dav-logo-freigestellt 120x57

Bergwetter - Alpen

Früher Heute So, 30.04. Mo, 01.05. Di, 02.05. Mi, 03.05. Do, 04.05. Fr, 05.05. Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen & Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Wetterlage

Im Ostalpenraum herrscht Hochdruckeinfluss, im Westalpenraum nähert sich eine Tief und seine Kaltfront im Tagesverlauf an. In der Folge von West nach Ost eher rascher Kaltfrontdurchgang, in weiten Teilen der Alpen fällt bis zum Dienstagmorgen wieder Neuschnee.

Westalpen: Aussichten für Samstag, 29.04.2017

Der Samstag bringt strahlend sonniges Bergwetter von früh bis spät. Vom Wallis bis ins Bergell können über Mittag vereinzelt ein paar harmlose Quellwolken entstehen, meist ist es aber ganztags wolkenlos. Bei schwachem Wind herrschen durchaus gute Sichten im Gebirge.
Temperatur: in 2000 m etwa 0 Grad, in 3000 m etwa -6 Grad, in 4000 m etwa -11 Grad.
Nullgradgrenze: bei ca. 2000 m.
Wind in hochalpinen freien Lagen: leicht bis schwach (10-20 k m/h) aus unterschiedlichen Richtungen.
Neuschneesituation Samstag: von den Berner bis zu den Glarner Alpen etwa 20-30cm,vom Wallis bis zur Dauphiné sowie vom Nordtessin bis ins Engandin um die 10cm.
Besondere Bemerkungen: Bei der Tourenplanung sollte der aktuelle Lawinenlagebericht unbedingt beachtet werden!.

Ostalpen: Aussichten für Samstag, 29.04.2017

Samstagfrüh klingen die letzten Schauer zwischen Dachstein und Schneeberg endgültig ab und Wolken- und Nebelreste lösen sich weitgehend rasch auf, am längsten halten sie sich im Nordosten. Danach folgt ein durchaus sonniger und milder Tag, vor allem im Westen. Östlich der Kitzbüheler Alpen ziehen im Tagesverlauf immer wieder Wolken durch, meist weit über den Gipfeln, sodass der freundliche Wettercharakter erhalten bleibt. Die Sichten sind im Allgemeinen sehr gut, im Osten können höhere Gipfel kurzzeitig in Wolken geraten und die Sichten etwas einschränken.
Temperatur: in 2000 m etwa 0 Grad, in 3000 m etwa -9 Grad.
Nullgradgrenze: bei ca. 2000 m.
Wind in hochalpinen freien Lagen: verbreitet nur schwach (ca. 20 km/h) aus Nordwest bis Nordost.
Neuschneesituation Samstag: verbreitet zwischen 15-20cm, am meisten entlang des Hauptkammes vor allem von der Venediger Gruppe sowie von den Karnischen Alpen bis zu den Karawanken mit bis zu 40cm.
Besondere Bemerkungen: Bei der Tourenplanung sollte der aktuelle Lawinenlagebericht unbedingt beachtet werden!.

Wetterlage

Im Ostalpenraum herrscht Hochdruckeinfluss, im Westalpenraum nähert sich eine Tief und seine Kaltfront im Tagesverlauf an. In der Folge von West nach Ost eher rascher Kaltfrontdurchgang, in weiten Teilen der Alpen fällt bis zum Dienstagmorgen wieder Neuschnee.

Westalpen: Aussichten für Sonntag, 30.04.2017

Nördlich des Schweizer Alpenhauptkamms sorgt föhniger Südwind noch für reichlich sonnige Auflockerungen bei harmloser Föhnbewölkung. Von den Italienischen Alpen und der Schweizer Alpensüdseite her setzt mit auflebendem Südwind allmählich Wolkenstau ein und mit zumindest regional diffuser Sicht und auch lokalen Nebelbänken um die Gipfel ist zu rechnen.
Temperatur: in 2000 m -2 bis +3, in 3000 m um -5, in 4000 m um -9 Grad
Nullgradgrenze: zwischen 1800 und 2300 m
Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßig bis teils schon kräftig auffrischend um Südwest bis Süd
Neuschneesituation Sonntag: einiger Neuschnee vom Freitag und den Vortagen.

Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 30.04.2017

Weitgehend ungetrübter Sonnenschein ist in weiten teilen der Ostalpen zu erwarten, noch etwas günstiger sind die Verhältnisse aufgrund von leichtem Südföhn nördlich des Alpenhauptkamms. In den Südalpen sind regional etwas mehr Wolken in Form von Quellungen und auch hohen Wolkenfeldern vorhanden, die Sicht kann hier nachmittags etwas diffus ausfallen.
Temperatur: in 2000 m -2 bis +3 , in 3000 m -5 Grad
Nullgradgrenze: 1800 bis 2300 m
Wind in hochalpinen freien Lagen: Leicht bis mäßig, in hohen Lagen der Zentralalpen und manchen Föhnschneisen Nordtirols auflebend
Neuschneesituation Sonntag: vom Freitag regional noch üppig Schnee, allerdings kein ganz frischer Neuschnee mehr.

Westalpen: Aussichten für Montag, 01.05.2017 und Dienstag, 02.05.2017

In den Westalpen geht eine Kaltfront von West nach Ost schon zwischen der Nacht auf Montag bis Dienstagnachmittag mit Schneefall und Abkühlung durch, von den frz. Alpen bis ins Wallis lockert es am Montagabend schon wieder auf. Am Dienstag geht es in den Westalpen mit einem kleinräumigen Höhentief sehr unbeständig und schaueranfällig durch den Tag-Schlagwort kühles ?Aprilwetter?.

Ostalpen: Aussichten für Montag, 01.05.2017 und Dienstag, 02.05.2017

. In den Ostalpen kann es besonders nach Osten zu am Montag zunächst noch föhnig freundlich sein, am Nachmittag zieht diese Front über die Ostschweiz, Vorarlberg Tirol, die Regionen östlich der Linie Oberkärnten ? Salzburg werden erst ab dem mittleren Nachmittag bis in die Nacht hinein von den Niederschlägen erfasst, Schneefallgrenze auf 1400 bis 1000 m sinkend. In den Ostalpen ist die Schaueranfälligkeit hinter der Front am Dienstag eher gering.

Westalpen: Aussichten für Montag, 01.05.2017 und Dienstag, 02.05.2017

In den Westalpen geht eine Kaltfront von West nach Ost schon zwischen der Nacht auf Montag bis Dienstagnachmittag mit Schneefall und Abkühlung durch, von den frz. Alpen bis ins Wallis lockert es am Montagabend schon wieder auf. Am Dienstag geht es in den Westalpen mit einem kleinräumigen Höhentief sehr unbeständig und schaueranfällig durch den Tag-Schlagwort kühles ?Aprilwetter?.

Ostalpen: Aussichten für Montag, 01.05.2017 und Dienstag, 02.05.2017

. In den Ostalpen kann es besonders nach Osten zu am Montag zunächst noch föhnig freundlich sein, am Nachmittag zieht diese Front über die Ostschweiz, Vorarlberg Tirol, die Regionen östlich der Linie Oberkärnten ? Salzburg werden erst ab dem mittleren Nachmittag bis in die Nacht hinein von den Niederschlägen erfasst, Schneefallgrenze auf 1400 bis 1000 m sinkend. In den Ostalpen ist die Schaueranfälligkeit hinter der Front am Dienstag eher gering.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 03.05.2017

Eher kühles und unbeständiges Aprilwetter verursacht durch eher kleinräumige Höhentiefs, die sich im Detail kaum vorhersagen lassen. Tendenziell nimmt die Schaueranfälligkeit in den Westalpen am Mittwoch ab und in den Ostalpen zu (Verlagerung des Tiefs nach Osten). Am Donnerstag wenig Änderung, am Freitag kurzer Zwischenhocheinfluss möglich.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Montagabend hoch, danach sind Details von der genauen Lage des kleinen Höhentiefs stark abhängig, also eher tief.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 03.05.2017

Eher kühles und unbeständiges Aprilwetter verursacht durch eher kleinräumige Höhentiefs, die sich im Detail kaum vorhersagen lassen. Tendenziell nimmt die Schaueranfälligkeit in den Westalpen am Mittwoch ab und in den Ostalpen zu (Verlagerung des Tiefs nach Osten). Am Donnerstag wenig Änderung, am Freitag kurzer Zwischenhocheinfluss möglich.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Montagabend hoch, danach sind Details von der genauen Lage des kleinen Höhentiefs stark abhängig, also eher tief.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 03.05.2017

Eher kühles und unbeständiges Aprilwetter verursacht durch eher kleinräumige Höhentiefs, die sich im Detail kaum vorhersagen lassen. Tendenziell nimmt die Schaueranfälligkeit in den Westalpen am Mittwoch ab und in den Ostalpen zu (Verlagerung des Tiefs nach Osten). Am Donnerstag wenig Änderung, am Freitag kurzer Zwischenhocheinfluss möglich.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Montagabend hoch, danach sind Details von der genauen Lage des kleinen Höhentiefs stark abhängig, also eher tief.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.04.2017 um 15:04 Uhr