbeitswille und Engagement

    Erforderliche Ausrüstung

    s. Ausrüstungsbeschreibung

    Teilnehmerzahl

    15 - 25

    Zielgruppe

    Motivierte und aktive Leute für ein oder zwei Wochen in einem großen Team

    Kosten

    Alkoholische Getränke sind selbst zu bezahlen – Verpflegung und Unterkunft frei -

    Anfahrt in Gruppen gegen Benzingeld

    Leistungen

    Es wird auch mal ein Wandertag eingelegt

    Anreise

    Sektion erstattet Benzin oder Bahnkosten in begrenztem Rahmen

    Leitung, Kontakt, Anmeldung

    Detlef[Punkt]weber[Klammeraffe]home[Punkt]intersolute[Punkt]de  - Clarahütte

    arbeitseinsatz[Klammeraffe]essener-rostocker-huette[Punkt]de  - Essener Rostocker Hütte

    Versicherungsinformationen

    Die üblichen Versicherungen des Alpenvereins gelten für die Teilnehmenden

    Verpflichtende Angaben der Teilnehmer*innen

    keine

    Ausführliche Beschreibung

    Bitte schaut euch die Internetauftritte der beiden Hütten an, damit ihr wisst, was euch erwartet. Wir machen das jedes Jahr mit 10-20 Freiwilligen pro Hütte. Es war immer ein Erlebnis und eine schöne Zeit.

     

Wie stellst du dir einen Arbeitseinsatz vor?

In unserer Fotostory zeigen wir dir exemplarisch, wie es ablaufen könnte.

 

Ausrüstung

Am Abend vor deinem Einsatz packst du deine Ausrüstung zusammen. Diese besteht zusätzlich zum Üblichen aus:

  • Bergschuhen (mind. B/C Kategorie)
  • robuster, wetterfester Kleidung, die auch ein paar Gebrauchsspuren abbekommen darf
  • Sonnenschutz inkl. Sonnenschutzmittel
  • Arbeitshandschuhen
  • ggf. Kletterhelm bei Steinschlaggefahr (Wichtig: Fahrradhelme sind keine Kletterhelme. Der Helm braucht eine Zulassung zum Klettern)

Falls du selbst nicht alle Ausrüstungsgegenstände hast, stimme bitte vorher mit der Sektion ab, ob sie diese zur Verfügung stellen kann. Eine Teilnahme am Arbeitseinsatz ist ohne die erforderlichen Ausrüstung nicht möglich.

 

Anreise und Zustieg

Der Tag beginnt mit der Anreise. Die Sektion organisiert einen Treffpunkt und die Uhrzeit. Die Kosten für die Anfahrt werden anteilig von der Sektion übernommen.

Gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden steigst du zur Wegebaustelle auf. Auf dem Weg könnt ihr euch schon über eure bisherigen Erfahrungen austauschen oder du hast gute Gelegenheit deine Mitstreiter*innen kennenzulernen. Es kann durchaus sein, dass dein Rucksack etwas schwerer ist als bei einer gewöhnlichen Wanderung, da du noch Werkzeug oder Material transportieren musst. Es schadet also nicht, wenn du etwas Platz im Rucksack frei hast.

 

Deine Aufgaben – Jetzt wird's ernst

Die Hüttenwirtsleute empfangen euch herzlich mit einem Mittagessen. Später weisen sie euch die Schlafpätze zu.

 

Dann beginnt der Ernst: Euer Einsatzleiter bespricht mit euch die geplanten Aufgaben und den Ablauf für die Woche. Er zeigt euch die notwendigen Werkzeuge und das Arbeitsmaterial. Ihr bekommt eine Einweisung zur Arbeitssicherheit. In den Bergen ist gute Planung und Vorsicht noch wichtiger als unten im Tal. Auch das Wetter ist für die täglichen Einsätze von Bedeutung. Wenn alles passt, teilt euer Teamleiter euch in Gruppen auf, und ihr nehmt eure Arbeit in Angriff. Meist warten körperlich anstrengende aber auch sehr schöne Aufgaben auf euch. Und das Beste: Das Ergebnis könnt ihr unmittelbar bewundern.

 

Nach der Arbeit

Bei mehrtägigen Arbeitseinsätzen wartet am Ende des Tages ein entspannter Hüttenabend in gemütlicher Atmosphäre auf dich.

Nach der körperlichen Anstrengung schmeckt das herzhafte Hüttenessen noch viel besser als sonst. Du verbringst den Abend mit deinen neuen Gefährten und ihr lasst eure Erlebnisse des Tages revue passieren. Um 22 Uhr ist Hüttenruhe - keine schlechte Sache, wenn man den ganzen Tag draußen mit Pickel und Schaufel unterwegs war.

Noch eine Besonderheit: Als Waschgelegenheiten gibt es auf den meisten Hütten nur einen Waschraum. Eine Dusche gibt es oft nicht. Bring am Besten alles mit, was du für eine ordentliche Katzenwäsche brauchen kannst. Ein Waschlappen kann hier ein sehr hilfreiches Utensil sein.

 

Gute Nacht!

Meist herrscht ab 22:00 Uhr Hüttenruhe und dann geht es für dich ins Schlaflager. Dort übernachten Frauen und Männer gemischt. Vergiss deinen Hüttenschlafsack und vor allem deine Ohrenstöpsel nicht – es gibt auch mal Zimmergenoss*innen, die nicht nur tagsüber Holz sägen.

 

So funktioniert's

Du kannst dich für einen Arbeitseinsatz begeistern und bringst ein gewisses Maß an Ausdauer und handwerklichem Geschick mit? Dann schau dir oben die Gesuche der DAV Sektionen an. Meist geht es um Hütten- und Wegearbeiten. In den Angeboten findest du direkt die entsprechende Ansprechperson für die Anmeldung und Rückfragen.

Beachte bitte die oben stehenden Infos für erforderliche Ausrüstung. Auch in den Angebotstexten sind alpine, konditionelle und handwerkliche Anforderungen an die Teilnehmer*innen definiert. Geh bei deiner Anmeldung bitte darauf ein, inwiefern du diese Voraussetzungen erfüllst.

 

FAQ

  • Wer kann an einem Arbeitseinsatz teilnehmen?

    Wenn du über 18 Jahre alt bist, eine gewisse körperliche Fitness mitbringst und dich sicher im alpinen Gelände bewegen kannst, bist du bei uns richtig. Lust am handwerklichen Arbeiten solltest du auch mitbringen.

    Wenn du unter 18 Jahre alt bist, kannst du ggf. nach Absprache mit der Sektion in Begleitung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen.

    Wichtig: Die Arbeit kann körperlich herausfordernd und anstrengend sein.

    Die erforderliche Ausrüstung findest du unten in der Packliste.

    Um teilzunehmen musst du kein DAV-Mitglied sein.

     
  • Wie erfolgt die Anmeldung?

    Die Anmeldung erfolgt direkt über die angegebenen Kontaktdaten in der Anzeige.

     
  • Kann ich mich zusammen mit Freund*innen bei einem Arbeitseinsatz anmelden?

    Gerne könnt ihr euch mit mehreren Personen zu einem Arbeitseinsatz in Absprache mit der Sektion anmelden.

     
  • Wie bin ich bei einem Freiwilligeneinsatz versichert?

    Informationen zur Versicherung findet ihr unten zum Download.

     
  • Welche Kosten fallen für einen Arbeitseinsatz an?

    In der Regel übernimmt die Sektion die anfallenden Kosten inkl. Anreise, Verpflegung und Übernachtung. Nähere Informationen findest du in der jeweiligen Projektausschreibung.