logo-dav-116x55px

Rundwanderung in den Friulanischen Dolomiten

Der Parco Naturale Regionale Dolomiti Friulane lässt sich auf einer 4 bis 5-tägigen anspruchsvollen Rundwanderung erleben. Man braucht Kondition für bis zu 1000 Höhenmeter täglich mit Rucksack und sollte schmale Steige, breite Geröllströme und steile Scharten – typisches Dolomiten-Gelände - nicht fürchten. Die Runde (im Uhrzeigersinn) kann von jeder Hütte aus begonnen werden, von Norden kommend empfiehlt sich der Start vom Rifugio Giaf.

Die Hüttenwirte der vier im Naturpark liegenden Berghütten bieten Wanderern der Runde eine ermäßigte Halbpension zu € 38,- (pro 15 zahlenden Personen ist die Bewirtung für eine Person gratis) und jede Menge Informationen an (auf der Website des Rifugio Giaf, www.rifugiogiaf.it auch auf Deutsch).
 
 
Anfahrt
Tauernautobahn über Villach durch das italienische Kanaltal bis Ausfahrt Carnia, über Tolmezzo ins Tagliamento-Tal und nach Forni di Sopra; Bahnverbindung über Villach nach Carnia-Bahnhof, Busverbindung über Tolmezzo nach Forni di Sopra. Alternativ über Toblach, Kreuzbergpass, Vigo di Cadore, Lorenzago di Cadore und den Mauria Pass zum Ausgangspunkt oberhalb Forni di Sopra.
 
Hütten
Rif. Giaf (1400 m, CAI Forni di Sopra, 42 Betten/Lager), Tel.: 0039/0433/880 02, www.rifugiogiaf.it
Rif. Flaiban-Pacherini (1587 m, CAI Associazione XXX Ottobre, 16 Betten/Lager), Tel.: 0039/0433/885 55, www.rifugioflaibanpacherini.it
Rif. Pordenone (1249 m, CAI Pordenone, 60 Betten/Lager), Tel.: 0039/0427/873 00, www.rifugiopordenone.it
Rif. Padova (1287 m, CAI Domegge, 50 Betten/Lager), Tel.: 0039/0435/724 88, www.rifugiopadova.it
Casera Valbinon (1778 m, privat), Tel. mobil: 0039/339/530 93 61 www.valbinon.it

 

Die Hütten sind von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet.

 

Etappen
1. Tag: Rifugio Giaf (1400 m) – Forcella Urtisiel (1990 m) – Forcella Val di Brica (2088 m) – Forcella dell’Inferno (2230 m) – Rifugio Flaiban-Pacherini (1587 m), ca. 1000 Hm, 6-7 Std.
2. Tag (lange Variante): Rifugio Flaiban-Pacherini – Passo di Suola (1994 m) – Forcella Rua Alta (2144 m) – Forcella Pramaggiore (2295 m) – Rifugio Pordenone (1249 m), 700 Hm auf, 1050 Hm ab, 5-6 Std.
3. Tag (eigene Variante): Rifugio Pordenone – Val Monfalcon di Forni/Bivacco Marchi Granzotto (2152 m) - Forcella Monfalcon di Forni (2309 m) – Rifugio Padova (1287 m), ca. 1000 Hm, ca. 6 Std.
4. Tag (kurze Variante): Rifugio Padova – Forcella Scodavacca (2043 m) – Rifugio Giaf (1400 m); 750 Hm auf, 650 Hm ab, ca. 3 Std.
 
Etappenbeschreibungen mit Varianten-Angaben sind auch in der Toureninfo der vier Hüttenwirte enthalten:

Friulanische-Dolomiten-Rundwanderung-Infoblatt.pdf , 1,1 MB  

 
Karten/Literatur
Tabacco 02 Forni di Sopra Ampezzo Sauris Alta Val Tagliamento, 1:25.000
Helmut Lang: Friaul-Julisch-Venetien. Bergverlag Rother
Franz Hauleitner: Dolomiten Höhenwege 4-7, Bergverlag Rother
Ingrid Pilz: Friulanische Dolomiten & Karnische Alpen, Carinthia Verlag
Evamaria Wecker: Via Alpina Gelber Weg, Bruckmann Verlag
 
Info Friaul-Julisch-Venetien
www.turismo.fvg.it  (englisch, deutsch)