Logo-DAV-116x55px

Über die Riffelscharte zum Eibsee

Da die Höllentalangerhütte heuer wegen ihres aufwendigen Neubaus nicht geöffnet ist, dürften weitaus weniger Tagesausflügler und Bergsteiger dorthin unterwegs sein als sonst. Eine leckere Brotzeit muss man also unbedingt selbst mitnehmen!

Der höchste Punkt dieser landschaftlich extrem abwechslungsreichen Bahn-Tour ist übrigens nicht ein Gipfel sondern ein ganz besonderer Fleck des Wettersteingebirges: Das wilde, von steilen Felswänden eingerahmte Höllental auf der einen, der liebliche von schattigen Wäldern umgebene Eibsee auf der anderen Seite. Die atemberaubende Aussicht von der, auf 2163 Meter über Normalnull gelegenen Riffelscharte sucht wirklich ihres gleichen.

Allerdings muss man über eine gute Kondition und Trittsicherheit verfügen, will man sich auf dieser langen Tour nicht überfordern. Denn weiche Oberschenkel kann man auf dem teils steilen Abstieg zum Eibsee bestimmt nicht gebrauchen.

Und zuletzt noch ein Tipp: Selbst bei gutem Wetter ist Regenausrüstung in der nassen Höllentalklamm keinesfalls übertrieben. Und hat man heißen Sommertag erwischt, gehören zudem Badesachen mit in den Rucksack. Zum Abschluss der Bergtour ist dann ein Sprung in den  Eibsee unbedingt zu empfehlen. Ausgesprochene „Warmduscher“ allerdings gewarnt: Wegen seiner Höhe von fast 1000 Metern, erreicht der, durch einen gewaltigen postglazialen Bergsturz entstandene See meist erst zum Spätsommer hin angenehme Wassertemperaturen.

 

Reine Gehzeit:  7  Std.

Höhenmeter:  Auf 1450 m, Ab  1250 m

Kindergeeignet: Nein

Schwierigkeit: anspruchsvoll

Beste Jahreszeit:  Ende Juni bis Ende Oktober.

Ausgangspunkt: Bus- bzw. Zughaltestelle Hammersbach.

Endpunkt: Bus-, bzw. Zughaltestelle Eibesee.

Karte: Alpenvereinskarte BY 8 „Wettersteingebirge“ 1:25000.

Einkehr:  2014 keine, da die alte Höllentalangerhütte abgerissen wird.

Anreise: Mit der Bahn zum Bhf. Garmisch-Partenkirchen und mit der Zugspitzbahn (muss getrennt gezahlt werden) nach Hammersbach.
Fahrzeit: 1:55 Std.

Rückreise Vom Eibsee mit Umsteigen in Garmisch-Partenkirchen zurück Richtung München.

 

Autor: Michael Pröttel

Genauer Tourverlauf:

panorama-bahntour-riffelscharte.pdf [129 kb]