logo-dav-116x55px

Was ist Paraclimbing?

Klettern für Menschen mit Behinderung.

 

Seit wann gibt es Paraclimbing Wettkämpfe?

Der erste ISFC Paraclimbing Cup fand 2008 in Moskau statt, neben Russland haben auch Italien und Japan bereits Wettkämpfe für Kletterer mit Behinderung ausgetragen. Die erste Paraclimbing Weltmeisterschaft mit den Disziplinen Speed und Schwierigkeit fand in Arco am 18./19. Juli 2011 statt. Jeder DAV-Starter kehrte mit einer Medaille zurück: Im Schwierigkeitsklettern gewann Sebastian Richter (München) die Goldmedaille, Alexander Biermann (Wuppertal) holte Bronze, Günther Grausam (Passau) gewann die Silbermedaille im Speed.

 

Welche Wettkampfklassen gibt es?

Die Athleten werden je nach Art und Ausprägung ihres Handicaps in drei verschiedene Kategorien mit jeweils weiteren Unterkategorien eingeteilt, um eine Vergleichbarkeit der sportlichen Leistungen zu gewährleisten: Kategorie A: Amputierte und Athleten mit anderer physischer Behinderung, Kategorie B: Athleten mit Sehbehinderung, Kategorie C: andere Arten von Behinderung.