dav-logo-freigestellt 120x57

Bergwetter - Tirol

Zurück zur Alpen-Übersicht
Früher Heute
Sonne pur
Fr, 31.03.
Sonne pur
Sa, 01.04.
Überwiegend sonnig
So, 02.04.
Sonne, Wolken, Regenschauer
Mo, 03.04.
Schneeregen, überwiegend bewölkt
Di, 04.04.
Überwiegend sonnig
Mi, 05.04.
Sonne pur
Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen
Brenner
13° | 1370 m
Glockner
0° | 3000 m
Hochfeiler
1° | 3000 m
Innsbruck
19° | 579 m
Lienzer Dolomiten
8° | 2000 m
Reschenpass
13° | 1508 m
Stubaital
15° | 994 m
Wilder Kaiser
9° | 2000 m
Wildspitze
-4° | 3768 m
Parseierspitze
1° | 3036 m
Achensee
17° | 930 m
Birkkarspitze
3° | 2749 m
Venediger
1° | 3000 m
Zillertal
18° | 630 m
Brenner
12° | 1370 m
Glockner
1° | 3000 m
Hochfeiler
0° | 3000 m
Innsbruck
22° | 579 m
Lienzer Dolomiten
7° | 2000 m
Reschenpass
11° | 1508 m
Stubaital
15° | 994 m
Wilder Kaiser
11° | 2000 m
Wildspitze
-4° | 3768 m
Parseierspitze
2° | 3036 m
Achensee
20° | 930 m
Birkkarspitze
4° | 2749 m
Venediger
2° | 3000 m
Zillertal
20° | 630 m
Brenner
12° | 1370 m
Glockner
0° | 3000 m
Hochfeiler
-2° | 3000 m
Innsbruck
21° | 579 m
Lienzer Dolomiten
5° | 2000 m
Reschenpass
11° | 1508 m
Stubaital
16° | 994 m
Wilder Kaiser
8° | 2000 m
Wildspitze
-8° | 3768 m
Parseierspitze
-1° | 3036 m
Achensee
17° | 930 m
Birkkarspitze
2° | 2749 m
Venediger
0° | 3000 m
Zillertal
20° | 630 m
Brenner
12° | 1370 m
Glockner
-1° | 3000 m
Hochfeiler
-1° | 3000 m
Innsbruck
19° | 579 m
Lienzer Dolomiten
6° | 2000 m
Reschenpass
11° | 1508 m
Stubaital
15° | 994 m
Wilder Kaiser
6° | 2000 m
Wildspitze
-6° | 3768 m
Parseierspitze
-1° | 3036 m
Achensee
17° | 930 m
Birkkarspitze
1° | 2749 m
Venediger
-1° | 3000 m
Zillertal
19° | 630 m
Brenner
10° | 1370 m
Glockner
-2° | 3000 m
Hochfeiler
-1° | 3000 m
Innsbruck
14° | 579 m
Lienzer Dolomiten
7° | 2000 m
Reschenpass
10° | 1508 m
Stubaital
11° | 994 m
Wilder Kaiser
3° | 2000 m
Wildspitze
-7° | 3768 m
Parseierspitze
-2° | 3036 m
Achensee
11° | 930 m
Birkkarspitze
0° | 2749 m
Venediger
-3° | 3000 m
Zillertal
12° | 630 m
Brenner
10° | 1370 m
Glockner
-3° | 3000 m
Hochfeiler
-2° | 3000 m
Innsbruck
15° | 579 m
Lienzer Dolomiten
4° | 2000 m
Reschenpass
11° | 1508 m
Stubaital
12° | 994 m
Wilder Kaiser
1° | 2000 m
Wildspitze
-7° | 3768 m
Parseierspitze
0° | 3036 m
Achensee
13° | 930 m
Birkkarspitze
1° | 2749 m
Venediger
-3° | 3000 m
Zillertal
15° | 630 m
Brenner
9° | 1370 m
Glockner
-3° | 3000 m
Hochfeiler
-2° | 3000 m
Innsbruck
16° | 579 m
Lienzer Dolomiten
5° | 2000 m
Reschenpass
9° | 1508 m
Stubaital
12° | 994 m
Wilder Kaiser
3° | 2000 m
Wildspitze
-7° | 3768 m
Parseierspitze
-3° | 3036 m
Achensee
14° | 930 m
Birkkarspitze
-1° | 2749 m
Venediger
-3° | 3000 m
Zillertal
16° | 630 m

Tirol

Karwendelgebirge, Kaisergebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, Venedigergruppe, Glocknergruppe, Achensee, Lechtaler Alpen, Silvretta

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Bergwetter Tirol am Donnerstag, 30.03.2017

Der Donnerstag bringt in allen Gebirgsregionen gutes Wintersportwetter. Hohe Wolken und Quellwolken, die im Bereich Wilder Kaiser und Kitzebüheler Alpen etwas zahlreicher sein können, trüben den freundlichen Wettercharakter nicht. Die Nullgradgrenze steigt gegen 3000 Meter. Temperatur in 2000m: 6 Grad, Temperatur in 3000m: -2 Grad. Höhenwind: schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nordwest.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr

Bergwetter Tirol am Freitag, 31.03.2017

Auf der Alpennordseite kommt föhniger Südwind auf. Sonnenschein und hohe Wolken teilen sich den Himmel, am Hauptkamm sorgt Staubewölkung von Süden her da und dort für eingeschränkte Sicht. Im Süden überwiegt der freundliche Wettercharakter. In den Dolomiten bilden sich zahlreiche Quellwolken und einzelne Schauer. Temperatur in 2000m: 7 Grad, Temperatur in 3000m: 1 Grad. Höhenwind: schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südwest, in einigen Föhnschneisen und in den Tuxer Alpen starker bis stürmischer Südföhn.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 01.04.2017

Auch am Samstag setzt sich vor allem in den Ostalpen das Hochdruckwetter weitgehend fort. Vom Westen her gerät der Alpenraum zunehmend in eine starke, südliche Anströmung, die für Wolkenstau im Süden und föhnige Verhältnisse im Norden sorgt. Zudem zieht eine schwache Störung aus Westen heran-damit übers Wochende eher wechselhaftes Wetter mit Wolken und Niederschlag in den Westalpen. Ob diese Störung auch für die Ostalpen wetterwirksam wird ist noch unsicher.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Freitag, danach mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 02.04.2017

IDie Südföhnlage schwächt sich weiter ab, bis Dienstag ist mit eher wechselhaftem,nassem Wetter im Alpenraum zu rechnen. Beim Zeitpunkt der Frontdurchgänge und der Intensität des Niederschlags gibt es noch große Unsicherheiten.In der Nacht zum Sonntag zieht eine Kaltfront über die Westalpen-somit halten die Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze weiterhin an. Ab Mittag breiten sich die Niederschläge auch weiter auf die Ostalpen aus. Zum Montag hin zieht dann die nächste Störung im Norden über den Alpenraum hinweg, und ein Tief im Süden sorgt ebenso für Niederschlagsnachschub.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Sa, danach mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 02.04.2017

IDie Südföhnlage schwächt sich weiter ab, bis Dienstag ist mit eher wechselhaftem,nassem Wetter im Alpenraum zu rechnen. Beim Zeitpunkt der Frontdurchgänge und der Intensität des Niederschlags gibt es noch große Unsicherheiten.In der Nacht zum Sonntag zieht eine Kaltfront über die Westalpen-somit halten die Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze weiterhin an. Ab Mittag breiten sich die Niederschläge auch weiter auf die Ostalpen aus. Zum Montag hin zieht dann die nächste Störung im Norden über den Alpenraum hinweg, und ein Tief im Süden sorgt ebenso für Niederschlagsnachschub.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Sa, danach mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 02.04.2017

IDie Südföhnlage schwächt sich weiter ab, bis Dienstag ist mit eher wechselhaftem,nassem Wetter im Alpenraum zu rechnen. Beim Zeitpunkt der Frontdurchgänge und der Intensität des Niederschlags gibt es noch große Unsicherheiten.In der Nacht zum Sonntag zieht eine Kaltfront über die Westalpen-somit halten die Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze weiterhin an. Ab Mittag breiten sich die Niederschläge auch weiter auf die Ostalpen aus. Zum Montag hin zieht dann die nächste Störung im Norden über den Alpenraum hinweg, und ein Tief im Süden sorgt ebenso für Niederschlagsnachschub.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Sa, danach mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 02.04.2017

IDie Südföhnlage schwächt sich weiter ab, bis Dienstag ist mit eher wechselhaftem,nassem Wetter im Alpenraum zu rechnen. Beim Zeitpunkt der Frontdurchgänge und der Intensität des Niederschlags gibt es noch große Unsicherheiten.In der Nacht zum Sonntag zieht eine Kaltfront über die Westalpen-somit halten die Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze weiterhin an. Ab Mittag breiten sich die Niederschläge auch weiter auf die Ostalpen aus. Zum Montag hin zieht dann die nächste Störung im Norden über den Alpenraum hinweg, und ein Tief im Süden sorgt ebenso für Niederschlagsnachschub.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Sa, danach mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr