dav-logo-freigestellt 120x57

Bergwetter - Alpen

Früher Heute Do, 27.04. Fr, 28.04. Sa, 29.04. So, 30.04. Mo, 01.05. Di, 02.05. Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen & Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Wetterlage

An der Vorderseite eines Tiefdrucktroges, der von Skandinavien bis zur Iberischen Halbinsel reich, liegen die Alpen in einer kräftigen Südwestströmung. Am Mittwoch erfasst eine Kaltfront die Alpennordseite, sie löst südlich der Zentrale eine Bodendruckentwicklung aus, es kommt zu Starkniederschlag und einem erneuten Wintereinbruch im Gebirge.

Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 26.04.2017

Wettersturz in den Bergen! Nebel und starker Schneefall betreffen nahezu alle Gebirgszüge der Westalpen. Seit der Nacht schneit es auch vormittags noch kräftig und nachmittags mit nachlassender Intensität. Es ist mit sehr großem Neuschneezuwachs zu rechnen, der vom stürmischen Höhenwind extrem verfrachtet wird. Die Lawinengefahr wird deutlich ansteigen, der aktuelle Lawinenlagebericht muss unbedingt Beachtung finden! Am wenigsten Niederschlag fällt im Bereich der Seealpen, wo zeitweise Auflockerungen zu erwarten sind, hier liegt die Schneefallgrenze bei rund 2000m.
Temperatur: in 2000 m 4 Grad, in 3000 m -4 Grad, in 4000 m -10 Grad
Nullgradgrenze: 2400 m
Wind in hochalpinen freien Lagen: Starker bis stürmischer Wind aus Südwest (40 bis 60 km/h)
Neuschneesituation Mittwoch: In den Adula-Alpen und den nördlichen Tessiner Alpen bis 1 Meter Neuschnee, sonst 20 bis 40 cm Neuschnee.

Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 26.04.2017

Wetterverschlechterung und Sturm! Ein paar Sonnenfenster und somit Auflockerungen gehen sich bis um Mittag noch im Bereich zwischen den Fischbacher Alpen und dem Bachergebirge aus, wo es am längsten trocken bleibt. Ansonsten prägt dichte Bewölkung und Nebel das Bergwetter in den Ostalpen. Von Westen her setzt teils starker Schneefall ein, vor allem vom Engadin bis zum Ortlermassiv. Nach Osten zu ist es zunächst nur schwacher bis mäßiger Schneefall.
Neuschneesituation: Bis Donnerstagfrüh sind im Engadin und am Ortler bis 1 Meter Neuschnee möglich, am Hauptkamm zwischen Ötztaler Alpen und den Hohen Tauern bis 30 cm, an der Alpennordseite Tirol und Vorarlbergs bis 20cm, nach Osten zu zunächst nur wenige Zentimeter. Am Freitag folgt der nächste starke Schneefall.
Temperatur: in 2000 m 1 Grad, in 3000 m -5 Grad
Nullgradgrenze: 2300 m
Wind in hochalpinen freien Lagen: Stürmischer Wind aus Südwest (40 bis 60 km/h)
Neuschneesituation Mittwoch: Bis Donnerstagfrüh sind im Engadin und am Ortler bis 1 Meter Neuschnee möglich, am Hauptkamm zwischen Ötztaler Alpen und den Hohen Tauern bis 30 cm, an der Alpennordseite Tirol und Vorarlbergs bis 20cm, nach Osten zu zunächst nur wenige Zentimeter. Am Freitag folgt der nächste starke Schneefall.

Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 27.04.2017 und Freitag, 28.04.2017

Am Donnerstag hören die Schneefälle vorübergehend auf, in der Nacht zu Freitag folgt aber schon die nächste Kaltfront und mit ihr ein weiterer Schwall Neuschnee, dazu wieder Sturm, die Lawinengefahr wird weiter ansteigen.

Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 27.04.2017 und Freitag, 28.04.2017

Am Donnerstag lassen die Schneefälle vorübergehend nach, die Sicht bleibt aber schlecht im Gebirge. Im Laufe des Nachmittags wir der Schneefall schon wieder intensiver, vor allem im Bereich den Gurktaler und Julischen Alpen fällt extrem viel Neuschnee oberhalb von ca. 1800m.

Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 27.04.2017 und Freitag, 28.04.2017

Am Donnerstag hören die Schneefälle vorübergehend auf, in der Nacht zu Freitag folgt aber schon die nächste Kaltfront und mit ihr ein weiterer Schwall Neuschnee, dazu wieder Sturm, die Lawinengefahr wird weiter ansteigen.

Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 27.04.2017 und Freitag, 28.04.2017

Am Donnerstag lassen die Schneefälle vorübergehend nach, die Sicht bleibt aber schlecht im Gebirge. Im Laufe des Nachmittags wir der Schneefall schon wieder intensiver, vor allem im Bereich den Gurktaler und Julischen Alpen fällt extrem viel Neuschnee oberhalb von ca. 1800m.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 29.04.2017

Am Wochenende Wetterbesserung und Übergang zu sonnigem Wetter, bitte unbedingt den aktuellen Lawinenlagebericht beachten! Ein nächstes kräftiges Frontensystem kann sich am Dienstag ankündigen.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):
Hoch bis zum Wochenende, danach mittel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 29.04.2017

Am Wochenende Wetterbesserung und Übergang zu sonnigem Wetter, bitte unbedingt den aktuellen Lawinenlagebericht beachten! Ein nächstes kräftiges Frontensystem kann sich am Dienstag ankündigen.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):
Hoch bis zum Wochenende, danach mittel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 29.04.2017

Am Wochenende Wetterbesserung und Übergang zu sonnigem Wetter, bitte unbedingt den aktuellen Lawinenlagebericht beachten! Ein nächstes kräftiges Frontensystem kann sich am Dienstag ankündigen.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):
Hoch bis zum Wochenende, danach mittel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 29.04.2017

Am Wochenende Wetterbesserung und Übergang zu sonnigem Wetter, bitte unbedingt den aktuellen Lawinenlagebericht beachten! Ein nächstes kräftiges Frontensystem kann sich am Dienstag ankündigen.

Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):
Hoch bis zum Wochenende, danach mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 25.04.2017 um 14:04 Uhr