DAV-Logo-freigestellt

Die Ausstellung "Standpunkt" ist eröffnet!

Mehr erfahren

  Mit einem rauschenden Gartenfest wurde am 20. Juli die Ausstellung "Standpunkt. Jürgen Winkler 1951 - 2016" eröffnet.    Das Alpine Museum mit Bibliothek und Café hat Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Dauerausstellung ist bis auf weiteres nicht zu sehen.   

Trachtenhüte und Touristen

Ausstellung in der Stabi München

Mehr erfahren

  Die Staatsbibliothek München zeigt noch bis zum 28. Oktober die Kabinettsausstellung "Trachtenhüte und Touristen". Zu sehen sind Motive aus Garmisch-Partenkirchen, dem Werdenfelser Land und Tirol: Orte und Gebäude, Gebirge und Seen, Einheimische und Touristen, Trachten und Ereignisse Die Aufnahmen aus dem Fotoarchiv Johannes stammen vom Gründer des Fotoateliers Bernhard Johannes in Partenkirchen sowie seinen Nachfolgern Max und August Beckert und Franz Kölbl. Diese Fotografendynastie war von 1869 bis 2004 tätig.   Öffnungszeiten: Montag bis Freitag  9:00 - 17:00 Uhr Ort der Kabinett-Präsentation: Gang vor dem Lesesaal Musik, Karten und Bilder (1. OG) Bayerische Staatsbibliothek Ludwigstraße 16 80539 München   Der Eintritt ist frei.   

Der neue Newsletter ist da!

Mehr erfahren

Was ist im Alpinen Museum in den nächsten zwei Monaten geboten?

Im Alpinen Museum wird gebaut! Die Ausstellung „Über den Himalaya“ wird abgebaut, für die nächste Sonderausstellung „Standpunkt. Jürgen Winkler 1951 – 2016“ umgebaut und im Garten des Museums die Urhölle, der Urkern der Höllentalanger Hütte von 1894, wieder aufgebaut.   Das bedeutet, dass das Museum noch bis zum 20. Juli geschlossen bleibt. Der Garten, das Café und die Bibliothek haben jedoch wie gewohnt von Dienstag bis Freitag von 10 bis 18 für Sie geöffnet.   Nochmal ums Bauen geht es auch in einer kleinen Studioausstellung. Ab dem 21. Juli zeigen wir die Entwürfe zum Realisierungswettbewerb für die neue Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Alpenvereins.   Ganz andere Themen behandelt unserere neue Sonderausstellung „Standpunkt. Jürgen Winkler 1951 – 2016“, die ebenfalls ab dem 21. Juli öffnet. Jürgen Winkler ist der Prototyp des »Bergfotografen«, des Bergsteigers mit der Kamera: Über Jahrzehnte hat Winkler den Alpinismus mit der Kamera begleitet, zum gerade wieder aufgelegten Kult-Kletterführer „Im extremen Fels“ hat er die Fotografien beigesteuert. Gerade auch außerhalb von Bergsteiger-Kreisen hat er das Bild der Berge geprägt. In einer großen Retrospektive zeigt das Alpine Museum in München das vielfach ausgezeichnete Werk Jürgen Winklers aus den Jahren 1951 bis 2016. 

Alles neu macht der März...

neue Angebote auf der Praterinsel

Mehr erfahren

Seit 1. März haben das Alpine Museum und die Bibliothek des DAV Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr für Sie geöffnet. Aber das ist bei Weitem noch nicht alles, was sich verändert hat.   Zum neuen Lesesaal der Bibliothek gelangt man jetzt über das Foyer des Alpinen Museums und den Aufzug. Vor allem die viel nachgefragte Führerliteratur hat mehr Platz bekommen, gemütliche Stühle und Sessel laden zum Lesen und Schmökern ein. Gerne kann man seinen Kaffee und Kuchen aus dem Café mit in den Lesesaal nehmen. Für akademische Nutzer des Archivs und der Bibliothek wurde ein extra Raum eingerichtet.  

Neue Öffnungszeiten und mehr Angebote im Alpinen Museum

Serviceoffensive

Mehr erfahren

Ab März 2016 sind das Alpine Museum und die Bibliothek des Deutschen Alpenvereins auf der Münchner Praterinsel Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Besucherinnen und Besucher des Alpinen Museums und der Bibliothek des Deutschen Alpenvereins dürfen sich freuen. Ab März 2016 sind Museum und Bibliothek täglich außer montags von 10-18 Uhr geöffnet. Auch an Feiertagen stehen die Türen des Hauses offen. Ein gemeinsamer Eingang führt zukünftig in den Empfangsbereich im Erdgeschoss, von wo aus auch die Bibliothek zugänglich ist.   Das Café Isarlust mit dem Museumsshop hat dann täglich ab 10 Uhr geöffnet. Ein ausgeweitetes gastronomisches Angebot mit ausgewählten alpinen und regionalen Schmankerln lädt ein, seine Mittags-Brotzeit im Alpinen Museum einzunehmen. Das beliebte Kuchenangebot bleibt natürlich bestehen. Auch das Angebot an kalten und warmen Getränken wird ausgeweitet.   Der Lesesaal der Bibliothek, ausgestattet mit gemütlichen Möbeln, lädt zum Schmökern in Zeitschriften und Büchern. Dazu darf gerne eine Tasse Kaffee oder Tee aus dem Café mitgenommen werden. Medienausleihe und Beratung finden in gewohnter Form von Dienstag bis Freitag statt. Am Samstag und Sonntag ist der Lesesaal zugänglich, allerdings ohne Ausleihe und Beratung.   Wissenschaftliche und Archivnutzer finden in Zukunft verbesserte Arbeitsmöglichkeiten in einem gesonderten Arbeitsbereich vor. Die Benutzung des Archivs und der wissenschaftlichen Buchbestände ist wie bisher nach Voranmeldung möglich.   Alpines Museum und Bibliothek des Deutschen Alpenvereins Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. 

Ich, am Gipfel. Eine Frauenalpingeschichte

Ausstellung im Frauenmuseum Hittisau

Mehr erfahren

Seit dem 14. Juni zeigt das Frauenmuseum Hittisau eine Ausstellung über die Frauenalpingeschichte mit Leihgaben aus dem Alpinen Museum, München: Ich, am Gipfel. Eine Frauenalpingeschichte 14. Juni 2015 bis 26. Oktober 2016   Frauen haben im alpinen Raum von Anfang an eine wichtige Rolle gespielt. Als Bergbäuerinnen oder Älplerinnen waren sie immer schon da, als Hochtouristinnen und Bergsteigerinnen haben sie die Alpenregion schon frühzeitig für sich entdeckt.  Die Ausstellung im Frauenmuseum Hittisau stellt Lebensgeschichten und Lebensentwürfe der bergsteigenden Frauen vor, spürt Vorurteilen und Anfeindungen nach, zeigt die Selbstermächtigung von Alpinistinnen auf und untersucht Differenzen bezüglich deren Beweggründe.   

Jetzt neu im DAV-Shop!


Weitere Inhalte laden