dav-logo-freigestellt 120x57

Bergwetter - Bayerische & Allgäuer Alpen

Zurück zur Alpen-Übersicht
Früher Heute
Sonne pur
Fr, 31.03.
Sonne pur
Sa, 01.04.
Sonne, Wolken, Regenschauer
So, 02.04.
Sonne, Wolken, Regenschauer
Mo, 03.04.
Dichte Wolken, etwas Regen
Di, 04.04.
Überwiegend sonnig
Mi, 05.04.
Überwiegend sonnig
Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost
Hochvogel
4° | 2592 m
München
17° | 508 m
Oberstdorf
16° | 813 m
Watzmann
2° | 2713 m
Zugspitze
1° | 2962 m
Berchtesgaden
17° | 570 m
Oberammergau
15° | 837 m
Wendelstein
9° | 1838 m
Füssen
16° | 804 m
Tegernsee
15° | 817 m
Hochvogel
5° | 2592 m
München
20° | 508 m
Oberstdorf
19° | 813 m
Watzmann
5° | 2713 m
Zugspitze
2° | 2962 m
Berchtesgaden
21° | 570 m
Oberammergau
19° | 837 m
Wendelstein
11° | 1838 m
Füssen
19° | 804 m
Tegernsee
19° | 817 m
Hochvogel
3° | 2592 m
München
19° | 508 m
Oberstdorf
16° | 813 m
Watzmann
2° | 2713 m
Zugspitze
-1° | 2962 m
Berchtesgaden
20° | 570 m
Oberammergau
17° | 837 m
Wendelstein
9° | 1838 m
Füssen
17° | 804 m
Tegernsee
17° | 817 m
Hochvogel
2° | 2592 m
München
17° | 508 m
Oberstdorf
15° | 813 m
Watzmann
2° | 2713 m
Zugspitze
-1° | 2962 m
Berchtesgaden
18° | 570 m
Oberammergau
14° | 837 m
Wendelstein
7° | 1838 m
Füssen
15° | 804 m
Tegernsee
15° | 817 m
Hochvogel
1° | 2592 m
München
15° | 508 m
Oberstdorf
12° | 813 m
Watzmann
0° | 2713 m
Zugspitze
-1° | 2962 m
Berchtesgaden
13° | 570 m
Oberammergau
12° | 837 m
Wendelstein
4° | 1838 m
Füssen
12° | 804 m
Tegernsee
12° | 817 m
Hochvogel
2° | 2592 m
München
13° | 508 m
Oberstdorf
12° | 813 m
Watzmann
-1° | 2713 m
Zugspitze
0° | 2962 m
Berchtesgaden
12° | 570 m
Oberammergau
11° | 837 m
Wendelstein
3° | 1838 m
Füssen
12° | 804 m
Tegernsee
11° | 817 m
Hochvogel
0° | 2592 m
München
14° | 508 m
Oberstdorf
12° | 813 m
Watzmann
-1° | 2713 m
Zugspitze
-2° | 2962 m
Berchtesgaden
14° | 570 m
Oberammergau
12° | 837 m
Wendelstein
4° | 1838 m
Füssen
12° | 804 m
Tegernsee
12° | 817 m

Bayerische & Allgäuer Alpen

Bayerische Alpen, Wettersteingebirge, Zugspitze, Ammergauer Alpen, Karwendelgebirge, Allgäuer Alpen, Kleinwalsertal, Berchtesgadener Alpen, Watzmann, Chiemgauer Alpen, Tegernsee

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Bergwetter Bayerische Alpen am Donnerstag, 30.03.2017

Nach einer gering bewölkten bis sternenklaren Nacht, konnte sich die Schneedecke meist wieder gut verfestigen. Der Donnerstag startet mit viel Sonne, oft wolkenlos, und guten Bedingungen und Sichten für Unternehmungen in den Bergen. Tagsüber wird es nochmal milder als am Tag zuvor. Am späten Nachmittag können ganz im Westen der Region-um die Berchtesgadener Alpen ein paar dichtere Wolken auftauchen, die zum Teil die Sichten etwas beeinträchtigen, es bleibt aber höchstwahrscheinlich trocken. Die Nacht auf Freitag verläuft meist sternenklar, sodass die Schneedecke erneut gute Ausstrahlungsbedingungen hat. Die Temperatur liegt zu Mittag in 1500 m um +11 Grad, in 2500 m um +3 Grad. Wind in freien Lagen in 2500 m: leicht aus West mit etwa 10 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr

Bergwetter Bayerische Alpen am Freitag, 31.03.2017

Der Freitag bietet wieder strahlenden Sonnenschein, bei geringer hoher und nur sehr dünner Bewölkung und somit sehr gute Sichten in den Bergen. Die Temperaturen klettern nochmal höher, sodass die Nullgradgrenze um die 3000m liegt. Die tageszeitliche Erwärmung und die damit verbundene Durchfeuchtung der Schneedecke sollte allerdings bei der Tourenplanung berücksichtigt werden. Der Wind dreht langsam auf Süd und verstärkt sich im Tagesverlauf etwas. Die Temperatur liegt zu Mittag in 1500 m um +13 Grad, in 2500 m um +5 Grad. Wind in freien Lagen in 2500 m: leicht aus Südwest mit etwa 10 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 01.04.2017

Auch am Samstag setzt sich vor allem in den Ostalpen das Hochdruckwetter weitgehend fort. Vom Westen her gerät der Alpenraum zunehmend in eine starke, südliche Anströmung, die für Wolkenstau im Süden und föhnige Verhältnisse im Norden sorgt. Zudem zieht eine schwache Störung aus Westen heran-damit übers Wochende eher wechselhaftes Wetter mit Wolken und Niederschlag in den Westalpen. Ob diese Störung auch für die Ostalpen wetterwirksam wird ist noch unsicher.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Freitag, danach mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 02.04.2017

IDie Südföhnlage schwächt sich weiter ab, bis Dienstag ist mit eher wechselhaftem,nassem Wetter im Alpenraum zu rechnen. Beim Zeitpunkt der Frontdurchgänge und der Intensität des Niederschlags gibt es noch große Unsicherheiten.In der Nacht zum Sonntag zieht eine Kaltfront über die Westalpen-somit halten die Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze weiterhin an. Ab Mittag breiten sich die Niederschläge auch weiter auf die Ostalpen aus. Zum Montag hin zieht dann die nächste Störung im Norden über den Alpenraum hinweg, und ein Tief im Süden sorgt ebenso für Niederschlagsnachschub.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Sa, danach mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 02.04.2017

IDie Südföhnlage schwächt sich weiter ab, bis Dienstag ist mit eher wechselhaftem,nassem Wetter im Alpenraum zu rechnen. Beim Zeitpunkt der Frontdurchgänge und der Intensität des Niederschlags gibt es noch große Unsicherheiten.In der Nacht zum Sonntag zieht eine Kaltfront über die Westalpen-somit halten die Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze weiterhin an. Ab Mittag breiten sich die Niederschläge auch weiter auf die Ostalpen aus. Zum Montag hin zieht dann die nächste Störung im Norden über den Alpenraum hinweg, und ein Tief im Süden sorgt ebenso für Niederschlagsnachschub.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Sa, danach mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 02.04.2017

IDie Südföhnlage schwächt sich weiter ab, bis Dienstag ist mit eher wechselhaftem,nassem Wetter im Alpenraum zu rechnen. Beim Zeitpunkt der Frontdurchgänge und der Intensität des Niederschlags gibt es noch große Unsicherheiten.In der Nacht zum Sonntag zieht eine Kaltfront über die Westalpen-somit halten die Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze weiterhin an. Ab Mittag breiten sich die Niederschläge auch weiter auf die Ostalpen aus. Zum Montag hin zieht dann die nächste Störung im Norden über den Alpenraum hinweg, und ein Tief im Süden sorgt ebenso für Niederschlagsnachschub.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Sa, danach mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 02.04.2017

IDie Südföhnlage schwächt sich weiter ab, bis Dienstag ist mit eher wechselhaftem,nassem Wetter im Alpenraum zu rechnen. Beim Zeitpunkt der Frontdurchgänge und der Intensität des Niederschlags gibt es noch große Unsicherheiten.In der Nacht zum Sonntag zieht eine Kaltfront über die Westalpen-somit halten die Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze weiterhin an. Ab Mittag breiten sich die Niederschläge auch weiter auf die Ostalpen aus. Zum Montag hin zieht dann die nächste Störung im Norden über den Alpenraum hinweg, und ein Tief im Süden sorgt ebenso für Niederschlagsnachschub.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Sa, danach mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 29.03.2017 um 13:03 Uhr