• Start
 

Bergwetter - Alpen

 
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische und Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc und Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen und Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Wetterlage

Ein Hoch mit trockener Luft liegt über Skandinavien, ein Tief mit feuchter Luft westlich von Portugal. Über den Alpen ergibt sich somit eine leicht südliche Höhenströmung. Am Boden sind die Druckgegensätze schwach, wodurch vor allem an der Alpensüdseite eine erhöhte Schauerneigung besteht.

Westalpen: Aussichten für Dienstag, 16.09.2014

Zwischen der Mont Blanc-Region den Berner und Glarner Alpen bleibt es zunächst überwiegend sonnig, mögliche Hochnebelfelder weichen bald der Sonne. Nachmittags kommt es hier zu einer mäßigen bis kräftigen Quellwolkenentwicklung, aus der später die eine oder andere Schauerzelle entstehen kann. Etwas bewölkter zeigt sich der Tag zwischen Seealpen und Tessiner Alpen, wo es zu einem Mix aus Sonne und Wolken kommt und hier sind gewittrige Schauer etwas häufiger zu erwarten als weiter im Norden. In allen Höhen mild.
Temperatur: in 2000m 11 Grad, in 3000m 3 Grad, in 4000m -4 Grad
Nullgradgrenze: 3400 bis 3600 m
Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher Wind aus südlicher Richtung (5-15 km/h)
Gewitterneigung: gering
Besondere Bemerkungen: In Schauern ist liegt die Schneefallgrenze bei ca. 3200 m.

Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 16.09.2014

Es erwartet uns einigermaßen sonniges Bergwetter. In der Früh halten sich in einigen Regionen tiefe, hochnebelartige Wolkenbänke, die sich tagsüber zurückziehen bzw. in Quellbewölkung umwandelt und die Sicht immer wieder einschränkt, insbesondere an der Alpensüdseite. Nach Norden zu dominiert der sonnigere Wettercharakter. In der zweiten Tageshälfte muss mit ein paar verstreuten Schauern oder Gewittern gerechnet werden. In allen Höhen mild, dazu windschwache Verhältnisse
Temperatur: in 2000m 9 Grad , in 3000m 2 Grad
Nullgradgrenze: 3500 m
Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach windig aus leicht südlicher Richtung (5-15 km/h)
Gewitterneigung: gering
Besondere Bemerkungen: in Schauern liegt die Schneefallgrenze bei ca. 3100 m.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 15-09-2014, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifi-
kantes Wetter
Temp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel Nebel 1NO 50.5 9
Jungfraujoch
3580 m
Nebel leichter Schneefall -2O 20k.A.k.A.
Säntis
2500 m
stark bewölkt 5W 1535 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 0SO 2 k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 8W 10k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
heiter 2SO 530 k.A.
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 7NO 5k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
heiter Nebelschwaden 9S 202.0 k.A.
Rax
1550 m
Nebel Nebel 9SO 150.1 k.A.
Paganella
2125 m
stark bewölkt 8S 1040 k.A.
Rollepass
2000 m
stark bewölkt 8N 515 k.A.
Triglav/
Kredarica
2500 m
Nebel leichter Regenschauer 4N 50.1 20
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 17.09.2014 und Donnerstag, 18.09.2014

Am Mittwoch und Donnerstag keine große Änderung: Es bleibt bei wechselnden Sichtverhältnissen mit einer leicht erhöhten Schauerneigung in den Nachmittagsstunden. Tendenziell mehr Wolken halten sich südlich der Zentralalpen. Der südliche Höhenwind legt ab Mittwoch etwas zu, die Temperaturen in der Höhe ändern sich kaum.

Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 17.09.2014 und Donnerstag, 18.09.2014

Am Mittwoch und Donnerstag bleibt die labile Wettersituation erhalten, vor allem an der Alpensüdseite halten sich in Summe mehr Wolken als nördlich vom Hauptkamm, wo es vormittags jeweils recht sonnig ist, am Nachmittag muss man sich dann überall auf einen lokalen Schauer oder auch auf ein Gewitter einstellen. Die Temperaturverhältnisse auf den Bergen bleiben aber noch spätsommerlich und der Höhenwind ist zunächst noch eher schwach ausgeprägt.

Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 17.09.2014 und Donnerstag, 18.09.2014

Am Mittwoch und Donnerstag keine große Änderung: Es bleibt bei wechselnden Sichtverhältnissen mit einer leicht erhöhten Schauerneigung in den Nachmittagsstunden. Tendenziell mehr Wolken halten sich südlich der Zentralalpen. Der südliche Höhenwind legt ab Mittwoch etwas zu, die Temperaturen in der Höhe ändern sich kaum.

Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 17.09.2014 und Donnerstag, 18.09.2014

Am Mittwoch und Donnerstag bleibt die labile Wettersituation erhalten, vor allem an der Alpensüdseite halten sich in Summe mehr Wolken als nördlich vom Hauptkamm, wo es vormittags jeweils recht sonnig ist, am Nachmittag muss man sich dann überall auf einen lokalen Schauer oder auch auf ein Gewitter einstellen. Die Temperaturverhältnisse auf den Bergen bleiben aber noch spätsommerlich und der Höhenwind ist zunächst noch eher schwach ausgeprägt.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 19.09.2014

Das Wechselspiel zwischen Sonne und Wolkenbänken geht bis einschließlich Freitag weiter, es bleibt labil, vor allem in der zweiten Tageshälfte. Zum Wochenende hin könnte sich eher wieder Tiefdruckeinfluss durchsetzen, die Vorhersage für das Wochenende ist aber noch sehr unsicher.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis einschließlich Freitag mittel, danach tief.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 19.09.2014

Das Wechselspiel zwischen Sonne und Wolkenbänken geht bis einschließlich Freitag weiter, es bleibt labil, vor allem in der zweiten Tageshälfte. Zum Wochenende hin könnte sich eher wieder Tiefdruckeinfluss durchsetzen, die Vorhersage für das Wochenende ist aber noch sehr unsicher.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis einschließlich Freitag mittel, danach tief.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 19.09.2014

Das Wechselspiel zwischen Sonne und Wolkenbänken geht bis einschließlich Freitag weiter, es bleibt labil, vor allem in der zweiten Tageshälfte. Zum Wochenende hin könnte sich eher wieder Tiefdruckeinfluss durchsetzen, die Vorhersage für das Wochenende ist aber noch sehr unsicher.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis einschließlich Freitag mittel, danach tief.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 19.09.2014

Das Wechselspiel zwischen Sonne und Wolkenbänken geht bis einschließlich Freitag weiter, es bleibt labil, vor allem in der zweiten Tageshälfte. Zum Wochenende hin könnte sich eher wieder Tiefdruckeinfluss durchsetzen, die Vorhersage für das Wochenende ist aber noch sehr unsicher.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis einschließlich Freitag mittel, danach tief.
letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 15.09.2014 um 15:36 Uhr
 
 

DAV
Services

Bergwetter

schliessen
 

Lawinen-Lagebericht

schliessen
lawinen-lage-bericht3
Hier geht's zur Linkliste der aktuellen Lawinenlageberichte.  
mehr
 
 
 
 
Satellitenbild
Alpenvereinswetter Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Alpenvereinswetter Bodendruckanalyse

Das Bergwetter wird Ihnen präsentiert von der

 

 

Alpenvereinswetter

Service des ZAMG-Wetterdienstes Innsbruck im Auftrag von DAV und OeAV

Tonband 
089-295070

Persönliche Beratung 
(Montag - Freitag, 13-18 Uhr) 
0043-512-291600

Südtirol (Tonband) 
0039-0471-271177

Schweiz (Tonband) 
0041-848-800-162 
In der Schweiz: 
162

 
 

Berg-Livecams

 

Panoramablick.com

Berg-Livecams
Wie sieht's oben aus...? Berg- und Hütten-Livecams finden Sie hier. [mehr...]
 
nach oben