logo-dav-116x55px

Schwäbische Alb

17.10.2021, 08:34 Uhr

Kleines Gebirge - Große Momente

Gleich fünf Kultur- und Naturstätten der Schwäbischen Alp sind als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet. Damit steht sie auf einer Stufe mit dem Taj Mahal und den Pyramiden in Ägypten. Eine Weltkulturerbestätte ist das Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Die gewachsene Kulturlandschaft ist weltweit einmalig und soll für zukünftige Generationen bewahrt werden. Auch der Tourismus ist darauf ausgerichtet und bietet naturverträgliche Aktivitäten. Auf kleinen Pfaden und über Wacholderheiden geht es auf großartige Aussichtsfelsen und Burgen. Von dort sind der Schwarzwald und die Alpen zum Greifen nah.

 

Fränkische Alb

Ein Schlaraffenland für Kletternde

Mehr erfahren
Ein Schlaraffenland für Kletternde Das Frankenjura ist besonders in der Kletterszene ein altbekannter Begriff und auch der Weltkletterer Alex Megos ist hier oft anzutreffen. Nicht ohne Grund: mehr als 10.000 Routen am Kalkstein warten hier auf Felshungrige. Die Naturparks der Region kann man auf unzähligen Wander- und Radtouren auch in der Horizontalen erleben und wer weiß, vielleicht wird man Zeuge von einer neuen Erstbegehung an den Kletterfelsen. 

Odenwald

Outdoor Oase

Mehr erfahren
Outdoor Oase Zwischen Rhein, Main und Neckar liegt recht unscheinbar der Odenwald. Die Naturlandschaft läd mit gesunder Luft, romantischen Tälern, plätschernden Bächen und idyllischen Seen zum Wandern, Mountainbiken und Radeln ein. Mit dem Durchbruchstal des Neckars oder einer Tropfsteinhöhle gibt es ober- und unterirdisch einiges zu entdecken. Was die wenigsten wissen: Auch Hessen liegt am Meer, und zwar am Felsenmeer. Schwimmen kann man hier leider nicht, aber dafür umso besser bouldern.  

Fränkisches Weinland

Landschaft genießen

Mehr erfahren
Landschaft genießen Eingebettet zwischen Spessart, Rhön, Steigerwald und Taubertal befindet sich das Paradies für Weinliebhaber*innen und Wanderbegeisterte. Bei einer Wanderung durch die Weinberge kann die Winzerkultur abwechslungsreich erlebt und zwischendurch Naturdenkmäler und Kulturschätze entdeckt werden.   Eine Rast mit einer Weinprobe der Frankenweine, die in die typischen bauchig-runden Flaschen abgefüllt werden, darf natürlich nicht fehlen. Im Fränkischen Weinland können der Gaumen und die Sinne genießen.