dav-logo-freigestellt 120x57

Bergwetter - Alpen

Früher Heute Di, 21.02. Mi, 22.02. Do, 23.02. Fr, 24.02. Sa, 25.02. So, 26.02. Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen & Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Wetterlage

Das Hoch schwächt sich tagsüber ab. Am Dienstag leitet eine Warmfront eine sehr milde Westwindphase ein. Kälter wird es wieder am Freitag.

Westalpen: Aussichten für Montag, 20.02.2017

Der Montag bringt verbreitet noch einmal recht sonniges und mildes Wetter. Lediglich im Osten und Nordosten der Schweiz liegen am Morgen eventuell noch ein paar Restwolken die sich aber bald auflösen. Ab dem späteren Nachmittag ziehen aus Nordwesten dichte Wolkenfelder herein. In der Nacht auf Dienstag sind zwischen den westlichen Berner Alpen und der Ostschweiz ein paar cm Neuschnee über rund 1700 m möglich. Im Lauf des Tages wird der Wind stärker. Über Nacht am Alpenhauptkamm teils stürmischer Nordwestwind.
Temperatur: in 2000 m -4, in 3000 m -8, in 4000 m -10 Grad
Nullgradgrenze: um 1900 m
Wind in hochalpinen freien Lagen: Nordwest- bis Nordwind mit 40 bis 60 km/h
Neuschneesituation Montag: nur wenige cm zwischen Berner und Nordbündner Alpen
Besondere Bemerkungen:.

Ostalpen: Aussichten für Montag, 20.02.2017

Entlang der Alpennordseite sind zu Beginn der des Tages die Wolken noch dicht und es kommt vereinzelt zu letzten Schneeflocken oberhalb von etwa 1000 m. Tagsüber setzt sich überall die Sonne durch und es ist mild. Am späteren Nachmittag schiebt sich von Norden der Wolkenschirm einer Warmfront über die Ostalpen. Daraus kann es in der Nacht auf Dienstag leicht regnen oder schneien. Die Schneefallgrenze liegt auf etwa 1500 m. Die Mengen sind aber gering.
Temperatur: in 2000 m 0, in 3000 m -6 Grad
Nullgradgrenze: im Tagesverlauf auf 1800 m steigend
Wind in hochalpinen freien Lagen: Nordwest- bis Nordwind mit 40 bis 60 km/h
Neuschneesituation Montag: wenige cm zwischen Alpennordrand und Alpenhauptkamm
Besondere Bemerkungen:.

Westalpen: Aussichten für Dienstag, 21.02.2017 und Mittwoch, 22.02.2017

Am Dienstag meist bedeckter Himmel und immer wieder leichter Regen oder Schneefall oberhalb von etwa 1900 m. Dazu stürmischer Nordwestwind. Im Süden abseits des Alpenhauptkammes besseres Wetter. Der Mittwoch bringt wahrscheinlich mehr Sonne und trockene Bedingungen. Der Nordwestwind bleibt aber stark.

Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 21.02.2017 und Mittwoch, 22.02.2017

Den ganzen Dienstag über bedeckt und teilweise anhaltender Regen und Schneefall über rund 1500 bis 1800 m. Außerdem weht stürmischer Nordwestwind. Am Mittwoch gelangt mit der anhaltenden nordwestlichen Höhenströmung milde Luft zu den Ostalpen. Am Vormittag eventuell noch stärker, später gering bewölkt. Stark windig. Trocken.

Westalpen: Aussichten für Dienstag, 21.02.2017 und Mittwoch, 22.02.2017

Am Dienstag meist bedeckter Himmel und immer wieder leichter Regen oder Schneefall oberhalb von etwa 1900 m. Dazu stürmischer Nordwestwind. Im Süden abseits des Alpenhauptkammes besseres Wetter. Der Mittwoch bringt wahrscheinlich mehr Sonne und trockene Bedingungen. Der Nordwestwind bleibt aber stark.

Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 21.02.2017 und Mittwoch, 22.02.2017

Den ganzen Dienstag über bedeckt und teilweise anhaltender Regen und Schneefall über rund 1500 bis 1800 m. Außerdem weht stürmischer Nordwestwind. Am Mittwoch gelangt mit der anhaltenden nordwestlichen Höhenströmung milde Luft zu den Ostalpen. Am Vormittag eventuell noch stärker, später gering bewölkt. Stark windig. Trocken.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 23.02.2017

Auch am Donnerstag unverändert freundlich und recht mild mit weiterhin stürmischem Nordwestwind in den Bergen und im nördlichen Alpenvorland. Am Freitag und Samstag bringt eine Störung kältere Luft und größere Niederschlagsmengen.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 23.02.2017

Auch am Donnerstag unverändert freundlich und recht mild mit weiterhin stürmischem Nordwestwind in den Bergen und im nördlichen Alpenvorland. Am Freitag und Samstag bringt eine Störung kältere Luft und größere Niederschlagsmengen.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 23.02.2017

Auch am Donnerstag unverändert freundlich und recht mild mit weiterhin stürmischem Nordwestwind in den Bergen und im nördlichen Alpenvorland. Am Freitag und Samstag bringt eine Störung kältere Luft und größere Niederschlagsmengen.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 23.02.2017

Auch am Donnerstag unverändert freundlich und recht mild mit weiterhin stürmischem Nordwestwind in den Bergen und im nördlichen Alpenvorland. Am Freitag und Samstag bringt eine Störung kältere Luft und größere Niederschlagsmengen.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 19.02.2017 um 14:02 Uhr