Logo-DAV-116x55px

Freiwilliger Rückruf in Nordamerika: LVS-Geräte von Black Diamond und Pieps

Die rechtliche Lage in Nordamerika bewegte Black Diamond dazu in Kooperation mit der U.S. Consumer Product Safety Commission (CPSC) und Health Canada den Überprüfungsaufruf von Pieps und Black Diamond LVS-Geräten (April 2022) in einen freiwilligen Rückruf zu ändern.


Im Gegensatz zu Nordamerika bleibt es in Europa beim Überprüfungsaufruf. Nutzer können unter folgendem Link  die Schritte zum Vorgehen abrufen.

 

Pieps und Black Diamond riefen erstmals im April 2022 zu einer Überprüfung von ihren LVS-Geräten auf. Von Seiten der DAV Sicherheitsforschung wurde im Mai ein Update zum Überprüfungsaufruf veröffentlicht. Gegenstand ist ein möglicher Defekt beim Wechsel vom Sende- in den Suchmodus der Geräte. 

 

Ursache

Black Diamond/Pieps trifft die Aussage, dass die übergeordnete Ursache der Defekte als mögliche Materialhandhabungs-/Montagefehler in der Fertigung eingegrenzt wurde. Zwei unterschiedliche gerätetyp-abhängige Defekte scheinen die Ursache zu sein:

 

  • PIEPS Micro BT Button/Race/Sensor: Ein spezifisches Problem bei Geräten der Pieps Micro-Familie wurde festgestellt, bei dem die Frontklebefolie mit den Buttons während des Herstellungsprozesses beschädigt werden könnte, wodurch die Elektronik des Geräts beeinträchtigt wäre. Dies könnte dazu führen, dass die Button- und Race-Modellen nicht in den SEARCH-Modus wechseln können und die Mark-Funktion bei den Sensor-Modelle verloren geht.
  • PIEPS Powder BT, Pieps Pro BT, Pieps DSP Pro, Pieps DSP Sport, Pieps DSP Ice, Black Diamond Recon, Black Diamond Guide: Diese Geräte verwenden eine Reihe von magnetischen Reed-Schaltern, die das Gerät in den SEARCH-Modus schalten. Ein Problem bei der Herstellung wurde festgestellt, bei dem die Reedschalter beschädigt werden könnten. In diesem Fall könnte es dazu führen, dass betroffene LVS-Geräte nicht in den SEARCH-Modus wechseln können.
 

Quellen

Freiwilliger Rückruf   in Nordamerika

Überprüfungsaufruf   in Europa