DAV-Logo-freigestellt

Video: Skiverbindung durch alpine Wildnis

Verbindung Pitztal-Ötztal in Bergauf Bergab

10.02.2020, 07:24 Uhr

Kommt die sogenannte "Gletscherehe" zustande? Die Pläne, die Skigebiete von Pitztal und Ötztal miteinander zu verbinden, liegen noch auf dem Tisch. Die Alpenvereine und Naturschutzorganisationen fordern seit Jahren einen Erschließungsstopp in den Alpen. Doch insbesondere in Tirol geht der Bau von Seilbahnen und Liften weiter. Im Falle der Gletscherehe würde ein bisher unerschlossener Naturraum über dem Mittelbergferner verbaut werden. Die Eingriffe sehen unter anderem vor, 750.000 Kubikmeter Gestein abzutragen und damit das Landschaftsbild massiv zu verändern. Durch das Gebiet unterhalb des Linken Fernerkogels führt im Sommer eine Etappe des bekannten Fernwanderwegs E5. Unweit des Mittelbergferners bietet die Braunschweiger Hütte Unterkunft. Das Bergsteigermagazin Bergauf Bergab sendete am 9. Februar einen ausführlichen Bericht zu dem Vorhaben.

 

Der Beitrag Eine Skiverbindung durch alpine Wildnis ist in der BR-Mediathek zu sehen.

 

Pitztal-Ötztal: Absage der mündlichen Verhandlung

Pressemitteilung vom 16. Januar 2020

Mehr erfahren
Auf Antrag der Skigebietsbetreiber wurde die für 22. bis 24. Januar vorgesehene Verhandlung zum Projekt „Skigebietserweiterung und -zusammenschluss Pitztal-Ötztal“ von der UVP-Behörde abgesagt.